Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

wie soll ich das hier durchhalten... (lang)

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von WelcomeToDying, 9 Januar 2007.

  1. WelcomeToDying
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    Single
    Hallo liebe Community,

    Sorry für den langen Text, aber irgend jemanden will ich grade mal vermitteln, wie es mir geht...

    derzeit geht’s mir nämlich wieder mal richtig „prächtig“:

    1.Arbeit
    2.Familienprobleme
    3.keine Freundin

    Meine Arbeit bzw. besser gesagt Ausbildung (Elektroniker), ist einfach die Hölle... jeden Tag die gleiche Scheiße... noch nie hat mich der dieser verfluchte Beruf auch nur einen Funken interessiert, doch da mir nix anderes übrig blieb, musste ich diese Stelle annehmen... unter Anderem weil mich dann auch meine Eltern dazu drängten.

    Nach 4 Monaten war ich heute soweit, dass ich mir dachte „jetz schmeißt diese ganze Kacke einfach übern Haufen, was du danach machst weißt du zwar nicht, aber egal“
    Jeden Tag die gleiche, langweilige Kacke, dieser Beruf interessiert mich nicht, hat mich nie interessiert und wird nie mein Interesse wecken können, da Elektrotechnik für mich einer der uninteresantesten und einschläfernsten Bereiche ist, den ich mir vorstellen kann...ein Arbeitskollege, der mich tag täglich ankotzt: ich komm von der Arbeit heim, und die negative Stimmung verbreitet sich über meine ganze Freizeit, da ich schon weiß, morgen geht alles wieder von vorne los... dann endlich mal das lang ersehnte Wochenende, doch nicht mal das kann ich genießen. Denn: Montag alles wieder von vorne, Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat.
    Ich kann mir einfach keine Zukunft in diesem Beruf vorstellen, allein schon weil er mich kein Stückchen interessiert und mir die Arbeit keinen Spaß macht und mich einfach nur ankotzt...

    Meine Kumpels finden ihre Arbeit zumindest „OK“ oder „in Ordnung“, ich kann jedoch nur sagen „sowas von beschissen...“. Grade gabs wieder Streit mitn Vater, von wegen, wenn ich den Beruf auch nur wechseln sollte, werde ich von zuhause rausgeschmissen bla bla bla. Dabei möchte ich doch nur einen ganz stink normalen Beruf als Mechaniker, der mir Spaß macht und für den ich mich halbwegs interessiere. Für den ich sogar noch eine geringere Qualifikation bräuchte.

    Diese Ignoranz meines Vaters widert mich einfach an. Ich sei ja ein „Ahnungsloser“ weil ich mich für Elektrotechnik nicht interessiere, schonmal was davon gehört, dass jeder andere Interessen vertritt? Nein, hat er wohl nicht. Er is ja auch noch drüber verwundert, dass ihn seine eigenen Kinder nicht mögen, kein Wunder wenn man sie schon im Kindesalter schlägt, egal ob mit Stecken, Hundeleine oder sonstwas.

    Nun hab ich keine Ahnung, wie es weiter gehen soll. Ich möchte so gern einen ganz einfach Beruf wie Mechaniker, verdien ich zwar weniger, aber das gefällt mir. Aber nee, sobald ich in der Firma aufhöre, werd ich von daheim rausgeschmissen und bla bla bla.

    Mich kotzt hier alles so dermaßen an, ich möchte einfach weg von hier, diese Familie nie mehr sehen müssen und mein eigenes Leben leben, mit einem normalen Beruf der mir halbwegs Spaß macht, auch wenn ich nicht so gut verdiene. Teilweise erscheint mir Selbstmord ernsthaft (!) sinnvoll, da ich denke, danach wären meine ganzen Probleme einfach weggeblasen. Auf der anderen Seite, gibt es noch so viele Dinge die ich verwirklichen und erleben möchte...

    Aber für die Zukunft seh ich ganz einfach nur schwarz, ich hab keine Aussicht wie es so weiter gehen soll, es ist keinerlei Besserung in Sicht. Und ich werde mich dagegen sträuben, einen Beruf über 50 Jahre auszuüben, der mich nie ein Stückchen interessierte.


    Diese ganze Technik-Kacke da, es interessiert mich nicht. Logisches Denken, Mathe und Physik waren eh IMMER meine Schwächen, von daher durchaus verständlich wenn mir sowas am Arsch vorbei geht.

    Hätte ich doch wenigstens eine Freundin, die ich lieben kann, die mich auch liebt, zu der ich nach diesem grauen Scheißtag gehen kann und abschalten kann, mich entspannen kann, bei jemandem sein kann, der mich liebt, der mir Mut macht, Kraft gibt und mit dem ich gern beisammen bin... Auch das bleibt mir verwährt...

    Ich weiß einfach nicht, wie es hier weitergehen soll in Zukunft, es IST einfach keine Besserung in Sicht, und meinetwegen werde ich nicht zurückschrecken, mich auf die Straße setzen zu lassen...

    Das wollt ich nur mal irgend jemandem erzählen, ich halt das einfach nicht mehr aus...

    Grüße!
     
    #1
    WelcomeToDying, 9 Januar 2007
  2. Megaman
    Verbringt hier viel Zeit
    273
    103
    1
    nicht angegeben
    Hi,

    Ich kann verstehen dass es frustrierend ist, wenn man etwas machen muss, das einem absolut keinen Spaß macht. Kenn ich auch!
    Zudem ist Elektriker eine anspruchsvolle Ausbildung. Es gibt aber 2 Dinge die ich nicht verstehe.

    A: Du willst Mechaniker werden (Industrie-, Kfz- etc.). Da kann doch Elektriker nicht so schlimm sein!?

    B: Deine Eltern. Ich könnte sie verstehen, wenn du z.B. irgend etwas sehr stranges machen würdest. Aber Mechaniker oder Elektriker schenkt sich nicht viel. Warum wollen sie, dass du ausgerechnet Elektriker wirst ?

    Nun, ich habe jetzt nicht rausgelesen wie lange du schon in der Ausbildung bist.

    Ich würde dir zu folgendem raten. Beiß dich durch die Elektriker-Ausbildung durch, und geh dann später in die Richtung Mechatronik!

    Glaub mir. Mein Studium macht mir Spaß, aber es gibt auch Dinge auf die ich absolut keine Lust habe! Da musste halt auch durch. Auch als Mechaniker wird dich manches frusten! Wenn du mal 1 Woche nur mit der Feile gearbeitet hast, weißt du wovon ich rede!

    Alternative wäre, es drauf ankommen zu lassen und zu wechseln.

    Musst du aber wissen. Entweder änderst du deine Einstellung, oder lässt die Ausbildung bleiben.
     
    #2
    Megaman, 9 Januar 2007
  3. WelcomeToDying
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    17
    86
    0
    Single
    es gibt sehr wohl einen Unterschied zwischen Elektrnoker und Mechaniker, als Mechaniker kann ich feilen, bohren, fräsen, an der drehmschine arbeiten etc. als elektroniker, immer nur scheiß kleine bauteile löten, einen haufen physik mist verstehen etc.

    klar wird es beim mechaniker auch dinge geben die mich ankotzen werden, aber die werd ich in kauf nehmen. hab mir ja shconmal die hände wund gefeilt :zwinker:

    Die ausbildung mache ich seit 4 Monaten.

    Naja, ich bräuchte da mal nen Tipp:

    Kann man mit 17 von zuhause ohne wieteres auf die Straße gesetzt werden?

    Wenn ja, wo kann ich dann hin?
     
    #3
    WelcomeToDying, 9 Januar 2007
  4. Megaman
    Verbringt hier viel Zeit
    273
    103
    1
    nicht angegeben
    Ist mir bekannt :zwinker:

    Ich meinte es so, dass es grob in die Richtung geht. Ist ja nicht so, dass du Tierpfleger werden willst, und dann Elektriker werden sollst.

    Ich weiß nicht wie das Verhältnis zu deinen Eltern sonst ist, aber wenn möglich würde ich den Bruch zu den Eltern vermeiden - könntest du bitterst bereuen.
    Ansonsten: Als Azubi hat man glaube ich Anspruch auf Bafög (Zuschuss zum Lebensunterhalt), musst dich mal informieren - für den Fall der Fälle.
     
    #4
    Megaman, 9 Januar 2007
  5. WelcomeToDying
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    17
    86
    0
    Single
    Jou, danke.

    denn in dieser Familie seh ich keine Zukunft mehr... schon seit mehreren Jahren ist hier alles kaputt.

    Es wird Zeit, dass ich sie los werde.

    Aber nur mti dem Ausbildungsgehalt werde ich alleine net weit kommen...

    Ich weiß nicht, wie es dann weitergehen soll...
     
    #5
    WelcomeToDying, 9 Januar 2007
  6. Schulerbible
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    Single
    Wie wäre es wenn Du Dich heimlich ohne Wissen Deiner Eltern mal in ein paar Umliegenden Firmen, ich denke mal Du willst Industriemechniker lernen, bewirbst und erst bei einer Zusage den "alten" Betrieb verläsßt, ich meine damit dann hast Du was in der Hand wobei Du Deine Eltern etwas mehr überzeugen kannst.

    Ich denke mal die sind nur sauer weil Du so ohne weiteres alles hinschmeissen moechtest, ohne Absicherung auf einen anderen Beruf. Ich glaube zwar nicht dass es jetzt noch Lehrstellen gibt, bzw. in den grossen Firmen ist das Auswahlverfahren für das kommende Ausbildungsjahr schon
    längst getroffen, ggf. mal bei kleineren Betrieben anfragen vielleicht geht da noch was oder im schlimmsten Fall nochmal ein Jahr hinhängen und dann haste bestimmt auch genügend Grundlagen fuer ne Lehrzeitverkürzung.

    Deine Eltern wollen sicherlich nur das Beste für Dich, und ich denke mal dass mein Vater damals mit Sicherheit genauso reagiert haette wenn ich den Job einfach so hingeschmissen hätte. Ich war auch jeden Tag noch unglücklicher, schon als ich das Auto morgens auf dem Parkplatz abgestellt habe wollte ich schon nich mehr aber ich habs durchgezogen, und den Job erst mit Bedacht und Absicherung geschmissen und bereue es kein Stück.

    Irgendwie scheinst Du ja erstmal gar nicht zufrieden mit Dir zu sein, schau doch mal dass Du erstmal step by step kleine Sachen geregelt bekommst dann klappt das auch mit der Freundin. Ich schätze Deine innere Unzufriedenheit mit Dir selbst überträgt sich gewissermassen auf Deine Aura, ist Deine Aura schlecht, merken das die Frauen, dann geht sowieso gar nischt.

    Und sich selbst erlösen ist immer der leichtste Weg, sei doch mal stark wenn und gib nicht so schnell auf, mensch, was ist nur aus der JUgend geworden, die verlascht immer mehr. Umbringen kannst Dich ja dann mit 30 oder so immer noch, das hat Zeit .... dann hast Du wenigstens en gescheiten Grund :smile:

    Denk mal drüber nach!
     
    #6
    Schulerbible, 10 Januar 2007
  7. WelcomeToDying
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    17
    86
    0
    Single
    hmm...

    so gehts mir auch - ich steig früh ausm Auto aus und möchte am liebsten gleich wieder umdrehen und heimfahren...

    hast du trotzdem die komplette Ausbildung durchgezogen? wie lange war die?

    und nein, ich bin alles andere als zufrieden mit mir und meinem leben...ob sich das auf die Frauen auswirkt, das weiß ich nicht...

    und nochwas, ich hab ja auch vorerst die lehre solange zu machen, bis ich ne feste ausbildungstelle hab. hab das sogar meiner mutter geasgt, als ich dann fragte, was ein guter grund sei, eine andere arbeit die mir wesentlich mehr spaß macht, nicht anzunehmen, wusste sie nix. meinen vater werd ich das beim nächsten krach auch noch fragen, mal schauen was er darauf antwortet.
     
    #7
    WelcomeToDying, 10 Januar 2007
  8. Schulerbible
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    Single
    Gut, mach das aber provoziere bei dem nächsten Streit nicht so sehr, und steigere Dich vorallem nicht zu sehr hinein, das führt zu nichts ausser zu nem nächsten Streit ..... mit normal reden kommt man meistens weiter.

    Btw. habe meine Lehre durchgezogen und noch weitere 4 Jahre gearbeitet, am Anfang wars ja noch nicht soo schlimm, die Lehre hat wenigstens halbwegs Spaß gemacht.
     
    #8
    Schulerbible, 11 Januar 2007
  9. derunglückliche
    Verbringt hier viel Zeit
    731
    101
    0
    Single
    @Schulerbible
    aber manchmal geht ds normal reden nicht
    weis jetzt nicht wie "extrem" es bei TS ist, aber bei mir geht nichts ums normale, sie wollen alles besser wissen sie wissen was der geeignete beruf für mich ist, was ich machen soll, wie ich leben soll, was ich zu wissen habne soll, /muss.

    kann ich ganz gut verstehen, aber einerseits meinen es die eltern auch gut. Da kannst du dich wenigstens nicht Arbeitssuchend/los bezeichnen sondern du lernst etwas. verdienst ein bischen geld.

    ich verstehe beide seiten eigtl recht gut

    ich wünsche dir auf alle fälle viel viel glück und möge deine Zukunft besser werden!!
     
    #9
    derunglückliche, 11 Januar 2007
  10. WelcomeToDying
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    17
    86
    0
    Single
    nur so zur Berichtserstattung:

    Mein Vater, is sooo ein verdammter Mistkerl! Tut mir leid, is aber so..

    kommt in mein Zimmer, sagt, ich müsste Zinsen auf meinem Konto haben:

    Ich: "auf welchen konto?"

    Er: "na afu deinem Konto bei der Bank"

    Ich: "aufm Sparbuch oder was?"

    Er: lauter ton, aggressiv, schnauzt mich an, nach dem Motto "man is mein Sohn dumm": "JA AUF DEM GIROKONTO BLA BLA!"

    Ich: aufgebracht, ebenfalls lauter Ton "JA DANN SAGS HALT GLEICH!"

    Er: scheinbar außer sich vor Wut "SO EIN ARSCHLOCH... SCHREI MICH NICHT AN, PASS AUF DASS DU VON MIR NCIHT MAL IN DIE FRESSE KRIEGST! verlässt das Zimmer und schlägt Tür zu

    1 Minute späater:

    Tür fliegt auf

    Er: "SCHREI MICH NOCH EIN MAL AN, DANN BLA BLA BLA"

    Ich: unterbricht das Geschwafel "WER HAT DENN MIT DEM SCHREIEN ANGEFANGEN, WENN DUS NET VERTRÄGST ANGESCHRIEHEN ZU WERDEN, DANN SCHREI DU MICH AUCH NET AN!"

    Er: brüllt irgendwas unverständliches vor sich hin, was für ein Arschloch ich sei usw.

    ---------------------------------------------

    ich mein, HALLO? ER is laut geworden, weil er zu dumm is das einfache Wort "Girokonto" zu verwenden. Dann hätte ich sofort gewusst, um was es sich handelt. "dein Konto auf der Bank bla"
    .. ich mein.. ich hab mittlerweile 4 verschiedene Konten auf der Bank, hätte er Girokonto gesagt, hätte ich nicht nachfragen müssen, und dann wird er auch noch umgehend laut und kann dann selbst nix einstecken... klar, austeilen aber nix einstecken können, so war es schon immer mit meinem Vater.... Sowas wie der wundert sich, dass ihn seine 2 Söhne nicht leiden können. Mein Bruder geriet damals auf die schiefe Bahn, anstatt ihm anderweitig zu helfen vno da weg zu kommen, hat er den Prügel ausgepackt.

    Mir ergings nicht anders, ich wollte mal, als ich etwa 9 war, nciht mit auf eine Veranstaltung, dann zerrte er mich mit, brach im Wald nen stecken ab und schlug mir die Oberschenkel grün und blau, dass sie angeschwollen waren.

    Da wundert der sich seit Jahren, wieso ihn seine Söhne net ausstehen können und nicht mit ihm reden wollen...:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes:

    (da gibts übrigens noch mehrere solcher geschichten...)


    Sagt mal, hab nur ich so nen gestörten Vater? Ich zumindest kenne keinen meiner Freunde bei denen es so zugeht...
     
    #10
    WelcomeToDying, 11 Januar 2007
  11. Trinity25
    Trinity25 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    huh das hört sich grade heftigst an. nur leider auch eine nicht allzuseltene Situation in dem Alter.... da gibt sich ein wort das andre und schon kommt so einen streit dabei raus.

    Also zu deinem anfangsbeitrag:

    Ich weiss ja nicht wie es in DE ist aber in österreich gibt es die Möglichkeit eine Lehre als mechatroniker zu machen. da könntest du mechanik und elektronik ja kombiniern und für deinen seelenfrieden und den deiner eltern sorgen. Ich denk mal das wär vielleicht eine ganz aktzeptable lösung für beide seiten???

    Weiters haben wir in österreich durchaus eine gute unterstützung für jungendliche unter 18 um von daheim wegzukommen. Wenn ich dich wäre würd ich mich mal nach Wohnheimen, Betreutem wohnen oder ähnlichem erkundigen. vielleicht gibts ja da ne möglichkeit unterzukommen.


    Ich wünsch dir mal auf alle fälle viel erfolg. und nen tipp .... lass dich ned provoziern und wegen dem job. da solltest du machen was du willst und nicht was deine eltern wollen. und ich denk so einfach ists nicht dass sie dich mit 17 auf die strasse werfen können da du ja noch nicht volljährig bist.

    Ansonsten gibts ja bei euch glaub so ne art familienhelfer oder so??? wende dich doch da mal ans jugendamt und rede mit denen. die sind ja eigentlich dafür zuständig.
     
    #11
    Trinity25, 11 Januar 2007
  12. WelcomeToDying
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    17
    86
    0
    Single
    zum familienhelfer:

    dieser familie kann nicht mehr geholfen werden, ist bereits zuuuu fortgeschritten das Ganze. Ich will das auch gar nicht, schon viel zu viel vorgefallen.

    Mechatroniker gibts bei uns auch, klar, aber ist bei uns nicht sooo angesehen und man muss ne Menge lernen, fast das doppelte vom Elektroniker oder Mechaniker.

    Naja, ich überleg mir, evtl in ne WG zu ziehen oder sowas, nur keine Ahnung wie das da mit der Bezahlung etc. aussieht, es muss ja Miete etc. gezahlt werden. Denk aber, das wäre ne "günstige" Alternative oO
     
    #12
    WelcomeToDying, 11 Januar 2007
  13. Trinity25
    Trinity25 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    hmm naja würd da vielleicht trotzdem mal mich erkundigen. vielleicht können die dir ja weiterhelfen bzgl. wohnmöglichkeit, finanzielle unterstützung usw. ich denk es gibt in DE genauso die möglichkeit vom staat geld zu holen als mietzuschuss wegen ausbildung wie bei uns. hier kriegst z.b. kindergeld und familiebehilfe wenn du in ausbildung bist und ne eigene wohnung hast.

    hmm also in österreich und der schweiz sind mechatroniker sehr angesehene leute und verdienen gutes geld. wie gesagt ich kenn mich da in DE nicht so aus. ich weiss es nur von hier.

    und in österreich kriegst als jugendlicher so ziemlich jegliche unterstützung vom staat und vom jugendamt wenn solche dinge vorfallen in der familie.

    bei uns gibt es ja auch die möglichkeit in ne jugendwg zu ziehn. die wird von nem sozialarbeiter betreut und da wohne so ca. 6 jugendliche zusammen.
     
    #13
    Trinity25, 11 Januar 2007
  14. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Also, meine beste Freundin hatte eine solche Mutter...Da hatte aber das Jugendamt eingegriffen.

    Wär von daher also nicht verkehrt, wenn Du Dich auch ans Jugendamt wenden würdest. Dein Vater hat doch einen an der Klatsche:wuerg: :kopfschue
     
    #14
    User 48403, 12 Januar 2007
  15. Lenwe
    Lenwe (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    288
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hab nen zeimlich langen Post wieder gelöscht, werds dir gleich mal als Pm schreiben...
     
    #15
    Lenwe, 12 Januar 2007
  16. Viktoria
    Viktoria (29)
    kurz vor Sperre
    2.378
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Na das mommt mir doch alles bekannt vor.

    Mein Bruder (17) macht auch seit 4 Monaten eine Ausbildung zum Elektroniker (BASF) ...
    Und das war auch überhaupt nicht sein "Traumberuf" ... er wollte am liebsten zur Polizeit oder zur Bundeswehr. Aber dafür war sein Zeugnis zu schlecht (obwohl er körperlich fitt war, wegen seit 3 Jahren Fitness).
    Aber nach diesem Vorstellungsgespräch wurde er nach 2 Stunden sogar eingestellt. Und so kam er dahin.

    Er will auch überhaupt nicht im Beruf bleiben. Wenn er nach 3 Jahren die Ausbildung zuende hat, will er (glaube ich) auf eine Technikschule gehen, und dort etwas machen, was Elektroniker vorrausgeht.
    Außerdem würde er da gar nicht viel verdienen.

    Bei ihm ist es auch so, daß er erzählt, daß es immer das Selbe ist, was er macht ... auf der Baustelle arbeiten, und dazu fast jeden Tag in eine andere Stadt fahren ... also einen festen Ort gibt es da nicht ...
    Also total begeistert ist er davon auch nicht ...
    Aber im Gegensatz zu mir hat er schon eine Ausbildung :hmm:

    Also ich würde es mir an deiner Stelle überlegen, was du tust.
    Aber wenn es echt nichts für dich sein sollte (was ich vollkommen verstehe), dann würde ich mich doch parallel irgendwie noch bewerben, was dir mehr Spaß macht.
    Und solltest du da Erfolg haben, abspringen.

    Dein Beispiel zeigt auch, daß es schon irgendwie sinnlos ist, eine Ausbildung anzufangen, die einem überhaupt nicht liegt, nur damit man irgendwas hat.
    Damit habe ich gerade auch stark zu kämpfen, weil ich neben meinem Ziel (Arzthelferin) bisher auch keine möglichen Alternativen habe ... ich weiß, das sollte ich, aber es gibt eben nichts ... mit den anderen Berufen würde ich mich wahrscheinlich auch so rumquälen wie du dich gerade ...

    PS: Wegen deinem Vater:
    Mach dir nichts draus. Meiner ist auch so ein Idiot. Weiß Gott wieso.

    Er sagt auch, wenn ich nicht bald eine Ausbildung bekomme, fliege ich von Zuhause raus, weil ich mich angeblich nur "durchschnorre" und auf der Tasche meiner Eltern liege. Dabei bekommen die für mich noch Kindergeld :rolleyes:
    Und dabei bemühe ich mich auch total. Aber er setzt mich nur unter Druck, anstatt mich mal zu ermutigen, was ich echt bräuchte. Ich suche seit 3 Jahren eine Ausbildung.

    Ich soll auch irgendeine Ausbildung machen, aber das kann er vergessen. Das ist sinnlos. Mein Berufsberater hat auch mal gesagt, daß er NIEMANDEN kennt, der eine Ausbildung beendet hat, die er nur notgedrungen angefangen hat.
    Das auch zu deinem Thema. Würde ich ja auch nicht anders machen.

    Auf jeden Fall kann ich dich auch wegen deinem Vater verstehen. Wie gesagt, meiner ist auch so ein Idiot. Nur schreien und unter Druck setzen. Er hilft mir in meiner Situation überhaupt nicht. Keineswegs. Er macht es mir nur schwerer. Er droht mit Rausschmiss. Und das andauernd, daß ich gar nicht mehr hinhöre.

    Mittlerweile sieht es jetzt so aus, daß ich ausziehe und bald mit meinem Freund zusammen eine eigene kleine Wohnung nehme. Bei ihm gibt es auch mehr Stellen als bei mir, und da versuche ich es auch nochmal von vorn. Aufgeben darf und will ich nicht.

    Ich kann mich also in deine Situation echt gut reinversetzen.
     
    #16
    Viktoria, 12 Januar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - durchhalten lang
Spiralnudel
Kummerkasten Forum
12 Januar 2013
9 Antworten
lonesome_wulf
Kummerkasten Forum
30 März 2006
11 Antworten
Glückskätzchen
Kummerkasten Forum
19 Mai 2006
31 Antworten
Test