Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie würdet ihr eure Söhne erziehen, damit sie keine Amokläufer werden?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Theresamaus, 15 März 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    118
    0
    35
    nicht angegeben
    Wie so häufig nach einem Amoklauf werden Forderungen nach Gesetzesverschärfungen laut. Aber damit alleine kann das Problem nicht gelöst werden. Auch Familien müssen ihren Beitrag leisten.

    Wenn ihr Söhne hättet, wie würdet ihr sie erziehen bzw. euch um sie kümmern damit nicht eines Tages aus ihnen Amokläufer werden?
     
    #1
    Theresamaus, 15 März 2009
  2. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Mit Liebe erziehen! :smile: aber ansonsten kann man sowas nicht vorher abwägen und verhindern
     
    #2
    User 49007, 15 März 2009
  3. Fluxo
    Ibiza
    829
    113
    73
    nicht angegeben
    Das unterschreib ich mal so! :jaa:
     
    #3
    Fluxo, 15 März 2009
  4. Mitbewohner
    Sorgt für Gesprächsstoff
    273
    43
    11
    in einer Beziehung
    Wachsam sein und wahrscheinlich merken, wenn was nicht stimmt und dann was dagegen unternehmen.
    Außerdem darauf achten, dass er zu Hause nicht verkümmert oder vor Bildschirmen vereinsamt.
     
    #4
    Mitbewohner, 15 März 2009
  5. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.251
    348
    4.660
    nicht angegeben
    Ach ich weiss nicht, ich habe mit zwölf auch schon Rambo geguckt und Doom gespielt und bin trotzdem noch nicht gepflegt grillen gegangen.
    Ich glaube nicht, das man da irgendwas besonderes in der Erziehung machen kann, um sowas zu verhindern. Von zig Mio. Kindern geht einer mal irgendwann so steil, da ist es einfach nur idiotisch, nach Gründen zu suchen und diese dann auch nicht auf die allgemeine Erziehung übertragen zu wollen.
     
    #5
    Schweinebacke, 15 März 2009
  6. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    Mit Liebe erziehen und ihm Respekt vor allen Lebewesen beibringen.

    Ich denke nicht, dass Schusswaffen in der Wohnung etwas damit zu tun haben, ob man sich zum Amokschützen entwickelt oder nicht.
    Aber ich denke, meine Meinung dazu kennst Du :zwinker:

    Desweiteren halte ich wirklich nicht allzuviel von diesen Killerspielen, aber ich würde ihnen nicht gerade die Schuld geben.
     
    #6
    User 67627, 15 März 2009
  7. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    Mit Liebe und Grenzen erziehen.
    Mein Sohn ist 8 und darf natürlich keine PC oder Playstation Spiele spielen. Ich finde, dafür ist er noch zu jung und ich habe keine Lust auf PC oder TV süchtige Kids. Die können sich verabreden und viel draussen toben.
    Ansonsten würde ich später, wenn PC Spiele interessant werden, immer auf die Altersbegrenzung achten und beim TV schaun ebenso.
    Bei uns gibts auch keine Fernseher im Kinderzimmer!
    Ich möchte das Konsumverhalten meiner Kids kontrollieren und kindgerechte Filme aussuchen und dann schauen wir die gerne gemeinsam :smile:
    Übrigens hat mein Sohn auch eine Spielzeugpistole, aber er darf auch damit nicht auf Menschen und Tiere zielen, weil ich ihm erklärt habe das so etwas in echt lebensgefährlich ist und er weiß auch das ich von Waffen als Spielzeug gar nichts halte. Aber die gehörte nun mal zum Cowboykostüm zu Karneval dazu und nun hat er das Teil.
    Ansonsten kaufe ich solches Spielzeug nicht!
    Das war eine Ausnahme.
     
    #7
    User 75021, 15 März 2009
  8. Das Ich-Viech
    Sehr bekannt hier
    887
    178
    572
    Single
    So isses.
     
    #8
    Das Ich-Viech, 15 März 2009
  9. Roo
    Roo (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    295
    103
    16
    Single
    Gibt auch weibliche Amokläufer...

    (Etwa keiner "Don't like Mondays" gehört? :tongue: )
     
    #9
    Roo, 15 März 2009
  10. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Brenda Spencer....übrigens der einzige bekannte Fall....

    Frauen töten meist leise, unauffällig. Eine Frau, die Selbstmord begehen möchte, nimmt eher ihre Familie "mit" als Leute die sie nicht leiden kann.
     
    #10
    Piratin, 15 März 2009
  11. Roo
    Roo (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    295
    103
    16
    Single
    Ich zitiere mal von Stern:

    In Zeiten, in denen mir durch Gender Mainstreaming beinahe die Haustür eingerannt wird, bin ich hin und wieder auch ganz gerne sehr penibel :zwinker:
     
    #11
    Roo, 15 März 2009
  12. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    "unter 5%" von wievielen Taten?

    Ich bin nicht nur eine eifrige Serienkillerdarstellungen- und Crimelibraryleserinnen, ich gucke mir auch jedes Format dazu im Fernsehen an und lerne immer noch gern dazu. Nenn mir doch bitte einen weiteren weiblichen Namen.
     
    #12
    Piratin, 15 März 2009
  13. Roo
    Roo (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    295
    103
    16
    Single
    Ich habe du Studie nicht gemacht. Aber der Plural am Ende dürfte darauf hinweisen, dass es zumindest mehr als eine gibt. Und ganz ehrlich, nur weil wir beide keine weitere weibliche Amokläuferin kennen, heißt es nicht, dass es sie nicht gibt... :zwinker:
     
    #13
    Roo, 15 März 2009
  14. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Ich hab grade mal gegoogelt, und ich hab nicht einen einzigen weiteren Fall gefunden, nur ominöse Hinweise, die sich alle auf die gleiche Studie beziehen. Da stimmt doch etwas nicht.
     
    #14
    Piratin, 15 März 2009
  15. Roo
    Roo (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    295
    103
    16
    Single
    #15
    Roo, 15 März 2009
  16. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Ich denke, dass es größtenteils sowieso an der Gesellschaft liegt und nicht an den Eltern. Auf jeden Fall würde ich ihm aber zeigen, dass er immer mit mir reden kann und ich ihn immer ernst nehme. Meine Kinder sollen niemals das Gefühl haben, ungeliebt zu sein, denn das werden sie nie sein.
     
    #16
    Hasipupsi, 15 März 2009
  17. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Bis zu welchem Alter möchtest du das denn weitermachen? Das du überhaupt auf die Inhalte achtest, macht dich ja schon zu einer positiven Ausnahme, da es (fürchte ich) wenige gibt, die sich über sowas Gedanken machen. Allerdings muss man sich auch immer vor Augen halten, dass gerade Verbotenens seinen besonderen Reiz dadurch bekommt, dass es verboten ist. Und früher oder später gibt es natürlich auch (ältere) Kinder im Freundeskreis oder der weiterführenden Schule, die "ganz krasse" Sachen auf dem Handy oder sonstwo haben, und es rumzeigen...

    Ich würde realistisch betrachtet sagen, dass man Kinder/Jugendliche heute nicht mehr vor Pornos, Ego-Shootern oder Horrorfilmen isolieren kann. Daher finde ich es ganz klug, gerade über Pornos, sog. "Killerspiele" usw. mit Kindern/Jugendlichen zu reden soweit es in dem Alter vertretbar erscheint, damit sie nicht ganz unvorbereitet mit sowas konfrontiert werden. Aufklärung, damit sie Medien auch kritisch gegenüberstehen können, ist für mich ein vernünftiges Ziel.
     
    #17
    MrShelby, 15 März 2009
  18. Lily87
    Gast
    0
    mit viel Liebe. Ich werde unsere Kinder in nichts einschränken, was nicht für sie gefährlich ist. Sozusagen ihren Weg gehen lassen, mit der nötigen Unterstützung und von der schiefen Bahn abhalten. Und natürlich können sie bei Problemen zu uns kommen. Egal, ob mit 3 (wo es durchaus schon Probleme geben kann, die für uns erwachsene aber nicht so erscheinen) oder mit 16.

    Zum Thema PCspiele: ich sehe das etwas anders wie Sweety. Man kann sie ruhig spielen lassen (bei Kleinen natürlich altersgerechte Spiele), aber in Maßen. Ich sehe es so bei meinem Neffen. Er ist trotzdem viel draußen und hat etliche Hobbies. Wenn er mal spinnt, dann werden die Controller versteckt. Dann sucht er sie :grin: auch ne Form der Beschäftigung :grin:

    Wir hatten früher auch Atari und Game Boy, mussten uns das aber zu viert teilen. ;-)
    Als ich 12 war hatten wir dann nen PC, und da hab ich sämtliche Spiele von meinem Bruder (damals 21) mitgespielt. Auch "Killerspiele", Amokläufer wurden wir beide nicht. ;-) ne "normale" Person erkennt schon, was real und was virtuell ist. ;-)
     
    #18
    Lily87, 15 März 2009
  19. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    SYlvia Seegrist kenne ich natürlich.

    Aber ich dachte wir reden hier von Amokläufen von Schülern, an Schulen, nach dem Columbine-Vorbild?
     
    #19
    Piratin, 15 März 2009
  20. Lily87
    Gast
    0
    :jaa:
     
    #20
    Lily87, 15 März 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Test