Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie wichtig ist es, dass seine/ihre Eltern euch mögen?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von User 91095, 26 Januar 2010.

  1. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.275
    598
    8.055
    nicht angegeben
    Hallo,

    letzte Woche habe ich das erste mal die Eltern meines Freundes kennengelernt. Eigentlich wollte ich nicht, aber da es ihm wichtig war, bin ich mitgegangen.

    Nun ja, wie sich herausgestellt hat, hat mein Freund seinen Eltern erst kurz vor dem Treffen erzählt, dass ich nicht europäisch aussehe, sondern meine Wurzeln irgendwo in Asien liegen. Jedenfalls war vor allem seine Mutter komplett geschockt und hat mich die ganze Zeit lang nur entgeistert angestarrt. Ich bin wohl nicht das, was sie sich für ihren Sohn gewünscht hat. Ich muss dazusagen, dass ich in Europa geboren wurde, westlich aufgewachsen bin, perfektes Deutsch spreche und, ich würd mal sagen, bis auf mein äußeres niemand annehmen würde, dass ich eine asiatische Herkunft habe (also nicht mal ein Kulturschock oder sowas). Ich hab schon häufiger Erfahrungen gemacht, dass irgendwelche fremde Menschen sich an meinem Aussehen gestört haben, aber Eltern von Freunden oder Exen haben damit noch nie ein Problem gehabt.

    Ich weiß also eigentlich, dass die Mutter nur aufgrund irgendwelcher nicht erfüllten Erwartungen enttäuscht (?) von mir ist und ich das nicht persönlich nehmen sollte. Trotzdem bedrückt es mich etwas, weil ich eben die Gründe für dieses Entsetzen mir gegenüber zwar nachvollziehen, aber nicht verstehen kann.

    Wie ist es euch ergangen, als ihr das erste Mal die "Schwieger"eltern getroffen habt? Seid ihr gleich in den Kreis der Familie aufgenommen worden? Was habt ihr getan, wenn man euch nicht "gewollt" hat? Hat es euch gestört?
     
    #1
    User 91095, 26 Januar 2010
  2. User 49007
    User 49007 (29)
    Sehr bekannt hier
    2.977
    168
    299
    Verheiratet
    Ich habe meine "Schwiegereltern" sehr schnell kennenglernt. Klar ist man da total aufgeregt und nervös die können einem nicht mögen. War aber alles super. Es ist mir auch selbst schon wichtig das sie mich mögen und als Schwiegersohn akzeptieren. Aber vorallem ist mir das für meinen Freund wichtig, so dass er sich nicht verstecken muss oder mich verstecken muss.
     
    #2
    User 49007, 26 Januar 2010
  3. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    es ist schon wichtig, man muss ja irgendwie mit ihnen auskommen.
     
    #3
    CCFly, 26 Januar 2010
  4. GreenEyedSoul
    0
    Mir ist es wichtig.
    Ich habe einen engen Kontakt zu meinen Eltern, ich kenne das nicht anders. Und eigentlich möchte ich das nach Möglichkeit zu meinen Schwiegereltern auch so halten.

    Zum Glück wurde ich gleich sehr nett und herzlich aufgenommen. Es haben sich beide Seiten (also sowohl seine Eltern als auch ich) viel Mühe gegeben, damit ein gutes Verhältnis entsteht und man sich gegenseitig kennenlernt.
     
    #4
    GreenEyedSoul, 26 Januar 2010
  5. kaninchen
    Gast
    0
    Hm, also die Eltern von meinem jetzigen Freund kenn ich noch nicht alle (hat weil Scheidungskind mehr oder weniger zwei paar davon). Bei einem Teil seiner Familie hab ich mich gar nicht aufgenommen gefühlt, da war null Interesse, kein gemeinsames Gespräch... Sehr komisch... Mehr als bemühen kann ich mich nicht, wenn das nicht drin ist - haben se halt Pech gehabt... Die Ma von meinem Ex mochte mich gar nicht, weil sie mich für alles Übel, was ihr Sohnemann so getrieben hat, verantwortlich gemacht hat :rolleyes:

    Früher war mir das auch immer soo wichtig, dass die Schwiegereltern nicht schlecht von einem Reden oder den Freund beeinflussen à la "was hast du dir denn da angelacht" - aber mittlerweile ist mir das egal. Ich erwarte von meinem Freund, dass er das zwar zur Kenntnis nimmt, aber wenn dann auch bitte zu mir steht. Ich kanns verstehen, dass Schwiegereltern keine Junkies oder Nazis oder sowas akzeptieren, aber an so Pillepatz wie Hautfarben oder so sollten die sich nicht stören...
     
    #5
    kaninchen, 26 Januar 2010
  6. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.538
    398
    2.015
    Verlobt
    Ich hatte bisher keine Probleme. Ich bin auch irgendwie zu "normal" und "unauffällig", mal von den langen Haaren abgesehen.

    Aber es würde mich schon belasten, wenn ich zu meinen *"Schwiegereltern" keinen Zugang hätte, oder wenn sie mir gegenüber abweisend wären.
     
    #6
    simon1986, 26 Januar 2010
  7. die_venus
    die_venus (35)
    Meistens hier zu finden
    3.180
    133
    57
    Verheiratet
    Ich habe wohl das Schwiegertochter-Gen :grin: ich hatte bisher noch nie Probleme in der Familie meines Freundes aufgenommen zu werden. Zur Mutter meines Ex habe ich noch immer ein sehr gutes Verhältnis (zum Ex übrigens auch).
     
    #7
    die_venus, 26 Januar 2010
  8. kickingass
    Beiträge füllen Bücher
    2.099
    248
    1.051
    vergeben und glücklich
    wichtig ist mir schön, aber wenn es nicht geht, gehts halt nicht.

    also die tatsache das sie schockiert waren wegen deines asiatischen äußerem, finde ich sehr komisch. ist ja jetzt nichts weltbewegendes. vor allem wenn sie es eh vorher wussten, auch wenns nur kurz vorher war. also kann ich gar nicht nachvollziehen.

    sonst naja, die mutter meines exes hat mich manchmal geliebt und manchmal gehasst. sie war aber auch psychisch labil und hat gerne mal leute mit dem messer bedroht.

    die mutter meines akutellen freundes ist sehr sehr unzufrieden mit sich selbst und mit ihrer ehe und mein freund ist auch noch einzelkind. wuhu. stress war also vorprogrammiert. ne zeitlang durfte ich nicht mal ins haus von ihnen (mein freund wohnte noch zuhause) wenn sie nicht da waren, weil sie meinte ich wäre eine wildfremde die in ihren sachen wühlt. seufz. irgendwann hats meinem freund gereicht und er meinte das er irgendwann weg ist, wenn sie sich nicht zusammenreißt. danach wurde ich tatsächlich mal zum essen eingeladen, aber nur unter bedingung das ich ja brav SIE sagen müsste. es war sehr sehr unangenehm. anfangs. gegen ende hat sie sogar du gesagt. mittlerweile haben wir ein freundliche höfliche distanzierte basis und das letzte mal hat sie sogar du zu mir gesagt :*) ich fühl mich wie ein held.
     
    #8
    kickingass, 26 Januar 2010
  9. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.924
    nicht angegeben
    Hm, mir ist es mittlerweile ziemlich egal. Zum Glück bin ich ja jetzt in einem Alter, in dem man sich nicht mehr im Elternhaus mit dem Freund treffen muss - da wäre es in der Tat blöd gewesen.
    Aber da ich die Eltern meines Freundes vielleicht 2-3x im Jahr sehe, wäre es mir auch ziemlich egal, wenn sie mich nicht mögen würden.

    Im Gegenteil eigentlich, die Eltern meinex Exfreundes haben mich immer wie ihre eigene Tochter behandelt, das fand ich ganz furchtbar.
     
    #9
    User 12900, 26 Januar 2010
  10. User 88899
    Verbringt hier viel Zeit
    1.810
    88
    204
    vergeben und glücklich
    Es ist mir vor allem deshalb wichtig, weil er sehr viel mit seiner Familie zu tun hat - die wohnen alle in der Nähe, teilweise Nachbarschaft, und vor allem haben sie einen Familienbetrieb, in dem auch er arbeitet. Zwar gibts da auch schon mal Konflikte zwischen ihm und seinen Verwandten, gerade weil man sich täglich sieht, aber es iust eben ein sehr enger Kontakt da und es würde mir weh tun, oft mit ihnen direkt oder indirekt konfrontiert und gleichzeitig nicht gemocht zu werden.
    Schlimm war es bei meinem Exfreund, da hat die Familie es rundheraus abgelehnt, mich kennenzulernen, sie gaben mir die Schuld am Scheitern seiner Ehe (dabei hatten sie sich schon kurz vor unserem Kennenlernen getrennt) und hielten mich für ein Flittchen, das ihn verführt hat. Ironischerweise hatte ich nicht mal Sex mit ihm gehabt.
     
    #10
    User 88899, 26 Januar 2010
  11. Party_Girl
    Meistens hier zu finden
    1.198
    133
    28
    vergeben und glücklich
    Mir ist es sehr wichtig. Und Gott sei dank, mögen wir uns alle. Ich gehöre schon zu seiner Familie. Auch wenn sein Vater 700 Km weit weg wohnt, nennt er mich schon Schwiegertochter :grin: ( ist natürlich nur Spaß ^^).
     
    #11
    Party_Girl, 26 Januar 2010
  12. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert
    Sagen wirs mal so: es vereinfacht Vieles, wenn man sich gut versteht. Meine Erfolgsquote bei Schwiegereltern ist aber über 95% :grin:
    Selbst Eltern von Töchtern, mit denen ich nie zusammen war, lieben mich meistens :grin: :grin: :cool: :grin: :grin:
     
    #12
    Schäfchen, 26 Januar 2010
  13. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    achja?? ich nich!!

    mir persönlich is das völlig latte, ob die mutter meines liebsten mich leiden kann oder nicht.
    ich kenn sie nicht, wird sich in nächster zeit wohl auch nich ändern.

    sein vater ist ein zombie... er lebt im pflegeheim und bekommt nix mehr mit.

    meine noch-schwiegermutter (also die mutter meines ex-manns) und ich haben ein gutes verhältnis. wenn nich.. wärs mir auch egal.
     
    #13
    Beastie, 26 Januar 2010
  14. many--
    many-- (32)
    Beiträge füllen Bücher
    3.052
    248
    1.358
    Verheiratet
    Eltern sind mir prinzipiell scheißegal. Das sind ja nur Akzidenzien. Ich bin an meiner Partnerin interessiert, nicht an ihrem Anhang.

    Praktisch ist es natürlich so, dass die meisten Menschen sich ihrer Familie verbunden fühlen, so dass man also immer das Gesamtpaket mitkauft, einen gewissen Familienkontakt nicht vermeiden kann. Es zahlt sich also aus, höflich und nett zu dem ganzen Volk zu sein, auf dass der allgemeine Friede aufrecht erhalten werde.

    Glücklicherweise ist es in meiner momentanen Beziehung so, dass die Familie meiner Freundin doch ziemlich nett ist, da kann man es wirklich aushalten und muss sich nicht anstrengen, wenn man zivilisiert bleiben will. Ich habs aber auch schon anders erlebt und dann den Kontakt zur Familie auf Null reduziert, weil ich das Pack einfach nicht ertragen konnte. Sowas killt natürlich auf lange Sicht die Beziehung, wenn der Partner nicht dieselbe Einstellung hat, aber, ehrlich, wer will schon eine lebenslange Bindung, wenn dieselbe bedeutet, dass man lebenslang Kontakt zu einem Haufen Idioten aufrecht erhalten muss, "weil das ja meine Mama und mein Papa sind?"
     
    #14
    many--, 26 Januar 2010
  15. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Es ist mir vollkommen egal, ob sie mich mögen oder nicht. In meinem Alter ist es doch so, dass die meisten Männer sich schon eine Weile von ihren Eltern abgekapselt haben und sie nicht mehr viel über die Person die man lieb hat/liebt aussagen, nicht mehr in's Leben reinreden (lassen), ...
     
    #15
    xoxo, 26 Januar 2010
  16. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Hmm... Wichtiger als dass SIE MICH mögen, ist mir eigentlich, dass ICH SIE (auch) mag... Ich stelle mir nichts schlimmer vor als eine Schwiegermutter, die nebenan wohnt, mich in ihr Herz geschlossen hat und ständig zum Kaffee einlädt oder so, während sie mir total auf den Keks geht. :grin:

    Generell kommt es sicher auch auf der Verhältnis an, dass der Partner eben zu den Eltern hat. Wenn er sie auch nur zweimal im Jahr zu Anstandsbesuchen sieht, wäre es mir relativ egal, ob sie mich mögen. Wenn die sich aber ständig sehen und was zusammen unternehmen, ist es mir schon sehr wichtig.
     
    #16
    User 92211, 26 Januar 2010
  17. User 91095
    Planet-Liebe-Team Themenstarter
    Moderator
    7.275
    598
    8.055
    nicht angegeben
    Ich glaub, mein Problem ist weniger, dass sie mich nicht mögen, als, dass ich die Gründe blöd finde, warum sie mich nicht mögen.

    @Beastie: Ich kann den Schock schon nachvollziehen. Meine Mutter hätte auch Probleme damit, wenn ich z.B. mit einem Moslem antanzen würde (auch wenn er noch so westlich eingestellt wäre) oder wenn mein Freund gehörlos wäre (was für mich kein Problem wäre), oder sonst irgendwelche Eigenschaften hätte, die meine Mutter aus welchen Gründen auch immer für schlecht für ihre Tochter erachtet (auch wenn sie im Grunde nichts gegen Moslems oder Gehörlose hat).
     
    #17
    User 91095, 26 Januar 2010
  18. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Habe meine Schwiegereltern auch relativ schnell kennen gelernt da mein Freund bis vor 2,5Jahren noch zuhause wohnte. Mit seinem Vater ecke ich manchmal an weil er ein Sturschädel ist und ich ebenfalls. Aber sie mögen mich total und freuen sich schon auf Enkelkinder. :zwinker:

    Und bei meinen Eltern ist es genauso, die mögen meinen Freund auch total gerne, gehört also auch schon zur Familie! :herz:
     
    #18
    capricorn84, 26 Januar 2010
  19. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.822
    248
    1.504
    Verheiratet
    Dito!


    Ich komme mit seiner Familie nicht so besonders zurecht - mein Freund aber selbst auch nicht, von daher :grin:...

    Meine Familie mag er aber glücklicherweis:smile: - was auch ganz gut ist, da wir uns mindestens 1x pro Woche über den Weg laufen :zwinker:...
     
    #19
    User 15352, 26 Januar 2010
  20. User 67627
    User 67627 (46)
    Sehr bekannt hier
    3.244
    168
    466
    vergeben und glücklich
    ich war bisher bei jeder schwiegermama beliebt - das liegt an meinem einnehmenden charme :grin:
    meine letzte "richtige" schwiegermutti telefoniert jetzt noch lieber mit mir, als mit der momentanen freundin meines ex-mannes. die kann sie nicht leiden :tongue:

    meine eltern haben sich eigentlich immer aus meinen beziehungen rausgehalten und haben meine partner akzeptiert. bei meinem ersten freund hatte meine mutter zwar anfangs bedenken, aber dann hat sie ihn doch recht schnell ins herz geschlossen.
    meinem pap ist alles egal, solange er was "taugt" :zwinker:

    @ts
    einfach mal abwarten wie es sich bei euch weiterentwickelt. sie war zwar trotz "vorwarnung" etwas geschockt, aber nimm es dir nicht so sehr zu herzen. manche mütter brauchen etwas zeit um sich an "fremdländisches" aussehen zu gewöhnen.
    wobei ich es ehrlichgesagt nicht verstehen kann, dass das für sie ein problem darstellt.
     
    #20
    User 67627, 26 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - wichtig Eltern euch
Julien-Luca :)
Liebe & Sex Umfragen Forum
3 September 2016
62 Antworten
Lebowski
Liebe & Sex Umfragen Forum
30 Juli 2016
222 Antworten
leoleoleo92
Liebe & Sex Umfragen Forum
28 Juli 2015
29 Antworten