Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie werde ich erwachsen??

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Loomis, 22 Juni 2005.

  1. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Hallo @ all!

    Mein Thema klingt etwas komisch, aber ich erläutere das hier so knapp es geht...

    Meine Mutter hat mich ziemlich unter der Fuchtel, mein Vater spricht nicht mit mir (äußerst introvertiert, er ist nicht "sauer" oder so). Obwohl ich 18 bin, muss ich beispielsweise um Erlaubnis bitten, wenn ich meinen Freund besuchen oder anderweitig weg will. Normal würde jetzt kommen: "Wehr dich doch! Du bist alt genug!" oder so, aber ganz so leicht ist es nicht.
    Ich besuche jetzt die 11. Klasse am Gymnasium und bin also finanziell schon unheimlich abhängig - Nebenjobs oder so was gibt es hier nicht; es ist nicht so, als hätte ich's nicht versucht! Meinen Führerschein werde ich von einem Ferienjob finanzieren.
    Letztens hab ich Mittag gemacht (wie immer, wenn ich als erste da bin), und machte, weil ich etwas hektisch war und auch mies drauf, viel zu viel Kartoffelbrei. (1. Punkt, weswegen meine Mutter wütend wurde) Dann ließ ich die Auflagen der Gartenstühle draußen und auch mein Buch (2. Punkt, weswegen meine Mutter wütend wurde). Ich dachte, es würde sich noch jemand in den Garten setzen - das Buch hab ich einfach vergessen.
    Angeblich ließe ich mein Zeug ohnehin überall herumliegen. (Klar, ein Buch liegt auch überall in der Wohung..) Dann sollte ich den Flur wegen (er ist zweigeteilt, die eine Hälfte war feucht von meinem Bruder, der klatschnass ins Haus kam) und fegte nur die Hälfte.

    Das war der Tropfen, der das Fass überlaufen ließ und es ging los... :frown:
    "Du stehst ganz knapp davor, dass ich dich rausschmeiße!! Alles müssen andere für dich erledigen und denkst nur ans Ficken und Vögeln und Party machen!! Ich hab die Schnauze so voll!! etc."
    Ich solle endlich erwachsen werden und mich nicht mehr wie ein Kind aufführen.
    Und das habe ich schnellstmöglichst vor, denn ich halte es hier wirklich nicht mehr aus!! Solche Probleme gibt es hier nämlich ständig wegen irgendwelcher Kleinigkeiten! Ich will einfach nur noch weg... So Hals über Kopf geht das aber schlecht und jetzt seid ihr dran, wenn ihr mögt. Was kann ich tun, um hier wegzukommen?
    Zumindest die Sommerferien muss ich hierbleiben, wegen des Ferienjobs. Danach, dachte ich, könnte ich evtl. zum Sozialamt gehen? Nach der 12. habe ich ja Fachabi, da mit werde ich mich bei der Polizei bewerben und kann dann eigenes Geld verdienen.
    Leider fehlt mir die Allgemeinbildung und die Vorstellung davon, was ich tun müsste, wenn ich von heute auf morgen obdachlos wäre.
    Worum müsste ich mich kümmern?? Was zuerst?? Wie ist das mit Versicherungen? Was muss ich da haben? All sowas weiß ich nicht, weil ich meine Eltern nicht fragen kann. Sobald ich das tue, werde ich belächelt mit den Worten "mein Gott, bist du weltfremd..." Klar, bin ich das! Ich traue mich ja schon gar nichts mehr hier...

    Dankeschön für eure Hilfe und danke auch an die, die das gelesen haben!

    Cheerio
     
    #1
    Loomis, 22 Juni 2005
  2. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Himmel, jetzt schaut doch nicht alle nur mal kurz rein... :cry:
     
    #2
    Loomis, 22 Juni 2005
  3. Panamericana
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    Single
    Soweit es mir bekannt ist sind deine Eltern
    Unterhaltsverpflichtet! Das kann man auch per Gesetz und
    Anwalt durchsetzen. (Ich glaube hier hilft dann auch das
    Jugendamt, bin mir da aber nicht 100%sicher)

    Weiterhin gibts noch das Sozialamt wo du dich auch kundig
    machen kannst, denn im fall der fälle müsstest du ja Sozialhilfe bekommen. Und wenn das mit deiner Ausbildung
    klappt, der Lohn aber zu niedrig ist kannst du noch Ausbildungsbeihilfe beantragen, wo weiss ich jetzt allerdings nicht.


    @Thema deine Ellis,
    du tust mir Leid mit solchen "Eltern"! Vielleicht hilfts ja
    wenn du deiner Mutter mal unter die Nase reibst das sie
    Unterhaltsverpflichtet ist (kann glaub ich bis 500€/monat sein) und sie dann mal fragst was billiger ist!


    EDIT: Ja, sorry, bin nur 3finger such system tipper :zwinker:

    EDIT die 2.: Sobald du es finanziell ermöglichen kannst
    würd ich an deiner stelle ne WG suchen, oder mit Freunden
    selbst eine Gründen. Dadurch hab ich ne Menge
    mitbekommen, denn meine Ellis konnten mir auch nicht
    immer alles sagen oder alle fragen beantworten.
     
    #3
    Panamericana, 22 Juni 2005
  4. vonni89
    vonni89 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    101
    0
    Verliebt
    boah klasse.....irgendwie hab ich das gefühl du hast meine eltern :eek:
    denk al da gibts doch pro familia und so oder kirchliche organisationen, die können dich bestimmt beraten.

    ansonsten versuch es mit weghören, ich weiß das ist schwer und ich kann das auch oft net, aber das ist die beste möglichkeit.

    ich hab noch zwei ältere geschwister, einen bruder und ne sis, und manchmal denk ich, meine eltern wollten mich gar nicht haben.

    ich drück dich mal ganz lieb
     
    #4
    vonni89, 22 Juni 2005
  5. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Danke erst mal für deine Antwort! :smile:

    Tja, mein Vater ist nicht mein leiblicher und mein leiblicher kann angeblich nicht zahlen, weil Konkurs gegangen... Da kam auch mein Anwalt nicht weiter...

    Wenn ich meiner Mutter das mit dem Unterhalt unter die Nase reibe, fliege ich unter Garantie raus... :frown: Und das wollte ich gern vermeiden... Klar, ich könnte bei meinem Freund unterkommen; der hat mich übrigens auch gefragt, ob ich bei ihm einziehen mag. Aber ohne eigenes Einkommen?? Wie will er uns zwei denn als Maler finanzieren? Außerdem mag ich nicht als "Asylant" dort einziehen...

    Ich hab gehört, meine Mutter muss/müsste nur noch einen Teil zur Sozialhilfe dazuzahlen, weil ich ja volljährig bin. Zudem würde sie sich ohnehin dagegen wehren (das hat sie mir gesagt) und weil Gerichte nicht das schnellste Organ sind, würde ich eine Weile ebenfalls ohne Geld dastehen...

    Wäre meine angedachte Idee denn annehmbar??

    Cheerio

    Dir auch danke! @ Vonni ! :smile:

    Sorry, aber gegen Kirche hege ich eine ziemliche Abneigung.. Und ich schätze, mit REDEN komme ich hier nicht weit, denn was Diskussionen angeht, ist mir meine Mutter haushoch überlegen...

    Cheerio
     
    #5
    Loomis, 22 Juni 2005
  6. Panamericana
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    Single
    Wenn du nen Freund hast, dann nimm doch sein Angebot
    an. Kannst ihm deinen Teil der Miete ja durch Hilfe im
    Haushalt abgelten damit du dich nicht wie ein "Asylant"
    fühlen musst. Und wenn du Geld verdienst übernimmste
    dann eben die Verpflegung ...
    Ausserdem kannst ja auch noch in Naturalien "zahlen" :grin:
    (Ok, der war fies :grin: )


    Wegen dem anderen,
    selbst wenn deine Mutter sich wehren würde, springt
    vorläufig meines wissens das Amt ein. Das holt sich dann
    auch das vorgestreckte Geld von deiner Mutter zurück (und
    Ämter haben da eh bessere chancen).


    EDIT: (verflixt ich bin vergesslich ...)
    Haste schonmal versucht mit deiner Mutter unter 4 Augen
    über das ganze zu reden? Irgendeinen Grund muss sie ja
    für ihr bescheuertes Verhalten haben.
     
    #6
    Panamericana, 22 Juni 2005
  7. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Das mit den Naturalien hat er auch schon gesagt! :tongue:

    Also, wenn ich's schaffe, das mit meinem Gewissen zu vereinbaren, überdenke ich das Angbeot nochmal...

    Cheerio
     
    #7
    Loomis, 22 Juni 2005
  8. Hellfish
    Gast
    0
    Hi
    Ich hab ja noch net sone Ahnung, aber ich könnte mir gut Vorstellen das du einfach mal zu deinen Eltern gehst und mit ihr darüber redest...das du schon 18bist nach dem Abi deine Ausbildung anfangen willst undundudn und ob Deine Eltern dir nicht dabei helfen und dich Unterstützden schlieslich bist du ihr Kind,Also das du auf eigenen Beinen stehen willst usw. Und wenn das mit arbeit Wohnung nicht klappt das die Türen ZUhause noch offenstehen...

    mfg Helli
     
    #8
    Hellfish, 22 Juni 2005
  9. Hitchhiker
    Gast
    0
    Tut mir leid, dass du kein gutes Verhältnis zu deinen Eltern hast, aber das ganze muss ja einen Grund haben. Da muss irgendwas passiert sein, weswegen deine Mutter dich nicht wirklich leiden kann... versuch mal mit deiner Mutter darüber zu reden.
    Und wenn dann während des Fegens o.ä. solch dumme Kommentare von deiner Mutter kommen würd ich ihr gleich Konter geben.
    Da gibts auch lustige Bücher zu, falls dir in solchen Situationen die Spontanität fehlen sollte. Sicher ist das keine Lösung, aber willst du dir sowas gefallen lassen?
    Ich find das schon ziemlich heftig...

    Versuch mal mit deinem leiblichen Vater zu sprechen, oder ist der ähnlich drauf wie deine Mutter? Der ist ne Ecke älter als du und kann dir was Versicherungen etc. angeht sicherlich weiterhelfen.
     
    #9
    Hitchhiker, 23 Juni 2005
  10. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Mit meinem leiblichen Vater habe ich keinen Kontakt - nach meiner Geburt hat er meine Mutter verlassen und arbeitet nun schwarz, um keinen Unterhalt zahlen zu müssen. Leider kann ich das nicht beweisen...

    Wenn ich meiner Mutter Kontra gebe, schmeißt sie mich doch sofort raus... :cry:
     
    #10
    Loomis, 24 Juni 2005
  11. Herr Lücke
    0
    Wie bereits schon richtig gesagt wurde ist Deine Mutter zum Unterhalt verpflichtet. Wenn sie Dich raus schleißt, dann muss sie auch für eine Wohnung aufkommen.
    Also wie ich Dich verstanden habe, wäre eine eigene Wohnung das Ideale!?

    Ich kenne jetzt weder Dich noch Deine Mutter, aber wenn Du mit ihr mal unter vier Augen sprichst und ihr dann klar machst, dass es so nicht weiter gehen kann..?

    Ich denke, dass es auch gut sein kann, dass sie Angst hat Dich zu verlieren. Zuerst ist der Vater abgehauen und nun nimmst Du Dein Leben in die eigene Hand. Dieses ganze "um Erlaubnis fragen" oder das ständige nörgeln sieht doch sehr danach aus. Du musst ihr klar machen, dass wenn sie Dich rausekelt Du auch tatsächlich für sie nicht mehr erreichbar ist.
     
    #11
    Herr Lücke, 25 Juni 2005
  12. Kafi
    Gast
    0
    Ist dein Verhältnis zu deiner Mutter denn immer so "gestört", oder gibt es auch Momente, in denen ihr gut miteinander klar kommt?
     
    #12
    Kafi, 25 Juni 2005
  13. starcruiser
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    Single
    Hierzu würde ich dir auch raten, zumal er dich ja eingeladen hat.
    Ausserdem siehst du dann ja, wie deine Mutter reagiert, vielleicht ändert sie ja ihr Verhalten oder wird gesprächsbereiter, wenn sie sieht dass du ernsthaft deine Sachen packen würdest.

    Auch wenn du eine Abneigung gegen die Kirche hast, aber vielfach gibt es kirchlich getragene Sozialberatungsstellen, die nicht zwangsläufig konfessionsgebunden sind und dir mit Tips zur Seite stehen können
     
    #13
    starcruiser, 25 Juni 2005
  14. Marie83
    Marie83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    126
    101
    0
    nicht angegeben
    Öhm mein Mann ist Maler und finanziert uns drei :zwinker:
     
    #14
    Marie83, 26 Juni 2005
  15. Jericho
    Jericho (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Zieh so schnell wie möglich bei Deinem Freund ein...!!

    Wenn Du dann irgendwann Geld verdienst, dann übernehm die Verpflegung für euch zwei....das machen mein Freund und ich auch so...:zwinker:
     
    #15
    Jericho, 26 Juni 2005
  16. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    ist doch bestens?! lass es darauf ankommen, wenn sie es dann wirklich tut, pack deinen Koffer und geh direkt zum Sozialamt, stell ihn demonstrativ neben dich und sag meine Mutter hat mich vor die Tür gesetzt, ich bin 18 und brauche Unterhalt weil ich demnächst eine Ausbildung anfangen will! Wohnen könnte ich bei meinem Freund
    Wir leben in einem Sozialstaat, du bist erst 18 und hast keinen Beruf; natürlich bist du in der Situation dann sozialhilfeberechtigt. Und wie ja auchschon erwähnt wurde: Eltern sind ihren Kindern unterhaltsverpflichtet -bis zum vollendeten 27. Lebensjahr, also bis du 28 wirst -soweit ich weiß, und bis die erste Ausbildung abgeschlossen ist sowieso.

    An die anderen: ich denke, dass es für Loomis nahezu unmöglich ist, mit ihrer Mutter ein "klärendes Gespräch" zu führen. Nicht in der Lage, sie hat keinen ausreichend festen Stand dafür. Ich bin in einer ähnlichen Situation, dass ein "klärendes Gespräch" mit meinen Eltern wohl "helfen" würde, aus verschiedenen Gründen tu ich es aber nicht, u.a. eben auch wegen diesem "Abhängigkeitsverhältnis".


    Und nochwas zu Allgemeinbildung: Such doch einfach im Internet? Habe ich auchschon oft gemacht: wenn mich was interessiert hat einfach ein Stichwort bei google eingegeben und "recherchiert". Natürlich findet man so nicht alles (oder nur sehr mühselig), aber sehr viel.
    Und wenn du willst Loomis, kannst mich auch zu deinem messenger (such dir einen aus) adden, ich bin täglich online.
     
    #16
    User 28689, 26 Juni 2005
  17. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.458
    598
    6.770
    Verheiratet
    Hallo Loomis!

    Ein ganz schönes durcheinander...versuchen wir mal ein bißchen Ordnung reinzubringen, damit du zu einem Ergebnis kommst.
    Es gibt 2 Punkte mit denen du klarkommen mußt: Der Emotionale und der Monetäre (Geld, Kohle, Cash :zwinker:).

    Fangen wir mal mit der Emotionalen Komponente an:

    Erstmal müsste ich wissen, wie schlimm es ist. Irgendwo weiter oben ist mal die Frage aufgekommen, ob es immer so ist, oder ob es auch schöne Momente gibt. Ich gehe jetzt mal davon aus, daß das nicht so ist.
    Ganz bezeichnend ist es auch, daß du offensichtlich absichtlich "klein gehalten" wirst. Sie will nicht, daß du erwachsen bist, oder rechnet wenigstens überhaupt nicht damit. Eins von beiden.

    Falls du einen letzten Versuch machen möchtest, kannst du ihr höchstens sowas sagen wie:"Wir sind beide nicht blöd und wir wissen beide, daß das, was du zu mir sagst ungerecht ist. Außerdem ist es nur eine Frage der Zeit, bis ich ausziehe und mein eigenes Leben lebe. Die einzige Sache, die unklar ist, ist ob du danach noch mit mit zu tun haben willst, oder ob du es dir egal ist, ob ich lebe oder sterbe." Das ganze ist ruhig zu sagen und während man seinem gegenüber fest in die Augen blickt. Bedenke dabei, daß nicht DU in IHRER Gnade stehst, sondern andersrum. Selbst wenn sie erfahrungsmässig und rethorisch überlegen ist, das sind Fakten, die sie schlecht leugnen kann.

    Wenn du aber sagst, daß das echt keinen Sinn machst (ich kann es nunmal von hier nicht beurteilen), dann mußt du versuchen zu überleben, bis du ausziehst. Das funktioniert am Besten, wenn du immer ruhig bleibst. Das klingt jetzt wie die schwerste Methode, aber sie funktioniert am Besten. Die Vorteile sind zahlreich: Dadurch das du ruhig bleibst, kannst du besser nachdenken und überlegen ob, und wenn, was du antworten willst; es macht deine Mutter mit Sicherheit ärgerlicher, wenn du nicht kuschst (was hast du zu verlieren?); sie kanns ich wirklich nicht beschweren, daß du ihr widersprichst, wenn du sie z.B. ruhig ansiehst, dein Glas austrinkst und dann ganz gemächlich einfach das versäumte machst, oder eben auch nicht :smile: ; du bleibst dir selbst treu und fühlst dich stärker und erwachsener; es erschüttert dich nicht mehr so sehr.

    Das sind alles Erfahrungswerte, ich bin mit was ähnlichem auch in Berührung geraten...


    Nun zur Monetären seite:

    Deine Eltern, wie schon öfter erwähnt, sind Unterhaltspflichtig und zwar BIS ZUM ENDE DEINER AUSBILDUNG!! (oder wenn du (ich hoffe das ist jetzt richtig) nochmal 10 (!) Jahre Älter bist, nämlich 28)
    Sollten sie das nicht, oder nur zum Teil können, greift dir der Staat unter die Arme.
    Da ich mich mit dem Rechtlichen in solchen Angelegenheiten nicht wirklich beschäftigt habe, müsstest du google, oder mal das Jugendamt zu Rate ziehen. Man kann bei letzterem einfach unkompliziert anrufen und einen Termin vereinbaren...dafür sind die schließlich da :zwinker:

    Wenn man sich dann richtig damit auseinander gesetzt hat, dann gewinnt man wiederum auch mehr Sicherheit für die Emotionale Seite, was auch sehr wertvoll ist.


    Grundsätzlich kann ich sagen, daß ich, wenn möglich, immer gegen einen Bruch mit der Familie bin. Ich habe das zwar selbst nicht erlebt, aber kenne es aus meinem nächsten Bekanntenkreis und es ist wirklich nicht schön.
    Wenn so genannte Eltern aber wirklich garnicht mit sich reden lassen, dann sollte es so schnell wie nur möglich geschehen, weil das Selbstwertgefühl erheblich drunter leidet und je länger es dauert, desto schwieriger wird alles werden.
    Du kannst dich sehr glücklich schätzen, daß du einen so lieben Freund hast, der dich aufnehmen würde, wenn alle Stricke reißen! Denn du weisst: egal was passiert, ich lande vielleicht nicht sonderlich weich, aber ich schlage auch nicht hart auf, sondern kann weitermachen. Das ist doch das, was sich jeder wünscht.

    Ich drück dir die Daumen und wünsch dir alles gute!

    Damian
     
    #17
    Damian, 26 Juni 2005
  18. Loomis
    Loomis (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.095
    148
    187
    in einer Beziehung
    Vielen Dank erst mal für euer Bemühen und eure Antworten - das hat mir wirklich weiter geholfen! :herz:

    Mit meiner Mutter läuft es nur phasenweise so schlecht - momentan ist sie wieder friedlich... Aber das kann umschlagen und darauf will ich gefasst sein.
    Mit dem ruhig bleiben ist das so eine Sache, da bin ich dann immer verdammt aufgewühlt. Aber im Ducken habe ich Erfahrung, also würde ich bestimmt auch überleben können; nur angenehm wäre es nicht.

    Auch ich bin gegen einen Bruch mit meiner Familie; was ebenfalls ein Faktor ist, warum ich nicht einfach zu meinem Freund gezogen bin. Wenn ich hier im Zorn verschwinde, werde ich zu meiner Mutter ein genauso schlechtes Verhältnis haben, wie die zu ihrer. (Und das ist ein verdammt mieses...)
    Was das "klein halten" angeht, bin ich nicht sicher, ob das ihr unbewusstes Ziel ist - ich habe noch einen jüngeren Bruder (9). Sie wäre also nicht allein gelassen.
    Zwar ist sie im Moment angenehmer, aber ich bleibe vorsichtig und misstrauisch. Ich arbeite daran, ihr die Trümpfe aus der Hand zu nehmen. :link: Sie erwartet natürlich, dass ich weiterhin klein, unsicher und unselbstständig bleibe - und wenn es tatsächlich dazu kommt, dass sie mir WIEDER androht, mich rauszuwerfen, dann nehme ich meine Siebensachen und verschwinde. Ich habe keine Lust mehr, mir das gefallen zu lassen und das werde ich auch nicht. Den Sommer muss ich halt noch überleben wegen dem Ferienjob, durch den ich meinen Führerschein finanzieren muss. Sobald das geschafft ist, fällt eine der letzten geistigen Blockaden für mich.

    Vielen Dank nochmal für eure Tips - das baut auf! Und wenn euch noch was einfällt: Nur zu! :smile:

    Cheerio
     
    #18
    Loomis, 26 Juni 2005
  19. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    :knuddel:
     
    #19
    User 28689, 27 Juni 2005
  20. Big5
    Gast
    0
    Auf jeden Regen folgt Sonnenschein

    Also, deine Schule musste nicht nach der 12 abbrechen wenn du nicht willst.
    Meld dich bei deinem Jugendamt, die Stellen dir ne Wohung und halten dich auch über wasser so lange du es noch nicht kanns.
    Triff keine überhasteten entscheidungen, also wenn Polizei nur nen Notnagel ist und nicht dein traumjob (der wohl recht anstrengend sein kann) ist würd ich mir in Ruhe überlegen was du machst. Ich für meien Teil hab meine entgültige entscheidung für mein Studium erst nachm Abi und nachm Zivi getroffen.
    Und von der Entscheidnug in einer Wg zu wohnen würd ich dir estmal abraten, dann stehst du wieder mehr eingebunden in einem Sozialgefüge und wenn es dann nicht glatt geht muss es nicht besser als vorher sein (muss sagen das ich da keine Erfahrung hab, ist nur ne Vermutung)
    Ich wünsch dir viel Glück für deine Zukunft!
     
    #20
    Big5, 27 Juni 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - erwachsen
Salzwasser-Schwalbe
Kummerkasten Forum
7 April 2014
29 Antworten
Leo A.
Kummerkasten Forum
9 Dezember 2013
7 Antworten