Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie steht ihr zum Thema Abtreibung?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von sweety5983, 27 August 2003.

  1. sweety5983
    sweety5983 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    462
    101
    0
    Verheiratet
    Ich würde gern mal wissen, wie ihr zum Thema Abtreibung steht. Würdet ihr auch selber abtreiben?

    Meine Meinung ist geteilt zu diesem Thema. Würde selber nie abtreiben, könnte das nicht. Ist doch mein eigenes Fleisch und Blut.
    Kann aber auch Frauen, die abtreiben, z.B. nach ner Vergewaltigung, zu jung, zur Zeit keine Zukunftsperspektive oder schon mehrere Kinder...

    Reagiere nur auf Frauen allergisch, die meinen sie müsten nicht verhüten und meinen dann, wenn sie dann halt schwanger werden treiben sie einfach ab und das auch mehrmals hinter einander.
     
    #1
    sweety5983, 27 August 2003
  2. Chilly
    Chilly (34)
    Benutzer gesperrt
    1.230
    0
    1
    nicht angegeben
    Klar würde abtreiben, wenn es mal passieren sollte (aber es passiert garantiert nicht!!!)!

    Sehe da auch kein Problem drin, in der Phase wo das Kind (bzw der Zellhaufen) da ist bekommt es nix mit!
     
    #2
    Chilly, 27 August 2003
  3. Schnuckl20
    Schnuckl20 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    593
    103
    2
    nicht angegeben
    Oh je, ich glaub da gehts rund bei dieser Frage :grin:

    Spontan gesagt, ich denke ich würde abtreiben wenn ich in einer Sitation wäre, wo ich absolut kein Kind brauchen könnte.

    Aber wie ich wirklich drauf reagieren würde - das kann ich so nicht sagen.

    Im Moment sehe ich es auch eher so dass es nicht ein Mensch ist, sondern "nur" ein Zellgewebe.

    Aber wie gesagt - keine Ahnung was ich wirklich machen würde wenns drauf ankommt.
     
    #3
    Schnuckl20, 27 August 2003
  4. ich bin für abtreibung.
     
    #4
    Claustrophobic, 27 August 2003
  5. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin dagegen - von Ausnahmen wie Gefahr für Leib & Leben der Mutter bzw. des Kindes und Vergewaltigung abgesehen.

    Wer Sex haben will muss sich auch bewusst sein dass er damit die Verantwortung für eine etwaige Schwangerschaft übernimmt und sich dieser nicht einfach durch Mord (ja, meiner Meinung nach ist Abtreibung Mord, auch wenn dies nicht zwingend der Definition des StgB entspricht) entziehen.
    Wer nicht bereit ist die Verantwortung zu übernehmen darf halt keinen Sex haben.
     
    #5
    Mr. Poldi, 27 August 2003
  6. also bist du nicht bereit, oder wie ist das jetzt zu verstehn :engel:
     
    #6
    Claustrophobic, 27 August 2003
  7. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Jep. Und wo ist das Problem?
     
    #7
    Mr. Poldi, 27 August 2003
  8. Since1887
    Gast
    0
    Ich finde Abtreibung auch ok wenn es dafür Gründe gibt. Aber man sollte nicht sagen ach mit der Verhütung nehme ich das nicht so genau und wenn es dann passiert treibe ich ab sowas würde ich nicht ok finden.


    Aber wie gedagt ich bin für Abtreibung
     
    #8
    Since1887, 27 August 2003
  9. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Von meinem jetzigen Standpunkt her würde ich abtreiben - weiß allerdings nicht, wie ich reagieren würde, wenn ich wirklich in die Situation kommen würde.

    Ich halte Abtreibung auf jeden Fall nicht für Mord.
     
    #9
    MooonLight, 27 August 2003
  10. Unicorn
    Unicorn (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    361
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Jein. :rolleyes:
    Auf der einen Seite würde ich z.B. zum jetzigen Zeitpunkt absolut kein Kind wollen - stehe gerade zwischen Abi und Studium...
    Aber abtreiben könnte ich mit ziemlicher Sicherheit nicht. Ich könnte kein Lebewesen töten, nur weil es mir gerade nicht in den Kram passt... allerdings käme ich in arge Konflikte mit mir selbst, wenn ich irgendwann vergewaltigt würde und danach schwanger wäre - einerseits würde ich kein Leben vernichten wollen, andererseits könnte ich wahrscheinlich dieses Kind, dessen Vater ich dann wohl hassen würde wie keinen anderen Menschen, nicht so annehmen wie ein in Liebe entstandenes.
    Vielleicht dann zur Adoption freigeben... ich weiß es nicht.

    Das sieht mein Freund ganz ähnlich - und durch seine Sicht hat sich auch meine etwas geändert. Früher hätte ich eher gesagt "Ja, ich würde abtreiben." Und es ist gut, dass es zu diesem Thema so verschiedene Ansichten gibt, finde ich. :smile:

    Liebe Grüße vom Fabeltier, dass über dieses Thema sicherlich noch die eine oder andere Stunde nachdenken wird...
     
    #10
    Unicorn, 28 August 2003
  11. relevantz
    Gast
    0
    mmmh, das ist eine der fragen, die ich eigentlich gar nicht beantworten mag, weil sie sehr heikel sind, aber ich dreh mir schnell mal n zigarettchen und dann gehts los

    thema abtreibung:
    ich finde bei einer vergewaltigung das thema abtreibung völlig in ordnung und auch verständlich... aber das ist ja eh die meinung der meisten.
    ich finde eine frau sollte selbst für sich entscheiden, ob sie nun abtreiben möchte, oder nicht. wenn sie nicht verhütet und sich somit der gefahr aussetzt ein kind zu erzeugen (mit ihrem mann/freund usw.) , soll sie eben abtreiben. ich meine ich persönlich würde nicht abtreiben, weil ich mir nichts anderes sehnlicher wünsche als ein kind, aber wenn sie es nicht will ist es doch besser abzutreiben, als irgendein kinderheim zu sehen, indem kinder drin wohnen, deren eltern sie nicht wollten, weil sie nicht abtreiben wollten.
    ich meine, ihr wollt, dass die frauen verantwortung übernehmen, dann ist eine abtreibung auch schon eine grosse verantwortung dem ungeborenen gegenüber. denn stell dir vor, du lebst, man erzählt dir, deine mum wollte dich nicht, deshalb wirst du von einer familie in die nächste geschoben... also toll stelle ich mir das nicht vor. oder stell dir mal vor, du bist nicht gewollt und deine eltern behandeln dich deswegen wie den letzten dreck, dann wäre wol eine abtreibung sinnvoller gewesen, sorry, wenn ich das hier so sagen muss, aber es ist eben meine meinung !
    mittlerweile kann man ja anhand der fruchtwasseruntersuchung feststellen, ob das ind gesund ist, oder nicht, viele eltern würden mit dem druck, eines nicht gesunden kindes nicht zurechtkommen, da ist eine abtreibung auch nicht fehl am platz.
    das ist meine meinung, und ich weiss, ich werde jetzt viel stress zu lesen bekommen, aber man hat mich nach meiner meinung gefragt, also schreibe ich diese auch frei heraus !
    ich selbst würde nicht abtreiben, weil ich viel zu viel angst hätte, es könnte etwas schief gehen dabei und dann könnte ich später nie wieder kinder bekommen, oder so.
    nee danke.
     
    #11
    relevantz, 28 August 2003
  12. twinkeling-star
    Sehr bekannt hier
    1.567
    168
    269
    Single
    für mich käme generell abtreibung nicht mehr in frage, wenn ich jetzt von meinem freund schwanger werden sollte, dann bitte, dann stehe ich auch dazu! gut es gibt ausnahmen, vergewaltigung, meine gesundheit würde eine schwangerschaft nicht verkraften oder ein schwerstbehindertes kind, wo feststeht, das es nur unter qualen leben würde!

    die abtreibung generell abzuschaffen, halte ich für falsch!
    aber wenn frauen oder mädchen zu dämlich sind zu verhüten, dann sollte man denen eine abtreibung verbeiten. so nach dem motto 17 und schon 2 kinder und schon wieder schwanger und wenn dann gefragt wird, ob sie verhütet haben und sie grinsend nein sagen!

    wer sex hat muß auch die konsequenzen dafür tragen können. gut es gibt ausnahemen, wo die Pille zb versagt, ausgenommen ich-hab-sie-erbrochen ich-hatte-durchfall ich-hab-sie-vergessen ich-mußte-antibiotika-nehmen etc pillenkinder, da kann ich es vielleicht auch noch verstehen.

    als ich meine ausbildung noch nciht fertig hatte habe ich auch gesagt, wenn ich jetzt schwanger werde, treibe ich ab, aber ich glaube ich hätte es niemals tun können. mittlerweile bin ich etwas älter, habe den richtigen partner, stecke zwar im studium, aber ich würde es auf jeden fall behalten.
     
    #12
    twinkeling-star, 28 August 2003
  13. succubi
    Gast
    0
    das thema gab's zwar auch schon 624x, aber gut...

    eins vorweg: es gibt keinen fall wo die Pille versagt hat - es gibt nur fälle wo die frauen nicht mitgedacht haben und die pille durch anwendungsfehler "versagt" hat.

    ich bin grundsätzlich gegen abtreibung, da ich es als mord anseh und punkt. naturwissenschaftlich gesehen is das kein zellhaufen, sondern schon ein menschliches wesen - egal was sich da manche frauen einreden wollen. sobald die eizelle und die samenzelle miteinander verschmelzen, is quasi ein neuer mensch "geboren".
    der fötus (NICHT der zellhaufen!) hat schon ab dem 28. tag nerven im gesichtsbereich und alle organsysteme sind schon angelegt. ab der 6. woche hat er auch nerven in den händen. d.h. der kleine zwerg kriegt das sehr wohl mit und hat todesangst und spürt den schmerz bei einer abtreibung.

    die leute die für die abtreibung sind, sollen von mir aus dieser meinung sein - aber sie sollten net verdrängen, dass das schon ein kleiner mensch mit gefühlen is. - auch wenn er noch nicht schrein kann und noch nicht aussieht wie ein mensch.


    es gibt bestimmte fälle in denen ich eine abtreibung billigen würd, zB wenn das kind schwerst behindert is (geistig und/oder körperlich) oder wenn das leben der mutter aufm spiel stehen würd - sprich das es sicher wär, dass die mutter in lebensgefahr is wenn sie das kind austrägt.

    ich selber bin jetzt auf dem standpunkt, dass ich ein kind austragen würd. aber naja, ich hab nicht vor da irgendwas bei der Verhütung zu vergeigen, also is die chance mehr als gering das ich in eine ungewollte schwangerschaft reintapp.
     
    #13
    succubi, 28 August 2003
  14. Hexe25
    Hexe25 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.114
    121
    1
    in einer Beziehung
    Ich bin gegen Abtreibung und würde es auch niemals machen.

    Wenn ich immer wieder sehen wie Frauen einfach so abtreiben als wenn es das Normalste auf der Welt wäre könnte ich ausflippen!
    Das ist ein schwerer Eingriff und kann auch böse Folgen haben.

    Also wenn man kein Kind haben möchte sollte man immer verhüten. Denn wenn man Sex hat muss man auch damit rechnen, dass es trotz Verhütung (vielleicht durch Fehler usw.) passieren kann, dass man schwanger wird.

    Hexe
     
    #14
    Hexe25, 28 August 2003
  15. Tropical_Night
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    1
    vergeben und glücklich
    ich bin eigentlich neutraler meinung... hört sich doof an, aber ist so... es gibt gute gründe, warum ein mensch abtreibt (schwangerschaft durch vergewaltigung, baby ist behindert, man ist zu jung) aber es gibt auch gründe, warum man es sicher behalten kann und es auch 'durchbringt'. heute helfen die ämter (sozialämter, etc.) meistens via geldzuschuss, damit man ein kind durchbringt, wenn man noch jung ist. oder man kann es auch austragen und zur adoption freigeben... gibt genug menschen, welche kinder wünschen, aber selber keine kriegen können...
    was ich verabscheue, sind die menschen, welche zu faul zur verhütung sind und dann hoppala einfach abtreiben und daraus nichts lernen...
    die pille ist nicht 100%ig sicher, sonder nur 99.999 irgendwas. also da gibts ein 0.0...1 prozent, welches dadurch schwanger werden kann, und die kann dann halt nichts dafür, auch wenn sie die pille gewissenhaft genommen hat.
    aber heute wird man nicht mehr so schnell schwanger, so viele verhütungsmethoden wie es gibt...
    ich selber würde austragen... sag ich jetzt... wenn ich schwanger wäre, würds vielleicht anders aussehen. kommt dann drauf an, in welcher situation ich bin!
     
    #15
    Tropical_Night, 28 August 2003
  16. succubi
    Gast
    0
    und das is die absicherung - denn wenn die pillen-entwickler sagen würden, dass die pille 100%ig sicher is, dann würden sie sich selber ein ei legen. und diese 0,001 prozent sind eben auf anwendungsfehler zurückzuführen.
     
    #16
    succubi, 28 August 2003
  17. texx
    Verbringt hier viel Zeit
    1.064
    123
    1
    Single
    In manchen Situationen (Vergewaltigung, etc.) ist eine Abtreibung sicherlich vollkommen in Ordnung. Ich kann allerdings Menschen nicht verstehen, die Abtreibung als eine Art "nachträgliche Verhütung" ansehen. Das widerstrebt mir zutiefst. Sicher gibt es auch Fälle, in denen das Verhütungsmittel versagt. Da kann ich dann in Einzelfällen ( z.B. die Mutter ist erst 14 etc.) eine Abtreibung schon verstehen, wobei ich das eher nicht befürworten würde. Komischerweise hört man immer wieder von Fällen, bei denen die Verhütungsmittel mehrmals "versagt" haben und die dann einfach abgetrieben haben. In diesen Fällen zweifle ich allerdings weniger an der Zuverlässigkeit des gewählten Verhütungsmittels als an der Intelligenz der Beteiligten.
    Fazit: Abtreibung nicht generell nein, aber nur in Ausnahmesituationen.
     
    #17
    texx, 28 August 2003
  18. sunny2906
    sunny2906 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    318
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hmmm...ich würde nicht abtreiben wenn ich wissen würde,dass das kind gesund ist. wenn ich wüsste das mein kind behindert wird und sich nicht selber ernähren kann etc. dann würde ich es dem kind zu liebe tun. da man das schon in den ersten wochen untersuchen lassen kann finde ich meine meinung dazu recht human.
     
    #18
    sunny2906, 28 August 2003
  19. succubi
    Gast
    0
    ehrlich gesagt würd ich in diesem fall auch an mich selbst denken... wenn das kind nie selbständig leben könnte, würd ich mich auch dagegen entscheiden. schließlich wär ich es die sich die meiste zeit drum kümmern müsste... und in irgendein heim würd ich es auch nicht geben wollen, wo sich fremde drum kümmern.
    und ich bin der meinung, dass ich nicht in der lage wär mich mein leben lang um ein schwerstbehindertes kind zu kümmern. egoismus is nicht grad eine eigenschaft die auf mich zutrifft, aber in dem fall wär ich wohl auch egoistisch. sicher würd ich auch an's kind denken - aber ich glaub der ausschlaggebende punkt wär, dass ich mein leben nicht so gestalten will.

    allerdings würd ich das kind wohl nicht abtreiben, wenn es schon über die normale frist hinausgeht.
    es gibt zwar glaub ich die regelung bei schwerbehinderten kindern, dass man sich auch noch sehr spät abtreiben kann, aber ich denk das würd ich nicht über's herz bringen, wenn ich zB schon im 6. monat wär und mir die ärzte erst dann sagen würden, dass mein kind geistig und körperlich schwer behindert zur welt kommen wird.

    hut ab vor den leuten die das könnten/können...
     
    #19
    succubi, 28 August 2003
  20. Dark Matter
    0
    Bin dafür:
    Erster Punkt: Am Anfang ist das kein menschliches Wesen, sondern nur ein Zellhaufen. Hat also IMHO nichts mit Mord oder so zutun.
    Zweitens: Ein Kind verändert das ganze Leben. Und wenn Frau zu einem ungünstigen Zeitpunkt schwanger wird (Anfang der Ausbildung, etc) oder Frau desshalb die Schule abbrechen muss, dann erstrecht. Eine gewisse Grundlage (Schulabschluss, Ausbildung...) muss gegeben sein, man will ja dem Kind auch dann was bieten können, auch die Dinge die als "selbsterständlich" geleten müssen erstmal finanziert werden.
    Wenn Frau dann im luftleeren Raum hängt ist schlecht für beide, Kind und Mutter.
     
    #20
    Dark Matter, 29 August 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - steht Thema Abtreibung
Alexindahouse
Umfrage-Forum Forum
4 November 2016
19 Antworten
Turmspringer1991
Umfrage-Forum Forum
10 November 2013
6 Antworten
*Anrina*
Umfrage-Forum Forum
29 Februar 2004
16 Antworten
Test