Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

wie schlimm sind die schmerzen?

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von linda88, 20 April 2007.

  1. linda88
    Verbringt hier viel Zeit
    80
    91
    0
    Single
    hallo zusammen.

    eigentlich habe ich noch nicht intensiv über eine schwangerschaft nachgedacht. jedoch beschäftigt mich das doch ein wenig, denn eine gute bekannte von mir hat vor kurzem entbunden und mir gesagt, dass ich mir das gut überlegen soll mit einem kind. :ratlos: ich habe schon von mehreren gehört, dass die schmerzen sehr stark sein sollen. wie war das bei euch? wie verlief die geburt so?
    mein freund und ich möchten gern später kinder haben. meine mutter hatte einen kaiserschnitt und kann mir daher nicht sehr viel darüber sagen, wie das so ist.
    würde mich über eure erfahrungsberichte freuen.
     
    #1
    linda88, 20 April 2007
  2. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Habe mich mit einer Frau unterhalten die beim ersten Kind eine natürliche Geburt hatte und beim 2. einen Kaiserschnitt, die sagte der Kaiserschnitt war weitaus schlimmer.
    Eine andere sagte auch, dass der Kaiserschnitt bei ihr alles andere als angenehm war, aber in Steisslage ging das bei ihr nicht anders.

    Ich denke es ist bei jeder Frau anders, manche sind Schmerzempfindlich, manche eher weniger.
    Im Zweifel gibt es immernoch die PDA, die nimmt Schmerzen.

    Ich will nach Möglichkeit normal entbinden, das volle Programm.
    Vielleicht gehe ich in die Badewanne, das weiß ich noch nicht.
     
    #2
    User 69081, 20 April 2007
  3. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Ich kann dir leider keinen Erfahrungsbericht geben, da ich kein Kind habe, aber zu dem Kommentar deiner Bekannten kann ich nur sagen: Hör nicht drauf. Eine Geburt ist was individuelles, wie das verläuft und wie du es erlebst, hängt von so vielen Faktoren ab (nicht zuletzt auch von deiner Konstitution, jeder kommt mit Schmerzen anders klar), dass eine einzelne Aussage einer Bekannten da kein Gewicht hat, und für deine persönliche Entscheidung auch keins haben sollte.
     
    #3
    User 4590, 20 April 2007
  4. Mindflayer
    Mindflayer (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    9
    86
    0
    vergeben und glücklich
    hey...
    also ich muss sagen, dass die geburt selbst eigentlich nicht so super schlimm war. habs mir wirklich schlimmer vorgestellt, auch wegen erzählungen von anderen. mir gingen nur die wehen nach einiger zeit tierisch auf die nerven und ich war froh, als die weg waren... ausserdem sind alle schmerzen nach der geburt vergessen, weil du dich einfach nur super doll freust! :smile:

    lieben gruß mindflayer
     
    #4
    Mindflayer, 20 April 2007
  5. hatschii
    hatschii (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    750
    103
    2
    Verheiratet
    ganz einfach: schlimm.

    aber nicht schlimm genug, sonst gäbs ja keine kinder mehr :tongue:
     
    #5
    hatschii, 20 April 2007
  6. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Es gibt ja heutzutage zum Glück auch genug Mittel und Wege um die Schmerzen der Geburt zu erleichtern. :zwinker:
     
    #6
    *lupus*, 21 April 2007
  7. gyurimo
    gyurimo (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    666
    101
    0
    vergeben und glücklich
    milliarden von kindern kamen schon auf die welt. und auch du wirst das überstehen. natürlich sind die schmerzen arg. aber das glück was du dann in den händen hälst lässt sofort alles vergessen.
     
    #7
    gyurimo, 21 April 2007
  8. CrazyJo
    CrazyJo (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    481
    101
    0
    Single
    udnich finde auch,das nur wegen der geburt auf kinder zu verzichten sehr komisch währe!
    kinder hat man ein leben lang und liebt sie ein leben lang!eine geburt geht vorbei!!
     
    #8
    CrazyJo, 21 April 2007
  9. *lupus*
    *lupus* (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.811
    123
    5
    nicht angegeben
    Meine Mutter fand im übrigen die Schmerzen der Nierenkolik nach der Geburt meines Bruder tausendmal schlimmer als die Geburtsschmerzen. Und mein Bruder hatte einen Kopfumfang von 38 cm, was nicht gerade klein ist. :zwinker:

    westfälischer Dickkopf :tongue:
     
    #9
    *lupus*, 21 April 2007
  10. fractured
    fractured (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.571
    121
    1
    Single
    es hat auch vorteile, wenn man kinder geboren hat...

    ne bekannte hatte einen fahrradunfall bei dem sie sich unter anderem die schulter komplett ausgerenkt hat... also wohl richtig mies... aber sie ist dann noch nach hause, hat ihre kinder versorgt und ist dann erst zum arzt, der sie fragte, weshalb sie nicht vor schmerzen ohnmächtig geworden ist.
    sie meinte nur "ich habe 3 kinder geboren, mich kann nichts mehr schocken"

    danach hält man sicherlich mehr aus :grin:
     
    #10
    fractured, 21 April 2007
  11. hatschii
    hatschii (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    750
    103
    2
    Verheiratet
    :eek:

    was einen nicht umbringt...
    naja deswegen gebären auch die frauen, männer würden wohl schon bei den ersten wehen brach liegen :tongue: späßchen

    zuckerschlecken ist es sicher nicht, bissl schiß hab ich auch davor. man hört halt so vieles... aber was solls, nu muss ich durch. es ist da drin und es WIRD da auch wieder raus, so oder so... tjoa. :flennen: :schuechte :drool:
    bleibt nur zu hoffen dass es nix kompliziertes oder son riesenbaby wird...
     
    #11
    hatschii, 21 April 2007
  12. marie-sophie
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    nicht angegeben
    Das hat mir meine Mama auch gesagt :zwinker:

    Ich kann dir diese Frage leider nicht beantworten, aber ich denke mir, dass man sich nicht verrückt machen sollte und sich auf keinen Fall (wenn man schon schwanger ist, oder es sich überlegt schwanger zu werden) diese negativen Erfahrungsberichte angucken soll.
    Die heutige Medizin ist so weit fortgeschritten, dass man die Schmerzen aushalten kann. Früher hatten die Frauen es doch viel schlimmer, heute haben wir es doch viel besser.
     
    #12
    marie-sophie, 21 April 2007
  13. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.897
    398
    4.241
    Verliebt
    Es ist eine von vielen Grenzerfahrungen, die man im Leben macht.

    Es gibt übrigens eine unausgesprochene Regel unter Müttern und Hebammen, die lautet: Nie gegenüber Schwangeren und Frauen die noch nie Geboren haben, über die Schmerzen unter der Geburt zu Reden.:zwinker:

    Die Wahrheit erfährt man von einer Frau auch nur unmittelbar so ca. 24 h nach der Geburt, dann schaltet sich anscheinend ein natürlicher Schutzmechanismus ein und Details verschwimmen gnädig verklärend in der Erinnerung oder den einlullenden Glücksgefühl beim Anblick des Babys.:grin: Sonst wäre die Menscheit auch längst ausgestorben.:grin:

    Wegen starker postnataler Depressionen, hatte ich dieses Glücksgefühl leider nie und die ersten (schönsten) Jahre mit meinen Kindern waren leider für mich schlimmer, als alle Schmerzen der Geburt, weil ich mich, anders als es "Pflicht" ist als Mutter, mich nicht freuen konnte, sondern nur Tag und Nacht ans Sterben dachte:geknickt:.
    Meine Geburten waren heftig aber schnell, aber es hat mehrere Jahre gedauert bis ich diese Depressionen weitestgehend überwunden hatte:geknickt: .
     
    #13
    User 71335, 21 April 2007
  14. Lily87
    Gast
    0
    Meine Kusine starb fast bei der Geburt ihrer Tochter... es gab viele Komplikationen... nun ist die Kleine 6 Jahre alt und sie kann sich immer noch nicht richtig freuen...

    Aber mir macht das mit den Schmerzen kaum Angst... ich werde auf alle Fälle mal Kinder haben, später... vorher muss ich meinen Freund dazu überreden... :grin:
     
    #14
    Lily87, 21 April 2007
  15. Sasmoela
    Sasmoela (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    346
    103
    2
    Verheiratet
    Sagen wir mal so, es ist kein Spaziergang, ein Kind zu bekommen! Aber ich hatte es mir eigentlich noch schlimmer vorgestellt! Mein Sohn kam innerhalb von 6 Std (ab der 1. spürbaren Wehe) komplett ohne Schmerzmittel zur Welt und das mit 56cm; Ku36,5cm; Schulter 40,5cm und 4220g!

    Am Anfang hab ich auch noch versucht gegen die Schmerzen an zu kämpfen, verständlich wenn sie im 1,5 Minuten-Abstand von Beginn an bis zum Schluß kommen, aber irgendwann ist mir klar geworden, daß ich mit und nicht gegen meinen Körper arbeiten darf! Der Knackpunkt war der, als ich verstanden habe, daß ich die Wehen akzeptieren muß und mit ihnen arbeiten, anstatt jedesmal Angst zu bekommen, wenn ich spürte, daß wieder eine kommt! War total weggetreten und unansprechbar, für mich gab es nur noch meinen Körper und mein Kind!

    So hab ich das erlebt und ich "freu" mich schon auf unser 2. Kind!
     
    #15
    Sasmoela, 22 April 2007
  16. Angel312
    Kurz vor Sperre
    749
    0
    0
    Verheiratet
    bist du wieder schwanger?
     
    #16
    Angel312, 22 April 2007
  17. hatschii
    hatschii (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    750
    103
    2
    Verheiratet

    Ich wünschte mir es hätte sich ein bisschen besser rumgesprochen, in meinem Umfeld wurde es irgendwie zu nem Wettkampf-Sport mir die schlimmsten oder aufregendsten Geburtsstorys möglichst originalgetreu zu berichten.

    An dieser Stelle: Danke Mutti, trotz deiner damaligen 18 Lenze und gute 24 Stunden Wehen, vorangegangener Bettlägerigkeit wegen deines gereizten Blinddarm uuunnunddd dem fiesen Patzer beim Dammschnitt haste mich dennoch gesund und fidel herausquetschen können :drool:
    Und Danke Steffi, deine Vergleichsberichte zwischen deinen beiden Mädels ergab für mich: die Wahl zwischen Kaiserschnitt und nat. Geburt ist eigentlich wie die Wahl zwischn Pest und Cholera, aber wenigstens erlebt man die nat. Geburt halbwegs voll anwesend, also doch das "Nadelöer". :tongue:

    Und danke an die andern, mit ihren Steißgeburten, Not-Kaiserschnitten, 3873894 Stunden fiesen Wehen und Beschimpfungen an Mann, Familie und Ärzten.

    Ich freu mich auf den September :grin: :herz: :drool: :tongue: Und ich werde NIE einer erst-schwangeren von den Erlebnissen derart blutig und brutal berichten, ich werde brav lügen: alles supi, total easy...
     
    #17
    hatschii, 22 April 2007
  18. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.897
    398
    4.241
    Verliebt
    Das kann ich im übrigen so unterschreiben,
    habe das bei der 2. Geburt so gemacht und es war viel besser und leichter als bei der ersten, wo ich mich als hilfloses Opfer meiner Wehen empfunden habe.

    Das selbe hilft übrigens auch beim Zahnarzt, nicht krampfhaft dagegen stemmen sondern, zuhören und aktiv dabei sein, die Zeit vergeht wie im Flug und alles ist halb so schlimm.

    @hatschii:
    Nee, lügen brauchst Du nicht, es genügt, nicht alles zu erzählen:zwinker:
     
    #18
    User 71335, 22 April 2007
  19. hatschii
    hatschii (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    750
    103
    2
    Verheiratet
    Och interessant wirds erst wenn man neben den "normalen" Ängsten vor der Geburt zusätzlich ne absolute Panik vor Spritzen in die Adern (katheter, verweiler, blut abnehmen...) hat.
    :eek: :wuerg: :cry:

    Hiillffeeeee
    Bei der Vorstellung son teil in den Handrücken zu bekommen, womöglich sogar nen Tropf am andern Ende... da krieg ich schon Wasser in die Augen.
    Der Blut-Check bei der Routineuntersuchung beim Dok war ne peinliche Nummer: ich klammerte jammernd und flennend wien kleines Kind an meinem Mann, die beiden Männer hatten Mitleid aber fanden das irgendwie auch noch lustig. Einer hielt mich und der andere piekste. :eek:

    Wie soll das dann erst in 5 Monaten werden wenns ans eingemachte geht? :cry:
     
    #19
    hatschii, 22 April 2007
  20. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.897
    398
    4.241
    Verliebt
    Da wird dir das sch....egal sein:grin: :zwinker: .

    Bachblüten Notfall Tropfen könne bei solch unbegründeten Ängsten übrigens auch helfen, geht auch in der Schwangerschaft.
     
    #20
    User 71335, 22 April 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - schlimm schmerzen
WilmaFeuerstein
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
6 Dezember 2009
10 Antworten
zamsi
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
8 März 2008
42 Antworten
Test