Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie verarbeiten, wenn er immer in meinen Träumen ist?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von misty-dawn, 26 Januar 2006.

  1. misty-dawn
    Gast
    0
    Hi.

    Ist es normal, dass man nach einer Trennung jede Nacht vom Exfreund träumt, selbst wenn man ihn schon mehrere Wochen nicht mehr gesehen oder gehört hat??

    Mein letzter Freund hat mir ziemlich zugesetzt und mir schlimme Sachen angetan.
    Aber manchmal, z.B. morgens nach dem Aufwachen, weine ich, weil er mir so fehlt. Weil ich ihn geliebt habe...die Nähe fehlt mir, die Wärme, sein Geruch, seine Stimme, die Zärtlichkeiten, die Unternehmungen, das gemeinsame Rumgammeln, selbst die Streits fehlen mir. :kopfschue
    Je mehr Zeit vergeht, desto mehr kommt es mir vor, als hätte ich mich bei ihm mehr Zuhause gefühlt, als hier bei mir, und das, egal in welcher Stadt wir gerade waren. Wenn er bei mir war, hat mir nichts gefehlt. (Bis auf meinen besten Freund manchmal und genau das war ja das Problem.:schuechte )
    Ich würde so gerne wieder zu ihm gehen, würde ihm so gerne sagen, dass ich ihn liebe und mit ihm zusammen sein will. Dass ich vielleicht sogar mein Leben in seinen Armen verbringen will.

    Doch dann sehe ich seine Augen vor mir, aus denen eine böse Unberechenbarkeit funkelt, sehe ihn vor mir, wie er wutentbrannt auf sein Bett einschlägt und ich ängstlich daneben sitze, ich höre seine wütende Stimme, die mit sich immer wiederholenden Vorwürfen auf mich einbrüllt, denke daran, was die anderen sagen würden, dass sie mich für bescheuert erklären würden und dass sie Recht hätten. Ich zwinge mich, mich daran zu erinnern, was er alles getan hat, dass er einen kranken Charakter hat, dass er sich nie ändern wird. Ich könnte ihm vielleicht nicht mal verzeihen geschweige denn vertrauen.

    Und das ist so schlimm. Es ist so ausweglos. Die eine Seite von ihm fehlt mir so sehr, aber wegen einem anderen Teil seines Charakters kann ich einfach nicht zurück.

    Was also tun? Ich versuche schon immer, die Gedanken an ihn zu verbannen, was mir auch ganz gut gelingt, da ich ja – dank ihm – nicht mal mehr Erinnerungsfotos besitze, die ich mir anschauen könnte. Tagsüber komm ich ganz gut damit klar. Aber in der Nacht holt das Ganze mich dann ein. Ich träume davon, wie wir miteinander schlafen und in dem Moment ist es mein einziger Wunsch. Ich habe die Sexualität mit ihm so sehr geliebt, er war der erste Mann, bei dem ich überhaupt keine Probleme hatte, meinen Körper zu zeigen und intim zu werden. Er hat es immer geschafft, mir Lust zu machen und der Sex war absolut toll. Ich habe seinen kompletten Körper geliebt, alles an ihm. Und das habe ich noch nie zuvor erlebt.:cry:

    Was kann ich denn tun? Wie soll ich die Sache verarbeiten, wenn ich nicht mal ein Foto von ihm habe? Wenn ich ständig noch das Gefühl habe, dass ich nicht abschließen kann, solange er nicht für seine Taten bestraft wird oder mir zumindest meine gestohlene Sache zurückgibt? Soll ich mich zwingen, an ihn zu denken und zu weinen? Wie kann ich diese ewigen Träume loswerden und das Gefühl, ihn immer noch zu lieben und wiederhaben zu wollen??

    Denn ich weiß, er ist krank. Ich weiß, dass ich niemals wieder mit ihm zusammen sein könnte, dagegen spricht zu viel, vorallem mein Herz...in Momenten der Klarsicht.
     
    #1
    misty-dawn, 26 Januar 2006
  2. Flyhigh
    Flyhigh (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    221
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hi misty,

    ich denke mal, das was Du grade erlebst ist sicher nicht schön, aber leider der normale Gang der Dinge. Ich bin jetzt seit Oktober Single (nach über 6 Jahren Beziehung) und es geht mir heute nach über 3 Monaten noch so, dass ich nachts wach werde und total irritiert meine Ex auf der anderen Seite des Bettes suche, bis mir dann irgendwann klar wird, das da ja niemand mehr ist......:cry: Dann gehts mir wie Dir, ich fühl mich schrecklich einsam und würde alles dafür tun, damit es wieder wie früher wäre... Meistens ist aber dann so, dass ich am anderen morgen dann wiederum froh bin, das wir uns getrennt haben und das es besser so ist.

    Denk immer daran, dass es einen Grund gegeben hat, warum Ihr Euch getrennt habt und dieser Grund ist immer noch da! Wenn man einsam ist, verdrängt man das nur allzuleicht und sieht nur die schönen Momente, aber dennoch ist der Partner in der Zwischenzeit kein anderer Mensch geworden und die Probleme, die früher da waren, wären heute immer noch aktuell, ja wahrscheinlich sogar noch schlimmer...:cry:

    Was einem sehr helfen kann, ist mit einem guten Freund darüber zu reden! Das ändert zwar die Situation nicht, aber es wirkt irgendwie befreiend und hinter her fühlt man sich deutlich besser! (Geht mir jedenfalls so)

    Mir hilft es auch sehr, regelmäßig sport zu treiben, ich schlafe dann nachts deutlich besser und ruhiger, als ob der Sport auch irgendwie ein Ausgleich und eine Beruhigung für den Geist ist.

    Aber letzten Endes muss jeder selber durch das "Tal der Tränen" durch....,leider...

    Auch wenn es für Dich eine schwere Zeit ist, glaub mir, es wird Dir von Tag zu Tag ein wenig besser gehen und irgendwann bist darüber hinweg und irgendwann tritt auch wieder ein neuer Freund
    in Dein Leben und macht Dich vielleicht vieeeel glücklicher als Dein Ex..., das geschieht vielleicht viel schneller als Du glaubst...:zwinker:

    Kopf hoch das wird schon! :smile:

    LG

    Chris
     
    #2
    Flyhigh, 26 Januar 2006
  3. User 34612
    User 34612 (38)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.390
    398
    3.980
    vergeben und glücklich
    hallo misty!

    Klar ist das normal. Man verarbeitet doch nachts im Traum ganz viel, das am Tag unerledigt bleibt. Und wenn ihr noch nicht so lang getrennt seid, sucht sich dein Unterbewusstsein einen Weg zur Verarbeitung.

    Wie Flyhigh schon sagt: Durch das Tal gibt es nur einen "Durch"- Weg und keinen "Um-" Weg. Aber das schafft Du auch!

    LG, fraggle
     
    #3
    User 34612, 26 Januar 2006
  4. Peter67
    Gast
    0
    Hallo misty,versuche es doch mal mit einem kleinen Trick.
    Schreibe alles auf was dich bedrückt und an ihn erinnert.
    Die guten wie die schlechten Seiten.
    Denke dabei daran das du damit abschließen willst.
    Dann ließt du es dir mehrwach durch und bekräftigst deinen willen damit abzuschließen.
    Wirst wahrscheinlich Hemmungslos dabei weinen,aber das ist auch gut so.:flennen:
    Dann nimmst du den brief und verbrennst ihn und damit auch deine Träume und erinnerungen an ihn.
    Kann da nur aus eigener Erfahrung sprechen,habe selber Wochenlang
    übelste Träume gehabt(aus Eifersucht und Angst meine Frau zu verlieren)war danach einfach weg.
    Habe super geschlafen und mein Kopf war auch am nächsten Tag
    völlig Frei von dem ganzen mist.
    Konnte dann wieder ganz ich seinund nicht der Trauerkloß der seiner Frau das Leben schwer macht.
    Solltest du es versuchen wünsche ich dir viel Glück das es funktioniert.:jaa_alt:
     
    #4
    Peter67, 26 Januar 2006
  5. Sellerie
    Sellerie (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    424
    103
    11
    vergeben und glücklich
    Ach du Arme..
    natürlich ist das normal. Auch wenns dir jetzt vermutlich nicht weiterhilft.
    Das ist eine entsetzliche Zeit, durch die man sich irgendwie selbst durchprügeln muss. Du warst schon so stark, hast soviel ausgehalten und soviel geschafft.. du schaffst das auch.
    Irgendwann wird es unmerklich weniger, du bist in der Früh froh alleine zu sein..
    Menschen sind leider Gewohnheitstiere und gerade die Nähe die man in der Nacht fühlt und die Empfindungen die man in der Dunkelheit hat, halten da am längsten. Wenn es dunkel wird, hat der Kopf ein klein wenig weniger mitzusprechen.

    Aber auch das geht vorbei.
     
    #5
    Sellerie, 26 Januar 2006
  6. misty-dawn
    Gast
    0
    Danke für eure Antworten.

    Ich bin froh, dass sich meine Sehnsucht nach dem Mann im Laufe eines jeden Tages gegen Abend hin immer mehr verflüchtigt. Normalerweise ist das ja eigentlich andersrum, oder? Je später es wird, umso schlechter gehts einem. Aber bei mir ist der schlimmste Moment kurz nach dem Erwachen.

    Ich werds mal mit der Pro/Contra Liste versuchen...aber ob sowas hilft, wenn das Herz und der Körper zu dieser Person wollen...:cry:
     
    #6
    misty-dawn, 26 Januar 2006
  7. Sternlein
    Sternlein (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    74
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo misty,das Du von deinem Ex träumst,er auch in deinen Gedanken ist,sehe ich als ganz normale Sache an.Auch das ist Verarbeitung...
    Oft verarbeitet man Dinge die einem passiert sind(nicht nur gescheiterte Beziehungen) im Schlaf,oder auch in Tagträumen.Das scheint ein Selbstschutz unserer "Seele" zu sein um für den wachen Teil des Lebens weiter voll einsatzfähig zu sein,sozusagen ein Überlebensmechanismus.
    Ich hab jetzt ein irres Jahr hinter mir mit vielen up´s and down´s und schaffe es inzwischen mir kaum noch Gedanken zu machen was war.
    Sicher auch ich träume von meinem Ex,aber wenn ich morgens aufwache sage ich mir immer ,es war nur ein Traum und bedeutet nichts.....
    Gerade gestern traff ich meinen Ex wieder,er war mit seiner Frau zusammen beim Darten und ich muss dir sagen,ich fühlte mich wahnsinnig überlegen.Vllt auch ein gewisser Selbstschutz von mir.Ich hab mich jedenfalls sehr amüsiert über ihn und seine sichtlich gelangweilte Frau:zwinker:
    LG Sternlein
     
    #7
    Sternlein, 27 Januar 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - verarbeiten immer meinen
Bleib flauschig
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 Oktober 2014
17 Antworten
Kimberly
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 Juni 2013
4 Antworten
Troublemaker343
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 Mai 2013
18 Antworten
Test