Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wie wichtig ist Sex in einer Beziehung?!

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von CrazyTini, 13 Oktober 2001.

  1. CrazyTini
    Gast
    0
    Hallo Leute!

    Mir ist da gerade eben eine Frage in den Sinn gekommen...?! :rolleyes:
    Und zwar, stellt euch vor ihr hab einen neue/n Freund/in! Ihr liebt euch, habt viel Spaß zusammen, versteht euch prima...nur im Bett klappt's nicht! Wenn ich sage, "klappt's nicht", meine ich damit dass ihr halt schon besseren Sex hattet und da nix mehr von dem Gefühl übrig ist, was ihr sonst füreinander empfindet. Und das bessert sich auch nicht!
    Wäre dass für euch ein Grund Schluß zu machen? Auch wenn sonst alles stimmt? Oder gibt's so was gar nicht, dass alles perfekt laufen kann, außer im Bett?

    Mich würden eure Meinungen zu dem Thema sehr interessieren! Hoffe es ist klar geworden, was ich meine!!! :smile:

    Ciao Charlie  :zwinker:
     
    #1
    CrazyTini, 13 Oktober 2001
  2. darkliner
    Gast
    0
    Hmmm, das ist ne wirklich gute Frage.

    Eigentlich ist es doch so, wenn es im Bett nicht so gut läuft, dann stimmt doch auch in der Beziehung was nicht. Das wird dann mit ins Bett getragen. Oder Mann/Frau hat einfach zu hohe Erwartungen, was Sex betrifft.

    Wenn bei uns was nicht stimmt, dann versuch ich erst einmal den Grund dafür rauszubekommen, aber deswegen Schluss machen, kann ich mir nicht vorstellen. Lieber hab ich eine Freundin, die mit mir durch "dick und dünn" geht, als ein "Betthäschen", die nur in die Kiste steigt und der ich ansonsten egal bin.

    Gruss darkliner
     
    #2
    darkliner, 13 Oktober 2001
  3. Diamant
    Gast
    0
    Also ich denke ich muss Darkliner in dieser Beziehung recht geben.
    Vermutlich ist sonst irgendwas nicht in ordnung wenn es im Bett nicht so klappt.
    Natürlich kann es auch daran liegen das einer von beiden zu hohe Erwartungen stellt.
    Ich würde an deiner Stelle einfach mal offen mit meinen Partner darüber reden. Vieleicht ist da ja was das mich oder ihn bedrückt , und das man sich darüber bespreicht kann ja in einer schönen und offenen Beziehung nicht schaden.
     
    #3
    Diamant, 13 Oktober 2001
  4. Norialis
    Norialis (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    816
    101
    0
    Verheiratet
    Ich war immer der Meinung, wenns im Bett nicht klappt, kann man sich einfach nicht richtig fallen lassen - in Indiz dafür, dass man sich dem nicht uneingeschränkt hingeben und sich fallen lassen kann. Und das ist halt der Knackpunkt

    Zu einer Partnerschaft gehört meiner Ansicht nach beides, Verständnis, Spaß, Vertrauen, Liebe, Sex.... etc. , etc. Ich seh zwei große Bereiche bei einer Partnerschaft, den freundschaftlichen Teil (durch dick und dünn gehen, Spaß haben, faken, lachen etc.) und die sexuelle Beziehung (sich vollends fallen lassen können und dem anderen voll vertrauen). Fehlt einer der Bereiche, ists meiner Ansicht nach keine Partnerschaft, sondern eine entsprechende Beziehung, sprich eine sehr gute Freundschaft oder ne sexuelle Beziehung.

    Das soll aber nicht heißen, dass daraus nicht eine wirkliche Partnerschaft wird. Alles braucht Zeit, sich aufeinander einzuspielen und manchmal findet sich das richtige Zusammenspiel aller Gefühle, Reize und Empfindungen erst nach einer Weile...

    So in Einklang zu kommen hat auch bei uns mehrere Monate gedauert
     
    #4
    Norialis, 14 Oktober 2001
  5. CrazyTini
    Gast
    0
    Vielen Dank schonmal für eure Antworten! :smile:
    Macht wirklich Sinn, was ihr da geschrieben habt :grin: und manche Aspekte sind mir so gar nicht klar gewesen!


    @ Norialis

    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR> Ich seh zwei große Bereiche bei einer Partnerschaft, den freundschaftlichen Teil [...] und die sexuelle Beziehung [...]. Fehlt einer der Bereiche, ists meiner Ansicht nach keine Partnerschaft, sondern eine entsprechende Beziehung, sprich eine sehr gute Freundschaft oder ne sexuelle
    Beziehung. [/quote]

    Das klingt logisch, was du da gesagt hast! Aber zählst du küssen und umarmen schon zur sexuellen Beziehung? Ich eigentlich weniger, obwohl sie natürlich auch dazu gehören! Worauf ich hinaus will ist: Zählst eine Beziehung in der, der freundschaftliche Teil harmoniert (dazu zähle ich jetzt auch küssen und umarmen) und die sexuelle Beziehung nicht, als sehr gute Freundschaft??? Ich würde sagen, dann ist es eher ein "Mittelding" oder nicht?!
    Deine Meinung dazu würde mich sehr interessieren! Ich hoffe, es ist klar geworden, was ich meine. Fällt mir nur etwas schwer mich klar auszudrücken (mein Deutschlehrer würde mich killen :tongue: ).


    Die Anderen können gerne auch ihren Senf dazu geben! :ashamed: :grin: :zwinker:
     
    #5
    CrazyTini, 14 Oktober 2001
  6. Hjopak
    Gast
    0
    joaoaoa,
    ich finde, irgendwie hat jeder ne perspektive...

    erstens muss man sich überlegen, was es für ein partner ist, sein soll oder wird, d.h. willste ihn heiraten, ausnutzen oder nur kurze beziehung, denn sowas kann man so und so sehen!

    Norialis spricht schon weise worte, aber z.b. für mich ist alles andere wichtiger als sex! versteht mich nicht falsch, sex ist wunderbar, aber nur ein bonus.

    wenn ich eine sexuelle(ausnutzende) beziehung will und guten sex haben will, muss natürlich alles in der kiste stimmen.

    Kurze beziehung bis mittel-lange ist natürlich wie mans hört ein mittelding und sollte alles "Normale" werte sein. durchschnittsnote im allgm. : min. 3!

    die überlegende beziehung( wo man sich gedanken machen könnte um längeres, extremfall = heirat) da finde ich, ist es sehr wichtig auf verständnis, sprich kommunikation, gleiche art des menschen - nicht das sie ein liebevoller mensch ist und er ein mörder :smile: ) sex spielt dann ne nebensächliche rolle!

    vielleicht sagt ihr jetzt: hääää was labert der da? ich will nur ne normale liebesbeziehung mit geilen sex!
    ich wollte nur sagen das es sehr unterschiedlich ist bzw. sein kann.

    kommt aufs Alter auch an.
    seid nicht sauer und keep cool!
     
    #6
    Hjopak, 14 Oktober 2001
  7. Buddy
    Buddy (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    131
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke wenn man seinen Partner wirklich über alles liebt dann kann der Sex gar nicht schlecht sein.
    Meine Meinung ist das Sex in einer Beziehung (also aus Liebe) was anderes ist als Sex aus purer Lust.

    Ist nur ne Theorie weil ich bis jetzt nur mit einem Mädel Sex hatte und mit der bin ich auch noch zusammen.

    MfG
    Buddy
     
    #7
    Buddy, 14 Oktober 2001
  8. Norialis
    Norialis (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    816
    101
    0
    Verheiratet
    Umarmen sehe ich sicherlich nicht als sexuelle Handlung, küssen hingegen ist für mich schon etwas sehr persönliches, weil ich beispielsweise nicht jemand aus guter Freundschaft küsse. Ich kenn das aus der Clique, dass die Mädels schonmal Küsschen hier, Küsschen da und auch mal n inniger Kuss anderen gegenüber 'erlaubt' haben. Ich bin da aber total vorsichtig mit. Das ist eine Frage, wie jeder seine persönlichen Grenzen absteckt und man sollte von seinem Gegenüber auch wissen, wie der seine Grenzen sieht.

    Hjopak hat das schön ausformuliert und im Prinzip meinen Grundgedanken feiner verästelt.

    Unter Küssen verstehe ich 'Kuss auf den Mund' net irgendwie n Bussi auf die Wange, und dann sag ich:
    Ja, ich sehe Küssen als Handlung, die in eine Partnerschaft gehört, nicht in eine Freundschaft. Ich küss ja meinen besten Freund auch nicht...
     
    #8
    Norialis, 15 Oktober 2001
  9. Norialis
    Norialis (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    816
    101
    0
    Verheiratet
    *was vergessen hat*

    Für mich gibts nur zwei Möglichkeiten -entweder Freundschaft, Liebe, Partnerschaft oder nicht.

    Sowas wie ne Kurzgeschichte, geilen Sex haben und im Prinzip nicht auf eine dauerhafte Beziehung hinsteuern sondern beim drauf eingehen schon wissen oder ahnen dass es nur für ein paar Wochen evtl. Monate sein wird... Neeee, da bin ich kein Typ für, absolut nicht.

    Deswegen konnte ich das ganze in meiner ersten Antwort so schön schwarz-weiss malen.
     
    #9
    Norialis, 15 Oktober 2001
  10. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Für mich wäre das durchaus ein Grund zum Schluß machen... Liebe hin, Liebe her - sobald die erste "rosa-rote-Brillen" Phase vorbei is, fällt sowas doch etwas ins Gewicht.
    Ich brauch ein gewisses "Niveau" im Bett... und wenn das nicht gegeben is, bin ich schneller frustriert, als mir lieb is. Klingt jetzt vielleicht etwas extrem, aber sexuelle Frustration is sicher was, das sich auch negativ auf die Beziehung auswirkt. Genauso wie sich andere beziehungsmäßige Differenzen auf den Sex auswirken können. Auf gut Deutsch: das wird wahrscheinlich auf Dauer hinten und vorne nimmer zampassen.
     
    #10
    Teufelsbraut, 15 Oktober 2001
  11. snot
    Gast
    0
    neinneinnein
    da würd ich mich net drauf einlassen.
    es ist schon was wahres dran, daß der sex sowieso gut ist, wenn man verliebt ist. zumindest bildet man sich das ein.
    aber so einfach ist die sache nicht. liebe ist nun mal vergänglich und oft liebt man gar nicht den menschen selbst sondern nur das bild, daß man von der person hat. aber dieses bild zerfällt oft schneller als man glaubt.
    wenn mich in einer beziehung also wirklich stört, wie sich meine partnerin im bett verhält, gibts ein problem. deswegen muß man nicht gleich schluß machen, immerhin sind menschen ja lernfähige wesen. vielleicht ist die gute ja einfach nur schlecht im bett, weil sie einfach keine erfahrung hat. das wär ja leicht zu beheben.
    wenn das mädel aber partout ihr verhalten nicht ändern will - oder verlangt, daß ich mein verhalten im bett ändere - dann passt irgendetwas nicht. ich gebe mir beim sex mühe, meine partnerin zufrieden zu stellen. und ich erwarte auch, daß sie das selbe bei mir versucht.
    egal, ob sies nun versucht, aber ich es nicht als solches erkenne, oder ob sie einfach nur leiche im bett spielt und unbelehrbar bleibt - das ist ein sicheres zeichen, daß man den partner falsch eingeschätzt hat.
    und dann sollte man die beziehung nochmal ernsthaft überdenken.
     
    #11
    snot, 15 Oktober 2001
  12. Norialis
    Norialis (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    816
    101
    0
    Verheiratet
    <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von snot:
    <STRONG>[...]wenn das mädel aber partout ihr verhalten nicht ändern will - oder verlangt, daß ich mein verhalten im bett ändere - dann passt irgendetwas nicht.[...]</STRONG>[/quote]

    ich geh davon aus, dass du dich nur in gedanken verstrickt hast und ich dich falsch verstanden hab, den sonst wirkt der satz, als würdest du dich für sie net ändern, sie solle sich aber für dich ändern... das glaub ich net von dir.
     
    #12
    Norialis, 15 Oktober 2001
  13. dustbunny
    Gast
    0
    Sex hat soviele Fasetten, da findet man auf alle Fälle etwas, was im Bett dann klappt, es muss ja nicht immer der Standart-Blümchen-Sex sein, es gibt soviel Seiten des Sex' das die Beziehung auf jeden Fall aufrecht bleiben kann, aber ich denke wenn man wegen sexuellen Belangen einer Beziehung nachgibt, ist das schon ziemlich schwach....

    Bye denn Dusty :loch:
     
    #13
    dustbunny, 15 Oktober 2001
  14. dustbunny
    Gast
    0
    Sex hat soviele Fasetten, da findet man auf alle Fälle etwas, was im Bett dann klappt, es muss ja nicht immer der Standart-Blümchen-Sex sein, es gibt soviel Seiten des Sex' das die Beziehung auf jeden Fall aufrecht bleiben kann, aber ich denke wenn man wegen sexuellen Belangen einer Beziehung nachgibt, ist das schon ziemlich schwach....

    Bye denn Dusty :loch:
     
    #14
    dustbunny, 15 Oktober 2001
  15. CrazyTini
    Gast
    0
    Danke weiterhin für eure fleißigen Antworten :smile: :cool: :drool: !!!

    Es darf auch weiter geantwortet werden! :grin:
     
    #15
    CrazyTini, 15 Oktober 2001
  16. snot
    Gast
    0
    äh... ich hab das sehr wohl so gemeint.
    ich hab nicht vor, mich für irgendwen zu ändern (von einer gewissen, aber eher marginalen anpassung mal abgesehen) und ich verlange das im normalfall auch von meiner partnerin nicht.
    ich hab schon erwähnt, daß es mir wichtig ist, meine partnerin zu befriedigen und daß sie das auch bei mir versucht.
    es is ja net so, daß es schwer ist, mich zufriedenzustellen. normal genügt es schon, wenn ma sich bemüht.
    aber jetzt nimm dir mal eine der folgenden situationen, kannst dir jede beliebige aussuchen:
    - sie spielt im bett nur leiche, will nur selbst befriedigt werden und glaubt, mir reicht es, wenn ich meinen schwanz in ihr versenken darf...
    - sie packt auf einmal peitsche, knebel und klebeband aus...
    - sie kommt mir auf einmal mit dildos, analkugeln oder sonstigem gummizeug...

    es gibt noch einige andere sachen, die ich net mag. und ich werd sie mir auch net aufeinmal angewöhnen, nur weil die frau das von mir verlangt.
    und in dem fall kann ich nur sagen: wenn sie sich net ändert - tschüss, baba und fall net!
    ich bin durchaus bereit, mal was neues auszuprobieren, aber ich hab meine grenzen gesteckt. wenn ich das mädel nicht mit den mitteln zufriedenstellen kann, die ich benutzen will (im prinzip eigentlich nur körperteile *gg*), dann passen wir nicht zusammen und werden uns leider trennen müssen.

    und wenn du jetzt das ganze gelaber in einen satz faßt dann steht da...
    wenn das mädel aber partout ihr verhalten nicht ändern will - oder verlangt, daß ich mein verhalten im bett ändere - dann passt irgendetwas nicht.

    nennt mich einen egoisten.
    mir egal
     
    #16
    snot, 15 Oktober 2001
  17. ElfeDerNacht
    Verbringt hier viel Zeit
    1.201
    123
    2
    Single
    Ich kenn das, eine Beziehung zu haben wo man sich bestens versteht, Spaß hat, über alles reden kann, sich wirklich lieb hat, aber im Bett hauts nicht hin...
    Hatte ich früher eigentlich immer!
    Das liegt bei mir wohl daran, daß ich ein absolut verkorkstes Verhältnis zu meinem Körper hab. Ich mag mich nicht, ich gefalle mir nicht und denke immer, daß mich alle anderen genauso sehen wie ich mich selbst. Deswegen ist es mir immer unheimlich schwer gefallen, um nicht zu sagen es war mir unmöglich, mich im Bett so richtig fallen und gehen zu lassen. Ich hab mir nur ständig gedacht, wie schau ich jetzt aus, lieg ich richtig, gefall ich ihm usw.
    Das war für mich der blanke Horror, da ich es doch so gern genossen hätte, es aber nicht konnte.
    Meinen Freunden ist davon nicht viel aufgefallen, da ich auch immer mitgemacht habe und alles, na sagen wir fast alles tat was sie wollten, ich mich aber meist nicht wirklich wohl fühlte dabei. Somit war es auch mit meinen Orgasmen nicht weit her... :zwinker:

    Das alles hat sich allerdings mit meinem letzten Freund geändert. Er hat es irgendwie geschafft mich zu überzeugen, daß er mich so liebt wie ich bin, ja mich sogar schön findet! Und mit der Zeit hab ich ihm so weit vertraut, daß ich meine Scheu ablegen konnte, zumindest zum größten Teil. Und ich finde mich jetzt bei weitem nicht mehr so schrecklich wie früher! Sex wurde für mich zu einem absoluten Hochgenuß, hätte ich mir nie träumen lassen...

    Es liegt also manchmal nicht nur an der Beziehung wenns im Bett nicht klappt. Da können auch Selbstzweifel eine große Rolle spielen!! Bei mir wars so!

    Vielleicht gehts Dir ähnlich? Überleg mal woran es bei Dir oder euch liegt! Empfindest nur Du den Sex als "schlecht" oder auch er? Habt ihr schon darüber geredet?
    Versuch dem mal auf den Grund zu gehen! Vielleicht mußt Du nur versuchen Dich fallen zu lassen... (wobei das oft die schwerste Hürde ist!)
    Ich wünsch euch alles Gute!

    Liebe Grüße
    Elfchen
     
    #17
    ElfeDerNacht, 15 Oktober 2001
  18. Spacefalcon
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    0
    Single
    Hi!

    Auch wenn es vielleicht eine merkwürdige Einstellung ist, aber ich bin und war immer der Meinung, daß das wichtigste bei einer Beziehung nicht der Sex sein sollte.

    Er gehört dazu, ja!, aber er sollte nicht der ausschlaggebende Faktor für eine Beziehung sein, denn sonst wäre es keine freundschaftliche Beziehung sondern in meinen Augen eine rein sexuelle.

    Auch spielt es für mich keine allzugroße Rolle, wie "gut" oder "schlecht" die jeweilige Partnerin ist, aber das liegt wohl daran, daß es für mich wichtigeres gibt.
     
    #18
    Spacefalcon, 16 Oktober 2001

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test