Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • benediktus
    benediktus (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    nicht angegeben
    10 Juni 2007
    #1

    wie verbessere ich meine ausdrucksweise/wortschatz/sprachgefühl?

    welche tipps könnt ihr mir zu oben genanntem thema geben?

    vielen idank im voraus


    mfg bene :smile:
     
  • User 34625
    User 34625 (47)
    Meistens hier zu finden
    1.141
    133
    36
    in einer Beziehung
    10 Juni 2007
    #2
    ganz einfach: viel lesen (und damit meine ich nicht die Bild-Zeitung)
     
  • User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    371
    101
    0
    nicht angegeben
    10 Juni 2007
    #3
    Genau das. Und auch was anderes als nur Trivialliteratur. Besonders wichtig sind Zeitungen wie FAZ, Zeit, etc.
    und auch mal etwas anspruchsvollere literarische Sachen...so der Kram, den man in der Schule lesen muß, worauf man eigentlich nie lust hat. :grin:
     
  • Razzepar
    Razzepar (30)
    Benutzer gesperrt
    1.032
    0
    1
    nicht angegeben
    10 Juni 2007
    #4
    Würd auch sagen: Lesen und viel Stromberg gucken.
     
  • Numina
    Numina (30)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    10 Juni 2007
    #5
    Lesen ist der richtige Weg. Viel und nicht unbedingt irgendwas, sondern gut gewählt. :smile:
     
  • discovery
    discovery (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    982
    103
    0
    nicht angegeben
    10 Juni 2007
    #6
    Viel lesen und danach mal mit wem über das gelesene diskutieren.

    Du wirst merken, das niemand nen Plan davon hat, und du kommst dir gut vor :smile:
     
  • Joppi
    Gast
    0
    10 Juni 2007
    #7
    Ich lese sehr viel. Ob Romane, Zeitungen (FAZ, Süddeutsche..) oder Magazine (WiWo, Spiegel..) und ich bin ein großer Zwiebelfisch-Fan.

    Meinem Sprachgefühl bringt das gar nichts. Meine Rechtschreibung ist zum Heulen, mein Wortschatz ebenso. Kommata kenne ich nur vom Hörensagen.

    Ich glaube, dass einzig und allein das Internet Schuld hat. ICQ, Foren & co. sind einfach richtig schlecht. Da kann ich dann noch so viel lesen..
     
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Meistens hier zu finden
    1.439
    148
    237
    nicht angegeben
    10 Juni 2007
    #8
    Ganz klar lesen. So viel wie möglich.
     
  • SottoVoce
    SottoVoce (35)
    Sehr bekannt hier
    6.497
    183
    27
    Verheiratet
    10 Juni 2007
    #9
    Definitiv lesen. Eigentlich ist es am besten, wenn man schon als Kind damit anfängt und alles liest, was einem in die Finger fällt. Ich glaube, ich hab in meinem Leben garantiert schon mehr als 1000 Bücher gelesen, die meisten nicht nur einmal.

    Wenn es einem zu teuer ist, soviele Bücher und Zeitschriften zu kaufen, kann man sich einen Büchereiausweis machen und sich "durchlesen". Mir ist unsere Ortsbücherei inzwischen zu langweilig, alles interessante hab ich gelesen... :schuechte
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    10 Juni 2007
    #10
    Das wundert mich. Mein Rat wäre auch viel zu lesen. Und natürlich Literatur mit einerseits gutem (also nict BILD) und andereseits aktuellem Wortschatz (Goethes Faust ist in jedem Fall lesenswert, hilft hier aber nicht). Ich merke selbst, dass mein deutscher Sprachstil leidet, seit ich kaum noch Zeit zum lesen habe. Und mein Englisch ist damals viel besser geworden, als ich viel in Englisch gelesen habe.
     
  • heidii
    Verbringt hier viel Zeit
    289
    101
    0
    Single
    10 Juni 2007
    #11
    Imho ist Latein die Basis für besseres Deutsch.
    Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass du es nicht in der Schule hattest.
     
  • User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    371
    101
    0
    nicht angegeben
    10 Juni 2007
    #12
    Klappt auch nicht immer. Hilft sicher hin und wieder, aber ganz sicher nicht immer. Und andersrum gehts auch Gegenbeispiele.
     
  • Joppi
    Gast
    0
    10 Juni 2007
    #13
    @heidii

    stimmt. Ich hatte Französisch. Allerdings werde ich mir in meinem Leben bestimmt kein Latein mehr antun :frown: Meine größten Probleme habe ich mit den Fällen. Ich hab jetzt bestimmt schon 10x versucht diese Fälle auswendig zu lernen. Ich vergesse die Fälle aber noch viel schneller wieder, als ich sie erlernen kann.

    Wie macht ihr das? Mein Sprachgefühl hilft mir da nicht weiter :frown:
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    10 Juni 2007
    #14
    Ich weiß nicht, ob sich SprachGEFÜHL erlernen läßt. Wenn, dann wohl allenfalls durch sehr viel Kontakt mit Sprache im ganz frühen Kindesalter (Kinderreime, Lieder singen, Geschichten erzählt bekommen, von Anfang an (Bilder-)Bücher und als Vorbild Eltern, die ebenfalls viel lesen und diskutieren).

    Ich habe die Erfahrung gemacht, daß es spätestens ab der Schulzeit so ist, daß man Sprachgefühl entweder hat oder eben nicht hat. Man kann sich zwar Wortschatz, Ausdrucksweise oder Fremdsprachen antrainieren, ein GEFÜHL für Sprache generell läßt sich aber nicht (mehr) "erlernen".

    Ich tu mich schon immer leicht mit Sprachen, hab auch nie großartig dafür was lernen müssen, Grammatik läuft bei mir eher nach Gefühl, und meistens liege ich auch richtig damit. Erklären kann ich mir das nicht - entweder, es ist Veranlagung, oder es lag wirklich daran, daß meine Eltern, noch bevor ich sprechen konnte, mit mir viel geredet, erzählt, gesungen haben usw...
     
  • ad Astra
    ad Astra (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    Single
    10 Juni 2007
    #15
    weisch du ich geb dir jetz ein guter tip aber is geheim also bitte nich weiter-sagen an andere auser uns also du musst ebend wirglich viel lesen unswar auch komplizirtes wie bücher und so viel glück
     
  • guapa19
    Benutzer gesperrt
    57
    0
    0
    vergeben und glücklich
    11 Juni 2007
    #16
    hm, hab schonmal nen rhetorikkurs an ner volkshochschule belegt, das war echt gut.danach war ich gleich wesentlich selbstsicherer, konnte mich besser ausdrücken etc.
    vielleicht probierst du das mal?
     
  • Numina
    Numina (30)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    11 Juni 2007
    #17
    Ich hatte vier Jahre Latein und hatte nicht das Gefühl, dass es mein Deutsch verbessert hat...
    Latein hilft mir sehr beim Erlernen neuer Sprachen, bei Italienisch wars sehr von Nutzen. Aber sonst...
     
  • User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    371
    101
    0
    nicht angegeben
    11 Juni 2007
    #18
    Ich hatte nie Latein, aber dafür 7 Jahre Französisch. Und mir fällt es schon auf, daß es oft von Vorteil ist, Ableitungen bilden zu können von romanischen Wortstämmen. Auch im Deutschen. Ich persönlich finde, daß man Wörter viel besser gebrauchen kann, wenn man weiß, was sie bedeuten und wo sie herkommen.

    Ob ihrs glaubt oder nicht, es gibt Leute, denen macht Latein wirklich Spaß: Ich hab nen guten Bekannten, der hatte nie Latein in der Schule, hat sich das aber selbst beigebracht und spricht es nahezu fließend. :eek:
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    11 Juni 2007
    #19
    Und wie lernt man, wirklich lustige Witze zu reißen? :ratlos:
     
  • Numina
    Numina (30)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    11 Juni 2007
    #20
    Ich hatte in 4 Jahren 4 Lehrer und bei einer hats Spaß gemacht. :grin:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste