Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

wie unnormal ist es, dass ich...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von jasonthirsk, 9 Juni 2010.

  1. jasonthirsk
    Sorgt für Gesprächsstoff
    10
    26
    0
    Verliebt
    ...ein Problem damit habe, dass sich meine 17-jährige Freundin ein halbes Jahr vor unserem kennenlernen besoffen nachm Volksfest von einem Mitschüler in nem fremden Garten knallen hat lassen? Ists unnormal, dass mich das tierisch stört?

    Danke schon mal für eure Anregungen ^^

    PS:
    sind seit knapp 4 Monaten zusammen, ich bin 23 :smile:
     
    #1
    jasonthirsk, 9 Juni 2010
  2. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    Wie genau äußert sich das denn, dass du damit ein Problem hast?

    Dass du davon nicht unbedingt begeistert bist kann ich einigermaßen nachvollziehen, allerdings war das wohl ne einmalige Sache und es ist nicht so, dass sie sich durch die halbe Weltgeschichte gevögelt hat, bevor sie mit dir zusammengekommen ist oder?
    Ich denke du solltest in der Lage sein über eine Sache, die fast 1 Jahr zurückliegt hinwegsehen kannst, das war vor eurer Zeit und geht dich somit nicht wirklich was an.
     
    #2
    dollface, 9 Juni 2010
  3. VelvetBird
    Gast
    0
    Was genau stört dich daran? Dass sie ihr erstes Mal nicht mit dir hatte oder dass sie besoffen Sex hatte? Oder doch eher dass sie quasi einen ONS hatte? Bereut sie es?
     
    #3
    VelvetBird, 9 Juni 2010
  4. Wipf
    Wipf (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    525
    113
    32
    vergeben und glücklich
    Kann es vielleicht auch sein, dass du Angst hast deine Freundin könnte beim nächsten Saufabend etwas ähnliches veranstalten?
     
    #4
    Wipf, 9 Juni 2010
  5. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Mich stört viel eher die Ausdrucksweise des 23jährigen, als das Mädchen, das ebenso gut den Typen hätte knallen können.
     
    #5
    xoxo, 9 Juni 2010
  6. donmartin
    Gast
    1.903
    Das sie das hat machen lassen, würde mich nicht so stören......aber "in einem fremden Garten".....das würde mir garnicht passen..... :zwinker:

    Im Ernst: Was geht dich ihre Vergangenheit an? Das waren Dinge vor eurem Kennenlernen und wenn du Angst hast, dass sie das wiederholen könnte, fehlt dir Vertrauen und das nach 5 Monaten......Da solltet ihr drüber reden. Ebenso falls sie zu oft dem Alkohol zusagt und du Angst haben musst, dass sie nicht mehr weiss, was sie tut.

    Wie hast du das denn erfahren? Wie geht sie damit um - dir gegenüber?

    Mich geht nichts an, was meine Freundin vor mir gemacht hat, ganauso gehts mich nichts an, wenn wir die Beziehung beenden würden, was sie danach macht.
     
    #6
    donmartin, 9 Juni 2010
  7. Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.181
    73
    100
    nicht angegeben
    Kommt drauf an, wie groß dein Problem damit ist.

    Dass dus nicht so berauschen findest, halte ich für ziemlich normal.
    Je nachdem, ob sie es bereut, vermittelt es
    1.) den Eindruck, dass sie leicht zu haben ist/war. Und da wir alle jemanden wollen, der was "besonderes" ist und es nicht mit jedem macht bzw. es nicht nötig hat, wahllos jede Gelegenheit zu ergreifen (womit ich nicht sagen will, dass sie das getan hat, aber so eine Assoziation kann entstehen).
    2.) die Sorge, dass sie öfter mal unkontrolliert ist und das man sie v. a. unter Alkoholeinfluss nicht allein lassen sollte, wenn man nicht betrogen werden will.

    Und obwohl die meisten Menschen einen einigermaßen entspannten Partner haben wollen, der sich auch mal gehen lassen kann etc., mögen wir es doch nicht, wenn ein Mensch, den wir mögen, jegliche Kontrolle verliert (Stichwort Fremdschämen). Außerdem stellt es eben infrage, inwieweit wir uns auf jemanden verlassen können...

    Dass du das nicht gerade toll findest, halte ich für normal. Aber mehr sollte es auch nicht sein, denn du weißt ja, dass spontanen Assoziationen nicht immer zu trauen ist.
     
    #7
    Schattenflamme, 9 Juni 2010
  8. Kuschelschaf
    Meistens hier zu finden
    770
    128
    147
    vergeben und glücklich

    vor eurem kennenlernen... geht dich also eigentlich nichts an und hat dich nicht groß zu interessieren oder zu stören..

    klar, wüsste ich dass mein freund vor unserem kennenlernen jedes wochende ne andere hatte würde mich das auch irgendwie stören, aber so ne einmalige sache... da solltest du dir echt keine gedanken drüber machen...
    was genau stört dich daran denn eigentlich so?
    dass sie überhaupt was mit einem vor dir hatte?
    dass sie nen ons hatte?
    dass es ein mitschüler war?
    dass es nach einem volksfest war?
    dass sie betrunken war?
    dass es in einem garten war?
    dass dieser garten ein fremder garten war?

    was genau ist denn dein problem??
     
    #8
    Kuschelschaf, 9 Juni 2010
  9. Schattenflamme
    Öfters im Forum
    1.181
    73
    100
    nicht angegeben
    Sehe ich nicht ganz so. Mich geht ja der Charakter meines Partners etwas an, und auf den schließe ich nun mal von seinem Verhalten. Wenn ich einen Typ kennenlerne, der in der Vergangenheit mit seiner Ex ganz mies Schluss gemacht, sie betrogen und belogen hat - dann schließe ich davon definitiv auf seinen Charakter und sollten wir zusammen kommen, finde ich auch, dass es mich "etwas angeht".

    Natürlich wäre es unangemessen, ihn bezüglich seines damaligen Verhaltens zur Rede zu stellen, aber dass es mich nichts angeht finde ich eben nicht.
     
    #9
    Schattenflamme, 9 Juni 2010
  10. VelvetBird
    Gast
    0
    Ich finde es nicht unnormal, dass man sich auch für das interessiert, was vor der Beziehung oder vor dem Kennenlernen war. Ich interessiere mich zumindest schon für die Vergangenheit meines Partners, weil sie nun mal zu ihm gehört und ihn zu dem hat werden lassen, was er heute ist.
     
    #10
    VelvetBird, 9 Juni 2010
  11. User 96994
    Öfters im Forum
    734
    68
    92
    nicht angegeben
    Was hast du denn so getrieben bevor ihr zusammen gekommen seid? Warst du "brav"?
     
    #11
    User 96994, 9 Juni 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  12. User 66279
    Sehr bekannt hier
    1.870
    168
    263
    vergeben und glücklich
    Ich finds eher unnormal, mit 23 ne minderjährige Freundin zu haben.

    In deinem mittelalterlichen Weltbild scheint es auch keine Frauen zu geben, die gern freiwillig irgendwo ficken, sondern man muss sie als Kerl abfüllen und irgendwo knallen .. schon klar.
     
    #12
    User 66279, 9 Juni 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  13. alex-b-roxx
    0
    Pfff....da lach ich doch drüber. Ich hab schon viel heftigeres gemacht als das, was das sexuelle angeht und kann daher nix schlimmes daran finden.
     
    #13
    alex-b-roxx, 10 Juni 2010
  14. kinkyvanilla
    0
    Meinst du es würde sie stören wenn du ein halbes Jahr vor eurem kennen lernen ein Mädchen "geknallt" hast als du besoffen warst?
     
    #14
    kinkyvanilla, 10 Juni 2010
  15. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Mich würde es stören.
    Nicht der Sex an sich, sondern der übermäßige Alkoholkonsum.
    Die Frage ist, ob sie auch mit dem Kerl geschlafen hätte, wenn sie nüchtern gewesen wäre.
     
    #15
    krava, 10 Juni 2010
  16. supersusi
    supersusi (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    35
    31
    0
    nicht angegeben
    wenns ne ausnahme war und sie sonst nicht so drauf ist würde ich mir keine weiteren gedanken drum machen
     
    #16
    supersusi, 10 Juni 2010
  17. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Die Gefühle sind hier im Forum äusserst verwerflich, aber meiner Meinung nach normal.
    Aber wenn du sie gerne hast, dann fixier dich nicht so auf das und konzentrier dich auf das Hier und Jetzt. :zwinker:
     
    #17
    Luc, 10 Juni 2010
  18. Augen|Blick
    0
    Was normal ist, kann Dir herzlich gleichgültig sein. Dich stört es. Aber Du solltest mal hinterfragen, warum es Dich stört. Sie hatte offensichtlich ihren Spaß, warum auch nicht? Spricht doch für eine lebenslustige, sexuell aufgeschlossene junge Frau. Sollest Du tatsächlich eifersüchtig auf irgendeine ehemalige Sexgeschichte sein, sollte Dir klar sein, dass Eifersucht grundsätzlich auf dem Mangel an Selbstwertgefühl und Selbstbewußtsein basiert. Also wieso zweifelst Du an Dir?

    Dafür spricht auch Deine Wortwahl "knallen". Knallen tut man vielleicht Silvester, sie hatte vielleicht einfach nur schönen Sex? Woran störst Du Dich überhaupt, dass sie keine Jungfrau mehr ist? Das Du nicht das Maß aller Dinge bist? Das sie eine Schlampe ist, die es mit jedem irgendwo treibt? Und bist Du besser, wenn ihr beide es treibt?

    Der letzte Mann, von dem ich so einen Unsinn gehört habe, war ein Türke. Total sympatischer Typ, bisserl verrückt, aber sympatisch. Der hat ständig irgendwelche Tussen flach gelegt und mir (war ein Freund und Kollege) immer erzählt wie geil das war. Da ich wußte, wie sehr er seine Frau und seine Kinder liebt, habe ich ihn gefragt, warum er so einen Unsinn macht, er liebe seine Frau doch.

    Seine Antwort war dann, na das ist doch meine Frau und die Mutter meiner Kinder, die kann ich doch nicht nach Herzenslust durchficken und den Respekt vor ihr behalten. Also hätte er den Sex mit ihr gehabt, den er gerne wollte, hätte er den Respekt vor ihr verloren. Aber irgendwelche Schlampen "zu knallen", paßte in sein Weltbild.

    Und genau daran erinnerst Du mich. Für wie blöde ich das halte, muß ich hoffentlich nicht betonen, oder?
     
    #18
    Augen|Blick, 10 Juni 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  19. Maxx
    Sehr bekannt hier
    1.378
    198
    621
    Single
    Warum soll es unnormal sein, dass dich die Sache stört? Nach deiner eher kurzen, aber von Kraftausdrücken geprägten Schilderung wissen wir wenig über die Hintergründe deiner Freundin, wie es zu dieser Episode in ihrem Leben kam, ob sie es bereut und aus welchen Gründen es dich stört. Was geht dir durch den Kopf, wenn du dir vorstellst, wie deine Freundin mit ihrem Klassenkameraden vor eurer Zeit im betrunkenen Zustand Sex hatte?

    Hast du davon gewusst, bevor du mit deiner Freundin zusammen gekommen bist und wenn ja, hattest du vorher ein anderes Bild von ihrer Sexualmoral? Bist du stets davon ausgegangen, dass sie strikt monogam veranlagt ist und ONS oder dergleichen für sie nicht in Frage kommen? Oder sind ähnliche Geschichte bei ihr öfter vorgekommen, mit oder ohne Alkohol?

    Bist du sicher, dass die Initiative von ihm ausging, dass der Klassenkamerad den besoffenen Zustand der Freundin ausgenutzt hat oder ging das alles von ihr aus, weil sie einfach Lust auf Sex hatte? Kennst du den besagten Typen, mit dem sie Sex hatte?

    Es gibt verschiedene Möglichkeiten, warum es dich stören könnte. Solltest du eher eine Art Macho-Typ sein, der selbst nichts anbrennen lässt, ein ähnliches Verhalten bei seiner Freundin allerdings nicht billigt, dann fände ich die Doppelmoral und deine Empörung durchaus fehl am Platz.

    Dass es einen allerdings stören kann, wenn man erfährt, dass die Freundin in der Vergangenheit ein solches Verhalten an den Tag gelegt hat, das kann ich unter bestimmten Umständen durchaus verstehen. Also zum Beispiel dann, wenn man als Mann selbst viel Wert auf Monogamie und Treue legt und sich entsprechend eine vermeintlich gleichgesinnte Freundin ausgesucht hat. Und wenn man dann von einer solchen Geschichte erfährt, dann kann das im Nachhinein durchaus etwas schockierend wirken.

    Weil man somit erfährt, dass die Freundin ein Verhalten an den Tag gelegt hat, das nicht dem Bild entspricht, das man bisher von ihr hatte, weil es zu diesem Bild nicht passt. Nicht jeder Mann wünscht sich nun mal eine lebenslustige und sexuell aufgeschlossene Frau an seiner Seite, die sich ohne Hemmungen nimmt, worauf sie Lust hat und die sich auch ausserhalb von Beziehungen auf Sexgeschichten einlässt. An diesem Punkt muss man aber unterscheiden, denn lebenslustig und sexuell aufgeschlossen kann eine Frau auch dann sein, wenn sie nur Sex mit ihrem Partner haben will.

    Du musst dich dafür also nicht rechtfertigen, dass es für dich ein Problem darstellt, auch wenn es vor eurer Zeit passiert ist, da die Sache möglicherweise ein Bild von deiner Freundin vermittelt, das dir fremd ist und du die Sache somit erst einmal verdauen musst.

    Dass ihr Verhalten bei dir möglicherweise ein Gefühl von Neid erweckt oder allenfalls vorhandene Minderwertigkeitsgefühle verstärkt, das wäre natürlich denkbar und auch gar nicht so abwegig. Es kann ja gut sein, dass es dich wurmt, dass deine Freundin im Gegensatz zu dir Gelegenheiten hatte ihr Sexualität auszuleben, während dir solche Gelegenheiten die meiste Zeit verwehrt blieben. Das wäre durchaus nicht ungewöhnlich, wenn auch in diesem Fall natürlich rein spekulativ.

    Grundsätzlich musst du dir wohl überlegen, ob diese Sache nun einen Schatten auf die Beziehung zu deiner Freundin wirft, so dass es im schlimmsten Fall früher oder später zur Trennung kommt. Falls du es noch nicht getan hast, solltest du am besten die Umstände, wie es dazu kam, mit deiner Freundin klären und herausfinden, wie sie zu dieser Sache steht. Wenn die Liebe zu deiner Freundin im Prinzip stark ist, dann sollte sie einiges aushalten können und dann wäre es sicher gut, wenn du einen Schlussstrich unter die bzw. ihre Vergangenheit setzen könntest und gemeinsam mit ihr der Zukunft blickst.
     
    #19
    Maxx, 10 Juni 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - unnormal
jny96
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Januar 2015
14 Antworten
Kamui
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 November 2014
24 Antworten
Test