Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

wie wichtig ist das leben?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Potti, 5 Juni 2004.

  1. Potti
    Potti (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    111
    101
    0
    vergeben und glücklich
    okay hallo erstaml!
    es geht darum das ich letzte nacht ein verdammt komisches erlebnis hatte....
    wir waren gestern abend (4.6.) in düsseldorf aufm ärzte-konzert und mussten da mit auto hin! wir also aber die autobahn gebrettert mit vollspeed alles was bei raus kam!
    der typ der gefahren ist war ein autofahrer der etwas übleren sorte!
    nach rechten überholmanövern und ziemlich schnellen spurwechseln wars dann kurz vor düsseldorf einmal verdammt knapp...
    wir kamenins schlingern und sind mit quitschenden reifen aufm seitenstreifen stehen geblieben.... aber um die sache gehts gar net!
    alle hatten auch voll schiss das was passiert und so und es war halt echt mehr als knapp!
    es geht darum das ich in den paar sekunden total ruhig geblieben bin... ich hab keine ahnung mir war das einfach egal ich weiss net... war halt nen ganz komisches geräusch! ich hab mir nur gedacht: wenn du jetzt bei drauf gehst, dann wars das halt...
    ich hab nicht irgendwie an meine verwanten gedacht(eltern geschwister etc.) oder an verdammt gute freunde(die mir wichtiger sind als meine eltern)
    ich weiss auch gar net was ich jetzt hörn will, finds immoment nur total komisch...
     
    #1
    Potti, 5 Juni 2004
  2. Faerie
    Gast
    0
    Oh ich kenn das, war auch schon mal in einer sehr ähnlichen Situation und mir ging es ähnlich. Ich hab nur gedacht, scheiße. Ich hab ja nichts dagegen, dass leben zu verlassen, aber nicht so. Ich hab auch nicht an Freunde oder so gedacht und als ich das meiner besten Freundin anvertraut hatte, war sie sehr beleidigt und sagte, dass ich nicht normal sei.

    Hab mir aber nie was dabei gedacht. Ich glaube das ist normal. :ratlos:

    Aber wer weiß das schon, jeder Mensch ist eben anders. Mach dir darüber keinen Kopf, nur solltest du dir evtl. überlegen, mit wem du das nächste mal Auto fährst :blablabla
     
    #2
    Faerie, 5 Juni 2004
  3. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    fahr nicht mehr mit dem typen.

    sorry, aber so wa sist absolut kacke, für n paar minuten schneller da sein oder den geschwindigkeitsrausch sollte man sein leben nicht riskieren.

    ich selbst dachte noch nie, dass ich nah am tot wäre, hatte schon ein paar unfälle (2 mitm auto, einer mitm motorrad, ich bin nur bei dem einen autounfall selbst gefahren) und dachte dann immer nur "nein, scheiße..."
    ich hatte das sichere gefühl, dass das jetzt passiert, aber nicht wirklich angst...
    und hab alles ganz langsam ablaufen sehen und als würde ich von draußen zu gucken.
     
    #3
    JuliaB, 5 Juni 2004
  4. Potti
    Potti (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    111
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ja vielen dank Julia18B fürs lesen...
    es ging gar net darum ob ich nochmal mit dem typen fahre es ging mir rein darum warum ich in der situation nicht reagiert hab... die letzten 2 zeilen deines post waren hilfreich wobei ich mich trotzdem komisch fühle weil ich mich nachmittags noch mit meiner ma so richtig gezofft hatte und jetzt wahrscheinlich ausziehen werde, und dann noch nich einmal daran gedacht hab ob nicht besser gewesen wäre "im frieden" dahin zu scheiden....
     
    #4
    Potti, 5 Juni 2004
  5. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    ich glaub wie du reagiert hast, ist irgendwie normal...

    man denkt dann erstmal nur "nein, so will ich jetzt nicht sterben." ich würde da auch nicht gleich in so ner situation an meine eltern und freunde denken... ist ganz komisch...
     
    #5
    ~°Lolle°~, 5 Juni 2004
  6. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    ach, da is erstmal schock, da denkt kaum einer an den letzten streit, an die verwandten und freunde.

    dazu is auch viel zu wenig zeit.
    (auch wenns einem ewig vorkommt... sinds ja nur n paar milisekunden, maximal sekunden)
     
    #6
    JuliaB, 5 Juni 2004
  7. Böhse Onkelz RE
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    Single
    das gefühl kenn ich auch. ich bin mitm roller mit 80 mitm hinterrad in ein schlagloch gekommen. ich dachte jetzt is es vorbei mir aber egal. ich dachte wenigstens muss ich nicht selbst machen. es war alles egal. ich hatte keine angst. aber ich hatte (leider) sehr viel glück. musste noch nich mals ins krankenhaus.
     
    #7
    Böhse Onkelz RE, 6 Juni 2004
  8. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    "leider" viel glück?
    wärst du dabei gern gestorben? (wenn ich mal so direkt fragen darf)

    das ist hart.

    ja, aber wie gesagt: ich hatte auch weder angst noch hab ich mein leben im zeitraffer vor mir ablaufen sehen, noch hab ich an lauter verwandte und freunde gedacht.
     
    #8
    JuliaB, 6 Juni 2004
  9. Böhse Onkelz RE
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    Single
    kann man so sagen. is alles nich so toll. ich wollt auch schon mal den helm wegschmeißen und mit 85 gegen den nächsten baum. mein leben is im moment ziemlich schei**.
     
    #9
    Böhse Onkelz RE, 6 Juni 2004
  10. Moses
    Moses (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    101
    0
    in einer Beziehung
    Ich bin mal von nem Auto aufgegabelt worden, nem Roller hinten draufgeknallt, mit 40 Sachen und freihändig hinten in ein Auto gefahren (bergrunter) und einmal von nem ausschwenkendem Busanhänger an der Schulter erwischt worden. Dazu noch ein paar beinahe Unfälle. Das alles mitm Fahrrad. Naja ich weiss nicht so recht was ich dabei gedacht habe, aber sicher nicht an Familie usw. Ich hab einfach alles über mich "ergehen" lassen und bin immer heil davon gekommen (noch nie was gebrochen). Ich glaube, dass man in diesen Momenten gar nichts denkt. Diesen Blödsinn von "Leben im Zeitraffer" oder so glaub ich auch nicht. Man lässt sich einfach mitnehmen und versucht gar nicht aktiv einzugreifen. Das ist meine Meinung.
     
    #10
    Moses, 6 Juni 2004
  11. Böhse Onkelz RE
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    Single
    ich hatte auch noch nie was gebrochen.ich lag nur nach meiner geburt im krankenhaus. sonst war ich immer nur besucher.
     
    #11
    Böhse Onkelz RE, 6 Juni 2004
  12. Moses
    Moses (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    101
    0
    in einer Beziehung
    Ich musste ma was nähn aber sonst nix. Bin von ner 2 Meter hohen Mauer voll mit dem Kopf auf den Beton gefallen. Hab dann ne Arterienverletzung an der linken Augenbraue gehabt. Übrigens wurde mir im Krankenhaus dann ne Überdosis Betäubungsmittel verabreicht. Halluzinationen wie UFOs und so. War ganz witzig. :eek4:
     
    #12
    Moses, 6 Juni 2004
  13. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    :zwinker:

    ich hatte auch noch nie was gebrochen.
    war ein paar mal in der notaufnahme, aber meist nur weil wochenende war und kein arzt aufhatte.
    noch nie über nacht im krankenhaus (einmal sollte ich, wegen ner schweren gehirnerschütterung, aber ich hab meinen papa angerufen und drauf bestanden, dass er mich abholt. ich hatte einfach schiss und wollte da nicht allein bleiben, obwohl ich schon 17 war... :schuechte die rechnung waren 3 wochen dauerkopfschmerzen, weil ich zu hause nicht so wirklich die bettruhe eingehalten hab...)

    zu unfällen:
    ich wurde mal von nem auto übersehen (ich aufm rad) , was in ne einfahrt wollte.
    musste ne vollbremsung machen, bin kopfüber vorn vom rad geflogen und hatte dann ne gehirnerschütterung (trotz fahrradhelm!) der frau wars egal, sie ist in das haus obwohl mein freund ihr hinterhergerufen hat, dass ich wegen ihr gefallen bin und mich verletzt habe...
    naja, gab ne anzeige von mir für sie, ich hatte 2 zeugen und sie war ihren lappen los.
    hat sie verdient.
    wer begeht den bitte fahrradflucht, wenn man einen unfall verursacht hat, wo sich auch noch ein kind verletzt...

    dann fuhr ich auf der straße (mitm rad) an parkenden autos vorbei (notgedrungen) und auf einmal ging ne tür auf...
    naja, ich hatte eine woche lang als prellung den türabdruck auf meinem arm verewigt und hab mich natürlich hingepackt, n paar blaue flecke und kratzer.
    aber die frau war nett, hat sich zig mal entschuldigt, um mich gekümmert undso.

    und der letzte unfall, da war ich leider selber schuld, wurde auch teuer für mich...
    war unspektakulär, hab halt n auto etwas mitgenommen, blöde situation...
    es stand kurz nach ner kreuzung auf der straße, in die ich grad rechts abgebogen war.
    der auf der spur, auf die ich ausweichen wollte, hat mich nicht reingelassen, zum bremsen wars zu spät, pech gehabt.

    Böhse Onkelz RE: gut, dass dus nicht gemacht hast.
     
    #13
    JuliaB, 6 Juni 2004
  14. vanillagirl
    0
    Ich hatte schon so einige "Beinah"-Unfälle mit dem Auto (fast jemandem auf der Autobahn reingerauscht und so, obwohl ich echt nicht halsbrecherisch fahre) und so einiges an Fahrradunfällen (zum Glück nie so richtig schlimm).
    Und da war es immer so, dass ich auf einmal alles ganz langsam geworden ist, und ich genau wusste was passiert, aber ich habe auch nie an Familie oder Freunde gedacht.
     
    #14
    vanillagirl, 6 Juni 2004
  15. Böhse Onkelz RE
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    Single
    wiso du kennst mich doch gar nich!
     
    #15
    Böhse Onkelz RE, 6 Juni 2004
  16. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    trotzdem.

    es gibt bestimmt menschen, die es schade finden würden.
    und für die ist es ein glück, dass du es nicht getan hast.

    und falls es die nicht gibt (was ich nicht denke) , hast du noch was zu erledigen, bevor du stirbst: liebe und freundschaft finden.
    vorher sollte man sein leben nicht wegwerfen finde ich.

    und wenn du das gefunden hast, willst du dein leben nicht mehr verlieren.
     
    #16
    JuliaB, 6 Juni 2004
  17. Böhse Onkelz RE
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    Single
    sag ichs mal so es gibt mehr menschen die es nicht so schade finden, als die die es schade finden. und mich würds auch nicht störn.

    zur zeit hab auch noch zeimlich viele probleme mit schule, zu hause usw...
     
    #17
    Böhse Onkelz RE, 6 Juni 2004
  18. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    naja, probleme haben wir alle, mal mehr, mal weniger.

    und manchmal auch phasen, wo alles zu viel wird und alles scheiße läuft.

    das ist ja kein grund sich umzubringen.

    ich will dir jetzt nicht mit blöden sprüchen kommen, wie "wenns dir ganz schlecht geht, kanns ja nur noch besser werden" , aber da ist schon was wahres dran.


    vielleicht solltest du mal überlegen, warum dich manche menschen nicht brauchen und vermissen würden (wenn dus nicht schon weißt) und was dran ändern...
    aber das nur nebenbei.
     
    #18
    JuliaB, 6 Juni 2004
  19. Böhse Onkelz RE
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    Single
    ja irgendwie haste recht, aber es is einfach alles schei*e .

    ich hab auch kein bock hier weiter darüber zu erzählen...
    muss ja nich jeder von meinen probs erfahren...
     
    #19
    Böhse Onkelz RE, 6 Juni 2004
  20. klatschmohn
    Meistens hier zu finden
    1.585
    133
    75
    Single
    anscheinend doch sonst würdest du nicht dauernd darauf anspielen und deine selbstmordgedanken offenbaren.... oder?
     
    #20
    klatschmohn, 7 Juni 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten