Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie schnell manche Leute doch ihre Selbstachtung verlieren, nur um "vergeben" zu sein

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von QoWook, 12 August 2009.

  1. QoWook
    Gast
    0
    Genau dieses sieht und hört man immer wieder. Zwei Menschen lernen sich kennen und gehen eine Beziehung einander ein. Irgendwann kommen die ersten Probleme und man wird von seinem eigenen Partner schlechter behandelt oder aber man lässt sich zu viel gefallen. Andere raten zum Beenden der Beziehung, doch man selbst "schwebt" so in der Liebe/Abhängigkeit des Partners, dass man es einfach überhört.

    Andere hingegen kennen sich grad mal 2 Tage, haben sich vllt. 5 Stunden real gesehen und wohnen 400km auseinander. Sagen dann aber: Ich liebe Dich über alles! Es ist erschreckend wie manche Menschen mit dem Wort LIebe umgehen. Es ist heute scheinbar schon ein Ersatzwort für "hab dich lieb".
     
    #1
    QoWook, 12 August 2009
  2. donmartin
    Gast
    1.903
    Was bedeutet denn für Dich "Liebe"?

    Warum gibt man seine Selbstachtung auf? Zugegeben, es wird schnell etwas gesagt und das Wort wird zu häufig benutzt so dass es nicht mehr so die "Wirkung" hat.

    Ich beurteile aber nicht, wenn ich so etwas bei anderen höre oder sehe, ob es -->ehrlich gemeint ist oder nur so daher gesagt wurde....

    Wenn ich alles vergesse und auch alle Konventionen über Bord werfe, mich aufgebe, opfere, meine Selbstachtung verliere und Dummheiten anstelle....dann isses Liebe von der ich überzeugt bin und in dem Augenblick sage ich es und mir is alles egaaaaal.......
     
    #2
    donmartin, 12 August 2009
  3. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.290
    Single
    Ich finde das nicht ungewöhnlich. Niemand gibt einen eine Garantie, dass sowas Komplexes wie eine Beziehung auf Dauer funktioniert. Erst durch die Beziehung lernt man den Partner insoweit kennen, als das man das einschätzen könnte. Es bleibt also nichts anderes, als die Sache halt auszuprobieren.

    Ferner bin ich persönlich der Ansicht, dass in einigen Fällen einfach verfrüht zur Trennung geraten wird. Trennen sollte man sich nur, wenn es ein Problem gibt, was man nicht lösen kann, denn Trennung an sich ist nicht wirklich eine Lösung für Beziehungsprobleme, da es die Beziehung sprichwörtlich killt.

    Menschen sind - gerade wenn sie unter Emotionen stehen - auch rationalen Argumenten wenig zugetan und natürlich überhört man gutgemeinte Ratschläge, oder findet für sich Rationalisierungen, warum man auf die komischen Leute im Forum, die einen ohnehin nicht kennen und wahrscheinlich selbst alle kaputt sind hören sollte :zwinker:

    Alles keine Kunst.

    Und was den inflationären Gebrauch des Wortes "Liebe" anbelangt: Ich hab mich damit abgefunden, dass das massivst missbraucht wird. Ist womöglich sogar einer der Gründe, warum ich es nicht benutze - ich finde "ich liebe dich" zu "mainstreamig", und suche eigentlich noch immer nach einer originelleren Entgegnung als "Ich dich auch!". :zwinker:

    Letztlich ist es mir egal, solange mir die Leute damit nicht passiv auf den Sack gehen. Ich maße mir an, dass ich rhetorische Liebe von echter mittlerweile unterscheiden, wenngleich ich natürlich auch nicht in die Leute reingucken und getäuscht werden kann.
     
    #3
    Fuchs, 12 August 2009
  4. zickzackbum
    Verbringt hier viel Zeit
    754
    113
    64
    nicht angegeben
    Hi,

    ich muss dir vollkommen zustimmen, dass es viele Beziehungen gibt, bei denen ich denke, dass sich einer der Partner auf irgendeine Art und Weise in seinen Bedürfnissen ziemlich verleugnet oder sich gar erniedrigt, nur um dem Makel des Single-Daseins zu entfliehen.

    Diese Personen lassen sich demütigen und an der Nase herumführen und stecken massiv zurück, während der Partner den Ton angibt.
    Hauptsache man wird vom anderen irgendwie ausgehalten. Ob das die wahre sinnvolle Liebe ist ?
    Ich glaube kaum.
     
    #4
    zickzackbum, 24 September 2009
  5. User 34612
    User 34612 (38)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.980
    vergeben und glücklich
    Ich denke nicht, dass es darum geht, eigene Bedürfnisse zu verleugnen. Ich denke eher, dass man sich den Partner sucht, den man "braucht" und der die eigene Situation sozusagen "spiegelt".
    Das hieße aber, dass man sich in erster Linie um sich selbst Gedanken machen sollte und darum, warum man sich ausgerechnet diesen Partner erwählt hat.
     
    #5
    User 34612, 24 September 2009
  6. ViolaAnn
    ViolaAnn (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    946
    113
    67
    Verheiratet
    Naja dann wirst du dich wohl nun nochmal erschrecken.
    Die Cousine meines Ex Freundes, lernte ihren Freund (evlt. sogar nun Mann?!?) 2006 per Chat (MSN) kennen. Sie haben ganz normal geschreiben und nach 2 Std. schrieb er ihr "ich liebe dich" Nun wirst du denken "So ein Quatsch der hat die nur verarscht" aber so war es nicht.

    Zwei Wochen später ist er gleich zu ihr gezogen. (man beachte sie haben sich davor noch nie real gesehen) Sie ging zur schule, er arbeitete mal hier und mal da und wohnte mit ihr bei ihren Eltern. (onkel von meinem Ex Freund)

    Ende des Jahres wurde sie dann auch schwanger, beendete ihre Schulische Ausbildung. Und bekam dann ihren Sohn! Heute wohnen die beiden bei ihm (sie sind also umgezogen) und Sie lieben sich! Auch wenn man es wohl kaum glauben mag.

    Ich finde man sollte nie voreilig sagen, das man sich nicht nach auch ein paar stunden lieben kann.

    Wenn man sich sicher ist, den Menschen zu lieben ist es egal wann man es sagt oder wie oft man es sagt. Ich finde ein "Ich liebe dich" kann nie genug kommen - bedenke doch mal, niemand weiß wann das leben zu ende ist. deswegen sollte man dem Partner meines Erachtens so oft es geht sagen was man für ihn empfindet. Bevor es zu spät sein könnte.

    oder eben auch wann die Beziehung beendet ist. Ein "ich liebe dich" ist keine Garantie für immer - kann aber selbst nach kurzer zeit gesagt und ernst gemeint sein.

    LG ViolaAnn
     
    #6
    ViolaAnn, 25 September 2009
  7. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    Öhm ja.... was willst du jetzt? (Richtiges Unterforum?)

    Stimmt, manche handeln nach dem Prinzip "Lieber ´ne schlechte Beziehung als gar keine..." (davon gibt ´s auch hier sicher einige) meistens ist das Ganze in meinen Augen ein Fall von niedrigen Selbstbewusstsein.. Heißt aber noch lange nicht, dass ich es auch so mache/ machen muss.
     
    #7
    Fluxo, 25 September 2009
  8. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.684
    598
    7.628
    in einer Beziehung
    ich denke, diese erfahrung aus abhängigkeit, um die beziehung kämpfen und betteln, sich monatelang elend fühlen, immer wieder hoffen und genausooft enttäuscht werden, die müssen die meisten menschen erstmal machen bevor sie schlauer sind.

    ich hab das nen ganzes jahr lang getestet, ich wollts einfach nicht aufgeben. mein verstand sagte schon lange "lass das sein, es macht dich unglücklich", aber nein, ich hab weitergemacht. und die stimme des verstandes wurde immer leiser, ich immer deprimierter, hab kaum mehr geschlafen und keinen gedanken im kopf gehabt ausser der sterbenden beziehung.
    und dann kam das übliche - ich immer eifersüchtiger, er immer freiheitsdurstiger, ich wollt jede sekunde mit ihm verbringen, er wollte freiheit. das steigerte sich immer weiter.
    der punkt, an dem ich das ein oder andere kapiert hab, kam dann, als er für 3 wochen ins militär musste. auf einmal konnt ich wieder an andere dinge denken, konnt mal wieder ungezwungen lachen, bin wieder auf die beine gekommen.
    dann hats zwar trotzdem nochn paar monate gedauert, bis wir das endgültig abgeschlossen hatten, aber immerhin: ich hab draus gelernt. sowas mach ich nie wieder - bin auch jetzt weit davon entfernt, steck sachen locker weg die mich damals gestresst hätten, und verhalt mich eher völlig gegenteilig. und ich bin froh, das hinter mir zu haben.

    lehrgeld bezahlt, nen jahr meines lebens absolut elend verbracht, aber wenigstens hab ich das jetz hinter mir. und ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand, der das einmal richtig durchgemacht hat, nochmal sowas riskiert.
     
    #8
    Nevery, 25 September 2009
  9. User 36171
    Beiträge füllen Bücher
    1.879
    248
    957
    Verheiratet
    Ich stimme grundsätzlich zu, dass man sich niemand so eine Beziehung antun sollte.
    Manche denken vielleicht, keinen Besseren verdient zu haben. Andere denken, es sei normal, eine solche Beziehung zu führen. Oder sie klammern sich daran, dass es irgendwann besser wird. Oder dass manche Zeiten ja doch nicht so schlecht sind.
    Eine Beziehung mit jemanden, den man liebt, gibt keiner leichtfertig auf.

    Im letzten Jahr hatte ich große Probleme mit meinem Freund. Bzw. er hatte Probleme mit sich selbst und ich da mit reingezogen. Er gab teilweise mir die Schuld an allem. Dann, wenn es ihm gut ging, sagte er mir, er würde mich lieben. Wenn es ihm schlecht ging, dann war er sich plötzlich nicht mehr sicher, ob er die Beziehung überhaupt noch will. Er hat mich oft verletzt.
    Aber ich habe ihn so geliebt. Und irgendwann wurde es besser und wir schafften es, unsere Probleme zu verstehen und auch zu lösen. Jetzt sind wir beide sehr glücklich.

    Aber wie weit geht man? Wo ist die Grenze, bis zu der man geht?

    Ich weiß nicht, wie weit ich gegangen wäre. Ich habe nie gebettelt, dass er mir bei mir bleibt. Ich wollte ihn ziehen lassen, trotz des großen Schmerzes. Aber was, wenn er mich nicht verlassen hätte und es dennoch genau so weiter gegangen wäre?
    Ich denke, meine Gefühle wären einfach irgendwann verschwunden... Aber wenn nicht, ich weiß ehrlich nicht, was ich getan hätte, denn ich liebte ihn so sehr. Ich bin mir aber recht sicher, dass ich stark genug gewesen wäre, irgendwann - vielleicht ein bisschen zu spät, aber immerhin - den Schlusstrich zu ziehen.

    Aber ich kann verstehen, dass es schwer ist.
     
    #9
    User 36171, 25 September 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - schnell manche Leute
dieistsie
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 Januar 2006
8 Antworten
madmex
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Juni 2005
17 Antworten
madmex
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Juni 2005
40 Antworten