Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie soll ich es angehn!?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Soul_Reaver, 9 April 2006.

  1. Soul_Reaver
    Verbringt hier viel Zeit
    353
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo an alle,

    ich habe schon öfter das Thema angesprochen das meine Freundin ein Essproblem hat! Ich konnt sie endlich davon überzeugen mit mir zu einem Arzt zu gehen :smile: Jetzt ist meine Frage zu welchem Artzt man mit solchen Problemen geht, erstmal zum normalen Hausartzt oder...?? Ihr ist es sehr sehr peinlich und will nich vor anderen als krnak abgestempelt weden oder so....deswegen bin ich so froh das sie sich überwinden konnt mit mir Hilfe zu suchen....mir fällt das auch nich leicht:kopfschue

    Also nochmal meine Frage: Wie kann ich die Sache angehen, zu welchem Arzt...was macht der Artzt....vielleicht hat von euch schon jemand dieses Verfahren hinter sich oder hat viele Erfahrungen zu diesem Thema! Eas geht darum das sie Fressatacken hat, jedoch nicht erbricht danach....sie fühlt sich einfach schlecht danach! Oft macht sie auch eine radikale Diät....sie nimmt eben dann auch zu....und dann durch die Diät wieder ab....aber das is doch kein Zustand :kopfschue

    Vielen Danke im Vorraus

    euer SR
     
    #1
    Soul_Reaver, 9 April 2006
  2. Soul_Reaver
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    353
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ...will mir keiner einen Rat geben, irgendjemand muss doch schon mal Erfahrungen gesammlt haben in der Richtung :flennen:
     
    #2
    Soul_Reaver, 9 April 2006
  3. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Ich bin kein Experte (war zwar magersüchtig, aber nicht in Behandlung), aber ich finde, der Hausarzt ist immer als erste Anlaufstelle geeignet. Der kann ihr dann sicher sagen, an welchen Spezialisten sie sich am besten wendet und kennt vielleicht einen, der genau auf diese Fressanfälle spezialisiert ist. Von Freundinnen und Bekannten, die Therapien in der Richtung machten, hab ich gehört, dass man dann von Grund auf lernt, sich ein normales Essverhalten anzueignen ... dass man aufgeklärt wird über die körperlichen Folgen, die z.B. radikale Diäten mit sich bringen, dass man Übersichten über gesunde Ernährung erhält und Esspläne, die auf den eigenen Körper angepasst sind. Und man spricht über die anderen Lebensbereiche, damit man analysieren kann, woher dieses Verhalten überhaupt kommt, denn selten geht es ja nur um die Figur, sondern um tiefere psychische Probleme.
     
    #3
    Ginny, 9 April 2006
  4. WOLF359
    WOLF359 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    321
    101
    0
    Single
    geh doch mal zur info stelle deiner krankenkasse
    dagibts auch Tipps
    oder schau mal nach selbsthilfer gruppen
     
    #4
    WOLF359, 10 April 2006
  5. wuschelhase85
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Geh am besten zu einem Allgemeinmediziner, der auch eine Zusatzqualifikation zum Psychotherapeuten hat. Oder zu ihrem normalen Hausarzt, sofern sie genug Vertrauen zu ihm hat.

    Ne gute Freundin von mir war vor 2 Jahren sehr lange in ner Klinik wegen ihrer Essstörungen. Es muss also auf jeden Fall etwas gemacht werden.
     
    #5
    wuschelhase85, 12 April 2006
  6. petite
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    Single
    so wie sich das für mich anhört ist der arzt die beste lösung, ne selbsthilfegruppe "triggert" deine süße womöglich noch zusaätzlich und das ist ja das was du nicht willst. geht sie denn von sich aus zum arzt?
     
    #6
    petite, 12 April 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test