Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Wie steht ihr zu Stierkämpfen?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 8 Dezember 2007
  1. Stierkämpfe sollten verboten werden!

    89,8%
  2. Stierkämpfe sollten in ihren Ursprungsländern stattfinden!

    6,8%
  3. Stierkämpfe sollten erlaubt und die Stierkampfschule für jedermann, zugänglich gemacht werden!

    3,4%
  • Nekro
    Nekro (36)
    Benutzer gesperrt
    45
    0
    0
    Single
    24 November 2007
    #1

    Wie steht ihr zu Stierkämpfen?

    Hallo,

    wollte hier mal die Umfrage posten,

    wie ihr zu Stierkämpfen, einer alten spanischen Tradition, steht?
    Sollten Stierkämpfe auch hier in Deutschland oder auch in anderen Ländern als "Sportart"/ "Wettkampf" stattfinden, oder sollten sie generell abgeschafft werden und warum?
     
  • kitzi
    Gast
    0
    24 November 2007
    #2
    Verboten!!

    Menschen erfinden Bizarres und nennen es dann Tradition
     
  • Neptun
    Verbringt hier viel Zeit
    540
    103
    2
    Single
    24 November 2007
    #3
    Unnötiger Schwachsinn für Dumme.

    Die Spanier sagen ja, dass ihre Stiere ein schönes Leben haben. Auch wenn das stimmt, was ist denn das für eine Rechtfertigung, das Tier so abzuschlachten?

    Und dass der Matador als Held gefeiert wird.....lächerlich. Es ist doch klar, dass dem Stier keine Chance gegeben wird und man darauf achtet, dass dem Stiertöter keine größeren Gefahren drohen.

    Mein Tipp, wenn man den Stierkampf schon nicht ganz abschaffen will:
    Nur der Matador nackt und ohne Waffen und der Stier! Das wäre gleichberechtigt und ich wäre dann sogar FÜR den Stierkampf :-D.
     
  • Novalis
    Novalis (36)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    24 November 2007
    #4
    Ich freue mich ja immer wieder über die Aufzeichnungen von dem Stier der ins Publikum springt :-D
     
  • Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.925
    133
    57
    Verheiratet
    24 November 2007
    #5
    Das unterschreib ich.
     
  • Flowerlady
    Verbringt hier viel Zeit
    1.275
    123
    1
    vergeben und glücklich
    24 November 2007
    #6
    Ich mag Stierkämpfe...
    ... wenn der Matador ordentlich verletzt wird!!! :angryfire
    Und hier könnte ich auch unterschreiben:
    In Spanien ist's Tradition... wenn die meinen, dass sie es weiterhin brauchen, dann sollen die das machen. Und ich hoffe, dass noch viele der Stiere sich für ihr Leid rächen können.
    Aber hier in Deutschland einführen??? Warum? Wofür? Dann wäre ich doch eher dafür, Gladiatorenkämpfe auf Leben und Tod einzuführen. Wenn DAS dann tatsächlich jemand als "Sportart" machen möchte, dann ist der sich wenigstens bewusst darüber, dass entweder er sterben wird oder sein Gegner :ratlos:
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    24 November 2007
    #7
    Brutal und beknackt.
     
  • roli123
    roli123 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    350
    103
    3
    offene Beziehung
    24 November 2007
    #8
    Stierkämpfe sollten erlaubt sein, aber nur wenn der Matador keine Waffen hat!! Dann ist sichergestellt wer als Sieger aus der Arena geht. Diese verdammte Tierquälerei müßte verboten werden. Leute die sich sowas anschauen finde ich einfach nur pervers!
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.336
    898
    9.197
    Single
    24 November 2007
    #9
    Schnellstens abschaffen!!! :mad:
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    24 November 2007
    #10
    Ich muss zugeben, dass sich mir der Sinn eines Stierkampfes nicht erschließt.
    Im Prinzip kämpfen einige Menschen gegen einen Stier. So weit, so gut. Sie bedienen sich einer Technik, die ihnen zu 95% den Sieg ermöglicht. Ist ja an sich logisch.
    Bleibt die Frage: warum machen sie es? Um sich ihr täglich Fleisch zu verdienen? Glaube ich nicht. Aus sportlichen Gründen? Kann man das Töten eines Tieres als Sport bezeichnen? Zur Demonstration der eigenen Männlichkeit? Ist es besonders männlich, einen Stier mittels ausgeklügelter Methode vom Leben zum Tode zu befördern? Aus Traditionsgründen? Dann könnte man auch nix gegen weibliche Beschneidung sagen.
    Zusammengefasst: es gibt keinen nachvollziehbaren Grund, Stierkämpfe durchzuführen. Es gibt hingegen mehrere gute Gründe, diese Praktik abzulehnen, der beste: Stierkampf ist schlicht eine Form von Tierquälerei, die mit der deutschen Gesetzgebung zB unvereinbar ist. Und der zweitbeste: es handelt sich um eine Art des Vergnügens, die meiner Meinung nach dem Ideal des modernen Menschen fundamental widerspricht: sind wir immer noch so primitiv, dass wir glauben, ein archaisches Geschehen wie öffentliche, ritualisierte Tiertötung erfülle irgend einen positiven Zweck, sei es Darstellugn der eigenen Männlichkeit oder auch nur das Schaffen von Vergnügen?
    Ich hoffe nicht.
     
  • Kronos
    Kronos (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    818
    103
    16
    Single
    24 November 2007
    #11
    Tradition hin oder her...

    Das ist genau so eine bekloppte Tradition wie das sogenannte "Jagdverhalten" der Engländer
    (werde sonst immer beleidigend, wenn ich darauf angesprichen werde oder darüber rede, hier verkenifs ich mir mal).
    Natürlich will ich, obwohl wahrheitsgemäß schon angesprochen wurde, daß es "unnötiger Schwachsinnfür Dumme" ist,
    jetzt nicht soweit gehen und alle Spanier als dämlich bezeichnen, weil sie diesen sogenanten Sport lieben...
    Obwohl...wenn man mal so darüber nachdenkt...warum eigentlich nicht...?

    Dieser Torero wird wie ein Superstar gefeiert, wegen seinem Mut gelobt, Jungfrauen wollen Kinder von ihm,
    weil er so verwegen ist und nur mit einem Degen, einem roten Tuch und einem affigen Kostüm zu diesem riesigen Muskelberg in die Arena steigt. Daß der Stier vorher über mehrere Stunden von den Matadores traktiert und von ihren Speeren verletzt wurde,
    daß er müde wird und aus den - leichten - Wunden blutet, dadurch geschwächt wird, der Kampf also in höchsten Maße unfair ist,
    das übersehen die Spanier gerne...

    Ab und an zeigen die Medien dann Berichte von etwas mißglückten Stierkämpfen, der Sprung des Stiers in die Zuschauerränge wurde schon genannt, einmal verblieb ein Horn an der affigen Montur des Torero und er stand mit nacktem Arsch in der Arena, weil der Stier ihm dieses Clownskostüm wie einen Taucheranzug runter/ausgezogen hat, eine andere Aufzeichnung zeigte einen Torero, der es "richtig" machen wollte und den Stier nah heran kommen ließ; allerdings etwas ZU nah und der Stier hat ihn mit seinem Horn aufgemacht wie eine Konservendose.

    Da muß ich sagen, das hätte ich schon gerne live miterlebt, nur weiß man so etwas ja leider nicht vorher, und es könnte auch kritisch enden, wenn du als Ausländer in einem Stadion voller Spanier jubelst, nachdem ein spanischer Volksheld von seinem eigentlichen Opfer niedergestreckt wurde...

    Naja, lassen wir das lieber...
     
  • Spiderprincess!
    Verbringt hier viel Zeit
    271
    101
    0
    vergeben und glücklich
    24 November 2007
    #12
    Ich bin auch dafür, dass es abgeschafft wird. Es ist ärgerlich :mad:
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    24 November 2007
    #13
    sinnlos, brutal, unnötig.
     
  • User 54458
    Verbringt hier viel Zeit
    337
    113
    45
    vergeben und glücklich
    24 November 2007
    #14
    Abschaffen, da sinnlose Tierquälerei. Schrieb ich auch etwas ausführlicher in Deinem anderen thread. Ich verstehe Deine Faszination für Stierkämpfe nicht, der Du doch lt. Deiner eigenen Aussage sooo tierlieb bist?
    Es gibt sicherlich viele Traditionen, die es wert sind, gepflegt zu werden - aber es gibt aus welche, die gebrochen gehören. Der Stierkampf gehört dazu.
     
  • User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    4.117
    248
    1.699
    Verheiratet
    24 November 2007
    #15
    Grausame Tierquälerei, die abgeschafft gehört :mad: !
     
  • klärchen
    klärchen (36)
    Meistens hier zu finden
    2.768
    133
    66
    nicht angegeben
    24 November 2007
    #16
    verbieten. keine noch so bedeutsame tradition der welt rechtfertigt es, ein lebendes wesen dermaßen zu quälen und zu ermorden.

    es fehlt mir neben dieser rationalen überlegung zusätzlich jedes verständnis dafür, wie man sich das anschauen und dabei freude empfinden kann. schon der gedanke daran tut mir weh.
     
  • Butterbrot
    Gast
    0
    24 November 2007
    #17
    genau :ratlos:
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    24 November 2007
    #18
    Tierquälerei und absolut unmöglich. Gehört verboten. Mir fehlt jedes Verständnis schon für die Menschen, die sich sowas angucken können!!!
     
  • diemaus2006
    Verbringt hier viel Zeit
    1.563
    121
    0
    Single
    25 November 2007
    #19
    Stierkämpfe sollten verboten werden!
    Einfach nur Tierquälerrei :angryfire :angryfire :angryfire :angryfire :angryfire
     
  • Aurinia
    Aurinia (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.190
    123
    2
    Single
    25 November 2007
    #20
    Ich seh das genauso!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste