Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • LaLolita
    LaLolita (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    924
    103
    11
    nicht angegeben
    11 Mai 2010
    #1

    Wie viele Fahrstunden habt ihr gehabt?

    Ich hatte gestern meine 1. richtige Fahrstunde, also beim Fahrlehrer. Vorher bin ich aber schon oft mit meiner Mutter rumgekurvt - wie war das bei euch? Nach wie vielen Stunden wart ihr prüfungsreif?
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    11 Mai 2010
    #2
    11 mit Prüfungsstunde....... ( 1980) ... :zwinker:
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.166
    nicht angegeben
    11 Mai 2010
    #3
    Insgesamt 24 Einzelfahrstunden, inkl. Sonderfahrten. Ich konnte vor der ersten Fahrstunde auch schon fahren. Bin oft mit dem Auto meines damaligen Freundes zu seinen Eltern gefahren (Schleichweg), ab und zu mit dem einer Freundin und einmal war ich mit Papa auf dem Verkehrsübungsplatz.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    11 Mai 2010
    #4
    Weiß ich nicht mehr.
    Die Pflichtfahrstunden eben und noch 2-3 mehr.:zwinker: Ich hab mir mit der Schaltung wahnsinnig schwer getan. :cry:

    Aber die Prüfung hab ich dann auf Anhieb bestanden.:smile:
     
  • LaLolita
    LaLolita (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    924
    103
    11
    nicht angegeben
    11 Mai 2010
    #5
    Das ist im moment auch noch mein Problem - verschalte mich ständig und weiss nicht mehr in welchem Gang ich jetzt fahre. :grin: hoffe das legt sich dann...
     
  • cynthia_ann
    Verbringt hier viel Zeit
    235
    103
    12
    nicht angegeben
    11 Mai 2010
    #6
    Pflichtstunden plus eine extra vorweg zum Eingewöhnen :smile:.
     
  • User 10802
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.094
    348
    4.939
    nicht angegeben
    11 Mai 2010
    #7
    Das war 1996, ich hatte exakt die Pflichtfahrstunden-Anzahl. Wieviele das damals waren, weiß ich nicht mehr genau... 18 oder so? :ratlos: Nebenher war ich auch einige Stunden mit Muttis Golf auf dem Übungsplatz.
     
  • User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.999
    598
    8.587
    nicht angegeben
    11 Mai 2010
    #8
    Ich hatte die Pflichtstundenanzahl. Und dann beinahe die Prüfung versemmelt :grin: Aber ist zum Glück doch noch gut gegangen :smile:
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    11 Mai 2010
    #9
    Wie habt ihr das denn gezählt ? Alles irgendwo notiert ? Ich hab's nie aufgeschrieben, weiß es nicht. Es waren sicher mehr als die Pflichtstunden. Ich hasse bzw. hasste Autofahren, habe es herausgezögert.
     
  • krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.350
    898
    9.198
    Single
    11 Mai 2010
    #10
    Verschalten war eigentlich nicht mein Problem, eher das Anfahren im ersten Gang.
    Und was für mich auch sehr schwer war, war das Rückwärtseinparken. :grin:
     
  • User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.488
    398
    4.220
    Verheiratet
    11 Mai 2010
    #11
    Ich hatte 40. Ich bin durch die erste durchgefallen - ganz seltsam, war da noch unter 18, der Prüfer hat nicht gesagt, wieso, hat mir kein Blatt mit den Fehlern gegeben und ich hatte eigentlich auch keine gemacht, hinterher hieß es, das dort "alle" durchfallen, die noch nicht 18 sind. Danach bekam mein Fahrlehrer ein Kind und fiel eine Weile aus, weil es seiner Frau nach der Geburt nicht so gut ging. Daraufhin konnte ich quasi von vorne anfangen. Durch die Prüfung bin ich dann locker gekommen.

    Dafür habe ich mich dann danach auch richtig sicher gefühlt und bin seitdem schon verdammt viel gefahren. Geschadet hat es also nicht - höchstens finanziell :zwinker:
     
  • sososo
    Verbringt hier viel Zeit
    353
    113
    34
    vergeben und glücklich
    11 Mai 2010
    #12
    zwischen 40 und 50 stunden.... war ne scheiss zeit, bin froh dass das seit fast 5 jahren vorbei ist...
     
  • kessy88
    kessy88 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.123
    148
    152
    vergeben und glücklich
    11 Mai 2010
    #13
    zur anmeldung hatte meine fahrschule ein "angebot" gemacht. alles- theorie, fahrstunde, sonderfahrt, prüfungen- für 21,95.
    klang recht günstig. dafür ließ man mich mehr fahrenals ich gemusst hätte...
    am ende hatte ich ca. 40 h (ich hab mich mit rechts vor links schwer getan). nachdem alles bestanden war, bekam ich eine endabrechnung.
    ich habe die stunden immer gleich bezahlt... das in einer summe zu sehen tat richtig weh... am ende habe ich ca. 1700 eus (incl. dekra-gebühren, praxis einmal durchgefallen) hingeblättert.
    heute würde ich für die fahrstunde lieber 2 eus mehr bezahlen, aber dafür nur dann die stunden nehmen, die ich wirklich brauche.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 19:09 -----------

    ... aber... ich fahre sicher, bisher unfallfrei... und gerne (seit 12/07). die investition ha sich gelohnt, auch wenn es viel geld war.
     
  • User 30735
    Sehr bekannt hier
    2.893
    168
    293
    nicht angegeben
    11 Mai 2010
    #14
    Die, die eben vorgegeben waren, um zur Prüfung antreten zu dürfen, das waren glaub ich 18 oder so.
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    11 Mai 2010
    #15
    jetzt mal ernsthaft - persönlich kenne ich niemanden der nur die Pflichtstunden absolviert hat um den Führerschein zu erlangen (zumindest niemanden der in den letzten 20 Jahren seinen Führerschein gemacht hat):eek:

    Zur Erinnerung was Pflichtstunden sind:
    es gibt nur 12 Pflichtstunden a 45 Minuten:
    - 5 Überlandfahrten
    - 4 Autobahnfahrten
    - 3 Nachtfahrten

    Und diese Regelung besteht schon einige Jahre so... jetzt kann mir doch niemand erzählen das er die letzten Jahre gerade mal mit den Pflichtstunden auskam! - v.a. weil es bedeuten würde das man sofort in der ersten Fahrstunde eine Pflichtstunde macht...:ratlos::eek:
     
  • Chérie
    Chérie (32)
    Meistens hier zu finden
    2.717
    133
    56
    Verliebt
    11 Mai 2010
    #16
    Ich hatte 25 Übungsfahrstunden und dazu dann die 12 Pflichtfahrstunden. Bin auf Anhieb durch die Prüfung gekommen, habe keine Stunde als zuviel empfunden und habe mich auch danach auf der Straße nicht total verloren gefühlt.
     
  • User 76373
    Verbringt hier viel Zeit
    997
    113
    70
    in einer Beziehung
    11 Mai 2010
    #17
    Nur die Pflichtstunden keine Ahnung wieviel das 1998 waren.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.166
    nicht angegeben
    11 Mai 2010
    #18
    Das finde ich nicht mal ungewöhnlich. Ich hab' ja auf dem Dorf gewohnt und meine erste Fahrstunde war auch 'ne Überlandfahrt. Die brauchte man ja auch, um überhaupt in die Stadt zu kommen. :grin: Später haben wir uns dann direkt dort in der Stadt getroffen, weil ja nur das sinnvoll zum Üben war.

    Auf dem Land können fast alle schon vor dem Führerschein fahren und mein Fahrlehrer fragte mich z.B. zu Beginn der ersten Fahrstunde: "Weißt du, wie alles funktioniert? Die Verkehrsregeln kennst du ja vom Roller. Dann fahr mal los". Das ist hier häufig so.

    Was mich allerdings verwundert, ist die Tatsache, dass die Leute, die angeblich mit den Pflichtstunden auskamen, offenbar KEINE Fahrstunde brauchten, um das Einparken, die anderen Grundfahraufgaben und das Fahren im Stadtverkehr zu üben. Wenn man vorher viel Roller oder so fuhr, ist das ja nicht verwunderlich, aber wer nie zuvor gefahren ist, kommt doch nicht mit Autobahn- Beleuchtungs- und Überlandfahrt aus? Zumal mein Fahrlehrer auch darauf bestanden hat, dass wir die "typischen" Prüfungsstrecken abfahren, also beispielsweise die Stellen, wo Schilder schwer zu erkennen waren, wo besondere Vorfahrtregeln bestanden.. eben die Stellen, an denen schon viele Prüflinge durchgefallen sind.
     
  • brainforce
    brainforce (35)
    Beiträge füllen Bücher
    5.447
    248
    568
    nicht angegeben
    11 Mai 2010
    #19
    genau... und Leute die nur die Pflichtstunden machen müssen auch nie "in die Stadt" - denn Pflichtstunden = 5 Überlandfahrten, 4 Autobahnfahrten und 3 Nachfahrten...
    d.h. nichts mit Einparken, Berganfahrt etc. - in den Pflichtstunden begegnet einem u.U. nichtmal eine Ampel bzw. "rechts vor links"....:ratlos:
     
  • kessy88
    kessy88 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.123
    148
    152
    vergeben und glücklich
    11 Mai 2010
    #20
    aber auto und roller ist nen großer unterschied, finde ich...

    gerade beim einparken... anfahren am berg...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste