Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • darkages
    Benutzer gesperrt
    431
    0
    0
    Single
    4 Juni 2006
    #1

    Wie schüchtern darf sie/er sein?

    Reizt Schüchterheit wirklich?

    ...oder ist das einfach nur nervig? Ich meine jetzt nicht die Schüchternheit an euch, sondern am (neuen) Partner. Geht euch das auf den Wecker?
    Wobei es ja leute geben soll, die auch gerade auf diese verspielte, vielleicht leicht naivliche (?) art abfahren...
     
  • Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.215
    133
    52
    Single
    4 Juni 2006
    #2
    Also wenns mein neuer Partner is, und er nich bald aus seiner "schüchterner" Haut rauskommt, kanns schon bisschen nervig sein. Am Anfang machts nu nix, wennma bisschen zurückhaltender is, is man aber dann zusammen, sollts schon mal bisschen nachlassen.... denn ich habe auch keine Lust an ihm rumzufummeln, ihn zu küssen und immer den anfangan zu machen, da kommt man sich vor als hätte er gar keinen bock.
     
  • User 22358
    User 22358 (30)
    Meistens hier zu finden
    1.651
    133
    51
    Single
    4 Juni 2006
    #3
    da ich selber am anfang sehr schüchtern bin, brauche ich einen mann, der die sache in die hand nimmt. ich würde nie auf die idee kommen einen mann anzusprechen, also wäre ein schücherner mann nichts, denn dann würde ja niewas aus uns werden. aber ein bisschen schüchtern ist schon süßer als einer, der von anfang an den ton angibt.
     
  • thomHH68
    thomHH68 (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    867
    103
    2
    nicht angegeben
    4 Juni 2006
    #4
    Auf jeden Fall nicht schüchterner/introvertierter als ich - sonst wird ja nie was draus...
     
  • Mieze
    Mieze (32)
    Sehr bekannt hier
    5.598
    173
    2
    vergeben und glücklich
    4 Juni 2006
    #5
    War mal 3 Wochen mit nem Schüchternen zusammen, länger hab ichs net ausgehalten :grin:
     
  • Numina
    Numina (30)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    4 Juni 2006
    #6
    Also ich finde das toll.
    Liegt aber wohl daran, dass ich eher dominant bin :grin:
    Hab keine Probleme mit dem Ansprechen...
     
  • OldskoolSeducer
    Verbringt hier viel Zeit
    124
    101
    0
    Single
    4 Juni 2006
    #7
    Bis zu einem gewissen Grad ist es durchaus süß.
    Es kommt auch immer auf die Situation an:
    Wenn man z.B. nur auf der Suche nach einem Urlaubsflirt ist, finde ich Schüchternheit eher störend.
    Ist es aber jemand der einem gefällt und den man als Person kennen lernen möchte, kann es wie gesagt ganz süß sein.

    Aber doch bitte nicht zu viel der Schüchternheit!
     
  • Bowlen
    Bowlen (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.224
    121
    0
    Single
    4 Juni 2006
    #8
    Schüchtern, nicht den ersten Schritt machen zu wollen, darf man ruhig sein (geht mir selber ja auch so), aber wenn der getan ist, dann muss man schon ein paar Worte rausbringen können, sonst hat das Ganze keinen sein.
     
  • Kleine Wolke
    Verbringt hier viel Zeit
    604
    101
    0
    Single
    4 Juni 2006
    #9
    Ich bin selbst verdammt schüchtern, da wäre es etwas schlecht wenn mein Gegenüber das auch wäre.
    Klar, am Anfang sind (meist) beide recht schüchtern, aber wenn er das nicht ablegt hätten wir ein Problem. :tongue:
     
  • starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.261
    121
    2
    nicht angegeben
    4 Juni 2006
    #10
    bis zu einem gewissen grad find ichs ok, aber zu viel davon schon störend.
     
  • Jolle
    Jolle (30)
    Meistens hier zu finden
    2.940
    133
    59
    vergeben und glücklich
    4 Juni 2006
    #11
    So n bisschen Schüchternheit, gerade am Anfang, find ich total ok. Am Anfang bin ich selbst ehr zurückhaltender. Nur im Laufe der Zeit sollte sich das ändern.
     
  • User 37583
    User 37583 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.354
    133
    19
    nicht angegeben
    4 Juni 2006
    #12
    Schüchtern kann super süss sein. Irgendwann sollte aber die Verlegenheit und Schüchternheit fallen ansonsten wird es schnell sehr anstrengend.
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    4 Juni 2006
    #13
    Ja, ich mag das z.B. sehr gern :smile:.
    Und ich fand es sehr schön, dass er sich dann eines Tages doch dazu überwunden hat, seine Schüchternheit beiseite zu schieben.
     
  • Thorey
    Verbringt hier viel Zeit
    469
    101
    1
    offene Beziehung
    4 Juni 2006
    #14
    Oh je, wenn er schüchtern ist dann passiert ja gar nichts! :ratlos:
    Nee, einer muss die Sache schon in die Hand nehmen :grin:
     
  • heartsugar
    heartsugar (33)
    Benutzer gesperrt
    323
    0
    0
    nicht angegeben
    4 Juni 2006
    #15
    Einen Monat lang ...
     
  • medice
    medice (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.257
    123
    10
    vergeben und glücklich
    4 Juni 2006
    #16
    *zustimm*; bin eher schüchtern, aber wenn sich das nicht in kürzerer zeit ändert, dann wird das sowieso nix...
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    4 Juni 2006
    #17
    Ich stehe nicht so auf Schüchternheit. Natürlich ist es in Ordnung, wenn man(n) sich am Anfang der Beziehung noch zurückhält, aber das sollte sich dann doch sehr bald legen.
     
  • AustrianGirl
    0
    4 Juni 2006
    #18
    Ich finde schüchterne Jungs eigentlich ziemlich süß und interessant. Ich bin auch gerne bereit,
    ihm bei allem etwas Zeit zu geben, damit er auftauen kann. Ich würde einen Typen nicht so schnell nur
    aufgrund seiner Schüchternheit verlassen, da ich finde, dass dies genau der falsche Weg ist.

    Er fühlt sich eben sehr unsicher, was er anstellt und deswegen getraut er sich das meist auch gar nicht.
    Gerade dann muss man ihm das Gefühl geben, dass er alles richtig macht, wenn er einmal kurz aus sich heraus
    kommen zu scheint. Wenn seine Partnerin auch schüchtern ist, könnte das ein Problem werden - womöglich
    kommen sie deswegen erst gar nicht zusammen.

    Ich bin nun wirklich nicht sehr sicher und selbstbewusst, dennoch würde ich mich nicht als schüchtern bezeichnen
    und ich denke, dass ein schüchterner Typ eben gerade ein Mädchen braucht, welches man den ersten
    Schritt wagt, dann fühlt er sich vllt. wohler und zieht mit. Zugegeben kann es auch wirklich anstrengend
    werden, dennoch würde ich ihn so schnell nicht fallen lassen, denn dann sucht er doch wieder den Fehler bei sich
    und fühlt sich noch unsicherer... :hmm:
     
  • Bandyt
    Bandyt (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    591
    101
    0
    vergeben und glücklich
    4 Juni 2006
    #19
    Ab und an ist es ja ganz süß, aber ich möchte auch dass meine Freundin mal in bestimmten Situationen die Initiative ergreift und anfängt. Das ist aber bei einer schüchternen Frau eher selten der Fall und deshalb bevorzuge ich eher selbstbewusstere Frauen.
     
  • AustrianGirl
    0
    4 Juni 2006
    #20
    Ja, stimmt, das wäre eigentlich auch mein einzige Sorge bei einem schüchternen Jungen.
    Ich möchte, dass er den dominanten Part beim Sex übernehmen kann, das ich eher devot
    angelegt bin. Und wenn er eben ein schüchterner Typ ist, gibt es auch eine große Chance,
    dass er dies nicht "kann", also sich im Sexleben nur sehr wenig getraut. Am Anfang muss
    ja sowieso noch nicht alles so wild abgehen, dennoch würde mich mit der Zeit etwas fehlen,
    wenn wir immer nur "Blümchensex" vollziehen würden. :hmm:
    Aber ich würde halt wie gesagt versuchen, ihm seine Unsicherheit zu nehmen und zu zeigen,
    dass es sich gut anfühlt, wie er etwas macht. So bekommt er mich der Zeit dann hoffentlich
    Selbstvertrauen und hat keine Angst davor, mal von sich auch die Initiative zu ergreifen.

    ~~~~~

    Ich hab mich witzigerweise vor Kurzem mit einem Freund (selbst ziemlich schüchtern) über
    dieses Thema gequatscht. Da fiel mir dieses Beispiel ein:

    Wenn ein schüchterner Junge mit seiner Freundin einen Film guckt, könnte es sein, dass sie lange einfach
    nur so nebeneinander sitzen. Auch wenn er sich wünscht, mit ihr zu kuscheln und den Arm um sie zu legen,
    getraut er es sich einfach nicht, weil er Angst hat, er könnte etwas falsch machen etc.
    Wenn sie auch der schüchternen Sorte angehört, könnte der nette DVD-Abend sehr kläglich enden. Deswegen
    würde ihm ein Mädel, welches von sich aus den ersten Schritt wagt, gar nicht schlecht tun. Denn diese
    würde dann von sich aus zu ihm rücken und ihren Kopf auf seine Schulter oder Brust legen. Dann gibt er
    seinen Arm um sie und das stellt für ihn dann überhaupt kein großes Problem mehr da. Und mit der Zeit
    wird er dann wohl hoffentlich einsehen, dass das seiner Freundin so gefällt und wird von sich aus sie zu ihm
    holen und kuscheln. :smile:
    (Ich weiß nicht mehr, wie ich nun dazu gekommen bin, diese Geschichte zu erzählen...aber mir war einfach danach. :zwinker: )
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste