Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • 2Moro
    2Moro (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.145
    123
    15
    nicht angegeben
    15 Februar 2008
    #1

    Wie schlimm ist ne Bauchspiegelung??

    Ich muss wahrscheinlich in den Sommerferien ne Bauchspiegeliung machen lassen...
    Hab mir da schon bisschen was im Internet und auch hier direkt durchgelesen.
    Jetzt würd ich gern ein paar Erfahrungsberichte von euch lesen.
    Also, wie lanmge ward ihr im Krankenhaus, hattet ihr große Schmerzen, warum habt ihr ne Bauchspiegelung machen lassen müssen usw.
    Falls mir noch Fragen einfallen, stell ich sie. :zwinker:
    Wäre echt super, wenn ihr bisschen was erzählen würdet, mach mir jetzt schon panik...:geknickt:
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    15 Februar 2008
    #2
    also bauchspiegelung hab ich noch nie gehört. meinst du ne magenspiegelung oder ne darmspiegelung?
     
  • User 48246
    User 48246 (31)
    Sehr bekannt hier
    9.371
    198
    108
    vergeben und glücklich
    15 Februar 2008
    #3
    Bauchspiegelung

    Da wird die Bauchhöhle untersucht und nicht Magen oder Darm :zwinker:
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    15 Februar 2008
    #4
    aha, danke für die aufklärung. :zwinker:
     
  • 2Moro
    2Moro (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.145
    123
    15
    nicht angegeben
    15 Februar 2008
    #5
    Ja, ich meine wirklich BAUCHspiegelung :zwinker:
     
  • starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.261
    121
    2
    nicht angegeben
    15 Februar 2008
    #6
    da du unter vollnarkose sein wirst, wirst du nicht allzu viel spüren :zwinker: ich hatte mal eine, da ich eine zyste an den eierstöcken hatte.
     
  • pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    877
    101
    0
    nicht angegeben
    15 Februar 2008
    #7
    Der postoperative Verlauf (sprich: Beschwerden, Krankenhausaufenthalt, Sportverbot etc.) hängt natürlich stark davon ab, was denn bei der Bauchspiegelung (=Laparoskopie) letzten Endes gemacht wurde, der Begriff "Bauchspiegelung" beschreibt ja eigentlich nur die Art des Zugangs (Stichwort Schlüssellochchirurgie). Da kann alles mögliche gemacht werden, das geht von "nur mal reinkucken" (=explorative Laparoskopie) bis zur ganzen Darmteilentfernungen. Viele kleinere OPs werden fast nur noch laparaskopisch durchgeführt (z.B. Blinddarm, Galle, kleinere Gyn-Sachen wie Zysten etc.).

    Was wird denn bei dir gemacht?

    Grundsätzlich hat man während des Eingriffs keine Schmerzen (Vollnarkose), danach wird man aber wie nach jedem operativen Eingriff schon mit etwas Schmerzen rechnen müssen: Erstens der Wundschmerz, immerhin hat man 2-4 kleine Löcher im Bauch (kann besonders beim Lachen weh tun...). Zweitens wird bei einem solchen Eingriff oft das Bauchfell gereizt, was sich in Rücken- und Schulterschmerzen äußern kann. Außerdem sollte man 2-3 Wochen lang nicht schwer heben und keinen Sport machen, um ein Aufplatzen der Wunden zu verhindern.

    Bei normalem Heilungsverlauf gibt es übrigens nur sehr kleine Narben (pro Loch ca. 1-3 Stiche).

    Die Dauer des Krankenhausaufenthalts richtet sich nach der Art des Eingriffs, generell sind es bei kleineren Eingriffen 1-2 Tage, manchmal wird das auch ambulant durchgeführt.

    Insgesamt ist das also kein Grund, sich Sorgen zu machen; besonder gefährlich ist es nicht und eventuelle Schmerzen hinterher lassen sich durch entsprechende Schmerzmittel gut kontrollieren. Keine Angst :zwinker:
     
  • 2Moro
    2Moro (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.145
    123
    15
    nicht angegeben
    16 Februar 2008
    #8
    Na, die größte Angst hab ich auch eigentlich vor der Diagnose...
    Bei mir besteht der Verdacht auf Endormetiose...
    Und ich hab gehört, dass man Nach der OP AThembeschwerden haben kann... Davor hab ich auch angst.
    Und meine Ärztin meinte auch zu mir, dass man meistens bis zu 3 Tagen im Krankenhaus bleiben muss.

    @starshine:
    Ich meinte auch weniger die Schmerzen BEI der OP als die danach.
     
  • sternschnuppe83
    Verbringt hier viel Zeit
    1.105
    121
    0
    Verheiratet
    16 Februar 2008
    #9
    ....
     
  • starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.261
    121
    2
    nicht angegeben
    16 Februar 2008
    #10
    danach hatte ich keine beschwerden. nur ein komisches gefühl, da ich einen schlauch in der bauchdecke hatte (aber das war auch nur, damit das blut von der zyste abrinnt.)
     
  • 2Moro
    2Moro (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.145
    123
    15
    nicht angegeben
    17 Februar 2008
    #11
    Und nix von Athembeschwerden oder so??
     
  • starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.261
    121
    2
    nicht angegeben
    17 Februar 2008
    #12
    nö, keine atembeschwerden, wieso auch?
     
  • 2Moro
    2Moro (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.145
    123
    15
    nicht angegeben
    17 Februar 2008
    #13
    Hab ich irgendwo gelesen, weil das Gas wohl auf die Lunge drückt und es dann auch nach der OP zu Athembeschwerden kommen kann.
     
  • pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    877
    101
    0
    nicht angegeben
    17 Februar 2008
    #14
    naja atembeschwerden ist so ein unspezifischer begriff. also das heißt in diesem falle bestimmt nicht, dass du keine luft mehr kriegst, keine angst.

    es könnte sein, dass tief luft holen etwas weh tut oder in die schultern zieht. aber mehr net...
     
  • Spiderprincess!
    Verbringt hier viel Zeit
    271
    101
    0
    vergeben und glücklich
    17 Februar 2008
    #15
    Ich hatte eine Laparoskopie wegen meiner Gallensteine. War alles halb so schlimm :smile2: Ich hoffe man kann das damit vergleichen.

    Das tiefe Einatmen war das schlimmste für mich, aber nach einigen Tagen ist das wieder ganz normal :smile: Ich drück dir die Daumen!
     
  • Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.778
    218
    253
    Single
    18 Februar 2008
    #16
    also ich kenn einige mit einer BS... und bei den meisten wars nich so schlimm

    einige waren eine woche krank geschrieben aber die meisten zwei tage später schon wieder arbeiten

    sie haben von einer art druckgefühl erzählt und dass sie sich eben komisch fühlen, aber so richtig von schmerzen hat keine erzählt
     
  • 2Moro
    2Moro (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.145
    123
    15
    nicht angegeben
    18 Februar 2008
    #17
    Danke Leute, ihr macht mir Mut!! :herz:
    Hatte von den Athembeschwerden halt gelesen und, das ich damit sowie so manchmal Probleme habe, hat mich das irgendwie beunruhigt...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste