Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie würdet ihr auf diesen Brief reagieren?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von RoxiBabe89, 29 April 2010.

  1. RoxiBabe89
    RoxiBabe89 (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    8
    26
    0
    Single
    Hey ihr lieben,
    ich bin ganz neu hier und bräuchte eure Hilfe...

    Ich habe jemanden sehr verletzt damals, und das habe ich nie ganz
    verkraftet weil dieser jemand mir eigentlich sehr wichtig ist,
    nur leider habe ich mich falsch entschieden, und dass habe ich zu
    spät eingesehen....

    Das letzte was er über mich gesagt hat war "Sie ist für mich gestorben."

    Hm, naja...ich muss dazu sagen, dass mein Leben nicht gerade eitel Sonnenschein war, und ich sehr viele Fehler gemacht habe...vor 3 Monaten bin ich ziemlich krank geworden, und mir ist einiges bewusst geworden....ich habe auch sehr oft an diesen jemand gedacht,
    und ich habe es zutiefst bereut was ich da gemacht habe,
    weil ich weiß das es ein verdammt großer Fehler war mich gegen ihn zu entscheiden...

    Heute habe ich ihm dann einen Brief geschrieben, aber noch nicht abgeschickt....

    Wie würdet ihr auf folgenden Brief reagieren...?


    "Hey...

    ...sicher wunderst du dich, warum ausgerechnet
    ich dir schreibe...
    Ich bitte dich einfach, dass hier zu lesen und es nicht
    direkt wieder zu löschen...

    Das was damals passiert konnte ich nie vergessen...
    Ich habe nie vorgehabt, dass es so endet...
    Bitte glaub mir, dass es nie meine Absicht war dich so zu verletzen...
    Ich habe oft darüber nachgedacht, und jedesmal habe ich mich so schlecht
    und erbärmlich gefühlt, wie ausgrechnet ich jemanden so etwas antun kann....
    Mir ist auch klar, dass ich das alles nie wieder gut machen kann,
    und mittlerweile ist mir auch bewusst, dass alles was man einem anderen
    Menschen zufügt irgendwann auf einen selbst zurück kommt...

    Und ich glaube, mittlerweile habe ich meine Strafe dafür doppelt & dreifach bekommen.
    Du wirst dich sicher auch wundern, warum ich ausgerechnet dir das alles erzähle!
    Hm...ich hatte einfach sehr viel Zeit um über mein Leben & meine Fehler nachzudenken...
    ...und leider merkt man erst immer viel zu spät was man eigentlich für eine Scheiße gebaut hat,
    und was man dadurch verloren hat...

    Ich bin ziemlich krank geworden, war ziemlich lange in einer Klinik,
    und auch dadurch wird einem erstmal klar,was man in seinem Leben alles falsch gemacht hat.
    Ach mensch, dass hört sich echt alles so an als ob ich jammern will, aber so ist es nicht!

    Mir ist einfach bewusst geworden, was für ein Glück ich mit dir gehabt hätte,
    und was für ein toller Mensch du eigentlich bist...
    Weißt du, ich habe einfach richtig oft an dich gedacht,und habe mir ausgemalt
    wie es gewesen wäre, wenn ich bei dir geblieben wäre, wenn mein Leben mit dir weiter
    gegangen wäre...und ich glaube die letzten Monate wären einfach sehr viel positiver
    und glücklicher verlaufen....


    Ach man, dass hört sich alles so komisch an, aber es sind nunmal meine Gedanken...
    Ich will dir einfach nur sagen, dass es nie meine Absicht war dir weh zu tun...
    Aber manchmal erkennt man leider viel zu spät, wer die richtigen Menschen für einen sind!
    Es ist wirklich mies, wenn man den ganzen Tag mit seinem schiefgelaufenen Leben konfrontiert wird,
    und wenn man sich damit auseinandersetzen muss....und das MUSSTE ich....
    Und plötzlich werden einem Dinge bewusst, die man vorher nie zu schätzen wusste.
    Eigentlich wollte ich dir das alles erst garnicht schreiben, denn ehrlich gesagt befürchte ich
    das du mich sowieso hasst...verständlicherweise...

    Aber ich muss das einfach tun, weil ich mit diese Gedanken nicht länger bei
    mir behalten kann...
    Und weil du mir auch sehr wichtig warst/bist...
    Ich kann nur sagen, dass ich ganz oft an dich gedacht habe...
    Das du mir auch sehr oft gefehlt hast...

    Und das ich einfach nur bereue, was ich dir angetan habe!
    Am meisten bereue ich allerdings das ich so dumm war, und es nicht erkannt habe...
    Denn du warst der erste Mann der mich nicht abgestempelt hat, ich habe mich
    wirklich richtig gut bei dir gefühlt...

    Ich habe mich halt lieber blenden lassen, und somit habe ich den gleichen
    Fehler wie fast immer in meinem Leben gemacht...

    Ich verlange garnicht das du mir verzeihst...
    Ich wollte dir einfach nur von mir aus sagen, dass es mir leid tut,
    und das ich es sehr bereue...

    Und auch das ich dich echt vermisse, und lieb habe...

    Ich hoffe, dass das hier unter uns bleibt, denn es geht nur uns beide was an.

    Leider weiß man immer erst dann alles zu schätzen, wenn es bereits zu spät ist.

    Ich hoffe du bist glücklich,und das jemand dich zu schätzen weiß!

    Denn ich war leider zu dumm dazu...
    "


    Soll ich das so abschicken, oder soll ich es lieber lassen?
    Ich habe echt Angst...
     
    #1
    RoxiBabe89, 29 April 2010
  2. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ohne jetzt explizit auf den Brief einzugehen - aus meiner Sicht ist es nie zu spät, sich zu entschuldigen.

    Selbst wenn er diese nicht annimmt, so hast Du doch zumindest den guten Willen gezeigt, es versucht zu haben.

    Jeder macht Fehler im Leben, stellen im Leben aber auch eine Bereicherung dar, da man aus ihnen lernt. Wichtig ist, dass man zu Fehlern steht und diese nicht verleugnet.

    Wie lange ist es schon her, seit zw. Eûch der Kontakt abgebrochen ist?
     
    #2
    User 48403, 29 April 2010
  3. Seeker2010
    Gast
    0
    Die fett markierten Zeilen solltest du weg lassen...

    Die erste sagt, dass du inzwischen ausreichend bestraft bist - und das zeigt an, dass jede weitere Bestrafung ungerecht wäre - du dich dann also ungerecht behandelt fühlen würdest... Das möchtest du sicher nicht damit sagen, oder?

    Die zweite klingt, als wolltest du jammern. Da hilft es auch nicht, wenn du das zwei Zeilen später versuchst auszuräumen - es klingt nach Mitleidstour und Jammern.

    Eine Entschuldigung klingt dann ehrlich, wenn nur Reue ursächlich war. Der Rest des Briefes wäre also gut - falls du das wirklich ehrlich meinst. Er sagt, dass es dir Leid tut - Punkt.

    Die dritte Zeile drückt Scham aus. Und zwar etwas merkwürdiges... Du hoffst, dass er/sie nicht etwa das erzählt, was du damals getan hast - sondern dass du dich entschuldigt hast. Das wiederrum signalisiert, dass du dich für deine Entschuldigung schämst - womit sie unehrlich wäre. Willst du das?

    Wie radl_django schon sagt: Wer weiss, ob es nicht schon zu spät ist.

    Ach ja: Du schreibst, dass er es nicht löschen soll. Löschen klingt nach e-mail. An deiner Stelle würde ich mir für so einen Text doch lieber ein Blatt Papier, einen Umschlag und eine Briefmarke zur Hand nehmen. Und vielleicht kannst du dich überwinden, den Brief auch noch mit einem Stift zu schreiben - und nicht am PC zu tippen und auszudrucken. Ein handgeschriebener Brief erweckt auch am Ehesten den Anschein, dass sich der Verfasser wirklich Mühe gegeben hat.

    Grüße vom Seeker
     
    #3
    Seeker2010, 29 April 2010
  4. Jolle
    Jolle (29)
    Meistens hier zu finden
    2.931
    133
    59
    vergeben und glücklich
    Ich denke, dass man an solch persönlichen Briefen gar nichts ändern sollte. Du hast diesen Brief aus dem Herzen geschrieben, hast beim Schreiben genau so empfunden wie es da steht. Von daher: Änder nichts.

    Das einzige was mich beim Lesen echt nerven würde, wäre dieses "...".
     
    #4
    Jolle, 29 April 2010
  5. aiks
    Gast
    0
    Ich stimme Seeker absolut zu. Für mich klingen vorallem die von ihm markierten Teile zu sehr mitleidsheischend. Der Rest klingt für mich sehr jammernd. Ich würde mir als Empfänger nicht wie bei einer Entschuldigung vorkommen, sondern habe das Gefühl dein Seelenmülleimer gewesen zu sein und jetzt wieder als solcher aktiviert werden zu wollen.

    Steck deine persönlichen Probleme bei einer Entschuldigung zurück, die haben da nix zu suchen. Eine Entschuldigung jammert man nicht.
     
    #5
    aiks, 29 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. Irgendwer123
    0
    Das klingt jetzt vielleicht komisch aber ich würde diesen Brief fast als eine Art Vorwurf auffassen es kommt rüber, als wäre er ein mit schuld an deiner Situation und dass du bei ihm jetzt Mitleid und ein schlechtes Gewissen erhaschen willst, die Details hat Seeker bereits genannt.
    Ich würde den Brief ein wenig objektiver ohne das ganze emotionale "Ich habe bereut!" und "Mir geht es so schlecht!" schreiben, so kommt der Brief eher von Herzen rüber als wenn du daras eine ewige Leidensgeschichte machst, damit er auch ja nicht denkt dass er dir egal ist,das wirkt zu krampfhaft als würdest du ihn für deine Probleme verantwortlich machen wollen wenn er dich nicht zurücknimmt...
     
    #6
    Irgendwer123, 29 April 2010
  7. fornix
    fornix (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    103
    16
    nicht angegeben
    Ich würde mich in so einem Brief erst mal nur ausführlich aber dennoch knapp entschuldigen und versuchen mit ihm ein persönliches Gespräch auf neutralem Boden zu vereinbaren.
    Ich finde wenn du alles wirklich so stark bereust, verdient er eine persönliche Entschuldigung, wo du ihm das alles selbst erzählen kannst.
    Falls er in Ruhe gelassen werden möchte, hat sich das Thema sowieso erledigt. Dann musst du damit leben.
     
    #7
    fornix, 29 April 2010
  8. RoxiBabe89
    RoxiBabe89 (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    8
    26
    0
    Single
    Hmm....irgendwie zweifel ich jetzt sowieso daran den Brief überhaupt abzugeben....denn ich bin jetzt ziemlich
    verunsichert....
     
    #8
    RoxiBabe89, 29 April 2010
  9. User 46728
    Beiträge füllen Bücher
    5.180
    248
    677
    vergeben und glücklich
    Los, schick schon ab..
     
    #9
    User 46728, 29 April 2010
  10. aiks
    Gast
    0
    Aber bitte wenigstens ohne den Krankheitsteil. Du wirst dich nachher noch schämen die Krankheitskarte ausgespielt zu haben.
     
    #10
    aiks, 29 April 2010
  11. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Also ich finde es gut, wenn du ihm schreibst. Tu das für dich selbst, denn manchmal muss man seine Gedanken unbedingt loswerden. Und für eine Entschuldigung ist es nie zu spät.

    Allerdings muss ich sagen, dass du dich sehr oft wiederholst in deinem Brief, das wirkt gegen Ende dann schon wieder etwas eintönig und jammerig. Dass du in einer Klinik warst, kannst und solltest du schon schreiben, aber dass das deine "Strafe" gewesen sein soll, würde ich mal weglassen. Du stellst dich als absolut schrecklichen Menschen dar, dabei bist du nur ein Mensch mit Fehlern, so wie jeder andere auch. Dass du Scheiße gebaut hast und dich dafür ehrlich entschuldigst, finde ich wichtig und richtig, aber du solltest darauf achten, nicht zu oft diese Jammer-Teile zu wiederholen. Vielleicht fasst du einfach alles etwas zusammen, kurze, aber eindringliche Briefe kämen bei mir persönlich besser an, als ein endlos langer, wo sich Teile immer wiederholen und ich den Eindruck bekomme, dass derjenige sich nur mal ausheulen wollte und mir nur schreibt, um sein Gewissen zu erleichtern (auch wenn das natürlich teilweise so ist).

    Und dass das unter euch bleibt, ist für mich so selbstverständlich, das würde ich ganz weglassen. Damit unterstellst du ihm indirekt, dass er alles austratschen würde...kommt nicht so gut an, denke ich :smile:
     
    #11
    LiLaLotta, 29 April 2010
  12. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    eine anmerkung noch: "löschen" heißt, dass du das Ganze als e-mail schicken willst? Eine sehr effektive Art die Bedeutung deiner Entschuldigung hervorzuheben ist das passende Medium: Ein echter Brief aus Papier macht sehr viel mehr her.
     
    #12
    User 12370, 29 April 2010
  13. RoxiBabe89
    RoxiBabe89 (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    8
    26
    0
    Single
    Naja mit Strafe meine ich nicht Klinik, sondern das ich ne sehr schwere Zeit hatte weil ich mich für den falschen entschieden habe...aber ich werde es weglassen :smile:
     
    #13
    RoxiBabe89, 29 April 2010
  14. User 85539
    User 85539 (33)
    Meistens hier zu finden
    815
    128
    97
    vergeben und glücklich
    für mich klingt das alles zu sehr nach Selbstmitleid. was willst du mit der ganzen Aktion denn eigentlich erreichen?

    er hat mit dir abgeschlossen und du solltest das nicht wieder aufwühlen. scheinbar hast du ihn ja sehr verletzt...
     
    #14
    User 85539, 29 April 2010
  15. Kaya3
    Kaya3 (33)
    Sehr bekannt hier
    1.229
    168
    292
    nicht angegeben
    Vielleicht schreibst du einfach nochmal einen Brief? Es muß ja nicht zwangsläufig dieser oder keiner sein.
    Ich denke auch, dass es in diesem Brief hauptsächlich um dich selbst geht, du schreibst sehr viel von dir und wie es dir ergangen ist und wie du damit umgegangen bist. Das wird die Person aber nicht als Entschuldigung auffassen, die wird sich denken "warum erzählt die mir das jetzt?".
    Eventuell solltest du deine Motivation für diesen Brief überdenken und dabei ehrlich mit dir selbst sein. Möchtest du, dass es dir selbst besser geht, du dich nicht mehr so schuldig/unsicher/schlecht fühlst? Soll dir etwas weniger peinlich sein? Möchtest du eine Last loswerden? Möchtest du wieder Kontakt ermöglichen, weil du ihn bei dir haben möchtest? In den Fällen geht es darum, dass der Adressat etwas für dich tun soll, und zwar halt diese Last von dir nehmen. Möchtest du ihm etwas Gutes tun, wäre es vllt besser, ihm das zu ersparen, bzw nicht etwas von ihm zu verlangen. Das ist auch keine gute Basis für neuen Kontakt.

    Wenn es dir darum geht, ihm nachträglich etwas zu sagen, was ihm den damaligen Kummer leichter machen würde (falls er heute überhaupt noch ein Problem damit hat) oder dich wirklich einfach zu entschuldigen, dann fass dich besser kurz. Überlege mal, wie er sich wohl gefühlt hat, aber ohne deine eigenen Gefühle, ohne deine Schuldgefühle oder was auch immer. Versetz dich in die Lage und frage dich, was du von der anderen Person (also dir) heute erwarten würdest und ob du überhaupt etwas erwarten würdest.
    Manchmal macht man es dem anderen tatsächlich leichter, wenn man sich nicht mehr meldet und die Sache auf sich beruhen lässt. Jeder findet seinen Weg, so etwas zu verdauen und wenn man der anderen Person "etwas Gutes" tun will, dann erspart man demjenigen, sich auch noch mit den Gefühlen der anderen Person (also deinen) zu belasten.

    So wie dein Post klingt, scheint es für dich aber sehr hilfreich zu sein, so einen Brief zu schreiben. Vielleicht reicht das schon aus, damit du dich besser fühlst. Formulier deine Gedanken ordentlich aus, schreib rein, dass es dir leid tut und dann leg den Brief in dein Tagebuch oder in eine Schublade. Manchmal hilft es auch einfach, so etwas mit einer anderen Person zu besprechen, vor allem, wenn man da noch so großen Redebedarf hat. Das muß nicht immer der andere Betroffene sein, es geht dir ja hier anscheinend um dein Gewissen, nicht um seins. Damit wäre vielleicht euch beiden geholfen.
     
    #15
    Kaya3, 29 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - würdet diesen Brief
schuichi
Kummerkasten Forum
2 Juli 2016
24 Antworten
Chemlut
Kummerkasten Forum
11 April 2016
20 Antworten
Quinn
Kummerkasten Forum
23 April 2015
22 Antworten
Test