Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie tötet man diese verdammte Hoffnung?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Película Muda, 5 Februar 2008.

  1. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    hallo,

    ich habe vor wenigen tagen schonmal gepostet. es ging um mich und meinen freund. jetzt exfreund. er hat sich vor einer woche von mir getrennt, es kam für mich wie ein faustschlag ins gesicht. allerdings hatten wir die ganze woche relativ regen kontakt. wir haben telefoniert und uns unterhalten wie immer. ich hab ihm immer wieder gesagt, dass es ohne ihn nicht geht und dass ich ihn liebe. ich habe gemerkt, dass es ihm leid getan hat mich so zu verletzen und er hat mehrmals dinge gesagt wie "eigentlich gehören wir ja zusammen" und so weiter. ich hatte also meiner meinung nach berechtigte hoffnungen. sein trennungsgrund waren übrigens anscheinende zweifel an meiner liebe zu ihm. ein paar tage nach der trennung haben wir uns mehr oder weniger zufällig auf einer feier gesehen, er war nett. sehr nett, hat mir komplimente gemacht und war offensichtlich nicht sehr glücklich mit der situation. nach dem abend und den zahlreichen telefonaten in denen er meinte dass er mich ja "eigentlich will" war ich recht zuversichtlich, dass es vielleicht doch nochmal was wird. er meinte auch zunehmend, er müsse sich jetzt mal entscheiden usw... auch das gab mir hoffnung, denn eigentlich war ja bereits sense, aber er sprach von "entscheidung". gegen ende der woche meinte er vermehrt dass er jetzt wisse dass ich ihn liebe, weil ich halt die ganze woche wirklich sehr traurig war und er das mitbekommen hat. trotzdem wollte er es nicht noch einmal versuchen, sondern meinte er hätte bedenken, dass das nur mein verletzter stolz sei. dem ist nicht so, ich liebe ihn wirklich aufrichtig und ohne einschränkungen.
    naja, gestern haben wir uns nochmal getroffen um uns zu unterhalten. es war für mich sehr schwer, aber irgendwie schön ihn zu sehen. wir haben uns sogar geküsst, was er nach einer weile unterbrochen hat und wir haben beide eingesehen dass das dumm war. von seinem standpunkt hat er sich jedenfalls eigentlich nicht weit weg bewegt, er meinte immer wieder, dass er mir einfach noch nicht sagen könne ob das nochmal was wird und blah. hat es aber immer irgendwie so dargestellt als wäre er sich seiner gefühle 100%ig sicher und es läge nur an mir, ob ich nach längerer pause auch noch gefühle hätte und so weiter. wir haben uns dann auch gestern auf eine beziehungspause anstatt ende geeinigt, da es uns für "genügend" erschien. mir zumindest. er hat zugestimmt.
    aber heute sah die welt schon wieder anders aus. er meinte heute, er wolle sich endgültig trennen. der grund diesmal war derselbe und zusätzlich dass er sich seiner gefühle nicht 100% sicher wäre und dass er mir keine hoffnungen mehr machen will. er habe mich jetzt eine woche hingehalten und mir hoffnungen gemacht, das sei nicht fair... na klar, war es auch nicht. trotzdem... jetzt bin ich doch umso mehr schockiert. als wir heute abend nochmal telefoniert haben meinte er sein herz sage "ja" und der kopf "nein". das nein vom kopf wohl deswegen weil wir ein paar differenzen in letzter zeit hatten - aber haben wir nicht eine 2. chance verdient? wenn er mich sieht, sagt er, will er mich immernoch, aber wenn er alleine ist und drüber nachdenkt, erscheint es ihm sinnvoller es zu beenden. ein satz den er gesagt hat und der mir im gedächtnis geblieben ist, ist dass ich ihm bitte sagen solle er sei selbst schuld, wenn er in einigen wochen/monaten zu mir zurückgekrochen kommen sollte.

    dumm wie ich bin mache ich mir immernoch hoffnungen. nicht alleine auf der grundlage von dem satz, sondern weil wir einfach 3 so wunderbare jahre miteiander hatten und ich ihn immernoch liebe. wenn sein herz "ja" sagt und nur der kopf dagegen spricht, dann muss er doch irgendwann einsehen, dass wir zusammen gehören... zudem, die probleme die wir hatten waren wirklich nicht so gravierend. wir haben in der Beziehung vorher schon schlimmeres gemeistert. ich komme mir einfach so schrecklich vor, auf einmal wird mir alles bewusst was ich falsch gemacht habe. alle fehler erscheinen mir so sinnlos und dumm. ich bereue so viel und auf einmal ist da so viel was ich besser machen könnte, wenn es nur nicht zu spät wäre.

    soll ich ihn jetzt ignorieren? einerseits glaube ich dass er eventuell merken würde was er verloren hat, wenn ich jetzt wirklich aus seinem leben verschwinden würde. wenn ich nicht mehr anrufe, eventuell nicht mehr erreichbar bin und so. dann würde er mich zum ersten mal wirklich vermissen und vielleicht habe ich dann wirklich die chance, dass er es einsieht. andererseits habe ich angst, dass er mich komplett vergisst, wenn ich ihm aus den augen bin. aber bleibt mir anderes übrig? er war sozusagen meine einzige vertrauensperson und jetzt komplett den kontakt zu beenden würde für mich bedeuten in einsamkeit zu leben - aber das haben andere auch schon geschafft, oder? ach, ich weiß einfach nicht, was ich tun soll.

    danke fürs lesen, falls es jemand lesen sollte...
     
    #1
    Película Muda, 5 Februar 2008
  2. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Als erstes muss ich dir schreiben, dass es mir wirklich leid für dich tut, denn in deinem Beitrag kann man aus jeder Zeile erkennen, wie sehr du ihn noch liebst.
    Aber mache jetzt bitte nicht den Fehler, dass du Hoffnungen töten willst, denn ohne Hoffnung ist das Leben und somit die Liebe nicht lebenswert. Das klingt jetzt womöglich ziemlich pathetisch, dennoch bin ich der Meinung, dass du den Glauben an eure Liebe noch nicht aufgeben solltest.

    Bitte verabschiede dich von dem Gedanken, damit er dich vergessen wird, wenn du dich eine Weile nicht mehr bei ihm meldest. Sollte er dich wirklich von ganzem Herzen lieben, dann passiert das mit Sicherheit nicht, denn solche Gefühle lassen sich nicht einfach durch eine Kontaktsperre so ohne weiteres ausknipsen, aber sie bringt womöglich Klarheit, ob der Kopf oder das Herz siegen wird, denn ich glaube nicht, dass du möchtest, damit er aus Mitleid, Gewohnheit oder innerer Unsicherheit bei dir bleibt.

    Sage ihm noch einmal, wie sehr du ihn liebst, was dir eure Beziehung bedeutet, aber vermeide jegliche Vorwürfe, denn ich denke, er hat mit seinen Gefühlsverwirrungen genauso zu kämpfen wie du.
    Wirf ihm bitte keine mangelnde Fairness vor, denn er war eigentlich nicht unfair zu dir...die Hoffnungen hast du dir gemacht, weil du natürlich jedes Wort, jede Geste, jedes Telefonat und Treffen genau analysiert und Dinge vielleicht ein bisschen hinein interpretiert hast, die du gerne gehabt hättest. Das ist bei einer davongleitenden Liebe eine ganz menschliche und somit normale Verhaltensweise.
    Ja, sag ihm alles, was du noch auf dem Herzen hast...sag ihm, dass du ihm Zeit lässt, damit er klarer denken und fühlen kann, aber breche komplett den Kontakt zu ihm ab, denn sonst kommt keiner von euch beiden zur Ruhe.
    Auch du hast dann die Möglichkeit eure Beziehung und Liebe zu reflektieren...vielleicht siehst du mit ein wenig Abstand Dinge, die momentan im Nebel liegen.
    Und lade nicht alle "Schuld" auf dich...natürlich hätte man dieses und jenes vielleicht anders machen können, aber bestimmt waren nicht alle deine "Fehler" dumm/sinnlos und führten letztendlich zu dem Zustand eurer Beziehung, bei der ihr momentan angelangt seid.

    Mache dich rar, denn nur so kann man(n) auch etwas vermissen...das wird zwar hart werden, weil er scheinbar auch deine einzige Bezugsperson ist, aber der Einsamkeit entgehen zu wollen indem du "klammerst", ist keine gute Basis für einen eventuellen Neubeginn.
    Du musst versuchen, dich abzulenken...suche dir irgendetwas, das dir großen Spaß und Freude bringt...gehe raus und lerne neue Leute kennen, denn sich in Kummer und Schmerz zu Hause zu vergraben, tut selten gut und du willst ihm doch in ein paar Wochen/Monaten gestärkt und strahlend entgegentreten und nicht wie ein Häufchen Elend wirken, oder?

    Ich weiß nicht, ob ich dir jetzt wirklich ein bisschen helfen konnte, aber ich wünsche mir, dass sich irgendwann alles wieder zum Guten wendet und das wird es, wenn es wirklich Liebe ist...alles andere und weniger möchtest du doch auch gar nicht.

    Alles Liebe weiterhin und Kopf hoch!
     
    #2
    munich-lion, 5 Februar 2008
  3. Película Muda
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    vielen dank für deinen einfühlsamen beitrag. du hast mich wirklich berührt und ich weiß, dass es meine letzte chance ist, jetzt für eine weile aus seinem leben zu verschwinden. aber wenn ich nachts wach liege oder morgens aufwache und einfach nichts in meinem kopf und meinem herzen ist außer ihm, dann fällt es mir einfach so verdammt schwer, nicht eine sms zu schreiben oder kurz anzurufen. er will auch den kontakt nicht absolut abbrechen, sondern eher freundschaftlichen kontakt. ich glaube jedoch, dass er das nur wegen mir "will", damit es für mich nicht so schwer ist. mein ziel ist also klar definiert: kein kontakt mehr. naja, so wenig wie möglich. komplett ohne wird schwer sein, wir leben in einer relativ kleinen stadt, wir haben dieselben freunde. aber nun gut: so wenig kontakt wie möglich. nur wie setzt man das um? es klingt so einfach, aber es ist so verdammt hart und tut so weh. wenn ich jemanden hätte, der mir den rücken stärkt, einfach konstante ablenkung, dann wäre es vielleicht nicht so schwer. aber so... ich hab das gefühl ich gehe ein mit dieser sache.
    und da sind tausend gedanken in meinem kopf. wo ist er jetzt? was macht er? lernt er vielleicht gerade eine neue liebe kennen? warum jetzt? wieso so plötzlich? und so weiter und so fort. es ist so wahnsinnig gemein. ich denke ich werde ihm eventuell nochmal einen brief schreiben, das ist vielleicht besser als zu reden. dann fühlt er sich vielleicht nicht so gezwungen etwas zu antworten oder dinge zu kommentieren, zu denen er momentan einfach nichts sagen kann.
     
    #3
    Película Muda, 5 Februar 2008
  4. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    wow....das ist glaube ich das erste mal, wo ich nicht ganz mit der münchner löwin konform gehe :zwinker:

    ich bin mir nicht ganz sicher, aber wenn er sagt, dass sein herz ja sagt und sein kopf nein, dann müssen das schon graviererende probleme gewesen sein, als du sie dir vielleicht einredest.
    warum zweifelt er an deiner liebe?

    was hat ihn dazu veranlasst überhaupt an dir zu zweifeln?

    hast du das gefühl ihn jetzt, wenn er für dich nicht erreichbar ist, noch viel mehr zu lieben als vorher? es ist manchmal sehr schwer zu trennen, ob es verlustangst oder wirkliche liebe ist.
    natürlich glaube ich dir, dass du jetzt von deiner liebe überzeugt bist, aber ich frag mich trotzdem, warum er sich da nicht sicher ist.
     
    #4
    User 67627, 5 Februar 2008
  5. Película Muda
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    nun gut, rihanna, ich kann das ja ein bisschen vertiefen.

    also es war in der letzten zeit so, dass ich ihm öfter vorwürfe gemacht habe. allerdings waren diese meiner meinung nach berechtigt. er hat einfach nicht versucht aus seinen fehlern zu lernen, mich belogen, usw... allerdings war all das für mich nicht so gravierend, dass es ein trennungsgrund gewesen wäre. ich war halt trotzdem oft ein bisschen auf distanz und verletzt. allerdings habe ich überlegt wie wir das gemeinsam in den griff bekommen können und er selbst hat seine fehler eigentlich nie wirklich eingesehen bzw. mir das nicht eingestanden. jetzt auf einmal meint er eben, ich liebe ihn deswegen (wegen seiner fehler die er gemacht hat) nicht mehr und er selber hätte auch gemerkt, dass er ein schlechter freund ist und deshalb gibt er uns keine chance mehr. er sucht die fehler definitiv mehr bei sich als bei mir. meiner meinung nach liegt einfach ein großes kommunikationsproblem vor. er wollte oft nicht reden und so wussten wir beide nicht wirklich was im anderen vor sich geht, so kam es vermutlich auch zu der fehleinschätzung seinerseits, dass ich ihn nicht mehr liebe. was ich definitiv immer getan habe. ich hab ihm das jetzt auch mehrmals gesagt, ich hab auch in der woche bis jetzt viel über unsere probleme die wir in letzter zeit hatten nachgedacht und auch mit ihm gesprochen. ich hab viel eingesehen und begriffen mit der distanz, nur ihn scheint es kalt zu lassen. er sagt er liebt mich. er ist eifersüchtig, wenn ich ohne ihn unterwegs bin. er glaubt seine entscheidung in ein paar wochen/monaten zu bereuen. aber er sagt mir gleichzeitig "mach dir keinerlei hoffnungen". ich begreife es einfach nicht.
    um nochmal auf die probleme zurückzukommen: ich weiß jetzt, was ich hätte besser machen können, aber ich habe keine chance mehr. und im vergleich zu problemen, die wir schon gemeinsam durchgestanden haben, waren diese aktuellen jetzt echt nicht tötlich :/
     
    #5
    Película Muda, 5 Februar 2008
  6. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben

    Ich gebe dir schon Recht...es muss einiges vorgefallen sein, was wir nicht konkret wissen, aber auf das wollte ich gezielt nicht eingehen, weil sich der Zustand -so wie er jetzt ist- leider auch nicht (mehr) ändern lässt.
    Meine Gedanken sind dahingehend gerichtet, dass sich die beiden mittlerweile nur noch im Kreise drehen und durch das ständige Reden einfach nicht mehr weiterkommen.

    Mensch, es tut mir immer selber in der Seele weh, wenn Menschen wegen großer Gefühle leiden und ich kann nachvollziehen, wie schwer es Pelicula fällt, loszulassen, obwohl sie vom Verstand her ganz genau weiß, damit sie den Kontakt für eine Weile abbrechen MUSS.
    Klar ist es verdammt hart, wenn sich die Gedanken nur ständig um ihn drehen...wenn man morgens die Augen aufschlägt und schon sind sie wieder da...wenn ständig aufs Handy geschielt wird - in der Hoffnung, er möge doch eine SMS schreiben.

    Ich finde, du darfst jetzt auf keinen Fall zu sehr alleine sein...du brauchst jemanden, der dir zuhört und hilft. Scheue dich nicht, auf eine Person zuzugehen, der du vertrauen könntest...gestehe dir ein, damit du nicht alles mit dir selber ausmachen kannst, weil es dich innerlich auffrisst.
    Und vielleicht hilft dir auch der Gedanke, dass du mit dieser Gefühlslage nicht allein da stehst, auch wenn es momentan für dich den Anschein hat...so viele Menschen machen gerade das Gleiche durch oder haben es bereits (mehrfach) erlebt...und irgendwie ging das Leben immer weiter, vielleicht irgendwann sogar viel schöner als es vorher war, denn die Zeit heilt wirklich nahezu alle Wunden, auch wenn dir dieser Spruch jetzt nicht viel weiterhelfen wird.

    Ob du mit ihm nochmals redest oder einen Brief schreibst, weißt du sicherlich am besten...sei einfach nur ehrlich und setze ihn nicht unter Druck oder versuche, alles aufarbeiten zu wollen, denn ich denke, dass es momentan einfach nichts bringt.
    Auch freundschaftlichen Kontakt würde ich vorerst nicht empfehlen, denn sonst könnte es wirklich sein, dass du unendlich lange leiden musst, weil immer wieder Hoffnung aufkeimt...ich bin mir sicher, dass du stark sein kannst und die Vernunft siegen wird.
     
    #6
    munich-lion, 5 Februar 2008
  7. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Danke :smile:
    dann habt ihr euch also in die lage gebracht indem ihr euch voreinander verschlossen und aneinander vorbeigeredet habt.

    hab ich das jetzt richtig verstanden? :schuechte

    schwierig....und ich weiss wie du doch fühlst.

    ich sehe es im moment dann auch so, dass du den kontakt wirklich erstmal abbrechen solltest. nicht mit dem hintergedanken, dass er dich dann vielleicht mehr vermisst, sondern damit ihr beide etwas ruhe findet.
    hoffnung hat man immer...davon kann ich ein lied singen, aber irgendwann wird es erträglich und man findet sich damit ab. es ist sicherlich kein schöner prozess und kann unter umständen lange dauern.....dewegen wäre es schon gut, wenn du jemanden in deiner nähe hast, der dir zuhört.
    Ok...bin ich derselben meinung:smile:
     
    #7
    User 67627, 5 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - tötet man diese
xuniquex
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Mai 2011
14 Antworten
Sphalerit
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Juli 2006
15 Antworten