Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie sicher ist der CCleaner?

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von Hens, 5 März 2008.

  1. Hens
    Hens (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    846
    103
    0
    Verheiratet
    Ich benutze zur Vernichtung von Gebrauchtspuren neuerdings den CCleaner

    Was mich dabei wundert ist die Geschwindigkeit mit denen er Gebrauchtspuren vernichtet.

    53 MB in 34 Sek. nach der Gutmann Methode. :eek:
    Das kommt mir etwas sehr schnell vor. :ratlos:

    Hat jemand ne Ahnung wie sicher dieses Programm wirklich ist?
     
    #1
    Hens, 5 März 2008
  2. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    WEnn man mal nachrechnet, ist das eigentlich ganz OK. Das Tool hat wohl nicht all zu viel zu suchen, da es einfach weiß, wo der Müll liegt, und wie er heißt.

    Dann schaffen heutige Festplatten 70MB/s und mehr zu schreiben, und wenn die Gutmann-Methode alles 35x überschreibt, sind 34 Sekunden für 53 MB eigentlich ein ganz guter Wert.


    Allerdings, für Gutmann muß man eigentlich schon paranoid sein, denn um Dateien endgültig zu vernichten, bedarf es nur einfacher Überschreibung. Danach kann nur noch ein Speziallabor was reißen.
     
    #2
    Event Horizon, 5 März 2008
  3. BadDragon
    BadDragon (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    3
    Single
    Ach was in Zeiten von Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchungen und immer besseren Programmen zur Datenwiederherstellung bleibt einem bald nix anderes mehr über. Lästig ists allerdings, zumindest wenns um ne Menge Daten geht - aber mit Paranoid hat das nix zu tun, find ich :smile:
    Letztlich noch ne alte Festplatte von nem Bekannten bekommen (er wollt die eigentlich bei ebay verticken) na was soll ich sagen? Einmal schnell recovern und er hat sich gewundert woher ich so manche text datei von ihm hatte. Jedenfalls ist er von der "ich verkaufe meine festplatten bei ebay" geschichte entgueltig weg glaub ich :smile: Ab und zu hilft nur schocktherapie :smile:
     
    #3
    BadDragon, 5 März 2008
  4. Hens
    Hens (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    846
    103
    0
    Verheiratet
    Also ich habe es jetzt einfach nur mal so angewandt um zu testen.
    Privat ist mein PC garantiert nicht so interessant, das sich da jemand darum kümmert.

    Auf der Arbeit sieht das da schon anders aus.
    Wenn da etwas vernichtet werden muss, besteht mein Chef auf die sicherste Methode.
    Auch wenn es dabei nicht um Internetdaten geht.
    Aber bei uns fällt da ja einiges anderes an. :schuechte

    Ab und an wird auch der "leere" Speicherplatz überschrieben.
    Das dauert mit dem Eraser aber rasant lange. :geknickt:
    Gibts da auch etwas schnelleres?
     
    #4
    Hens, 5 März 2008
  5. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    @BadDragon:
    du liest nicht richtig. Dein Bekannter hat die Festplatte wohl auch nur ganz normal durch einfaches (vermutlich "schnelles") Formatieren gelöscht, oder auch nur einfach alle Dateien gelöscht. Er hat sie NICHT überschrieben.

    Das können Recovery-Programme wieder hervorholen. Wenn die Dateien jedoch nur ein einziges mal überschrieben wurden, kann dir kein Recovery-Tool die Daten wieder hervorzaubern, weil die Festplatte selbst dazu nicht in der Lage ist. Man muß die Platte öffnen, mit anderen als den verbauten Leseköpfen oder gar ganz anderen Methoden die Oberfläche abtasten, und das ganze meist bei weitaus geringerer Geschwindigkeit,als die Platte üblicherweise hat. Soll heißen: Die Platte ist physikalisch nicht in der Lage, überschriebenes selbst wiederherzustellen, daran ändert auch Software nix.

    Wer Angst hat, eine Festplatte wird vom Ebaykäufer an ne entsprechende Firma gesendet, die für viele hunderter bis tausender die DAten versucht, wiederherzustellen, der braucht sowas wie die Gutenberg-Methode.

    Dank Vorratsdatenspeicherung braucht man keine Beweise mehr auf dem eigenen Rechner. Ob sich die runtergeladenen MP3s noch auf der Platte befinden oder nicht, ist völlig egal.


    Zur letzten Frage: Wie oft überschreibt denn Eraser den freien Speicherplatz? Generell kannst du mit 70MB/s rechnen, die eine Festplatte sp schafft, und wenn 7GB=7.000MB frei sind, dauert das nunmal 100 Sekunden für einen einzigen Schreibvorgang. Da hilft nix, außer den Platz zu belegen ;-)

    WinXP kann übrigens auch den freien Speicherplatz überschreiben, der Befehl
    ciper /W:c: überschreibt den freien Speicherplatz auf c: genau drei mal, das sollte reichen. Macht also 5 Minuten für 7 GB.
     
    #5
    Event Horizon, 5 März 2008
  6. Hens
    Hens (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    846
    103
    0
    Verheiratet
    Eraser hat 5 verschiedene Methoden die Festplatte zu überschreiben.
    Von "nur die ersten und letzten 2KB", bis zu Gutmann.

    Ich nehme meist US DoD 5220-22.M 8-306. E, C und E
    Und das dauert ne gute Stunde bei 100GB
     
    #6
    Hens, 5 März 2008
  7. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hmmm, wenn man das umrechnet, kommt man auf 28MB/s . Wie gesagt, heutige Platten sind 3x so schnell, also wird wohl 3x überschrieben.

    Und einmal gegoogelt, liefert genau das:

    http://www.zdelete.com/dod.htm

    Version E überschreibt dreifach. Windows XP machts mit dem genannten Befehl exakt genauso. Die Version C würde durchaus reichen, und würde die benötigte Zeit auf 1/3 herabsenken.
     
    #7
    Event Horizon, 5 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - sicher CCleaner
chefpilot
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
11 April 2016
11 Antworten
Riot
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
14 Mai 2014
10 Antworten