Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Zuckerschnütche
    Verbringt hier viel Zeit
    52
    91
    1
    nicht angegeben
    8 August 2009
    #1

    Wie weit beim 1. Treffen gehen?

    Hallo liebes Forum,

    ich hab vor mich nächste Woche mit jemandem zu treffen den ich vor ca 2 Wochen bei einem Schulpraktikum kennengelernt habe. Er ist 21, also 2 Jahre älter als ich. Wir haben ein paar mal zusammen in der Mensa gegessen und uns unterhalten, mehr Kontakt hatten wir nicht. Nach dem Praktikum habe ich ihn im MSN gefunden und angequatscht, da hat er eigentlich ganz nett geantwortet und dann habe ich vorgeschlagen dass wir ja mal was machen könnten.
    Da das Wetter ja zur Zeit nicht so toll ist um draußen was zu unternehmen hat er jetzt vorgeschlagen dass wir uns daheim bei ihm treffen. Ich hätte eigentlich besser gefunden wenn wir uns "neutral" treffen würden, aber naja, für gemütlichere Abende bin ich eigentlich immer zu haben.

    Also von meiner Seite könnte ich mir schon vorstellen dass es bei diesem Treffen prickeln wird, ich weiß ja nur leider nicht wie das bei ihm aussieht.
    Wie weit darf man denn gehen beim 1. Treffen? Also an Sex denke ich da eigentlich nicht, reizen würde es mich schon aber ich denke wenn von meiner Seite aus Gefühle entstehen und er nachher doch nur eine schnelle Nummer wollte würde ich mich ausgenutzt fühlen.
    Aber nur dasitzen und quatschen möchte ich auch nicht wenn ihr wisst was ich meine, vein bisschen rumknutschen darf gerne sein :zwinker:
    Verbau ich mir dadurch die Chance auf evt eine Beziehung?
    Und wie gibt man einem Kerl beim Knutschen am besten zu erkennen dass man hier hin aber nicht weiter will, falls er mehr will?

    Schwierig schwierig, ich hoffe ihr könnt mir helfen, bin irgendwie etwas unsicher. :zwinker:
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    8 August 2009
    #2
    Ich denke ein wenig rumknutschen ist voll und ganz in Ordnung und wenn er weitergehen möchte, dann sagst du ihm eben, dass du dir das für später aufheben möchtest.
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.561
    598
    8.523
    in einer Beziehung
    8 August 2009
    #3
    du fühlst dich von sex ausgenutzt wenn er keine beziehung will? da liegt der fehler meiner meinung nach bei dir, denn wenn du genausoviel spass am sex hast wie er, hat da keiner wen ausgenutzt, sondern nur beide spass gehabt :zwinker:

    aber dazu gibts etwa soviele antworten wie user hier. ich sag "gibs beim ersten treffen keinen sex, gibts nie welchen" - aber ob das für dich passt, solltest du spontan entscheiden.
     
  • Neato
    Verbringt hier viel Zeit
    269
    101
    0
    Single
    8 August 2009
    #4
    ich denk mal ein wie weit man gehen darf gibt es so gesehen nicht. Es müssen halt nur beide danach mit klar kommen. Ich denke bei mir wär bei nem ersten treffen nicht mehr als kuscheln und küssen drin wobei dafür auch schon viel passieren müsste bei mir .. bin da doch eher zurückhaltend und müsste mir richtig sicher sein.
     
  • SidewalkPlayer
    Sorgt für Gesprächsstoff
    343
    43
    7
    nicht angegeben
    8 August 2009
    #5
    Ich würde nur mit ihm Schlafen wenn ich auch scharf auf ihn wäre. Und wenn du eben scharf warst dann hattest du doch dann schönen und heissen Sex gehabt ... verstehe nicht wo du dich da ausgenutzt fühlen willst, wenn dann habt ihr euch gegenseitig benutzt und das kann doch auch mal schön sein!

    Mädels, manchmal schnallt man echt nicht was in euch vorgeht!
     
  • marylina
    Gast
    0
    9 August 2009
    #6
    Aber sie würde gerne auch eine Beziehung zu ihm aufbauen! Meinst Du nicht dazu braucht es Zeit? Und wenn sie nun beim alllerersten Date mit ihm poppt, dann ist doch die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er sie nur darauf reduzieren wird, oder meinste nicht? (Sind ja nicht ALLE Männer so, aber eben viele, eben die Mehrheit)!

    Sie will ja nicht, dass er nur auf ihren Körper scharf ist, sondern dass er sich auch in ihr Inneres verliebt! Wenn es NUR um Geilheit gehen würde, würde ich Dir auch total zustimmen - tut es aber in Ihrem Fall nicht!

    Also ich gebe Dir den Tipp, alles langsam angehen zu lassen! Küssen ok. aber muss ja nicht unter die Gürtellinie gehen, lern ihn doch erstmal richtig kennen!
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.561
    598
    8.523
    in einer Beziehung
    9 August 2009
    #7
    gegenfrage: wer will sich schon nen kerl anlachen, der so oberflächlich ist, dass er keine beziehung anfängt wenn er sex auch so haben kann? also ich nicht - da würd ich eher sagen "zum glück hab ichs jetzt so schnell rausgefunden" :zwinker:
     
  • marylina
    Gast
    0
    9 August 2009
    #8
    @ Nevery: So wie ich das sehe, bist du aber eine Frau und Frauen und Männer ticken eben unterschiedlich! Ich sag ja nicht, dass das was DU sagst nicht plausibel ist! Aber poppen kann er mit jeder, nur verlieben tun sich Männer seltener! Und um ehrlich zu sein, verlieben sich doch die wenigsten Typen in eine Frau, die direkt am ersten Tag bzw. Abend mit ihnen poppt! Sie reduzieren sie dann meistens nur auf ihren Körper und haben sie ja eigentlich schon fertig erobert ohne sich nochmal für irgendetwas viel Mühe geben zu wollen!
    Ich sage nicht, dass alle so sind und evtl. hast du die tolle Erfahung machen dürfen, dass die Männer bei dir nicht so sind und du mit ihnen nach dem frühem Sex noch eine innige Beziehung aufbauen konntest!
    Aber warum beeilen, wenn man doch alle Zeit der Welt hat? Ich ziehe es vor, es ruhiger angehen zu lassen, da hat man meiner Meinung nach in den meisten Fällen (ich sage nicht, dass es IMMER so ist!) mehr von, als wenn man alles überstürzt...
     
  • SidewalkPlayer
    Sorgt für Gesprächsstoff
    343
    43
    7
    nicht angegeben
    9 August 2009
    #9
    Kann mich Nevery nur anschliessen!
    Der größte Fehler ist es Dinge zu vermeiden, aus Angst vor der bitteren Realität.

    Wenn Vertrauen da ist und die Chemie stimmt dann ist egal ob man am 1. Tag poppt oder der andere mit dem anderen Geschlecht für 1 Monat in den Urlaub fährt.

    Hat man sich jedoch getäuscht sollte man froh sein dass man doch noch das Wahre gesicht des Partners erkannt hat, denn mit solch einem will man doch nicht zusammen sein!


    Vermeidungstaktik verdeckt doch nur das, was man nicht sehen oder hören will! Typische Scheuklappentaktik!
     
  • marylina
    Gast
    0
    9 August 2009
    #10
    Sex inklusive Vertrauen udn Chemie ist doch toll! Dagegen sage ich doch auch nichts! Aber ich verstehe den Thread so, dass überhaupt kein Vertrauen da ist und die Chemie auch noch nicht eindeutig beiderseits stimmt, da sich die beiden grade erst in der allerersten Stufe des Kennenlernenes sind, sprich sich überhaupt nicht wirklich kennen!

    Das hat nichts mit vermeiden zutun! Es kann ja auch passieren, dass er sie nachdem er sie nach einem 1 Jahr poppt, verlässt! Alles möglich - nur will ich wenigstens die Person näher kennen, die in mich eindringt und nicht die rosarote Brille PLUS 3D Brille anhaben, die mich mehr sehen und Gefühle spüren lässt, die garnicht da sein können, wenn man jemanden kaum kennt und nur eine Vorstelllung von ihm im Kopf hat!

    Vertrauen gehört für sie zum Sex dazu, wenn sie das eben noch nicht hat..soll sie solange warten! Würde sie es haben, würde sie ja hier nicht Unbekannte in einem Forum fragen, sondern wäre sich schon längst sicher! Und wenn man sich nicht sicher ist, sollte man solange warten bis man sich eben sicher ist!
     
  • ViolaAnn
    ViolaAnn (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    964
    113
    67
    Verheiratet
    9 August 2009
    #11
    Also ich kann da nur vom meiner Erfahrung sprechen die ich mit meinem Partner hatte als ich vor ca 4 Monaten zum ersten mal zu ihm gefahren bin (haben uns da auch das erste mal gesehen) war dann bei ihm 5 tage...

    Wir beide haben davor schon viel drüber geredet und nen bissl cs und so war auch mit dabei. Waren als wir uns gesehen haben immer noch total vom andern angetan (hätte ja auch nicht so sein können - sowas weiß man vorher eh nie, man muss einfach abwarten)

    wie weit wir gegangen sind.. naja im nachhinein war das auch der erste tag wo wir unseren ersten gemeinsamen Sex hatten. Wir wollten es beide und es hat super viel spaß gemacht. Und zusammen sind wir heute immer noch.

    Ich würde sagen bei uns hat einfach die Chemie gestimmt. Wenn du merkst das du es willst und du merkst auch das er es will. Dann macht es einfach!

    Was später sich daraus weiter entwickelt weiß man eh nicht.

    Bei meinem ersten Ex Freund haben wir 9 monate gewartet und uns richtig zeit gelassen und geklappt hat es im nachhinein eh nicht.

    Aber wenn du dich mit ihm triffst, und er will mehr aber du merkst das du es nicht willst dann sage es ihm einfach klar und deutlich. Wenn er dich dann dazu überreden will und es nicht akzeptieren kann das du nicht willst, ist er vermutlich eh nicht der richtige. Denn das schlimmste ist, finde ich wenn man jemand anderen zu etwas ungewollten drängen oder zwingen möchte.

    Egal ob es das erste, zweite, dritte oder was weiß ich wie vielte "Date" ist: man sollte immer nur dann mit wem schlafen wenn man es 100 % will. Ne garantie ob daraus ne ernsthafte beziehung wird. Oder eine jahrelange gibt es eh nicht. Leider.

    LG ViolaAnn
     
  • Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.561
    598
    8.523
    in einer Beziehung
    9 August 2009
    #12
    es ist nicht so, dass sich ein mann ändert, nur weil er den sex nen monat früher oder später bekommt. entweder er will bindung, oder er will keine.

    klar kann es diese prüden typen geben, die sagen, wenn sie gleich mit ihm ins bett geht will er sie nicht - aber ich zumindest würde einen solchen typen auch nicht wollen, da wäre die sexualität sowieso nicht kompatibel.

    aber ihn zappeln lassen, damits vielleicht gewohnheit wird, und er bleibt bis er was besseres hat.. na vielen dank auch.

    wenn sich ein typ verliebt, dann ist es im normalfall nicht entscheidend für die beziehung, wann das erste mal sex stattfindet.


    und dieses ständige "frauen ticken da aber anders" - bla! ich hab genausoviel spass am sex wie mein partner, ich wollts genauso früh, und ich empfinde genauso. alles gerüchte von sonstwann... und durch hartnäckiges darauf beharren bleiben die immer noch nen bisschen am leben.
    wenn ich nach dem sex den gedanken kriegen kann dass er mich ausgenutzt hat, dann hab ich was falsch gemacht. denn ansonsten hätte ich ihn mindestens genauso ausgenutzt.
     
  • Zuckerschnütche
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    52
    91
    1
    nicht angegeben
    9 August 2009
    #13
    Danke für die vielen Antworten :smile:
    Ihr habt recht, wenn wir nachher in der Kiste war könnte ich ihn ja genausogut "ausgenutzt" haben.
    Bei mir ist zur Zeit wahrscheinlich das Problem, dass ich gar nicht sicher weiß ob ich eine Beziehung oder ein Abenteuer möchte. Und irgendwie sehe ich in jedem Abenteuer doch einen potentiellen Partner. Ganz locker kann ich sowas einfach nicht angehen.
    Naja ich gucke ihn mir nächste Woche einfach genau an und werde versuchen mich von meinem Gefühl leiten zu lassen :zwinker:
    Eure Antworten haben mir auf jeden Fall geholfen!
     
  • glashaus
    Gast
    0
    9 August 2009
    #14
    Das finde ich eine gute Idee. Tut doch einfach das, wonach ihr euch fühlt und was euch beiden gefällt. Ich denke, beiden ist klar, dass das ein 1. Date ist, dementsprechend kann man antizipieren, dass er ggf. genauso unsicher ist wie du :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste