Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie war euer Tagesablauf so, als ihr noch Kinder wart?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Piratin, 15 August 2007.

  1. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Wie verlief euer Tag so, als ihr noch Schulkinder (Grundschule) wart? An was erinnert ihr euch?

    Bei uns zu Hause war das so:

    Morgens um halb sieben aufgestanden, gewaschen, Zähne geputzt, Sachen (die schon am Abend vorher rausgelegt worden waren) angezogen, Mutti hat mir dann ne Frisur gemacht (Pferdeschwanz oder Zöpfe).

    Dann hat die ganze Familie zusammen gefrühstückt (Toast oder Stulle, Butter, Marmelade oder Honig, Kakao oder Tee) und dabei haben wir im Radio "Familie Findig" gehört, das kam immer viertel nach 7.

    Dann Pausenbrot und Apfel eingesteckt und mein Bruder und ich sind ab zur Straßenbahn und zur Schule gefahren.

    Nach der Schule (bei uns im Osten gab`s da ja warmes Mittagessen) mussten wir gleich nach Hause und da eine halbe Stunde ausruhen, dann jeweils eine Stunde Klavier üben und Hausaufgaben machen. Dann durften wir uns mit Freunden treffen und ein bisschen Rollschuhlaufen gehen oder im Park mit unseren Puppen spielen (mein Bruder hat natürlich anderes gemacht).

    Abends kontrollierten dann noch unsere Eltern unsere Hausaufgaben, dann mussten wir in die Wanne und unsere Schlafanzüge anziehen und dann gab`s Tee und Schnittchen und danach Sandmännchen schauen. Dann durften wir noch ein bisschen im Bett lesen und dann ab ins Bett.

    Wie war das bei euch?
     
    #1
    Piratin, 15 August 2007
  2. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben
    Morgens aufgestanden, gewaschen, angezogen und mein Pausenbrot eingepackt.

    Zur Schule gelaufen....dort ein paar Stündchen verbracht (so bis 13 Uhr), dann ab in den Hort (früher war das ja noch eine soziale Institution ;-) , nicht wie heute....) , Mittagessen, Pause, Hausaufgaben machen, mit den anderen spielen...

    16.30 Uhr hat mich meine Mama oder eine Freundin meiner Mama abgeholt (wenn es in der Firma länger wurde).

    Mit meiner Mama Zeit verbracht.

    Abends alle zusammen Abend gegessen und dann friedlich eingeschlafen.

    Eine wunderschöne Zeit! :herz: :cry:
     
    #2
    StolzesHerz, 15 August 2007
  3. taitetú
    taitetú (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    273
    101
    0
    nicht angegeben
    Eigentlich recht ähnlich...

    Halb sieben aufstehen, Zähne putzen, waschen, anziehen (Klamotten auch am Vorabend von Mama rausgelegt) und dann gemeinsames Frühstück.

    Brot, Apfel und kleines Getränk eingepackt und in die Schule gelaufen - in der dritten und vierten Klasse auch ab und an mit dem Fahrrad gefahren.

    Nach der Schule zu Oma, gewartet bis alle da waren (Bruder, Cousine, Cousin, Tante und Mama) und dann das leckere Essen von Oma verspeist. Bei uns gabs auch immer warmes Mittagessen.

    Danach zu uns nach Hause, Hausaufgaben - Zeit für Freunde. Je nach Tag dann nachmittags/abends noch Flötenunterricht oder zum Sport. Wenn Papa dann da war, gabs gemeinsames Vesper (also immer nur Brot mit Wurst/Käse, warm gabs abends nie). Und dann nach Sandmännchen und Philipp ab ins Bett - mit 9, 10 durfte ich dann noch bisschen im Bett lesen.

    -> war ein sehr geregelter Tagesablauf, find ich im Nachhinein nicht schlecht, auch wenn das heute ganz anders aussieht ;-)
     
    #3
    taitetú, 15 August 2007
  4. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    stimmt, das war bei uns auch so, das ist irgendwie von Amerika in den letzten paar Jahren rübergeschwappt, oder?

    bei uns Klavierunterricht, Chor (ich war im berühmten Berliner Spatzenchor *stolz*) oder Sport AG

    An das Geregelte und die Geborgenheit erinnere ich mich auch noch gerne.
     
    #4
    Piratin, 15 August 2007
  5. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    ach gott, das weiß ich nimmer :ratlos: :ratlos:
     
    #5
    User 37284, 15 August 2007
  6. Knutscha
    Knutscha (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.216
    123
    7
    nicht angegeben
    Ich nehm mal den Kindergarten bzw die Grundschule als beispiel (also Schulzeit:

    6uhr Aufstehen
    6.30uhr Mama hat mich zur Oma gefahren
    6.30uhr-7.00 (schule) bzw 7-8uhr (KIndergarten) Frühstück mit Oma und Opa

    dann bis ca 12uhr Kindergarten/Schule
    12.30uhr Mittagessen bei Oma
    14-16uhr Kindergarten bzw 14-16uhr mit Opa Hausaufgaben machen+ spielen
    16Uhr Kaffe (Kaba für mich) und Kuchen
    16.30uhr hat Papa mich immer von Oma u Opa abgeholt bzw selbst noch n stündchen mit denen geredet
    ca 17.00-19uhr draußen mit den Nachbarskindern spielen
    19.30uhr Abendessen (meistens vorgekochtes von Oma)
    gegen 21uhr Schlafenszeit


    Fast jeden Tag gleich...manchmal war ich auch zwischen 13 und 16uhr bei ner Freundin spielen,wenn keine Hausaufaben waren...
     
    #6
    Knutscha, 15 August 2007
  7. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben
    Also bei uns gab es abends immer (zu 90%) was Warmes. :ratlos:
     
    #7
    StolzesHerz, 15 August 2007
  8. PlayingCube
    Verbringt hier viel Zeit
    58
    91
    0
    Single
    7 Uhr aufgestanden, gefrühstückt
    bis 12 Uhr Schule
    Mittagessen
    Hausaufgaben
    und anschließend den ganzen Tag mit Freunden, Brüdern oder mal allein gespielt


    So herrlich sorgenfrei. :herz:
     
    #8
    PlayingCube, 15 August 2007
  9. Packset
    Gast
    0
    vll. durch deinen dad?

    um 7 uhr aufstehen, ins bad gehen, anziehen was am abend vorher rausgelegt wurde, frühstücken und um 7.40 zur schule gehen. dann so gegen 13 uhr nach hause, ne kleinigkeit essen und dann hausaufgaben und danach konnte ich bis 18:30, dann kam mein dad heim, machen was ich wollte und dann gabs warmes abendessen weil mein dad halt den ganzen tag nicht zuhause war.. ausnahmen waren dienstags, da gabs ballett und schwimmen und mittwoch musikschule.
    das kam dann meist direkt nach den hausaufgaben, so konnte ich eigentlich immer noch ne stunde raus und spielen.
    mittwochsabends gab es dann noch kirche.:ratlos:

    samstags bin ich immer früh wach geworden und bin halt raus in die natur und hab mit freunden gespielt.
    dann hab ich immer den disneyclub geguckt und danach ging es zur reitstunde.

    ind bett ging ich so um 20- 21 uhr, aber auch mal um 22 uhr, wenn die filme zuende waren, allerdings nur am.
    ich durfte dann oft noch im bett lesen, aber unter der woche war um 21 spätestens licht aus.

    sonntags morgens gings in die kirche und danach hab ich darauf gewartet das meine mutte fertig ist mit kochen und hab dabei die sendung mit der maus geguckt oder gelesen.
    nach dem essen bin ich dann bis ca. 15 uhr raus und dann musste ich nachmittags wieder in die kirche.

    wir sind öfters mal weggefahren, zu bekannte, verwandeten oder spazieren oder halt in eine ausstellung, aber halt eher am we.
     
    #9
    Packset, 15 August 2007
  10. Ginny
    Ginny (35)
    Sehr bekannt hier
    5.531
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Puh, mal überlegen ... Morgens ausm Bett gequält, meist schon etwas zu spät dran und mit Waschen und Anziehen rumgetrödelt. Ein bisschen was gefrühstückt, Pausenbrot eingesteckt und von meiner Mutter mit dem Auto zur Schule gebracht worden (da diese nach einem Umzug in nem anderen Stadtteil lag).

    Mittags nach der Schule zur Arbeit meiner Mutter um die Ecke gegangen oder von ihr mit dem Auto abgeholt worden. Hab mich dann manchmal umgezogen (Spielklamotten) und mir die Zeit vertrieben, bis das Mittagessen fertig war. Dann entweder Hausaufgaben oder erst raus zum Spielen gegangen und Hausaufgaben ggfs. erst am Nachmittag. Entweder kamen Freunde zu Besuch oder ich wurde von meiner Mutter zu ihnen gebracht oder ich ging zu meiner Oma. Abends dann Abendessen (entweder Brote oder aufgewärmtes Mittagessen), Waschen oder Badewanne, von meiner Mutter die Haare gewaschen bekommen, Spielen mit meinem älteren Bruder, lesen, ins Bett. Fernsehen gabs eher am Wochenende. In den Ferien hab ich regelmäßig bei meiner Freundin geschlafen oder sie bei mir.
     
    #10
    Ginny, 15 August 2007
  11. User 42853
    Verbringt hier viel Zeit
    450
    103
    6
    vergeben und glücklich
    Nach langem hin und her aufgestanden, dann der alltägliche Ablauf mit Waschen und Klamotten anziehen, die schon abends rausgelegt wurden..aber ich hab glaub ich nie zu Hause gefrühstückt, sondern immer im Kiga oder in der Schule.
    Bis Mittags war ich dann im Kiga/Schule..dann nach Hause und bei Oma gabs dann tonnenweise Mittagessen.
    Dann ein kleines Päuschen eingelegt und anschließend Hausaufgaben gemacht. So um 15Uhr war ich dann mit Freunden verabredet, wo ich hingebracht wurde oder sie kamen zu mir (aber nur max. 2). Um 18Uhr wieder zu Hause und dann gegessen, Hausaufgaben kontrolliert, gebadet, Schlafanzug angezogen und mit den Eltern noch Tv geschaut bis ich spätestens gegen 21Uhr im Bett war.
    Freitags hatte ich dann noch Flötenunterricht.
     
    #11
    User 42853, 15 August 2007
  12. SunShineDream
    Verbringt hier viel Zeit
    869
    103
    2
    nicht angegeben
    morgends aufgestanden je nahcdem zu welcher stunde ich zur shcule musste. bin dann im shclafzeug frühstücken gegangen ( weisbrot mit schokostreuseln hmmmmm lecker) anshcließend in mein zimmer, anziehen, zähneputzen, dann die haare. dann hab ich mein pausenbrot eingesteckt und bin zu meiner freundin gegangen weil wir immer mit mehreren zum bus gegangen sind. dann halt shcule, nahcmittags wieder im rudel zurück nahchause :zwinker: dann mittaggegessen, hausaufgaben gemacht und dann raus zum spielen :grin: dann ich weis nciht mehr wie viel uhr ich rein musste halt abends abendbrot gegessen und ab ins bettchen :grin:
     
    #12
    SunShineDream, 15 August 2007
  13. ericstar
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    nicht angegeben
    gelöscht
     
    #13
    ericstar, 15 August 2007
  14. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    ich bin wohl irgendwann aufgestanden, hab mich angezogen und gefrühstückt. zum kindergarten und später zur schule gebracht worden. dort ne ätzende zeit verbracht, angst gehabt, gegessen, gespielt (allein, mit bruder oder den nachbarskindern), hausaufgaben gemacht (allein oder mit mama), ferngesehen, gegessen, ins bett gegangen. so ähnlich. :ratlos: :geknickt:
     
    #14
    CCFly, 15 August 2007
  15. Packset
    Gast
    0
    Off-Topic:

    es galt halt immer dann und dann aufzustehen und die kurse etc. haben halt auch immer an bestimmten tagen stattgefunden.

    klar als kind erlebt man immer was neues, entdeckt tiere, pflanzen etc. aber das ist ja nichts was jeden tag gleich ist, aber das andere war schon regelmäßig.
     
    #15
    Packset, 15 August 2007
  16. tessa88
    tessa88 (28)
    Benutzer gesperrt
    331
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich kann mich nicht mehr an alles erinnern, aber ich finde es erstaunlich, wie unterschiedlich die Kindheit bei meinem Freund und mir verlief. Seine frühe Kindheit fand ja noch in den letzten Jahren der DDR statt, er ist Baujahr April 1983 und kommt ursprünglich aus Brandenburg/Havel. Er war eigentlich immer im Kindergarten, seit seinem 2. Lebensjahr. Seine Eltern haben beide gearbeitet, so daß er dort bis zum späten Nachmittag beliben musste. Meine Mama hat in der Zeit nicht gearbeitet, so dass ich nie im Kindergarten war.

    Mein Freund wurde 1989 eingeschult und bekam dort nach der Schule immer ein warmes Mittagessen und er blieb noch bis 16 Uhr im Hort. Dort wurden dann wohl unter anderem die Hausaufgaben gemacht und gespielt. Ich wurde 1994 eingeschult und bin nie in den Hort gegangen, ich glaube sowas gab es bei uns auch gar nicht. Danach wurden dann zuhause gleich die Hausaufgaben gemacht. Ich habe als Kind viel mehr Zeit mit meinen Eltern verbringen können als mein Freund. Das hatte aber nicht nur Vorteile. Rückblickend betrachtet würde ich sagen, dass er im Alter von 6 oder 7 Jahren schon selbstständiger war.

    Ohnehin finde ich es estaunlich, welcher Aufwand in der ehemaligen DDR um die Kinder betrieben wurde. Die Kosten für Kindergarten bzw. Hort waren wohl lächerlich niedrig. Laut meinem Freund hat so ein Schulessen sagenhafte 55 Pfennig gekostet. :eek: Er fand es auch sehr verblüffend, dass wir in Niedersachsen noch nie etwas vom Kindertag am 1.Juni gehört hatten. Ich denke bezüglich Kinderbetreuung etc. hätte die Bundesrepublik einiges von der DDR lernen können. Aber der Zug ist wohl leider abgefahren...
     
    #16
    tessa88, 15 August 2007
  17. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Aufgestanden (ich weiß gar nicht mehr wann, ich glaub um 6.30 Uhr oder so), gewaschen, angezogen.
    Dann ca um 7 hat mich meine beste Freundin abgeholt und wir sind zur Schule gegangen.
    Irgendwann mittags oder kurz danach kam ich heim. In den ersten 3 Jahren machte ich dann oft noch vor dem Mittagessen meine Hausaufgaben, oder gleich danach.
    Dann bei schönem Wetter ging ich raus Fußballspielen oder was anderes spielen mit meinen Freunden.
    Wenns nicht so schön war, kam meine beste Freundin und wir spielten irgendwas zu Hause.
    Abends noch was essen, vielleicht fernsehen und ins Bett.
     
    #17
    User 15848, 18 August 2007
  18. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.824
    248
    1.504
    Verheiratet
    Mh, mal überlegen. Also, der Tagesablauf während meiner Grundschulzeit sah ungefähr folgendermaßen aus:

    6:00 - 6:30:
    Aufwachen und noch ein wenig im Bett spielen, danach Kleidung raussuchen, anziehen und ins Bad.

    7:00: Frühstücken (Vollkornbrot mit Honig oder Smacks mit Milch) und Pausenbrot schmieren.

    7:30: mit meiner besten Freundin zur Schule laufen.

    8:00-13:00:
    Unterricht

    13:15: nach Hause kommen und darauf warten, dass mir meine Mutter was kocht, um selbiges dann zu essen.

    14:00-18:00: Je nach Witterung bzw. Wochentag: draußen spielen, drinnen mit Playmobil spielen, Kassetten aufnehmen, was malen, mich mit Freunden treffen, zum Geigen- bzw. Jazzdance- bzw. Karateunterricht gehen.

    18:30: Abendbrot essen.

    19:00: mich bettfein machen.

    19:30: im Bett noch etwas lesen.

    20:00:
    einschlafen.
     
    #18
    User 15352, 18 August 2007
  19. NiAnGirl
    NiAnGirl (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    63
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ist ja noch nicht soo lange her außerdem ist das bei meinen kleinen Geschwistern fast gleich..
    6:30 aufstehen, waschen, anziehen, frühstücken
    7:20 mit dem Rad ca 600m zur Bushaltestelle
    7:45-8:00 Ankunft an der Schule, je nach Busfahrer und anderen Leuten im Bus
    8:00-11:30/12:25 oder 13:10 Untetrricht und dann wieder mit dem bus nache Hause, ca 1/2 bis 1 1/2 Stunden Rückfahrt, das lag daran, welche runde der Busfahrer gefahren ist. wenn ich glück hatte erst zu mir und wenn ich pech hatte, war ich die letzte. Im Bus mussten wir sowohl morgens als auch mittags stehen und wurden von den älteren geärgert (schultasche auskippen und Bedrohungen kamen da auch schon mal vor, hat sich zum Glück mitlerweile geändert, weil es doch einige Beschwerden und Anzegen gab)
    Mittagessen
    Hausaufgaben
    Bis 18:00 durfte ich mit anderen spielen und dann gabs Essen und um 20:15 musste ich im Bett sein.
     
    #19
    NiAnGirl, 19 August 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - war Tagesablauf noch
Bärchen72
Umfrage-Forum Forum
18 September 2009
37 Antworten
PK310588
Umfrage-Forum Forum
13 Mai 2009
30 Antworten
Furzel86
Umfrage-Forum Forum
16 Oktober 2007
2 Antworten