Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie viel Faulheit des Partners ertägt eine Beziehung?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Starlet*, 29 März 2007.

  1. Starlet*
    Starlet* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1
    86
    0
    vergeben und glücklich
    huhu @all!
    Ich muss einfach mal eine frage loswerden, da ich einen rat gut gebrauchen könnte, es geht um meinen freund...
    Ich mache es so kurz es geht:

    - wir sind bald 2,5 Jahre zusammen, in jeder hinsicht bisher glücklich gewesen, seit letztem sommer ist er zu mir gezogen
    - er ist 23 und hat bisher noch keine ausbildung, seit seinem beendeten zivi `05 schlägt er sich mit aushilfsjobs rum, ich bin mit der ausbildung fertig (kosmetikerin) verdiene aber auch nur soviel, dass wir gerade unseren lebensunterhalt finanzieren können


    Sooo, nun haben wir bald August und ausbildungsbeginn.
    Seit November sage ich ihm schon, wie wichtig es ist, sich um bewerbungen zu kümmern, wie das dann so ist, mach ich morgen, übermorgen, usw...
    letztendlich "scheiterte" es daran, dass mein drucker kaputt ging, dann bekamen wir einen geschenkt, dort brauchten wir dann erstmal eine partone, die zu besorgen dauerte auch wieder eine woche :ratlos: und es war draussen ja zu verregnet, um umschläge kaufen zu gehen...

    ich bin ratlos, ich verlange doch nix als sich mal ein paar stellen rauszusuchen, man es gibt leute die schreiben, 30, 60, bewerbungen und finden nix, und er? :kopfschue

    So, dann ist das ding, dass er es tatsächlich geschafft hat eine zu schreiben, aber auch nur aus dem grunde, dass mein stiefvater in dem betrieb arbeitet, und evtl. ein gutes wort einlegen könnte.

    ich sage ihm tag für tag, seit wochen, krieg deinen arsch hoch, aber nix... er arbeitet 3 tage die woche a 5 stunden und hat den rest frei, dort sitzt er ausschliesslich vor dem tv und am pc (schätze, gute 10 std am tag mind) dort ist dann aber nur CS zocken angesgat, und irgendwelche browserspiele, wo er sich *sorry* mit irgendwelchen 14 jährigen bekriegen kann.

    er bekommt einfach nix auf die reihe, mal abgesehen davon, dass er nicht mit geld umgehen kann, wir bräuchten dringend mal neuens kücheninventar, und von seinem alten arbeitgeber, der ihm noch 500 € schuldete, hatte er dieses nach langem hin und her vor 2 wochen bekommen, was macht er? er kauft sich einen neuen PC :wuerg:

    ich könnte nun noch endlose sachen aufzählen, vielleicht könnt ihr mich ja auch so verstehen.

    abgesehen von dem allen geht im bett auch nix mehr, ich habe ehrlich gesagt keine lust, mich von ihm anfassen zu lassen, irgendwie macht seine einstellung ihn mir gegenüber viel unakttraktiver. doof, oder?

    ausserdem habe ich nun festgestellt, dass er gar kein fachabi hat, wie er immer sagst, sondern auf der schule ( die angeblich ein fachgymnasium war) "Nur" seinen realschulabschluss gemacht hat, was ja um himmels willen nichts schlechtes ist, aber warum lügt er auch noch?

    Zudem sagte meine chefin, dass er ihre homepage noch mal neu überarbeiten könnte, gegen ein bisschen taschengeld, damit hat er bisher noch immer nicht angefangen, obwohl ich ihm diesen "job" besorgt habe...

    Ich könnte ewig weiterschreiben, nur kann ich tun und lassen was ich will, ihm sagen er soll was tun, nur macht er es nicht.

    ehrlich gesagt habe ich keine lust so eine zukunft mit ihm aufzubauen, das weiss er. aber taten lässt er nicht sprechen, nur bald werde ich das tun, leider weiss ich nicht wie.

    deswegen meine frage an euch, kennt ihr so was? wie würdet ihr mit der situation umgehen? ihm begreiflich machen, dass es so nicht geht, für seine und unsre zukunft?

    sorry, dass es lang geworden ist, danke für lesen...

    Edit: sorry, wenn das total wirr klingt, ich bin heute nicht so klasse drauf gewesen beim schreiben :-(
     
    #1
    Starlet*, 29 März 2007
  2. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Genau das kenne ich nur zu gut. Ich habs ingesamt zweimal bei Männern erlebt, die ich näher kannte bzw mit denen ich was hatte, dass sie total bequem waren und sich nicht oder erst viel zu spät bemüht haben und das törnt einfach ab. Ich sag nichts dagegen, wenn jemand arbeitslos ist oder keine Ausbildung findet, ich weiß ja selber noch nicht hundertprozentig, wo ich nach dem Studium landen werde. Aber ich erwarte dann, dass man sich zumindets bemüht. Es macht mich wirklich wütend, wenn jemand immer nur auf seinem Hintern sitzt und jammert und tausend Ausreden findet. Ich bin zwar selbst manchmal bequem, aber nicht bei existenziellen Dinge. Ich schiebe mal nen Behördengang raus oder nen Arzttermin, aber nicht solche gravierenden Dinge. Und ich würde mich vor meinem Parner schämen, wenn er mich immer wieder darauf anspricht, dass ich mich mal bemühe und dann trotzdem nichts tue. Dass er sich gegen dein Reden stur stellt, kann ich noch nachvollziehen - aber wie eragiert er denn, wenn du ihn sonst zurückweist? Merkt er das und kapiert er, dass das mit seinem ganzen Verhalten zusammen hängt, dass ihn das unattraktiv macht? Dass man gutes Zureden ignoriert, kann ich mir ja vorstellen. Aber spätestens wenn da im Bett weniger läuft, müsste ihm doch ein Licht aufgehen, dass er es echt übertreibt?
    Und weil er dich wegen des Fachabis angelogen hat ... hat er vielleicht das Gefühl, dass du zuviel erwartest, zu hohe Ansprüche hast, denen er nicht genügt?
     
    #2
    Ginny, 29 März 2007
  3. User 30735
    Sehr bekannt hier
    2.870
    168
    278
    vergeben und glücklich
    Ich kann dich total gut verstehen. Sorry, aber mit so einem könnte ich nicht einmal zusammenwohnen geschweige denn, mir ein Leben vorstellen. So was von antriebslos zu sein ist schrecklich. Hm, Tipps kann ich dir leider auch nicht wirklich geben, ich meine er ist ein eigenständiger Mensch, du kannst ihn nicht wirklilch zu was zwingen. Könntest halt höchstens ausziehen, vl. merkt er dann mal was, aber das willst du doch bestimmt auch nicht oder?

    Wie gesagt, ich kann dir da leider nicht wirklich weiterhelfen, tut mir Leid. Reden mit ihm hilft wohl auch nichts oder?

    LG
     
    #3
    User 30735, 29 März 2007
  4. Jeany84
    Jeany84 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    114
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich verstehe Dich ganz gut!
    Mit jemanden der sich überhaupt nicht bemüht, könnte ich auch nicht zusammen leben! Er hat mehrere Chancen vor seinen Augen und nutzt keine bzw. versucht noch nichtmals sich zu bewerben oder deinen Vorschlag anzunehmen. Er ignoriert alles...entweder er hat keine Lust oder er hat Angst vor der Zukunft...vielleicht auch beides...wenn er es nicht von alleine einsieht, das bei ihm was falsch läuft, denke ich nicht, dass das mit dem Beruf, Ausbildung was wird. Ich finde es richtig und tapfer von dir, dass du ihn ermutigst sich was zu suchen oder ihm etwas rausgesucht hast. Jetzt muss er meiner Meinung nach aber einen Schritt auf Dich und auf Arbeit zugehen. Wenn er das nicht macht und du unglücklich bist, dann würde ich mir mal überlegen ob du dir so eine Zukunft vorstellen kannst...ich könnte das wie oben schon gesagt nicht...

    Jeany84
     
    #4
    Jeany84, 29 März 2007
  5. Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.891
    121
    0
    nicht angegeben
    never ever hätte ich mit sojemandem ne Beziehung..wach auf, du fütterst ihn quasi durch! an deiner stelle würd cih ihm eine art ultimatum setzen und mir das nicht mehr bieten lassen. und dass faulheit und im grunde shcon dummheit so unattraktiv machen stimmt in der tat..was ist daran auhc schon reizvoll?
     
    #5
    Decadence, 29 März 2007
  6. NickiMD
    NickiMD (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    584
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Wem gehört die Wohnung?

    Wenn dir, dann sag ihm, er soll erstmal ausziehen. Vllt. merkt er dann, dass er sich vllt. doch mal langsam ändern sollte?
     
    #6
    NickiMD, 29 März 2007
  7. Fischergeiz
    Verbringt hier viel Zeit
    79
    91
    0
    Single
    *unterschreib*

    dann aber ein zeitnahes Ultimatum:
    ab dem nächsten Tag Bewerbungen schreiben, diesen Aushilfsjob mit der Homepage angehen....einfach mal aktiv werden.
    Ich persönlich käme mit so einer Sorte Mensch als Freundin schon mal gar nicht klar. Eine solche Beziehung würde nie zustande kommen, aber im hypothetischem Fall würde ich ganz klar mit dem Ende der Beziehung drohen. Was du machst, liegt natürlich ganz bei dir...
     
    #7
    Fischergeiz, 29 März 2007
  8. KleineJuliii
    Verbringt hier viel Zeit
    497
    103
    5
    nicht angegeben
    Ohje...das ist ja ne ganzschön verzwickte Situation...aber wie meine vorredner schon sagen...setzte ihm ein ultimatum...DU FÜTTERST IHN DURCH!!
    Wahrscheinlich sieht er dich nicht als seine Partnerin die man unterstützt sondern als seine Mutter die ihm alles hinterher trägt... :kopfschue
    Würde auf jeden Fall mit ihm reden...aber nicht auf die "nette,verständnisvolle" art...sondern ihm mal sagen was sache ist...du kannst dich doch nicht so verarschen lassen...im grunde ist er einfach nur zu bequem etwas zu macvhen...du erledigst doch alles...wenn er esdann immernoch nicht ändert,würde ich einfach für mich leben...-> nur noch für mich einkaufen,meine wäsche waschen etc.
    Hoffe ihr schafft das...oder besser gesagt ER schafft es! Denn du bist viiiel zu gutmütig :smile: Aber das sind wir doch alle wenn es um die Liebe geht :zwinker:
     
    #8
    KleineJuliii, 29 März 2007
  9. Kleine_Mieze
    Verbringt hier viel Zeit
    40
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich versteh ja die meisten bis jetzt geäußerten Meinungen durchaus, aber ist keinem die Sache mit den Computerspielen aufgefallen? Ich meine ich spiel auch gerne mal eine Runde CS, aber das klang so als sitzt er extrem viel davor (ich meine allgemein vorm PC, können ja auch andere Spiele sein...spielt er zufällig auch World Of Warcraft? soll ein hohes Suchtpotential haben...) Kann es nicht sein dass er auf eine Art "PC-Spiele-süchtig" ist und dass er einfach Angst davor hat dass er für diese Art der Beschäftigung nicht mehr viel Zeit haben wird wenn er eine Ausbildung macht? Solls auch schon gegeben haben :zwinker:

    LG
     
    #9
    Kleine_Mieze, 29 März 2007
  10. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    der gedanke kam mir auch sofort. sollte man auf jeden fall hinterfragen.

    aber wie ist es denn wirkllich? musst du ihn "durchfüttern"? oder zahlt er seinen anteil und ist mit dem geld was er vedient zufrieden?

    meiner meinung nach kann jeder selbst entscheiden wieviel er arbeiten möchte, solange er damit glücklich ist.
    ich ziehe auch in erwägung später nur einen halbtagsjob zu machen, weil ich einfach keinen bock auf soviel arbeiten habe und mit 800euro locker hinkomme und zufrieden bin.

    ich kann allerdings auch verstehen, dass diese einstellung eine Beziehung belasten kann, wenn der partner andere vorstellungen vom leben hat. eine gemeinsame zukunft aufzubauen ist dann schwierig.
    häufig brauchen diese personen auch einfach nur nen richtigen arschtritt, denn im notfall sollte man zumindest ne fertige ausbildung vorweisen können. (falls man sich doch überlegt irgendwann mal ne familie ernähren zu wollen, was mit nen paar hundert euro schwierig wird)

    ist er denn in anderen sachen auch so schluderig? man schiebt unangenehme sachen ja ganz gerne mal auf! oft tut die betreffende person auch nur so als wäre das alles gleichgültig, aus angst davor, dass es negativ ausgehen könnte. so ne art selbstschutz. und je mehr man sich gedanken darum macht, desto mehr panik bekommt man und desto mehr schottet man sich ab und versucht einfach nicht dran zu denken. nach außen wirkt das wie gleichgültigkeit, aber oft ist es nur ne simple ablenkungsstrategie (bei ihm vielleicht der computer?), obwohl man sich ständig mit den gedanken quält und die nervenden fragen ("hast du denn schon..?", "willst du nicht mal...?") einen nur noch mehr fertigmachen.
    das soll keine entschuldigung für irgendwas sein, aber vielleicht muss man mal versuchen nicht unbedingt von seinem lebensweg und seinen erwartungshaltungen auszugehen ("ich bin doch auch schon 23 und schreibe grad meine diplomarbeit!" o.ä.).

    blöde situation. solange ich ihn nicht mitfinanzieren müßte und er sich nicht dauernd über zu wenig geld beklagt, wäre das für mich kein problem. alles andere (ohne jegliche initiative von ihm) ein trennungsgrund.

    *gwen*
     
    #10
    sweetgwendoline, 29 März 2007
  11. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Also für mich wäre solch ein Mann nichts! Vor allem finde ich es übel, dass er dich angelogen hat. Was verspricht er sich denn davon wenn er dir sagt, er hätte fachabi und wirklichkeit hat er nur seine mittlere Reife nachgeholt? Ich finde sowas schon übel :kopfschue Lügen kann ich ja mal gar nicht leiden!

    Abgesehen davon frage ich mich, was er denn überhaupt für Perspektiven hat. Er sitzt jeden Tag stundenlang nur am pc, du willst ihm helfen aber ihm ist das egal und er kümmert sich um nix. Ich glaube nicht, dass du seine Einstellung da groß ändern kannst..
     
    #11
    User 37284, 29 März 2007
  12. PiperMaru
    PiperMaru (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das erinnert mich an meinen Exfreund...

    Er war 23, als ich ihn kennen lernte, und ich dachte er würde in ein paar Monaten studieren gehen. Er erzählte, er hätte Fachabi gemacht, mit 1x sitzen bleiben, Praktikum und Zivi kam das in etwa hin.
    Als er dann keine Anstalten machte, umzuziehen, hakte ich nach. Er erzählte, er sei nicht genommen worden. Und damit fing es an.
    Er blieb zu Hause wohnen, ich hätte aber auch nicht mit ihm zusammenziehen wollen.
    Ich brauchte 3 Monate Überredungskunst, bis er endlich mal zum Arbeitsamt ging, um sich arbeitslos zu melden. Er schimpfte über die Termine und die Auflagen, schrieb gezwungenermaßen 15 Bewerbungen... und das war es dann. Er tat keinen Handschlag, bekam natürlich nur Absagen und fühlte sich so auch irgendwie bestätigt. :ratlos: Als es dann zu spät war, sich für das laufende Jahr um einen Ausbildungsplatz zu bewerben, wollte er plötzlich unbedingt eine Ausbildung! Also nichts mit Bewerbungen für ein Studium. Als die Bewerbungsfrist für seinen Studiengang um war, wollte er plötzlich unbedingt studieren und brauchte ja keine Ausbildung! :angryfire
    irgendwann erfuhr ich dann, dass er vergessen hatte, sich das Praktikum für das Fachabi bestätigen zu lassen! Und das wusste er, hat es mir aber die ganze Zeit über nicht erzählt.

    Ich habe das Spiel knapp 1 1/2 Jahre mitgemacht. Der Kerl war unbeschreiblich faul und mir gegenüber auch noch rücksichtslos. Als ich dann mein Abitur machen wollte, meinte er irgendwann ich hätte "zu wenig Zeit" für ihn und er hätte "sein Abitur ja ohne lernen geschrieben, sowas müsste man ja nicht machen". Mir ist da nach einer unendlichen Kette von vielen Dingen, die mich tierisch geärgert haben, endlich der Kragen geplatzt und ich habe mich getrennt.
    Und, ohne idr Angst machen zu wollen: Gegen Ende hin wurde er für mich immer unattraktiver und ich habe den Sex im Grunde über mich ergehen lassen, weil ich nicht mit ihm diskutieren wollte. Mit Sicherheit nicht der beste Weg, aber es war auch nicht der beste Sex.


    Eins hab ich aus dieser Beziehung mitgenommen: Nie wieder einen komplett unmotivierten Arbeitslosen unterstützen, der mit 23 noch bei Oma wohnt und es nicht einmal schafft, sich eine Wohnung zu beschaffen. :wuerg:

    So war es bei uns auch, und das war einer der Haupttrennungsgründe.
     
    #12
    PiperMaru, 29 März 2007
  13. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Also ich kann Euch gut verstehen, welche Frau hält es schon auf lange Sicht mit einem Mann aus, der einfach seinen Arsch nicht hochbekommt?
    Ich hatte von solchen Fällen in meinem Bekanntenkreis mitbekommen.
    Und der Mann meiner Schwester war ähnlich.
    Die Beziehungen bzw. Ehen sind dann auch früher oder später alle in die Brüche gegangen.

    Auch wenn Du nicht weisst wie - irgendwann handelst Du automatisch. Denn wenn Du schon daran zweifelst, mit ihm eine Zukunft (wenn man das so nennen darf) aufzubauen, ist das Ende eh schon vorprogrammiert, ist halt nur ne Frage der Zeit, ob Du das noch lange mitmachst oder gleich einen Schlussstrich ziehst.
     
    #13
    User 48403, 30 März 2007
  14. PiperMaru
    PiperMaru (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Du kannst es mit einem Ultimatum versuchen. Gib ihm etwas Zeit, um Bewerbungen zu schreiben und wirklich etwas zu ändern an seinem Verhalten und seiner Einstellung.
    Ich habe das auch getan, und er hat seinen Arsch nicht hochbekommen. Leider war ich damals noch so verliebt, dass ich das Ultimatum einfach habe verstreichen lassen. :geknickt: Wie ich vor Kurzem erfahren habe, hat er wohl erst nach der Trennung etwas geändert...

    Sehe ich auch so. Meiner hat mir damals nach 3 Monaten einen Antrag gemacht, da wurde mir schon mulmig. Ich habe ihm immer klar gesagt, dass ich auf der Basis keine Familie aufbauen kann, das ging ihm auch irgendwie nahe, aber geändert hat er trotzdem nichts.
    @TS vielleicht hast du ja auch Glück, und deiner nimmt sich deine Probleme mit der Situation zu Herzen und tut was. Ich drück dir auf jeden Fall die Daumen.
     
    #14
    PiperMaru, 30 März 2007
  15. focus
    Verbringt hier viel Zeit
    478
    103
    1
    nicht angegeben
    hallo, stralet*

    du hast doch von anfang an gewusst, wie er ist und jede deiner anekdoten hier wäre für mich und uch viele andere hier ein grund, die beziehung zu beenden...

    nennen wir das kind beim namen:

    - er ist faul
    - er reagiert nicht auf gut gemeinte ratschläge
    - er ist egoistisch
    - du hast keine lust mehr auf ihn
    - etc.............


    und nun regst du dich über ihn auf!!! wieso?? ist doch klar, dass es bei euch keine zukunft geben wird...also mir schreit dein beitrag ins gesicht: "MEINE BEZIEHUNG IST SCHEIßE UND ICH HAB NOCH NICHT EINSEHEN WOLLEN, DASS ICH MICH TRENNEN MUSS!!!!!"

    du regst dich über ihn auf...und nun?..akzeptier einfach, dass er sein leben als loser verbringen möchte und du nicht die frau bist, die ihn auf den rechten weg bringt...also:

    verlasse ihn....!!!!!..was willst du denn noch ertragen, bist doch sowieso nur noch unzufrieden!..er wird sich für dich nicht ändern!!! bring das in deinen kopf...
     
    #15
    focus, 30 März 2007
  16. derstrahlemann
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    101
    0
    nicht angegeben
    Klingt ziemlich extrem, ist aber auch meine Meinung. Pack Deine Sachen und zieh aus. Weder Fragen, Bitten oder ein Ultimatum stellen wird von Nutzen sein.

    Als Reaktion auf Deinen Auszug wird natürlich ein großes Jammern und Heulen von seiner Seite aus kommen. Aber mal ehrlich, wenn er Dich bisher nur ignoriert hat, wenn Du mal wieder was gesagt hast, dann darfst Du darauf keine Rücksicht nehmen.

    Halt Dir immer vor Augen das es Dein (einziges) Leben ist, nutze es und verschwende nicht die Zeit mit Leuten die Dich nur aufhalten. Und nu fühl Dich nochmal gedrückt. :knuddel:
     
    #16
    derstrahlemann, 30 März 2007
  17. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Meiner Schwester (23) erging es ähnlich. Einziger Unterschied, sie waren verheiratet und haben ein Kind. Sie hat ein Jahr alles getan dass er endlich mal was tut, er hat nie seinen Hintern hochbekommen, und sogar Jobangebote abgelehnt. Stattdessen hat er nur noch WoW gespielt, sich selbst nich mehr wirklich gepflegt und sein Umfeld nicht mehr wahrgenommen. Inzwischen sind sie 4 Monate getrennt, er hat´s immer noch nicht realisiert- noch nicht mal gekämpft- sitzt immer noch Tag und Nacht vor dem PC, und lebt inzwischen von Hartz4.
    Zum Glück hat meine Schwester rechtzeitig die Notbremse gezogen, was ich dir auch raten würde.... Er wird sich wohl kaum ändern...
     
    #17
    User 56700, 30 März 2007
  18. Mephorium
    Mephorium (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.483
    121
    1
    Verheiratet
    Auch wenn focus das sehr drastisch ausgedrückt hat, bin ich seiner Meinung.

    Ich könnte auch nichts mit einer Freundin anfangen, die monatelang antriebslos vor sich hinvegetiert. Dass man mal keine Lust hat etwas zu machen und mal einen Tag etwas herausschiebt kann ich gut verstehen, aber doch bitte nicht ständig.
     
    #18
    Mephorium, 30 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - viel Faulheit Partners
leftright
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 November 2016
14 Antworten
berlingo
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Oktober 2012
13 Antworten
Knöpfchen
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 April 2004
13 Antworten