Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    7 August 2009
    #1

    Wie wichtig findet ihr die U55 in Berlin (Kanzler-U-Bahn)?

    Morgen wird die kürzeste U-Bahnstrecke der Welt eröffnet. Der Stolz der Berliner fährt vom Berliner Hbf. über den Bundestag bis zum Brandenburger Tor. Die Fahrt soll insgesamt nur 3 Minuten dauern und hat nur diese 3 Stationen. :grin:
    Damit können Reisende, die mit der Deutschen Bahn am Hbf aussteigen, in die U-Bahn steigen um zum Reichstagsgebäude zu fahren anstatt die paar Minuten zu Fuß zu latschen.
    Wie wichtig findet ihr dieses große, 340 Mio € teure Projekt in der deutschen Hauptstadt?
     
  • MsThreepwood
    2.424
    7 August 2009
    #2
    Ein vollkommen unnötiger Rauswurf von Geld. Eine reine Touri-Strecke, man kam bisher auch problemso so von A nach B, ohne die U55.
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.030
    248
    672
    Single
    7 August 2009
    #3
    Diese U-Bahn-Linie soll ja noch bis zum Alexanderplatz verlängert werden, d.h. sie ist nur der erste Teil, der fertiggestellt wurde (wegen der Touristen). Trotzdem hätte man das Geld sinnvoller ausgeben können, denn es fahren ja auch Busse.
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.340
    348
    2.218
    Single
    8 August 2009
    #4
    Öhm... vom Hauptbahnhof bis zum Reichstag und zum Brandenburger Tor ist es doch nun wirklich nicht weit...
    Das schafft man auch problemlos zu Fuß. - Eine U-Bahn für diese Strecke ist einfach nur zum Fenster rausgeworfenes Geld.

    Falls die Strecke aber wirklich noch verlängert wird und dann irgendwie sinnvoll ist, finde ich es schon OK, sie erst mal in der kurzen, wenig sinnvollen Variante zu betreiben.
     
  • fuego
    fuego (33)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    142
    41
    0
    vergeben und glücklich
    8 August 2009
    #6
    ganz genau so seh ich das auch, völlige Geld- und Arbeitsverschwendung.
    Wegen den paar Stationen ne eigene Linie zu bauen (wo man nicht mal zu anderen umsteigen kann) ist echt lächerlich
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    8 August 2009
    #7
    Fährt denn mittlerweile die lahmgelegte S-Bahn auf der Hauptstrecke in Berlin wieder? Hab vor 2 Wochen in den Nachrichten gehört, dass sie wegen Inspektion aller Züge für eine Weile gesperrt wird und so.:eek:
     
  • donmartin
    Gast
    1.903
    8 August 2009
    #8
    Wo ein (politischer) Wille ist, ist auch ein Weg.

    Es ist völlig unerheblich, wie ich / wir darüber denke(n).

    Da wollte sich jemand ein Denkmal setzen, der diese 5 Minuten nicht zu Fuss gehen konnte, wegen seiner Überheblichkeit und seiner Leibesfülle, der nun aber längst in Rente ist.

    Arroganz siegt, während andere Strecken stillgelegt werden sollen, die Bahnen marode sind und der Senat hoffnungslos überschuldet, wird diese Strecke vollendet - obwohl der Bau eine Zeit wegen Geldmangels brach gelegt war - kurz vor den Wahlen und bei der Aussicht, dass wir ab 2010 den Gürtel sehr eng schnallen müssen.....

    Bleibt die Frage, wer die Vollendung vorrangetrieben hat und für den Wahlkampf ausschlachten wird.
    Halte es nur für taktisch sehr unklug...
     
  • Sabzi
    Gast
    11
    8 August 2009
    #9
    kannste aber bei jeder Bahn und auch bei jeder strasse sagen....:rolleyes:
    ich mein, is ne Frage wie wir leben wollen. es gobt sicher noch einige Völker irgendwo in Afrika oder so die noch ohne Strom und sonst was leben - klar, die kommen auch zurecht und "von A nach B" :tongue:
    mit dem Argument könnte man alle Bahnlinien abreissen und alle Strassen zuschütten und wieder mit dem Rad fahren oder mit dem Pferd reiten! :cool:

    (ich fahr übrigens seitdem ich selber in Berlin wohne selber alles mit dem Rad! :tongue::tongue:)
     
  • MsThreepwood
    2.424
    8 August 2009
    #10
    Meines Erachtens ist es ein Unterschied, ob eine S-Bahn Personen zB in die Randbezirke befördert, in die man nicht mal eben laufen oder mit dem Rad fahren kann, oder ob eine U-Bahn ohne Anbindung ans restliche Netz (!) für eine Fahrt von 3 Minuten (!) hingepflastert wird.
     
  • Chérie
    Chérie (32)
    Meistens hier zu finden
    2.717
    133
    56
    Verliebt
    8 August 2009
    #11
    Vollkommener Schwachsinn. Aber der Staat weiß ja auch gar nicht mehr wohin mit seinem ganzen Geld...
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    8 August 2009
    #12
    In der Tagesschau haben sie gesagt, dass das von Altbundeskanzler Kohl in seiner Amtszeit durchgeboxt worden ist. :eek: Er ist doch schon seit 1998 kein Bundeskanzler mehr. Also hat es danach noch 11 Jahre gedauert, Schröder schon längst weg, und erst jetzt wird die 3minütige U-Bahn fertig. :eek::eek: Braucht man für so eine kurze Strecke 11 Jahre Planmungs- und Bauzeit?:eek:
     
  • luke.duke
    Benutzer gesperrt
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    8 August 2009
    #13
    Als ich heute gelesen habe, dass sie 320 Mio Euro gekostet hat, und nur 3 Minuten Fahrt dauert, dachte ich, das ist schon pervers.

    Über 100 Mio Euro pro Fahrminute.... Krasse Scheiße!

    Es gibt sicher Wichtigeres in Berlin!
     
  • Theresamaus
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    184
    0
    36
    nicht angegeben
    8 August 2009
    #14
    Die Fahrt dauert nur 3 Minuten, aber um vom Hbf runter zum Bahnsteig der U-Bahn zu gelangen braucht man bestimmt genauso viel und vom Bahnsteig am Brandenburger Tor rauf zum Brandenburger Tor genauso viel und hinzu kommt noch die Wartezeit auf die U-Bahn, denn es gibt nur einen Zug in dieser U-Bahn. Sie braucht 3 Minuten für die Hinfahrt, x Minuten Pause und 3 Minuten für die Rückfahrt, d.h. sie fährt bestimmt nur alle 10 Minuten oder so. Das macht alles zusammen 3+3+10=16 Minuten.
    Zu Fuß bräuchte man vom Hbf zum Brandenburger Tor auch nicht länger, gell?
     
  • Chérie
    Chérie (32)
    Meistens hier zu finden
    2.717
    133
    56
    Verliebt
    8 August 2009
    #15

    Kann man damit berechnen, wieviele Tickets verkauft werden müssten, damit die sich rechnet? Würde mich echt interessieren :grin:
     
  • luke.duke
    Benutzer gesperrt
    2.324
    0
    12
    nicht angegeben
    8 August 2009
    #16
    Hihi... kannst es ja mal versuchen! :zwinker:
     
  • User 87316
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    103
    1
    nicht angegeben
    9 August 2009
    #18
    In der Verlängerung zur U5 finde ich sie sinnvoll, da das aber vor 2017 eh nix wird, ist diese Strecke der absolute Schwachsinn und für das Geld, hätten sie auch sinnvollere Strecken ausbauen können (wobei ich mich frage, warum sie die Verlängerung nicht vom Alex aus begonnen haben, wär mindestens logischer, weil da wenigstens die Anbindung besteht).
    Die U3 hatten sie überlegt lahm zu legen ... wegen zu wenig Fahrgästen. Ja is klar, wenn das der beste Weg zur FU ist und man in den Semesterferien zählt -.-*
    Hauptsache man spart die paar hundert Meter Fußweg für die Touris.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    Status des Themas:
    Es sind keine weiteren Antworten möglich.
    die Fummelkiste