Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie netsteht ein Scheidenpilz?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Shinigami, 9 November 2005.

  1. Shinigami
    Gast
    0
    hallo

    habe zwar vorneweg die suchfunktion benutzt, dennoch irgendwie nix aussagekräftiges gefunden.

    meine frage steht ja im betreff: also wie bzw wodurch entsteht sowas?
     
    #1
    Shinigami, 9 November 2005
  2. vanilla_kiss
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    vergeben und glücklich
    also mein FA hat mir erklärt, wenn die scheide aus irgendwelchen gründen gereizt ist z.b. seife (bei mir lags glaub ich am rasieren) dann können bakterien aus dem darm, die dort notwendigerweise vorhanden sind, sich da breit machen und die vermehren sich dann da und es entsteht ein juckreiz.
    wenn du sowas hast kannst du entweder warten bis es von alleine weg geht, weil es nicht gefährlich ist oder so, allerdings sehr lästig oder dir vom FA creme oder sowas holen.
     
    #2
    vanilla_kiss, 9 November 2005
  3. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Also, Pilze sind eigentlich in kleinem Anteil immer in der Flora der Scheide vorhanden. Das ist völlig normal.

    Außerdem gibt es in der Scheidenflora noch die sogenannten Döderlein oder Milchsäurebakterien. Die spalten Glucose, die in den Zellen der Scheide vorhanden ist und abgegeben wird, zu Milchsäure.
    Diese Milchsäure verhindert, daß sich die Pilze zu stark vermehren können.

    Wird diese empfindliche Flora nun gestört, zum Beispiel durch Antibiotika (die töten nämlich auch die Döderlein-Bakterien ab) kann es zu einer Vermehrung der Pilze kommen.

    Aber auch die Pille (mit denen enthaltenen Östrogenen und Gestagen) kann zu einer Vermehrung des Zuckers in der Scheidenschleimhaut führen. Die Pilze ernähren sich nämlich von dem Zucker und wenn mehr Nahrung vorhanden ist, können sie sich besser vermehren.

    Auch die Schwächung des Immunsystems durch Streß zum Beispiel kann zu einer Vermehrung der Pilze führen, da das Immunsystem diese nicht mehr genügend in Schach halten können.

    Aber auch die Anwendung von falschen Seifen kann die Scheide alkalischer machen und den Pilzen einen besseres Milieu bereiten.
     
    #3
    *lupus*, 9 November 2005
  4. das heißt, dass ich event. nicht nur durch mehrmaliges einnehmen von AB im heurigen jahr sondern auch durchs rasieren den pilz nicht los werde bzw. immer wieder einen bekomm... :grrr:

    und das mit den döderlein. als ich vor ca 4 wochen beim fa war meinte der nach dem abstrich dass er minimale spuren von einem pilz entdeckt und eben auch dass kaum noch diese michlsäurebakterien vorhanden sind. darauf hin bekam ich ne kombipackung gegen den pilz und eine heilsalbe und er riet mir zu joghurttampons und sitzbäder... auf eigeninitiative hab ich mir dann döderlein-med in der apo geholt und das is bis heut nicht wirklich besser...

    ok, ich hab auch von do - mo wieder mal AB genommen und gleich wieder ne kombipackung damit ich nicht schon wieder so nen pilz bekomm.

    jetzt frag ich mich wie lange das wirklich dauert bis die milchsäurebakterien wieder alle da sind und es nicht irgendwann mal am tag anfängt zu jucken und nach ein paar minuten wieder aufhört??
    hatt es sinn wenn ich jetzt nochmal die döderlein-med nimm oder nicht???

    habt ihr Tipps für mich???
     
    #4
    littlesunshine6, 9 November 2005
  5. :winkwink:
     
    #5
    littlesunshine6, 11 November 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - netsteht Scheidenpilz
frida
Aufklärung & Verhütung Forum
1 April 2012
21 Antworten
CaliforniaDream
Aufklärung & Verhütung Forum
5 April 2010
8 Antworten