Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie nimmt man dauerhaft zu?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von tessa88, 18 November 2007.

  1. User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.403
    248
    657
    nicht angegeben
    Bist Du nicht diejenige, die über 1.90 gross ist? Nun, so Sprücche, wie "Bist viel zu dünn" und den ganzen Scheiss:mad: hatte ich mir auch über Jahre anhören müssen, dabei hatte ich in meiner besten Zeit selbst 120kg-Schränke unter den Tisch gefuttert und trotzdem nie ein Gramm zugenommen.
    Ich bin in der Zwischenzeit aber etwas in die Breite gegangen, aber das ist ausschliesslich Muskelmasse, die angesetzt hat.

    Wenn Du beim Sport schlappmachst, solltest Du besser etwas kürzer treten und dann wieder dein normales Programm machen, wenn Du wieder einige kg mehr drauf hast.
    Ich will Dir keine Angst machen, aber es kann sein, dass Dein Wachstum noch nicht ganz abgschlossen ist, und die Kalorien den Weg also dorthin nehmen statt sich als Fettpölsterchen niederzuschlagen.
    Wie auch immer, wenn man auf Teufel komm raus kein Gramm zunimmt, ist das meistens Veranlagung. Der eine nimmt zu, wenn er die Schokolade nur ansieht, andere bleiben dünn, selbst wenn sie nen ganzen Wald verdrücken würden:ratlos:
     
    #21
    User 48403, 19 November 2007
  2. Joppi
    Gast
    0
    Irgendjemand hat es hier bereits erwähnt. Zunehmen ist genau so schwer wie abnehmen. Das erfordert mächtig viel Disziplin in Sachen Ernährung. Allerdings würde ich das in Zusammenhang mit Sport betreiben.

    Viele Leute die sich zu dünn fühlen meinen zwar, dass sie unglaublich viel essen, ob es aber wirklich stimmt, haben die meisten wohl nie überprüft. Wisst ihr denn genau wie viele kcal ihr am Tag braucht und wie viel ihr tatsächlich zu euch nehmt? Das erfordert ungeheuer viel Disziplin, aber wer ernsthaft daran interessiert ist, sollte sich mit dem Thema mal genauer auseinandersetzen. Das Gebiet ist sehr umfassend , sodass ich das hier nicht durchkauen mag. Der Link, der in diesem Thread gepostet wurde scheint wohl hilfreich zu sein (hab nicht draufgeklickt). Denn Bodybuilder wissen, wie man an Masse zulegt.

    Fazit: Einfach nur alles reinhauen und glauben, dass man viel isst bringt bei manchen nichts. Kontrollierte Ernährung bringt da schon weit mehr.
     
    #22
    Joppi, 19 November 2007
  3. User 72261
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    103
    2
    nicht angegeben
    ....
     
    #23
    User 72261, 19 November 2007
  4. Joppi
    Gast
    0
    Off-Topic:

    Deshalb keinen Sport zu machen, finde ich gar nicht gut. Der bringt doch den Stoffwechsel in Schwung und zumindest ich habe dann mehr und "gesünderen" Hunger als ohne Sport.


    Finde ich auch Quatsch und wäre wohl eher als Vorwand keinen machen zu müssen zu verstehen. Genau so "ungut" wäre es, wenn man sich ungesunde Sachen reinstopft, in der Hoffnung dass man zunimmt. Das Zeug ist für dünne Leute genau so ungesund wie für dicke..
     
    #24
    Joppi, 19 November 2007
  5. Gucky
    Gucky (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    279
    101
    0
    Single
    Hatte bis vor ein paar Jährchen auch gutes Untergewicht, hab dann mit Kraftsport und Muskelaufbautraining begonnen und damit ca. 20 kg zugenommen, mein Körper hat sich jetzt aber an den dadurch benötigten Umsatz gewöhnt und da ich im letzten halben Jahr nicht soviel Sport gemacht habe, hat er jetzt etwas am Bauch angesetzt.
    Aber ansonsten war ich davor auch der Typ, der alles essen konnte, ohne das was passiert.

    Aber ich finde trotzdem, dass Leute die von Natur aus sehr schlank sind und bleiben, eine gesündere Ausstrahlung haben als ausgehungerte Models oder sonstige Magersüchtige.
     
    #25
    Gucky, 19 November 2007
  6. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.543
    123
    19
    nicht angegeben
    Ich gehör auch zu der Gruppe, die nicht zunimmt bzw. überhaupt aufpassen muss, nicht bei jedem bisschen Stress oder Frust noch mehr abzunehmen. Ich hab mich damit abgefunden, bei purer Veranlagung lässt sich da eh nichts machen, denke ich. Sportfaul bin ich bereits, bzw. ich gehe nur sehr unregelmässig zum Sport, zunehmen tue ich trotzdem nicht :grin: Ich könnte wohl 10mal täglich zu McDoof und es würde sich nichts ändern. Aber es gibt schlimmere Probleme... :zwinker:
     
    #26
    Samaire, 19 November 2007
  7. User 72261
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    103
    2
    nicht angegeben
    ....
     
    #27
    User 72261, 19 November 2007
  8. User 54360
    Verbringt hier viel Zeit
    212
    103
    1
    nicht angegeben
    ---,
     
    #28
    Zuletzt bearbeitet: 26 September 2015
    User 54360, 19 November 2007
  9. -succubus-
    Verbringt hier viel Zeit
    265
    101
    0
    nicht angegeben
    Um zuzunehmen, würde ich alle Ausdauersportarten weglassen, ich würde eher auf Muskelaufbau setzen z.B. Gewichte und Boxen o.ä..

    Und wie schon erwähnt eine gesunde Ernährung ist auch wichtig aber auch die Pizza muss meiner Meinung nach dabei sein :zwinker:
     
    #29
    -succubus-, 19 November 2007
  10. Butterbrot
    Gast
    0
    hey tessa,

    das problem kenne ich, aber weisst du was. lass es einfach. iss wie dir beliebt, mach sport und der rest kommt mit dem alter :zwinker:
    ich hab mich auch immer total bemüht zuzunehmen, aber wenn der körper nicht will, dann will er nicht. der ganze stress macht dich nur noch 'schwächer'.
    ich hab mich mittlerweilen mit meinem dünnen körper abgefunden und seit ich über 20ig bin, ist das auch scho wesentlich besser. und den jungs gefällts anscheinend. :engel: :schuechte

    mach dir keinen zu grossen kopf du bist doch eine sehr schöne frau und lieber ein bisschen zu wenig, als zu viel. (solange es nicht krankheitsbedingt ist!) ...das wird schon!

    :knuddel:
     
    #30
    Butterbrot, 19 November 2007
  11. tessa88
    tessa88 (29)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    331
    101
    0
    nicht angegeben
    Danke für den Tip, hab es mir mal durchgelesen. Da sind wirklich ein paar gute Sachen mit bei, die für mich auch zutreffen könnten.

    Tja, also da wären:
    -Zum Frühstück 2 Brötchen und eine Schale Haferflocken
    -Irgendwann während der Schule etwa 3-4 belegte Brote sowie ein Apfel und diverses Gemüse, manchmal auch noch zusätzlich ein Joghurt,
    -Nachmittags eigentlich immer 2 Stücke Kuchen
    -Abends was warmes, meistens auch mit Fleisch (also eine vollwertige Mahlzeit, allerdings vor 19 Uhr)
    -Zwischendurch nasche ih eigentlich auch ziemlich viel...:schuechte
    Über den Tag verteilt trinke ich etwa 2 Liter Flüssigkeit. Wie ich finde ist es eigentlich recht viel :ratlos:
     
    #31
    tessa88, 19 November 2007
  12. LiLChicka
    LiLChicka (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    213
    101
    0
    Verlobt
    lol du müsstest mal meinen sehen
    (ist nicht grad hilfreich aber sehr viel anders als deiner)
    -frühstück: ein toast mit nutela oder butter
    -schule: nix
    -nachmittag/mittag:warme mahlzeit(zB sauerbraten^^)
    -abend:brot
    -spät am abend:1tüte chips, salzstangen,kaugumi,schokolade:grin:
    -zum trinken ca 1,5 liter
     
    #32
    LiLChicka, 19 November 2007
  13. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.096
    248
    1.686
    Verheiratet
    Okay, dann stelle ich hier auch mal meinen "Essensplan" von heute rein:


    Morgens: Müsli mit Nüssen, Joghurt und Apfel

    Snack: Fruchtriegel

    Mittags: belegte Brote mit Gouda und Frischkäse

    Abends: ca. 300gr (im Rohzustand) Spaghetti mit Pesto und Cocktailtomaten

    Nachts: ca. eine halbe Tüte Erdnussflips, eine Packung Grissini, Zartbitterschokolade, Nussschokolade

    Flüssigkeit
    : ca. 1,5 l Wasser


    Mhh, ich merke gerade, das ich erst abends richtig zuschlage :schuechte . Über den Tag habe ich kaum Appetit und muss mich regelrecht zum Essen zwingen -meist bin ich auch ziemlich viel unterwegs und zusätzlich gestresst, was mir meist ziemlich auf den Magen schlägt und ich so keinen Hunger verspüre..
     
    #33
    User 15352, 20 November 2007
  14. Joppi
    Gast
    0
    Ich rate jedem dazu Sport zu treiben und rate jedem davon ab sich zuuuu ungesund zu ernähren. Was anderes habe ich nicht geschrieben. Mit meinem Post hatte ich deinem 100% zugestimmt, daher wundert es mich, dass du meinen derart und in jeder Hinsicht missverstanden hast:grin: :grin: :grin: Es ist gut so, wie du es machst.


    Zu den anderen. Also sooo viel, dass ihr unbedingt zunehmen müsstet, esst ihr nicht unbedingt.
     
    #34
    Joppi, 20 November 2007
  15. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.543
    123
    19
    nicht angegeben
    Seh ich auch so.

    Allerdings bringt es herzlich wenig, sich mit Essen vollzustopfen :tongue: Ich ernähre mich seit jeher eher gesund, sprich wenig Fett, Zucker & Co. und zwar schlicht und ergreifend daher, weil ich das nicht mag und auch nicht so gut vertrage. Ich mag leichte, fettarme Kost, figurtechnische Überlegungen sind da grundsätzlich absolut keine dahinter. Aber das hat sicher ein bisschen Einfluss darauf, dass ich nicht zunehme. Nur könnte ich mich gar nicht überwinden, fettiger, schwerer oder massiv mehr zu essen, es ginge gar nicht. Und es bringt ja auch nicht viel. Deshalb meine ich auch: wer aus purer Veranlagung einfach immer sehr schlank war und noch immer sehr schlank ist, der wirds auch bleiben, wird höchstwahrscheinlich nie nennenswert zunehmen, soll sich damit abfinden, sich weiterhin gesund ernähren und dann ist auch alles gut.
     
    #35
    Samaire, 20 November 2007
  16. Joppi
    Gast
    0
    Du hast Recht. Das Ganze hat viel mit Veranlagung zu tun. Und ich mein wir sprechen hier in der Regel nicht von einer schlimmen Krankheit sondern einfach nur von einem Merkmal eines Menschen. Manchen Menschen wären wahrscheinlich froh, wenn sie solche "Probleme" hätten.

    Trotzdem kann ich es auch verstehen, gerade bei den Jungens, wenn man gern ein paar Kilo mehr hätte. Ging mir früher ähnlich. Wenn das der Fall ist, sollte der oben genannte Link mal angeklickt werden. Und selbstverständlich geht es nicht darum, alles mögliche in sich hineinzustopfen :zwinker:
     
    #36
    Joppi, 20 November 2007
  17. Nightaffair
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    101
    0
    nicht angegeben
    Wunderbar, hier finde ich mich ja auch wieder :smile:

    Ich schwanke seit jeher zwischen 68 und 72 Kilo bei > 1,90m. Also die untere Grenze des "Normalgewichts".
    Die doofen Kommentare "Is was, Junge! DU siehst so dünn aus." hängen mir auch zum Hals raus. Aber gegen seine ektomorphen Anlagen kann man nix machen.
    Naja, zumindest habe ich vor reichlich 2 Monaten nur noch 67kg gewogen und fühlte mich richtig unwohl.
    Seit dem zwinge ich mich, täglich etwas mehr zu essen. Sprich 2 x Frühstück, 2 warme Mahlzeiten (Mittag, Abend) und zwischendurch regelmäßig Obst, Nüsse, Cerealien (ohne Milch). 1 x die Woche Pizza (echte Kalorienbombe).
    Außerdem gehe ich nicht mehr joggen, da bekanntlich Cardiotraining dem Zunehmen abträglich ist. Statt dessen mache ich 2 x wöchentlich 40 min Kraftsport (bei Ironsport . de kann man sich einen passenden Trainingsplan generieren).

    Mit der Entwicklung bin ich sehr zufrieden. Ich habe bisher 6 Kilo zugenommen. Das fällt an der Statur nicht großartig auf, aber ich fühle mich wesentlich wohler und meine Körperhaltung hat sich auch gebessert.

    Einen Nachteil hat es. Meine Sachen scheinen mir langsam zu eng zu werden. Aber das ist für mich eine schönes Zeichen :smile:.

    Soweit meine persönlich Kurzgeschichte zum Zunehmen. Vielleicht motiviert sie ja jemanden.
     
    #37
    Nightaffair, 20 November 2007
  18. User 72261
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    103
    2
    nicht angegeben
    ....
     
    #38
    User 72261, 20 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten