Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie soll ich mit dem Mitleid umgehen?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Donnie_Darko, 20 März 2006.

  1. Donnie_Darko
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    Ich habe öfters und gerade in letzter Zeit das Problem, dass wenn ich mich anderen Leuten öffne und ihnen von meinen Problemen erzähle ¹, ich ihnen förmlich im Gesicht ansehen kann, wie geschockt sie sind.

    Und dann kommt das Mitleid...

    Ich fühle mich dafür schuldig, dass ich anderen meine Lasten aufbürde. Aber es ist doch so korrekt, da auch von dem Gegenüber nachgefragt und gewollt!?

    Das Mitleid, das ich bekomme - irgendwie will ich es nicht. Andererseits will ich erzählt haben und Meinungen hören...

    Benutzt als Abladestelle?

    Off-Topic:
    ¹ eines hier im Forum über sexualisierte Gewalt nachzulesen
     
    #1
    Donnie_Darko, 20 März 2006
  2. Starla
    Gast
    0
    Wie eng ist denn das Verhältnis zu den Leuten, denen Du Dich anvertraust?

    Ich finde, Du kannst ihnen ruhig direkt sagen, dass Du kein Mitleid möchtest, sondern jemanden zum Zuhören brauchst. Manche Leute reagieren auch "geschockt" (man kann nicht immer die wahre Intention erkennen), weil sie das Gefühl haben, dass es von ihnen erwartet wird.
     
    #2
    Starla, 20 März 2006
  3. Jamiro
    Verbringt hier viel Zeit
    575
    103
    0
    nicht angegeben
    Na gut, aber was sagt man schon, wenn man von jemanden erzählt bekommt, welchen schlimmen Erlebnisse er schon hatte. (Hab jetzt deinen Beitrag bzgl. sexuelle Gewalt nicht durchgelesen) Da wird keiner sagen: "Achso, ja scheiße. Möcht ich nicht erleben." Ich würd mal sagen: Wenn die Leute nachfragen und noch nie derartiges gehört haben, sind sie klar geschockt, aber da wirst du nix dran ändern können. Es kommt dadurch schon automatisch ein: "Das tut mir Leid für dich!" und je nachdem wie hilfsbereit der Mensch ist, bietet er dir dann auch noch Unterstützung an bzw. ist die Mitleidsbekundung für ihn lediglich eine Floskel. Anscheinend hast du ja das Bedürfnis dich mitzuteilen und kannst dir kaum eine andere Reaktion erwarten. Wenn's dich echt so sehr stört, musst du gleich am Anfang festlegen, dass du kein Mitleid willst oder am Besten gar nicht erst beginnen zu erzählen. Also musst du lernen, deine Probleme ohne die Hilfe anderer Menschen zu bewältigen. Wenn du zeigst, dass du trotz deiner schlimmen Erfahrungen fest im Leben stehst, wirst du Mittleidsbekundungen nicht mehr so als störend empfinden, wenn sie überhaupt noch kommen.

    Viel Glück!
     
    #3
    Jamiro, 20 März 2006
  4. Lukas16rlp
    Lukas16rlp (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    101
    0
    Single
    ich weiß wie es dir gehen muss, ich kenne das Gefühl.. ihre Blicke. Meine Mathe LK Lehrerin hatte feuchte Augen als ich mit meiner Geschichte fertig war..

    nur 2 Menschen auf dieser Erde kennen meine Geschichte außer mir, meine ex und das Mädchen das ich liebe aber niemals kriegen werde.. heute sind wir sowas wie Freunde die sich lieben, dieses Mädchen und ich, und haben ab und an, wie gerade eben.., stress deswegen

    egal, jedenfalls denke ich du musst mit jemandem reden können und es auch tun, jemandem erzählen wie es dir geht.. chatten find ich da am einfachsten aber nunja, manchmal ist es besser jemanden neben sich zu haben der einfach da ist.

    Mit dem Mitleid.. hm. Ich hasse das Mitleid eigentlich, Mitleid kann ich weder brauchen noch habe ich es nötig.. es ist einfach alles so in meinem Leben gekommen, dafür trägt niemand die Schuld. Wenn die Leute aber dann Anfangen dir mehr als nötig zu helfen und übermäßig nett und freundlich sind .. kann ich das echt nicht mehr haben und sage meist das ich das nicht möchte. Die meisten fühlen sich dann ein wenig vor den Kopf gestoßen, deshalb sollte man von Anfang an sagen das es ok ist, das man Hilfe braucht und sie gerne annimmt, aber das man kein Mitleid will und braucht. Hat sich bis jetzt bei mir als recht gute Möglichkeit erwiesen Mitleid aus dem Weg zu gehen
    übrigends.. ich persöhnlich erzähle niemandem alle Aspekte meiner Geschichte, meist nur die grobe Geschichte.. jemandem richtig alles zu erzählen bedeuted sich zu öffnen und wirklich alles zu sagen, jede facette der Geschichte die Einfluss auf dich nimmt und nahm. Das konnte ich erst bei 2 Menschen .. jede hat mir geholfen und mich verändert, und ist Teil der Geschichte geworden die ich mein Leben nenne.

    Mitleid mag oft gut gemeint sein, aber gleich zu sagen das man es nicht möchte und darauf bestehen ist finde ich das beste.. es zu ertragen oder einfach immer hinzunehmen ist nicht das wofür ichz mich entschieden habe
     
    #4
    Lukas16rlp, 20 März 2006
  5. Bavid Dowie
    Verbringt hier viel Zeit
    141
    103
    18
    vergeben und glücklich
    Ich kenne deine Geschichte nicht, also kann ich ihre "Schock-Wirkung" nicht einschätzen, aber ich denke wenn man etwas zu erzählen hat, was andere Leute schockieren und bei ihnen Mitleid erregen könnte, dann sollte man genau aufpassen wem man was erzählt.
    Verständlich, dass du ein Mitteilungsbedürfnis hast.
    Ich persönlich finde aber nichts schlimmer als Jemanden, der Leuten die er nur flüchtig oder nicht kennt, gleich über intime Details oder Probleme zutextet. Nicht dass ich dir das jetzt vorwerfen will.
    Aber überleg dir gut wem du dich anvertraust. Nur Leute die dir etwas bedeuten (und du ihnen) und die dich auch kennen können dir wirklich sinnvollen Rat geben.
    Leute die du nicht gut kennst reagieren natürlich mit Mitleid. Sie können nicht einschätzen was du von ihnen erwartest. Und wenn du das nicht willst sei ein bischen vorsichtig.
    Wenn du allerdings ein sehr großes Bedürfnis hast zu reden, aber niemanden hast und wirklich sinnvollen Rat suchst, würde ich einen Psychologen vorschlagen. Der weiß wie er zu reagieren hat.
     
    #5
    Bavid Dowie, 21 März 2006
  6. Donnie_Darko
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    194
    101
    0
    Single
    Besten Dank für alle Antworten!

    Ich kenne sie schon länger und sie haben mir auch schon intime Dinge und Probleme von sich erzählt. Dann wäre da noch meine Betreuung - von der kommt aber kein Mitleid. Eher irgendwas anderes, für das mir keine Worte einfallen...

    Ich habe Angst davor, die Leute mit einer solchen Bitte zu verletzen.

    Auch bin ich mir immer noch nicht klar, was ich außer dem Erzählt haben damit bezwecken will... :kopfschue

    Es waren bisher Leute, die mir auch von ihren Problemen erzählten bzw. auch professionelle Hilfe.
     
    #6
    Donnie_Darko, 21 März 2006
  7. Lukas16rlp
    Lukas16rlp (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    101
    0
    Single
    musst du unbedingt mehr erzwecken als deine Seele beruhigt zu haben? Irgendwo stimmt ja dieser "geteiltes Leid ist halbes Leid" Spruch.

    Und du wirst die Leute eher noch damit verletzen wenn du nach Wochen des ertragends irgendwann ausrastest und sagst sie sollen abhauen oder dergleichen weil du das einfach nicht mehr ertragen willst wie sie dich behandeln wegen ihrem Mitleid
     
    #7
    Lukas16rlp, 22 März 2006
  8. matthes
    matthes (34)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    Hi!

    Vielleicht solltest du einfach nur sagen, dass du erstmal ein wenig erzählen möchtest, und dann, wenn es soweit ist, gezielte Fragen stellst (du sagst, dass du Meinungen hören möchtest). Denn ich glaube, es geht dir erstmal darum, Leuten das zu erzählen, was dir widerfahren ist. Die Leute sollen dir zuhören, sich Zeit für dich nehmen! Du möchtest merken, dass sie dich und deine Probleme ernst nehmen.

    Mitleid gehört zum Menschsein dazu. Aber oft ist man als Zuhörer im Prinzip machtlos der Situation ausgesetzt und weiß gar nicht, wie man reagieren soll. Mach den Leuten daher klar, dass sie nichts sagen müssen, wenn sie nicht wissen, was sie sagen sollen! Denn oft hilft das Zuhören an sich schon viel, meist mehr als komische "Ratschläge" oder ohnmächtiges Mitleid.

    Grüße
    matthes

    P.S. Jepp, dies ist ein komischer Ratschlag ;-)
     
    #8
    matthes, 23 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Mitleid umgehen
schuichi
Kummerkasten Forum
2 Juli 2016
24 Antworten
Eleganza
Kummerkasten Forum
16 November 2006
9 Antworten