Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie verhalten sich eigentlich Männer, wenn sie...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Delaine, 12 August 2009.

  1. Delaine
    Delaine (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    51
    31
    0
    nicht angegeben
    ...verliebt sind, oder wenigstens "interessiert" sind?

    (Wir reden jetzt vom ganz normalen Mann, nicht den typischen Aufreisser.)

    Ich habe jetzt schon mehrfach erlebt, dass mir der ein oder andere anfänglich eher ausweicht und sich sogar zurückzieht. Meistens dachte ich eben, ok, kein Interesse. Wenn ich aber von mir aus sehr offen auf die Person zugegangen bin, hat sich das meist schlagartig geändert und es war offensichtlich, dass mindestens Sympathien vorhanden sind. Sowas nennt man wohl schüchtern, oder? :zwinker:
    Ich empfinde das immer nur als sehr abweisend und bin mir oft auch unsicher, ob ich ihn nicht nerve oder so.

    Wie erkenne ich am besten sofort, dass ich nicht auf dem Holzweg bin, bei so einem Fall?

    Und ganz akut und aktuell:
    Ich habe vor einiger Zeit einen wunderbaren Mann kennengelernt, mit dem der Kontakt aufgrund der Entfernung eher schwierig und schleppend ist. Ich weiß selbst nicht so recht, ob ich da dran bleiben soll oder nicht. Er hat mich dann irgendwann dazu aufgefordert ihn zu besuchen. So und ich frage mich ernsthaft, ob er das nur aus Höflichkeit geschrieben hat, weil er denkt, dass ich sowieso nicht kommen werde oder ob er das tatsächlich ernst meint.
    :kopfwand

    So und jetzt tobt euch aus! :zwinker:
     
    #1
    Delaine, 12 August 2009
  2. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Du, ich glaube, das ist ein furchtbar schwer zu pauschalisierendes Thema, denn, wie benehmen sich denn Frauen, wenn sie verliebt sind? Eben. Es gibt da kein Muster.
    Ich habe verschiedene Männer verliebt erlebt. Einige sind da sehr offensiv und haben ihr Interesse offenkundig gezeigt, andere halten sich dann eher zurück, und gucken erstmal wie die Chancen so stehen.

    Generell glaube ich, dass Männer anders verliebt sind als Frauen. Ich glaube, Männer differenzieren da eher, aber ich will hier lieber nicht zu weit ausholen, sonst hagelts gleich wieder Beschwerden. :zwinker:
     
    #2
    envy., 12 August 2009
  3. Delaine
    Delaine (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    51
    31
    0
    nicht angegeben
    Na dass sich da jeder irgendwie anders verhält ist mir klar. Aber vielleicht erkennt ja jemand dieses "Muster" bei sich und kann es mir erklären. :zwinker:
    Wie meinst Du, dass Männer differenzieren?
     
    #3
    Delaine, 12 August 2009
  4. Analytiker
    Verbringt hier viel Zeit
    702
    103
    8
    Single
    Wenn ich verliebt bin, dann zerfetzen mich die Selbstzweifel, ob ich überhaupt Chancen habe und im Endeffekt traue ich mich dann gar nicht, irgend etwas zu machen, so sehr ich auch möchte. Aber ich bin auch nicht "normal".
     
    #4
    Analytiker, 12 August 2009
  5. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Also ich dachte immer, dass Frauen (zumindest ist das bei mir so) wenn sie verknallt sind, immer und durchgehend an ihn oder über ihn nachdenken, egal was sie tun. Männer lassen sich da vielleicht eher ablenken. Wenn sie was wichtiges zu tun haben, beschäftigen sie sich eher damit, als mit der Angebeteten. Zumindest hatte ich meistens den Eindruck, dass es so ist.
     
    #5
    envy., 12 August 2009
  6. Delaine
    Delaine (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    51
    31
    0
    nicht angegeben
    Das ist bei mir auch so.
    Deswegen bin ich auch über diese "Einladung" so verwirrt. Weil er sich nämlich seitdem unsere Wege sich wieder getrennt haben, nicht sonderlich um mich bemüht hatte.
     
    #6
    Delaine, 12 August 2009
  7. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Klar gibts da ein Muster.
    Bei jedem Menschen gibt es für bestimmte Situationenbestimme Verhaltensmuster. Du musst sie nur deuten können.

    Leg dir mal ein Buch über Körpersprache zu.
    Wenn du unbewusste Signale richtig deuten kannst, wird dir das nicht nur beim flirten helfen.

    ThirdKing
     
    #7
    ThirdKing, 12 August 2009
  8. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Tut mir leid, ThirdKing, da musst du mich missverstanden haben. Sicher gibt es bei jedem Menschen individuelle Verhaltensmuster in gewissen Situationen. Aber man kann sicherlich nicht pauschal sagen, dass sich alle Männer bzw. Frauen gleich benehmen, wenn sie verknallt sind.
     
    #8
    envy., 12 August 2009
  9. User 29377
    Meistens hier zu finden
    329
    128
    80
    nicht angegeben
    Kann ich so leider nicht generell bestätigen. Zumindest nicht, wenn es mal wieder so eine Geschichte ist, zu denen ich allgemein Talent habe, in der ich eigentlich gar nicht anfangen brauche, irgenwas zu unternehmen, weil sie nämlich mal wieder vergeben ist ....
    Da kann's schon mal vorkommen, dass ich dann im Umkehrschluss eher gar nichts finde, um mich abzulenken, weil mein Hirn einfach den ganzen Tag nur damit beschäftigt ist, sich abwechselnd darüber auszuschütten, wie toll und süß und ideal und sonstwas sie doch ist oder aber darüber, wie egal das eigentlich ist, weil ich daraus ja trotzdem nix machen kann und dass mein Hirn damit sämtliche konstruktive Denkprozesse so weit blockiert, dass ich zu nichts zu gebrauchen bin.

    Ansonsten, allgemein gesprochen, ist es bei mir halt etwa so, wenn ich mich in irgendeine verknallt hab:
    - ich bin oft in ihrer Nähe, mach aber erst mal nicht viel außer gucken und optional grinsen
    - wenn sich Gelegenheiten ergeben, laber ich sie mal ein wenig an
    - wenn das gut läuft, wird halt so recht viel mit ihr geredet, rumgealbert etc.
    - es kann gut passieren, dass aus einem einfachen Blick in die Augen im Gespräch ein richtiges "Anstarrduell" wird
    - ... so Zeugs eben ... wirklich zurückziehen tu ich mich eigentlich nicht, wenn ich Interesse an ihr habe und sie vielleicht sogar auf mich zukommt
    - ... außer, sie ist mal wieder vergeben, dann kann es vorkommen, dass sich das oben genannte mit Phasen gezielt eingesetzten Desinteresses und Unfreundlichkeit abwechseln (zwar auch eher ohne bewusste Absicht, eher wohl, um irgendwie Abstand zu gewinnen und die Mauer wieder aufzubauen)

    Joa, joa ... so ist das wohl :smile:
     
    #9
    User 29377, 13 August 2009
  10. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Ich kann dir nicht sagen, wie sich Männer verhalten, wenn sie verliebt sind. Ich kann dir nur sagen, wie sich das bisher bei mir geäußert hat, und das war nicht schön:

    - Ich distanziere mich stark von meiner Angebeteten, halte mich für "unwürdig", möchte sie nicht nerven
    - Nervosität und Unsicherheit überschatten sämtliche Kommunikation, wenn überhaupt welche stattfindet. Meistens bin ich schmallippig und abweisend
    - Da ich es nicht hinbekomme, irgendwie zu handeln, lauere ich der Person mehr oder weniger auf, nur um mich dann wieder zu entziehen
    - Vor Sehnsucht krank sende ich subversive Botschaften aus, dass ich mich ignoriert fühle und von ihr schlecht behandelt werde
    - Ich bin brachial ehrlich - wenn ihr mein Verhalten auffällt, kann ich nicht lügen oder ausweichen... dann kommt das alles raus... :ashamed:

    Das ist zumindest das, was die Person mitbekommt, in die ich verliebt bin. Mein manisches Verhalten und die sonstigen Nebenwirkungen kann ich ganz gut verheimlichen :zwinker:
    Sobald sich irgendwie die Verhältnisse klären und sie paradoxerweise auch in mich verliebt ist, verbringe ich dann noch ein paar Wochen in Unglauben darüber, stark verwirrt und konfusioniert - und dann bessert sich das ganz langsam emotional bei mir...

    Was dein spezielles Problem anbelangt: Ich würde ihn besuchen. Ich persönlich fühl mich sehr mies, wenn ich Einladungen doppelt aussprechen muss. Völlig verkrampft und ein bisschen so wie ein Hündchen, was der Frau hinterläuft. Oftmals werde ich dann auch enttäuscht.

    Nimm den Mann also bitte beim Wort und besuch ihn! Ich glaube, er wird sich freuen! :smile:
     
    #10
    Fuchs, 13 August 2009
  11. produnicorn
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    113
    43
    nicht angegeben
    Den Eindruck habe ich auch und wissenschaftlich ist das auch wahrscheinlich, denn Männer neigen mehr zu einer kommodenartigen Denkweise(Schubladen die sie öffnen und eben auch schließen können), wärend Frauen eher einen einzigen "Schrank" haben, der nicht so stark differenziert ist. Zumindest hab ich das mal im Biologieleistungskurs gelernt und "beobachtet" hab ich es auch schon.
    Bei mir ist es auch so, dass ich gut Schubladen schließen kann...

    Also wenn ich verliebt war, dann bin ich früher auch immer auf Distanz gegangen. Das habe ich dann aber irgendwann... mit 17-19 überdacht und angefangen einfach gar nichts anders zu machen. Weder "Offensiv" werden noch distanzieren. Hatte das Gefühl, dass Distanz irgendwie ja schwachsinnig ist und hinderlich, wenn man einem Menschen ja nahe kommen will. Naja wie gesagt, seit dem mache ich nichts sonderlich anders. Ich lasse einfach meine Körpersprache wirken und bis jetzt ist es immer so gelaufen, dass dann relativ klar war, ob die Möglichkeit auf Beziehung oder Ähnliches besteht.


    Achso: Fuchs hat da schon ganz recht wie ich finde: Besuch den Mann ^^ er wird es nicht nur so daher gesagt haben. Wenn doch ist er erstens selber Schuld und zweitens weißt du dann Bescheid, wie es aussieht. Kannst nichts verlieren und nur gewinnen bei der Sache. Freu dich, dass du es relativ einfach hast :zwinker:
     
    #11
    produnicorn, 13 August 2009
  12. Delaine
    Delaine (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    51
    31
    0
    nicht angegeben

    So insgesamt deckt sich meine Erfahrung ja auch mit euren Aussagen. Also wenn jemand wieder total unfreundlich wirkt, dann muß das nichts heißen?! Da sagt einer, dass Frauen kompliziert seien. :zwinker:

    Ehrlich gesagt bin ich mir sehr unsicher. Die Einladung war so "allgemein" formuliert und nicht konkret "wann kannst Du kommen". Ich hatte auch schon einen Terminvorschlag gemacht, den er abgelehnt hatte (da im Urlaub). Aber ich hätte schon erwartet, dass er sagt "schade, dann nächstes mal".
    Andererseits habe ich ihn auch schon mehrfach eingeladen und er hat das nicht weiter kommentiert.
    So prickelnd ist das alles nicht, oder? Deswegen meine Frage, ist das nur "höflich"?
     
    #12
    Delaine, 13 August 2009
  13. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Lässt sich so schwer einschätzen. Ich lade niemanden ein, wenn ich das nicht auch so meine - also eben nicht aus Höflichkeit. Dass es bisher noch nichts geworden ist mit euren Treffen ist schade. Vielleicht versuchst du es einfach noch einmal? Ich würde mich von seiner Schroffheit nicht zuuu sehr beeindrucken lassen. Wenn er dann immer noch irgendwie ausweicht, würde ich meine Bemühungen diesbezüglich jedoch auch einstellen.
     
    #13
    Fuchs, 13 August 2009
  14. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.858
    598
    5.380
    nicht angegeben
    Also ich bin meistens am Anfang sehr schüchtern. Wenn sich dann ein Kontakt ergibt, bin ich meistens sehr glücklich darüber, ich denke oft an die Frau, und auch wenn ich was anderes mache bin ich in einer zufriedenen Grundstimmung. Ich möchte mindestens einmal am Tag Kontakt mit ihr haben - sms, Telefon, Email oder live, es ist aber auch schon vorgekommen, dass an einem Tag jeweils 30 sms hin und her gehen...
    Erstaunlicherweise gelingt es mir in dieser Phase i.d.R. locker, selbstsicher, offen und humorvoll zu sein, und im Gegensatz zu früher bin ich auch "ich selbst" und präsentiere ich lieber mein Wesen direkt, als ihr was anderes vorzutäuschen, von dem ich den Eindruck habe, dass es besser ankommt. Was sich ebenfalls mit dem Alter geändert hat: Früher war es mir irgendwie peinlich, der Dame mein Interesse offenkundig zu machen, ich habe mich möglichst "normal" verhalten und gehofft, dass ihr schon irgendwie klar ist, worauf ich hinaus will, inzwischen ist es mir kein Stück mehr peinlich, sondern ganz normal, ihr mein Interesse zu signalisieren, hin und wieder möglichst locker und beiläufig ein Kompliment einzuflechten, und meistens gehen Date-Vorschläge etc. von mir aus.
    Schwierig wird es dann wieder, wenn man sich "seelisch" schon recht nahe gekommen ist und ich dann auch die körperliche Nähe etwas intensivieren will, oder wenn ich ablehnende Signale erhalte. Da werde ich unsicher, weiß nicht so recht, was ich machen soll, und dann sinken meine Aktien oftmals. Sobald ich einmal nervös bin, rede ich fahrig, gebe vorschnell meine Zustimmung zu Dingen, die eigentlich nicht meine Meinung sind etc..
    Und dann merke ich ganz klar, dass ein selbstsicherer Mann attraktiv ist, ein unsicherer Mann nicht...

    Wenn ich der Mann wäre, den du beschrieben hast, stünden die Aussichten vermutlich eher schlecht, aber vielleicht ist er ja auch ganz anders als ich.
     
    #14
    BrooklynBridge, 13 August 2009
  15. Delaine
    Delaine (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    51
    31
    0
    nicht angegeben
    Die Chancen für mich? Oder für ihn, weil ich ihn falsch "interpretiere"?

    Seine "Anzeichen" waren eigentlich sehr deutlich und er hat mich sogar geküsst. :ashamed: Aber nun läuft es so gar nicht wie es zu erwarten wäre.
    (...und ich bin mir ziemlich sicher, dass er keine Freundin hat.)
     
    #15
    Delaine, 13 August 2009
  16. Q-Fireball
    Q-Fireball (35)
    Meistens hier zu finden
    1.565
    133
    86
    in einer Beziehung
    Ich würde auch sagen das es da keines eindeutiges Muster gibt, was nicht heißt das man das Verhalten auch richtig deuten kann. Auch hängen die Reaktione sehr von den Chancen ab.
    Ich würde mal behaupt ein Mann der sich erstmal wenig Chancen ausmalt (schlechtes Selbstbewustsein, Frau zu hüpsch oder etc.) würde sich erstmal zurückhalten.
     
    #16
    Q-Fireball, 13 August 2009
  17. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Ich finde verliebte Männer zuckersüß. So wie ich das erlebt habe rufen die nämlich viel zu oft an, schreiben zu viele Mails, verhaspeln sich, schlage ständig Treffen vor, sind ultranett und sehr kuschelig. :smile:)))

    Einmal ist es mir passiert dass der Kontakt von seiner Seite aus sehr schleppend und nichtssagend wurde....der Typ hatte dann auch doch kein so großes Interesse an mir. Ich hab gefragt, bin ein neugieriger Mensch.

    Leg die Karten auf den Tisch und frag wie es um ihn bestellt ist! Männer sind da oft recht ehrlich. Zu mir hat der Typ damals gesagt, als ich ihn fragte, was Sache ist: "Piratin, du bist ne sehr hübsche Frau, aber Aussehen ist nicht alles und dein Charakter gefällt mir nicht besonders." Das war hart, ich hab 3 Wochen geheult und dann konnte ich mich wieder auf andere Männer konzentrieren, denen mein Charakter mehr zugesagt hat. ;-)
     
    #17
    Piratin, 14 August 2009
  18. Pretty Brünette
    Öfters im Forum
    695
    68
    129
    nicht angegeben
    Hallo Delaine,

    die Antworten auf deine Fragen sind doch ziemlich einfach:

    Ist ein Mann wirklich interessiert, setzt er alles daran um dich wieder zu sehen – er fragt nach deiner Nummer, macht ein Date klar. Und zwar ohne dass du viel dazu beitragen musst außer ihn nett anzulächeln, freundlich zu sein und seine Einladung anzunehmen.

    Verliebt er sich, wird er sich weiterhin mit dir verabreden, sich darum kümmern, dass du dich wohl bei euren Treffen fühlst, sich regelmäßig bei dir melden und dir nette Sachen schreiben. Und er wird dich nicht zum möglichst baldigen Sex drängen.

    Um dich nicht in unangenehmen Situationen zu bringen, in denen du dich unsicher fragst: „Nerve ich ihn womöglich? Unterhält er sich nur aus Höflichkeit mit mir?“, wartest du lieber ab, bis die Männer auf dich zukommen. Ist ein Mann von dir wirklich hingerissen, wird er schon den Mut dazu finden. Die äußerst beliebte Ausrede „Aber er ist doch schüchtern!“ trifft in den allermeisten Fällen nicht zu!

    Zu deinem speziellen Fall mit dem Bekannten von der Ferne: meiner Meinung nach ist er nicht interessiert genug. Wenn das nämlich der Fall wäre, würde er gern selber zu dir fahren und es sich nicht bequem machen, indem er dich auffordert ihn zu besuchen. Er will sich keine Mühe geben. Meine Empfehlung: fahre nicht zu ihm.
     
    #18
    Pretty Brünette, 14 August 2009
  19. BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.858
    598
    5.380
    nicht angegeben
    Ich meinte eigentlich für dich, dass er wirklich Interesse hat. Aber wenn er dich bereits geküsst hat, ist das was anderes. Er küsst dich, lässt deine Einladungen einfach im Raum stehen, und jetzt lädt er dich wieder ein...

    Da würd ich sagen, er ist sich nicht sicher. Entweder ist er unsicher, weil er nicht weiß, ob er bei dir Chancen hat, oder er ist unsicher, ob du die richtige für ihn bist.
    Hat er dich denn eingeladen, nachdem er deinen Terminvorschlag abgelehnt hat (kann ja gut sein, dass er tatsächlich im Urlaub war)? Wenn ja würd ich ihm nochmal was vorschlagen, wenn er hingegen einen Terminvorschlag ablehnt, warte erstmal ob er nochmal seine Einladung wiederholt oder einen neuen Termin ins Spiel bringt, dann siehst du ja, ob er es ernst meint.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 11:33 -----------

    Das stimmt wohl in etwa... wobei "nicht verliebt" ja auch nicht gleich "nicht interessiert" sein muss. Aber wenn er Interesse hat, dann...

    Ich würde - wie gesagt - auch erstmal auf seine (Re)Aktion warten.

    Mit dem Sex würde das auch mich persönlich wohl auch zutreffen (ernstes Interesse = nicht schnell auf Sex drängen), aber ich weiß nicht ob da nicht andere Männer anders ticken.
     
    #19
    BrooklynBridge, 14 August 2009
  20. fornix
    fornix (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    103
    16
    nicht angegeben
    Wie es bereits mehrmals erwähnt wurde, es gibt kein einheitliches Muster. Das Verhalten des Mannes hängt immer ein bisschen von seinem Charakter-Typ ab.
    Hatte früher oft Probleme meiner Angebeteten Zuneigung zu schenken.
    Männer markieren sehr gern den "dicken Max" und müssen gegenüber anderen zeigen das sie stark und cool sind. :zwinker:
    Sich für die Liebe zu öffnen heißt ja auch sich verletzbar zu machen und das kann schon mal ein sehr ungewohntes Gefühl sein. Im Prinzip ne ziemlich blöde Sichtweise, aber man wächst irgendwie rein und lernt erst mit der Zeit das man "zum Öffnen" erst recht Mut und innere Stärke braucht.
    Lange Rede kurzer Sinn. Manche Männer brauchen etwas mehr Zeit, um Interesse einzugestehen und erst recht um es zu zeigen. An deiner Stelle würde ich mich noch etwas gedulden. Das wird schon. :zwinker:
     
    #20
    fornix, 14 August 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - verhalten eigentlich Männer
daniela17
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 November 2016
10 Antworten
Jaymo
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 September 2016
8 Antworten
petite-coquine
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 April 2016
11 Antworten