Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie reagieren - freund sehr sehr krank?!?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von ironical, 18 März 2008.

  1. ironical
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    Single
    Hallo....ich bin total am Ende.. ein sehr guter freund von mir hat mir etwas anvertraut... , dass er sehr krank is und die ärzte davon ausgehen, dass er nur noch wenige monate zu leben hat...nun... ich bin sowas von überfordert mit der situation...ich weiß nich, wie ich auf seine ängste reagieren soll...ich kann damit überhaupt nicht umgehen und fühl mich total schlecht...ich versage ale freundin.. ich weiß einfach nicht damit umzugehen und weiß nich ihn aufzubauen .....womit?? aber ich möchte so gern helfen, würde alles tun, weiß nur nicht wiee... ich denke allein das für einen dasein ist schonmal unterstützend, aber ich hab das gefühl ihn nichts zu geben ... vllt. kann mir jemand rat geben.......:geknickt:

    lg ironical
     
    #1
    ironical, 18 März 2008
  2. Jakob220357
    0
    Guten Morgen,

    die Situation, in der Du dich hier befindest ist natürlich recht schwierig. Zum Einen möchtest Du ihm helfen, zum Anderen bist Du aber sicherlich eingeschüchtert, weil kaum etwas vor dem Hintergrund der Krankheit bedeutend genug erscheint. Ich nehme an, dass Du ihm schon mitgeteilt hast, wie bestürzt Du bist über seine Krankheit. Ich würde an deiner Stelle versuchen mit Ihm zu sprechen, wie Du Ihm am Besten in der Situation helfen kannst. Vermutlich möchte er weiterhin einen halbwegs normalen Umgang haben oder noch dies oder jenes erleben, wobei dass natürlich davon abhängt, wie mobil er ist und welche Schwierigkeiten noch auf Ihn zukommen. Es ist eher nicht anzunehmen, dass er jetzt von allen Seiten bemitleidet werden möchte. Insofern wird es vermutlich das Beste sein, wenn Du offen auf Ihn zugehst und Ihr noch einige schöne Dinge miteinander macht, vielleicht noch einmal ans Meer fahren oder etwas in der Richtung. Es gibt sicher auch viele Menschen, die sich in dieser Situation eine Liste machen, die Sie dann noch abarbeiten. Für Ihn wird es sicherlich am angenehmsten sein, wenn Du Ihn nicht ständig so behandelst als könnte dieser Moment gerade der Letzte sein. Es werden Ihm sicher sehr viele Gedanken in dieser schweren Zeit durch den Kopf gehen und so wird es das Beste sein, Ihn etwas davon abzulenken. Wenn er das Gespräch sucht, dann sei Ihm ein aufmerksamer Zuhörer. Ängste wirst Du jedoch Ihm wohl kaum nehmen können und die idealen Ratschläge wird wohl keiner in dieser Situation haben.

    Ich kann mir jedoch vorstellen, dass einem der Abschied vom Leben leichter fällt, wenn man das Gefühl hat, Zeit dafür gehabt zu haben, die wichtigsten Dinge zu erledigen. Jeder hat da sicher andere Vorstellungen. Der Eine will noch einen Baum pflanzen, ein Anderer möchte vielleicht noch ein Missverständnis mit einer Person aus der Welt schaffen und wieder ein Anderer möchte noch schnell zu Gott finden. Versuch Ihm also zur Seite zu stehen und hilf Ihm so seine Angelegenheiten in Ordnung zu bringen.

    Da dies ja ein heikles Thema ist, passt ein klassisches Zitat zum Abschluss eigentlich nicht. Ich möchte aber doch wieder mit einem Zitat abschließen und greife so nach einem Ausspruch aus dem Film „Knockin‘ on Heaven‘s Door“ mit Til Schweiger und Jan Josef Liefers in den Hauptrollen. Wer den Film gesehen hat, wird sich erinnern, dass hier ein sehr ähnliches Thema behandelt wird. Relativ am Anfang des Filmes sitzen die beiden ja in der Küche des Spitals und betrinken sich mit Tequila. Das ist kurz nachdem beide erfahren haben, dass sie nur noch wenige Tage zu leben haben. Aus dieser Szene stammt dieses Zitat in der Martin Brest (Til Schweiger) seinem neuen Freund Rudi Wurlitzer (Jan Josef Liefers) versucht zu erklären, was Ihn nach dem Tod erwartet.

    „Weißt Du denn nicht wie das ist, wenn Du in den Himmel kommst? Im Himmel, da reden die über nix anderes, als über das Meer und darüber wie wunder wunderschön es ist. Sie reden über den Sonnenuntergang den sie gesehen haben. Sie reden darüber wie die Sonne blutrot wurde, bevor sie ins Meer eintauchte. Und Sie reden darüber, wie Sie spüren konnten wie die Sonne Ihre Kraft verlor und die Kühle vom Meer heraufzog und das Feuer nur noch in Ihrem Inneren glühte. Und Du, Du kannst nicht mitreden! Du warst ja noch nie da gewesen.“

    Solltest Du den Film noch nicht kennen, guckst Du ihn dir vielleicht einfach mal an. Das Thema wird hier nett aufbereitet und es gibt auch Ansätze, die zum Nachdenken anregen.

    Ich wünsche Dir und deinem guten Freund viel Kraft für diese schwere Zeit. Jakob
     
    #2
    Jakob220357, 18 März 2008
  3. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    darf ich fragen wie alt du bist?

    tatsache ist, das man niemanden retten kann wenn er eine tödliche krankheit hat.

    du kannst nur für ihn da sein und zuhören ... aber auch nur insofern wie du das selber verkraften kannst.
    der tod ist natürlich alles was diesen menschen beschäftigt.
    du solltest aber versuchen das etwas "neutraler" und mit abstand zu betrachten, auch wenn dir das schwer fällt.

    du kannst nichts dafür und das einzige was du ihm anbieten kannst ist für ihn da zu sein, wenn er reden will.
    da musst du selber nichts sagen und wenn du auf seine fragen keine antwort weißt, darfst du auch sagen, das du nicht weißt was du ihm raten oder sagen sollst.
    es ist aber trotzdem ein dialog.
    er setzt sich mit seinem tod auseinander.
    du hörst zu.
    das ist viel und letztlich das einzige was er will.

    du kannst ihn nur insofern unterstützen, das du eben für ihn da bist wenn er jemanden zum reden braucht.
    gleichzeitig wirst du sicherlich nicht die einzige person sein die von seinem schicksal weiß und er wird immer wieder andere leute involvieren, um mit ihnen zu reden und sich irgendwann den/die menschen zu suchen bei dem er sich am besten verstanden fühlt.

    bist du dieser mensch nicht ... sollte dich das nicht traurig machen.
    er ist dir dankbar das du für ihn da bist/warst/sein willst und er weiß das ... hat aber dann jemanden gefunden der ihm geeigneter erscheint ihn zu begleiten.

    wenn dir die last zu schwer ist, dann sage ihm das offen und ehrlich.
    du kannst nur helfen indem du ein zuhörer bist.
    er solllte und wird genauso verständnis für dich und deine gefühle haben.
     
    #3
    User 38494, 18 März 2008
  4. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    hi du.. das tut mir voll leid.

    haarefan hat eigentlich schon ziemlich gute ratschläge gegeben.

    ich denke, du kannst dienem freund jetzt vor allem eines geben: nähe, geborgenheit und ein offenes ohr
    versuch dich nicht zu verstellen, gib ihm nun wärme, lass ihn reden, dränge ihn zu nichts.. selbst wenn es bedeutet 2 stunden einfach nur zu schweigen oder immer und immer wieder über ein thema zu reden.
    in ihm laufen jetzt sicherlich prozesse ab, die du wahrscheinlich nicht nachvollziehen kannst, wohl niemand kann dies, der nicht in der situation steckt.

    ich denke wichtig ist, dass man nicht auf teufel-komm-raus versucht stark zu sein. sei du selbst, weine auch mal, wenn es nciht anders geht. ihm wird das doch sicherlich zeigen, wie nah er dir geht.

    liebe grüße
     
    #4
    User 70315, 18 März 2008
  5. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Oh je, das ist echt ne harte Situation.
    Und völlig verständlich, dass du damit im Moment überfordert bist.

    Wie alt seid ihr beide denn? Weiß es ausser dir denn noch jemand?

    Wie die anderen schon gesagt haben ist wohl am wichtigsten nicht, dass du groß etwas tust, sondern dass du auf ihn eingehst. Sei für ihn da, wenn er reden will oder etwas unternehmen will... Tag und Nacht.

    Sag ihm das auch... sag ihm, dass du jederzeit für ihn da bist und gib ihm einfach das Gefühl das er nicht alleine ist.

    Ich weiß ja nicht was ihm fehlt, aber vielleicht hilft es ihm wenn du zu Arztbesuchen oder Therapien etc mitkommst und er das nicht allein machen muss.

    Vielleicht hat er ja noch irgendwelche Wünsche von denen du weißt? Kannst du evtl etwas davon erfüllen und ihn überraschen?
     
    #5
    User 48246, 18 März 2008
  6. ironical
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    Single
    dankeschön für die ratschläge..zum Alter: ich bin 19 und er 21
    bisher weiß nur ich und sein ihm sehr nahestehender bruder davon... das ding ist, dass er allgemein immer sagt, warum bloß er und warum er so ein sch... leben hat (er hat schon viel durch gemacht, u.a kein kontakt zur familie .....) ..und ich kann ihn darauf nur in den arm nehmen und es folgt schweigen... ich weiß nicht was ich sagen soll... und dann wird geschwiegen und ich denke dann, dass das dann als ein "ja, stimmt..........."von ihm aufgefasst wird, was ich nicht möchte.. :geknickt: .... nur was soll ich sagen.. ..

    eig ist ihm zurzeit sehr sehr wichtig, liebe zu bekommen ... er redet oft davon, dass er so gerne wieder eine freundin hätte, die ihm treu ist und ihm nähe gibt, aber den wunsch kann ich ihm ja leider nicht erfüllen....

    ...naja... ihr habt mir echt geholfen ..danke nochmal
     
    #6
    ironical, 18 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - reagieren freund sehr
deviouz
Kummerkasten Forum
6 Oktober 2016
12 Antworten
celavie
Kummerkasten Forum
12 Juni 2016
5 Antworten
Mandy1234
Kummerkasten Forum
11 August 2015
8 Antworten