Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie richtig Zähneputzen?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von spätzünder, 14 Mai 2009.

  1. spätzünder
    Benutzer gesperrt
    1.337
    0
    95
    Single
    Hallo Leute. Ich bin ehrlich gesagt verwirrt darüber, wie man denn richtig seine Zähne putzt. Ich habe sehr empfindliches Zahnfleisch und bei einem Zahn hat sich das Zahnfleisch ein wenig zurückgebildet.

    Mein früherer Zahnarzt meinte zu mir, das läge daran, dass ich zu stark mit der Bürste aufdrücken würde. Dadurch schrubbe ich mir quasi das Zahnfleisch kaputt.

    Nun bin ich nach meinem Umzug in eine neue Stadt bei einem anderen Zahnarzt. Dieser meinte aber etwas völlig Anderes zu mir: Er sagte, mein Zahnfleisch sei deshab wund und empfindlich, weil ich es zu schwach putze. Dadurch sei mein Zahnfleisch so dunkelrot. Gesundes Zahnfleisch sehe aber hell-rosa aus. Dunkelrotes und empfindliches Zahnfleisch, das schon zu bluten anfängt, wenn man mit einem stumpfen Gegenstand dagegen kommt, sind ein Anzeichen für schwaches Zahnfleisch.

    Wenn ich Pech habe, so der Zahnarzt, würde das Zahnfleisch nach und nach immer weniger durchblutet werden, was dann zum Knochenabbau des Zahnes führen werde.

    Deswegen riet mir dieser Arzt: Ich solle auf jeden Fall stärker das Zahnfleisch putzen, auch wenn es blutet oder schmerzt.

    Was haltet ihr davon? Mein Zahnfleisch blutet nun jedesmal, wenn ich abends Zähne putze. Und es ist ein Krampf, denn es tut schon weh, wenn ich da mit der Bürste schrubbe, und es entzündet sich nach jeder Blutung auch immer regelmäßig.

    Was haltet ihr davon? Soll man eher stark oder eher schwach putzen? Ich meine, das kann doch nicht sein, dass Zahnärzt bezüglich der Stärke des Putzens unterschiedliche Meinungen haben.
     
    #1
    spätzünder, 14 Mai 2009
  2. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    seit wann hast du denn dieses Zahnfleischbluten (handelt es sich jetzt nur um eine Entzündung oder bereits um Parodontose?) und was hat der Arzt sonst noch gesagt oder getan?
    Eventuelle Tiefe der Tasche gemessen? Eine Zahnfleischbehandlung angeraten? Zahnstein oder eventuell weiche Beläge entfernt?

    Ganz wichtig ist die richtige Zahnbürste und wenn du momentan Probleme hast, dann solltest du dir eine zulegen, die weiche Borsten besitzt, aber dennoch die entzündete Stelle -trotz Schmerzen und Bluten- sorgfältig putzen ...feste schrubben ist m. E. nicht notwendig und wurde auch von meinem Zahnarzt abgeraten.
    Vielleicht meinte er mit "fester" Putzen einfach eine gründlichere Reinigung, denn die Plaquebeläge sind voller Bakterien, die das Zahnfleisch angreifen können.

    Und spüle 1x am Tag mit einer Mundspüllösung wie Meridol...das hilft, die Entzündung zu mildern, schützt, hemmt und beugt vor.
     
    #2
    munich-lion, 14 Mai 2009
  3. spätzünder
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.337
    0
    95
    Single
    Also mein Zahnarzt hat mir zu einer PZR geraten, eine Professionelle ZahnReinigung, die aber nicht von der Krankenkasse übernommen wird, sondern die ich selbst mit etwa 50 bis 70 Euro bezahlen müsste.

    Also er meinte ausdrücklich, dass ich auch weiter putzen soll, wenn es blutet. Das Zahnfleischbluten tritt, wie gesagt, nur dann auf, wenn ich fester aufdrücke beim Putzen. Sonst habe ich eigentlich kaum Probleme mit dem Zahnfleisch.
     
    #3
    spätzünder, 14 Mai 2009
  4. BABY_TARZAN_90
    Sehr bekannt hier
    1.610
    198
    526
    Verliebt
    Wie bewegst du die Zahnbürste beim Zähneputzen?
    Fährst du wiw eine Wildsau hin und her?
    Oder - deutlich besser - schön auf und ab und kreisend, Zahn für Zahn?

    Das Zahnfleisch kannst du zusätzlich auch mit dem Finger massieren. Oder eine Munddusche verwenden.
     
    #4
    BABY_TARZAN_90, 14 Mai 2009
  5. spätzünder
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    1.337
    0
    95
    Single
    Genau so.
     
    #5
    spätzünder, 14 Mai 2009
  6. User 54458
    Verbringt hier viel Zeit
    330
    113
    45
    vergeben und glücklich
    Ich halte es für absoluten Quatsch, schon blutendes, kaputtes Zahnfleisch durch noch stärkeres Putzen zu malträtieren. Und den Zahnschmelz kannst Du Dir damit auch kaputtschrubben. Seltsamer ZA, der sowas empfiehlt...
    Eine PZR solltest Du wirklich machen lassen, da gibt es meist eine spezialisierte Prophylaxe-Kraft, die das macht - und die kann Dir auch genau erklären, wie Du richtig putzt. Es lohnt sich, das Geld dafür auszugeben.
    Ansonsten kann ich Dir so eine Schall-Zahnbürste empfehlen - die reinigt sehr gründlich, und damit musst Du überhaupt nicht fest schrubben, sondern die hältst Du quasi bloß dran. Und sie kann auch auf Massage eingestellt werden.
     
    #6
    User 54458, 14 Mai 2009
  7. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    ich hab von der krankenkasse so eine anleitung. dein glück, dass ich das ding vor jahren mal eingescannt habe. :zwinker:
    hier!
     
    #7
    CCFly, 15 Mai 2009
  8. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    hast du noch keine PZR gemacht? dann würde ich dir das auch empfehlen!
     
    #8
    User 18780, 15 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - richtig Zähneputzen
Arsene
Lifestyle & Sport Forum
25 Februar 2016
15 Antworten
Fstacks
Lifestyle & Sport Forum
9 Dezember 2015
13 Antworten
kLeInEz
Lifestyle & Sport Forum
28 Oktober 2012
54 Antworten