Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Cinnamon
    Cinnamon (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.173
    121
    0
    vergeben und glücklich
    22 Oktober 2005
    #1

    Wie zufrieden seid ihr mit eurem Beruf/eurer Tätigkeit?

    Hi!

    Mich würd folgendes interessieren:

    1) Welchen Beruf übt ihr aus?
    2) Wie sehen eure Arbeitszeiten aus?
    3) Fordert euch der Beruf oder ist es reine, langweilige Routinearbeit?
    4) Welche Dinge musstet ihr für euren Beruf aufgeben bzw. einschränken?
     
  • Chérie
    Chérie (32)
    Meistens hier zu finden
    2.717
    133
    56
    Verliebt
    22 Oktober 2005
    #2
    1) Studentin + Fern - HiWi an einer Uni
    2) reine Arbeitszeit, also Anwesenheit in der Uni, sind sehr ok. Alles andere, also Nach- und Vorbereitungszeit wird sich zeigen... Man kann sich halt alles selbst einteilen, gleiches gilt für den Uni-Job
    3) er wird mich sicherlich fordern :tongue:
    4) bis jetzt noch nichts - als ich noch Schüler war, war ich das auch aus Leidenschaft und "hauptberuflich", so solls als Student weitergehen.
     
  • Stardriver
    Gast
    0
    22 Oktober 2005
    #3
    1. Siehe Profil
    2. Scheisse - Wochenende, lange Tage, Nachts.....
    3. Ja - Routine in dem Beruf kann ziemlich scheisse enden...!
    4. Bis jetzt noch nichts - mir machts Spass.
     
  • ]NoveMberrain[
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    103
    0
    in einer Beziehung
    22 Oktober 2005
    #4
    Wenn ich auch darf...

    1) Welchen Beruf übt ihr aus? Schülerin auf'm BK2
    2) Wie sehen eure Arbeitszeiten aus? Montag & Mittwoch von 7:50 bis 15:10; Dienstag und Donnerstag von 7:50 bis 12:50 und Freitags von 9:20 bis 12:50
    3) Fordert euch der Beruf oder ist es reine, langweilige Routinearbeit? Fordern? Wenn man was in Schule machen könnte, wäre ich mal erfreut darüber :grin: Einfach nur stinklangweilig... langweiliger als letztes Jahr ôO
    4) Welche Dinge musstet ihr für euren Beruf aufgeben bzw. einschränken? gar nix
     
  • deBergerac
    deBergerac (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Single
    22 Oktober 2005
    #5
    1. Student (E-Technik)
    2. So gut wie keine Pflichtveranstaltungen, löchriger Studienplan, momentan 25 SWS Vorlesungen und Übungen, ohne Tutorien und Praktika - Wochenarbeitszeit in Zeitstunden kann ich gar nicht genau sagen.
    3. Ich langeweile mich definitiv nicht
    4. Mich von meiner Oma bekochen zu lassen musste ich aufgeben, ansonsten habe ich eh nie über meine Verhältnisse gelebt und komme um die Runden.
     
  • Celina
    Celina (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    101
    0
    vergeben und glücklich
    22 Oktober 2005
    #6
    Naja, recht sinnig für mich, aber ich mach auch mal... :schuechte

    1) Welchen Beruf übt ihr aus?
    Schülerin SekII
    2) Wie sehen eure Arbeitszeiten aus?
    Von 7:45Uhr bis 15:50Uhr/15:00Uhr/14:10Uhr....
    3) Fordert euch der Beruf oder ist es reine, langweilige Routinearbeit?
    Doch, das fordert schon. :zwinker:
    4) Welche Dinge musstet ihr für euren Beruf aufgeben bzw. einschränken?
    Z.T. mein Training.
     
  • Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.950
    121
    0
    nicht angegeben
    22 Oktober 2005
    #7
    1) Welchen Beruf übt ihr aus?
    -- Assistentin in einer amerikanischen Executive Search/Headhunting Firma

    2) Wie sehen eure Arbeitszeiten aus?
    -- Dienstag bis Freitag, 8-17 Uhr, macht 32h Regelzeit, meistens sinds etwas mehr (aber durchaus verkraftbar). Arbeite wegen Studium nebenbei nur Teilzeit.

    3) Fordert euch der Beruf oder ist es reine, langweilige Routinearbeit?
    -- er fordert mich geistig mässig, ist aber extrem abwechslungsreich und immer wieder spannend. Ich arbeite wirklich sehr gerne dort und lerne sehr viel dazu

    4) Welche Dinge musstet ihr für euren Beruf aufgeben bzw. einschränken?
    -- nichts, das mich stören würde. Klar, etwas weniger Zeit als vorher hab ich, aber das hab ich bewusst so gewählt (me = ziemlicher Workaholic) und wenns nach mir ginge, würde ich auch mehr arbeiten, hab ich überhaupt kein Problem mit. Bin nur zeitlich leicht eingeschränkt wegen dem Studium nebenbei, aber ansonsten: absolut mein Ding.
     
  • StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.276
    0
    0
    nicht angegeben
    22 Oktober 2005
    #8
    1) Welchen Beruf übt ihr aus? Studentin im Praxissemester

    2) Wie sehen eure Arbeitszeiten aus? In meinem Vertrag steht 9:00-18:00...tja wenn das mal die Realität wäre. Vor 20:00 komme ich meistens nicht aus dem Büro raus, diese Woche habe ich z.B. statt 40 Stunden meine 56 Stunden voll bekommen.

    3) Fordert euch der Beruf oder ist es reine, langweilige Routinearbeit?
    Er fordert mich. Ich lerne eine Menge. Muss zu 90% arbeiten machen, die die fertigen Architekten auch machen müssen. Ich muss als Praktikantin nicht mal mehr Kaffee kochen, kopieren, Wäsche waschen ( ja ja wir haben für die 2 Handtücher die in den beiden Toiletten hängen extra eine Waschmaschine und einen Trockner), Spülmaschine ausräumen. Dafür sind nur die beiden Tippsen zuständig! :grin: Aber ich helfe sehr gerne mal aus!

    4) Welche Dinge musstet ihr für euren Beruf aufgeben bzw. einschränken?
    Ich komme zu nichts mehr! Wenn ich spät abends nach Hause komme, ahbe ich weder Lust zu waschen noch zu putzen. Das muss dann am WE geschehen. na ja und ich musste meinen Nebenjob aufgeben. Verdiene also kein Geld mehr nebenher. Das ist eine große Einschränkung, da mir so jedne Monat 200-300 € fehlen. Von meiner Praktikumsstelle bekomme ich nichts.
     
  • Lord Hypnos
    viele 1Satz Beiträge
    244
    101
    0
    nicht angegeben
    22 Oktober 2005
    #9
    1) Welchen Beruf übt ihr aus?
    ich arbeite im rechnungswesen einer grossen versicherung.

    2) Wie sehen eure Arbeitszeiten aus?
    41-studenwoche, montag bis freitag. in letzter zeit waren es jedoch immer mind. 45 stunden.

    3) Fordert euch der Beruf oder ist es reine, langweilige Routinearbeit?
    ja, er fordert micht und ich kann dort sehr viel lernen. vor allem weil ich ziemlich stark an den monats- und quartalsabschlüssen beteiligt bin.

    4) Welche Dinge musstet ihr für euren Beruf aufgeben bzw. einschränken?
    ich kann nicht mehr studenlang während der arbeitszeit im internet surfen. :zwinker: aber ehrlich gesagt ist der job so interessant und ich habe so viel zu tun, dass ich gar nicht in versuchung komme.
     
  • Aurian
    Gast
    0
    22 Oktober 2005
    #10
    1) Welchen Beruf übt ihr aus?

    Praktikantin in einer Sozialen Wohngemeinschaft für geistigbehinderte, lernbehinderte, verhaltensauffällige und normalentwickelte Kinder, Jugendliche und Heranwachsende

    2) Wie sehen eure Arbeitszeiten aus?

    13.00-20.00 Montags - Freitags
    plus einmal die Woche Dienstbesprechung 9:30-11:00 und einmal im Monat Supervision 9:00-12:00

    3) Fordert euch der Beruf oder ist es reine, langweilige Routinearbeit?

    Er fordert mich total, kein Tag ist wie der andere.

    4) Welche Dinge musstet ihr für euren Beruf aufgeben bzw. einschränken?

    Noch ist es ja kein Beruf.
    Naja, aufgeben? Mein erstes Studium, aber das wollt ich ja.
    Naja, und bei den Zeiten ist halt mein abend rum, wenn ich nach haus komme, aber das hab ich freiwillig angeboten, dass ich so arbeite. Ist okay.
     
  • Trogdor
    Trogdor (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    473
    101
    0
    nicht angegeben
    23 Oktober 2005
    #11
    1) Welchen Beruf übt ihr aus?
    Wissenschaftlicher Angestellter an der Uni
    2) Wie sehen eure Arbeitszeiten aus?
    41h laut Tarifvertrag. Kann aber durchaus auch deutlich mehr werden, da achtet niemand so genau drauf. Wenn man Dinge zu tun hat, erledigt man die, egal wie. Und wenn ich gerade an etwas interessantem bin, kann es auch sein, dass ich am Wochenende mal schnell ins Institut gehe.
    3) Fordert euch der Beruf oder ist es reine, langweilige Routinearbeit?
    Der Job ist eigentlich schon per Definition nie Routine. Die Arbeit ist vielseitig und ich fordere mich selbst bis an meine Grenzen. Erklaert wohl, warum mir der Job nach einem Jahr immer noch Spass macht.
    4) Welche Dinge musstet ihr für euren Beruf aufgeben bzw. einschränken?
    Gar keine.
     
  • User 10541
    Verbringt hier viel Zeit
    492
    101
    0
    nicht angegeben
    23 Oktober 2005
    #12
    1) Welchen Beruf übt ihr aus?
    Auszubildende (Justizfachangestellte)

    2) Wie sehen eure Arbeitszeiten aus?
    38,5 Stunden/Woche

    3) Fordert euch der Beruf oder ist es reine, langweilige Routinearbeit?
    Die Berufsschule ist extrem fordernd. Da weiß ich manchmal nicht, wo mir der Kopf steht. Das schlimmste sind die Gruppenarbeiten (juhu, wir lernen Teamfähigkeit :kotz: ), bei denen man sich nach mindestens 4 unterschiedliche Zeitpläne richten muss, weil keiner bereit ist, seine außerordentlich wichtige Shoppingtour zu verschieben :rolleyes2 .
    Die Praxiszeit ist im Vergleich dazu reine Erholung. Da ist es abwechlungsreich was die Anforderung angeht. Man hat auf der Geschäftsstelle Routinearbeiten genauso wie ein paar Exoten, die vollste Konzentration verlangen.

    4) Welche Dinge musstet ihr für euren Beruf aufgeben bzw. einschränken? In der Berufsschulzeit sind es Wochenpläne zwecks Unternehmungen, die ich aufgeben muss wg. unvorhergesehenen Hausaufgaben. Dazu noch, und das wurmt mich mit am meisten (Fernbeziehung), dass ich nicht den Zug um 14 Uhr zu meinem Freund nehmen kann, sondern wegen des Stundenplans erst den 2 Stunden später bekomme (5,5 h Fahrtzeit). In der Praxiszeit muss ich auf gar nichts verzichten.
     
  • Gilead
    Gilead (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    580
    113
    37
    Verheiratet
    23 Oktober 2005
    #13
    1) Welchen Beruf übt ihr aus?
    Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

    2) Wie sehen eure Arbeitszeiten aus?
    von 8 (fang aber immer schon so 7:30-7:45 an) bis open end
    in aller Regel kommt dabei eine 50 Stunden-Woche zusammen (wenn die Überstunden wenigstens bezahlt werden würden... :rolleyes2 )

    3) Fordert euch der Beruf oder ist es reine, langweilige Routinearbeit?
    Ja, weil auch wenn der Ablauf an sich immer derselbe ist, sind die Aufgabenstellungen, Vorraussetzungen und ergebnisse stets unterschiedlich, sowohl zu bewerten wie auszuwerten. Sehr viel Kopfarbeit, die magische Grenze sind ca 12 Stunden, danach geht nichts mehr in den Kopf rein oder raus.

    4) Welche Dinge musstet ihr für euren Beruf aufgeben bzw. einschränken?
    Hmm...manchmal wenn wider der totale Terror im Büro ist und meine Frau warten lasse...da hab ich ein schlechtes Gewissen, aber sonst bin ich mit dem Beruf vollauf zufrieden, da ich hier als Theorethiker komplett aufgehe
     
  • Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.716
    123
    3
    Verheiratet
    23 Oktober 2005
    #14
    1) Welchen Beruf übt ihr aus?
    --> Azubi zur Pharmazeutisch-kaufmännischen-Angestellten (PKA)

    2) Wie sehen eure Arbeitszeiten aus?
    Montag: 8:15-13:00 und 15:00-18:30
    Dienstag: 8:30-13:00
    Mittwoch: 8:15-11:00 dann Schule von 12:15-16:30
    Donnerstag: Schule von 8:00-13:00 danach arbeiten von 15:00-18:30
    Freitag: 8:15-13:00 und 15:00-18:30
    jeden 3. Samstag im Monat von 8:00-13:00

    3) Fordert euch der Beruf oder ist es reine, langweilige Routinearbeit?
    --> Das meiste ist reine Routine.....Abwechslung gibt es da eigentlich wenig. Ich freu mich immer auf die Schule, da lernt man wenigstens was dazu und kann sich austauschen über nervige Kollegen usw.

    4) Welche Dinge musstet ihr für euren Beruf aufgeben bzw. einschränken?
    --> eigentlich nix....das einzige was nervt ist, dass ich abends immer total fertig bin und dann keine Lust mehr auf gar nix habe...
     
  • ByTe-ErRoR
    Verbringt hier viel Zeit
    150
    103
    6
    nicht angegeben
    23 Oktober 2005
    #15
    1) Welchen Beruf übt ihr aus?
    Hartz IV

    2) Wie sehen eure Arbeitszeiten aus?
    7 Tage a 24h

    3) Fordert euch der Beruf oder ist es reine, langweilige Routinearbeit?
    Ich habe viel Abwechslung.

    4) Welche Dinge musstet ihr für euren Beruf aufgeben bzw. einschränken?
    Jede Menge Geld.

    :grin: :bier:
     
  • damichi
    damichi (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    35
    91
    0
    vergeben und glücklich
    23 Oktober 2005
    #16
    1) Welchen Beruf übt ihr aus?
    Veranstaltungstechnik, film/fernsehlicht/messebau
    2) Wie sehen eure Arbeitszeiten aus?
    laut vertrag 40h/woche, können aber auch 80 werden,Feiertage und wochenenden gibt es nicht
    3) Fordert euch der Beruf oder ist es reine, langweilige Routinearbeit?
    keine routine, immer was neues
    4) Welche Dinge musstet ihr für euren Beruf aufgeben bzw. einschränken?
    tja,musste viel freizeit aufgeben, muss sehr oft an tagen arbeiten wo man eigentlich mit freunden oder verwandten was macht......(ostern, weihnachten, wochenende...)

    möchte trotzdem nie was anderes machen
     
  • schlummerschaf
    Verbringt hier viel Zeit
    173
    101
    0
    Verheiratet
    23 Oktober 2005
    #17
    1) Welchen Beruf übt ihr aus?
    Arzt, derzeit Uni-Notaufnahme, demnächst mal wieder Intensivstation
    2) Wie sehen eure Arbeitszeiten aus?
    Hab nen 38,5-Std.-Vertrag ... realtime: rechnen wir mal das Doppelte .... naja, ich bekomms wenigstens gezahlt u. tlw. in Freizeit ausgeglichen
    3) Fordert euch der Beruf oder ist es reine, langweilige Routinearbeit?
    Er fordert einen jeden Tag auf´s Neue ...
    4) Welche Dinge musstet ihr für euren Beruf aufgeben bzw. einschränken?
    Hatte nach dem Studium zunächst 4 Jahre in der Chirurgie gearbeitet. Da war außer dem Beruf nichts, aber auch gar nichts. Seit 5 Jahren bin ich nun in der Inneren ... und seither bin ich "a living soul".
     
  • Nopsi
    Gast
    0
    23 Oktober 2005
    #18
    1) Welchen Beruf übt ihr aus?

    Hab eine Ausbildung zum Industriemechaniker im Bereich Maschinen & Systemtechnik bei einer großen LKW-Produktionsfirma absolviert! Nun bin ich in der Medizin-Optisch-Technischen Brache eingestellt, in der Qualitätssicherung Fachrichtung Systemtechnik! ( Mach die typischen Arbeiten einer QS, dazu viel Messen, Prüfen, Reparieren, Prototypenbau usw.! )

    Bin da mit viel Vitamin B reingerutscht und finds eigentlich ganz gut.... ;-)

    2) Wie sehen eure Arbeitszeiten aus?

    Da wir Gleitzeit haben ist das sehr flexibel! Meine wöchentliche Arbeitszeit beträgt 38,5 Stunden, aber daran halte ich mich nicht... werden eher so an die 42 Stunden! Jeden Tag zwischen 6:00/6:30 - 15:30/16:30....

    3) Fordert euch der Beruf oder ist es reine, langweilige Routinearbeit?

    Sehr sehr abwechslungsreich, ok - jeder Job ist irgendwann man reine Routine, aber ich würd sagen durch den Prototypenbau kommt nie langeweile ins Spiel!

    4) Welche Dinge musstet ihr für euren Beruf aufgeben bzw. einschränken?

    Keine, doch - muss nun einen Parkplatz suchen, vorher hatte ich einen auf dem Firmengelände! Für mich sind eher neue Wege offen... für alle richtungen!
     
  • prima
    prima (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    274
    101
    0
    vergeben und glücklich
    23 Oktober 2005
    #19
    1) Welchen Beruf übt ihr aus?
    Diakonische Helferin.. arbeite in nem Behindertenwohnheim

    2) Wie sehen eure Arbeitszeiten aus?
    40 Stunden woche... Ziemlich blöde Schichtzeiten arbeite auch an Feiertagen und wochenenden

    3) Fordert euch der Beruf oder ist es reine, langweilige Routinearbeit?
    hmm.. es is jedenfalls eine sehr schöne arbeit.. klar ist routine da.. zB das jeden morgen alle behinderten gewaschen und gewickelt werden müssen.. aber es ist natürlich nicht alles routine zB wenn wir am wochenende mit den behinderten spazieren gehn .. oder wenn ich mal für alle behinderten koche, weil die köchin weg is.. und die Behinderten verhalten sich ja natürlich auch ned jeden Tag gleich..

    4) Welche Dinge musstet ihr für euren Beruf aufgeben bzw. einschränken?
    Freizeit!.. Hab jetzt wesentlich weniger Freizeit als in der Schule..
    Da ich noch mit dem Bus fahren muss brauch ich für die strecke von der arbeit nach hause zwischen 1,5 und 2,5 stunden.. Ich fahr also ziemlich oft 4 Stunden am Tag.. Wenn ich dann zB am Samstag 11 Stunden Dienst hab dann bin ich ja 15 Stunden am tag mit Fahren und Arbeiten beschäftigt :what:
    Oder das ich zB durchaus auch dann arbeiten muss wenn ejder andere frei hat.. weihnachten silvester..
     
  • tomas
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    Verheiratet
    23 Oktober 2005
    #20
    zu 1 : gelernter schwimmbadtechniker, haustechniker
    zu 2 : 24 stunden, da ich in meiner arbeit wohne
    zu 3 : es gibt immer neue probleme zu beheben und organisieren
    zu 4 : 24 stunden erreichbarkeit, wohnen im objekt

    tomas
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste