Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

wie zum psychologen?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Liebesengel, 8 März 2007.

  1. Liebesengel
    Verbringt hier viel Zeit
    378
    101
    1
    Single
    viell. ist das das falsche forum aber ich bin einfach nur fertig, am boden, ausgelaut, innerlich tod, seh keinen ausweg, weiß nicht mehr weiter, sehe keine hoffnung und könnte die ganze zeit nur heulen.

    deswegen habe ich mich entschlossen, mir professionelle hilfe zu holen (auch wenn es mir schwer fällt).

    nun meine fragen:

    werd ich vom hausarzt zu einem psychologen überwiesen?
    zahlt das die krankenkasse?
    kann ich mir da einen "aussuchen"?
    wie oft finden solche sitzungen im normalfall statt?
    und kennt jemand einen guten psychologen in wien??

    alle diese fragen sind auf Österreich bezogen!! danke schonmal!
     
    #1
    Liebesengel, 8 März 2007
  2. Nice__guy
    Verbringt hier viel Zeit
    97
    91
    0
    Single
    Woran liegt es denn? Ist irgendwas passiert? Oder kommt das aus heiterem Himmel?
    Gratulation :smile:. Wenn man ernsthafte Probleme hat, ist das eine sehr mutige (und richtige) Entscheidung!

    Was Du - meines Erachtens nach - brauchst, ist ein psychologischer Psychotherapeut. Hört sich bescheuert an, aber die heissen zumindest in Deutschland wirklich so. Der Psychotherapeut wird in einigen Gesprächen mit dir herausfinden, was für eine Problematik vorliegt und was für eine Therapieform für Dich am besten ist. Ggf. musst Du noch zu einem Facharzt (Psychiater), damit man ausschliessen kann, dass keine ernsthaftere psychische Krankheit (z.B. Borderline, Autismus, Schizophrenie etc.) vorliegt.

    In Deutschland ist es so, dass man sich überweisen lassen KANN, aber erforderlich ist das nicht. Ein Vorteil wäre, dass man die Praxisgebühr beim Psychotherapeuten nicht bezahlen muss, wenn man in diesem Quartal schon beim Hausarzt war. Ist das nicht der Fall, kann man sich die Überweisung sparen und direkt hingehen.

    Ja. Unter der Voraussetzung, dass der Therapeut von den KKs zugelassen ist. Allerdings muss vermutlich ein Kostenplan vorgelegt werden, der von der KK bewilligt werden muss.

    Ja, kannst Du. Zunächst werden einige sogenannte "probatorische" Sitzungen durchgeführt, in denen Du sehen kannst, ob die Chemie zwischen Therapeuten und Patienten stimmt. Sollte das nicht der Fall sein, kannst Du ganz unkompliziert zu einem anderen wechseln.
    Üblich sind meist wöchentliche Sitzungen von 50min; später kann auf einen 2wöchentlichen Rythmus gewechselt werden.

    Leider nein. Du kannst Dich bei Deinem Hausarzt oder auch im Bekanntenkreis erkundigen oder einfach einen Blick ins Telefonbuch werfen und auf gut Glück einen in Deiner Nähe aufsuchen.

    Meine Antworten leider nur auf Deutschland, aber ich gehe mal davon aus, dass es in Österreich nicht wesentlich anders ist.

    Alles Gute!
    Sascha
     
    #2
    Nice__guy, 8 März 2007
  3. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Die Lösungsvorschläge hat dir ja schon mein Vorredner genannt, ich denke das muss ich jetzt nicht wiederholen. Aber grundsätzlich ist Professionelle Hilfe ratsam, ich hab das auch mal gewisse Zeit in Anspruch genommen.
    Aber was ist denn los??? Du warst doch letztens noch so glücklich wegen deinem Date!?
     
    #3
    User 56700, 8 März 2007
  4. Liebesengel
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    378
    101
    1
    Single
    hej danke!

    naja, grund oder ursache... ich hatte in der schule über jahre massivste psychisches probleme (panikattacken, angstanfälle grundlos, depressionen, hab mich selbst verletzt...)
    habe damals KEINE professionelle hilfe in anspruch genommen (eltern meinten immer "das brauchst du nicht, bist doch nicht KRANK")...
    seitdem ich studiere war es eigentlich ok (hängt vermutlich damit zusammen dass ich von zuhause ausgezogen bin und studieren für mich weniger stress bedeutet).

    hab mir nur jetzt im studium mehr vorgenommen und bin im moment wohl damit überlastet obwohl es eigentlich mein normales pensum sein sollte... ausserdem bin ich wieder mehr bei meinen eltern, die sich wieder sehr oft streiten... und ich sehe keinen, absolut keinen ausweg aus dieser situ! :kopfschue

    es ist bei mir immer nur phasenweise, kA so ala 2 monate läuft alles rund und mir gehts gut und dann kommt für 2-3 wochen der totale zusammenbruch...
     
    #4
    Liebesengel, 8 März 2007
  5. Nice__guy
    Verbringt hier viel Zeit
    97
    91
    0
    Single
    Habsch auch :smile:.

    Körperlich verletzt? Das ist nicht gut... aber natürlich auch kein Grund zur Panik.

    Kümmere Dich am besten umgehend um professionelle Hilfe. Du wirst sehen, dass es Dir sehr bald ganz viel besser geht. Das verspreche ich Dir einfach mal :zwinker:.

    Ich wünsch Dir was!
    Sascha
     
    #5
    Nice__guy, 8 März 2007
  6. Liebesengel
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    378
    101
    1
    Single
    na wenn du mir das versprichst :smile:

    bin übrigens mit meinem freund eh glücklich aber da ich (und er auch) so wenig zeit hab sehen wir uns halt selten... das auch nich so gut....

    viell. kann mir ja wer aus Ö noch was konkret zu Ö sagen?
     
    #6
    Liebesengel, 8 März 2007
  7. Nice__guy
    Verbringt hier viel Zeit
    97
    91
    0
    Single
    Kannst auch mal in diesem Forum nachlesen. Ist ein österreichisches Forum, in dem sich auch viele Piefkes breitmachen, aber ich denke mal, dass Du die Infos, die Du brauchst, dort schon finden wirst :smile:
     
    #7
    Nice__guy, 8 März 2007
  8. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    Off-Topic:

    So? Also ich muss meiner Therapeutin jedees Quartal ne Überweisung bringen.
     
    #8
    User 28689, 8 März 2007
  9. Nice__guy
    Verbringt hier viel Zeit
    97
    91
    0
    Single
    Ich nicht. Aber das hat mit was anderem zu tun :zwinker:

    Gemeint habe ich mit meiner Aussage allerdings den ersten Besuch; darauf zielte ja auch die Frage ab. Beim ersten Besuch macht es (IMHO) keinen Sinn, sich überweisen zu lassen, wenn man im gleichen Quartal noch nicht die Praxisgebühr irgendwo anders bezahlt hat. Hat man die Praxisgebühr allerdings schon woanders bezahlt, kann man sich überweisen lassen, und muss die Praxisgebühr nicht noch einmal zahlen. Oder? :smile:
     
    #9
    Nice__guy, 9 März 2007
  10. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Ich kann jetzt zwar nur auf Deutschland bezogen antworten, aber:

    1.) Ja, du wirst vom Hausarzt zum Psychologen überwiesen. Wenn du die 10 Euro Praxisgebühr sparen willst kannst du auch direkt zum Psychologen gehen.
    2.) Wenn eine Notwendigkeit vorliegt zahlt das auf jeden Fall die Krankenkasse.
    3.) Ja, du kannst dir einen aussuchen.
    4.) Normalerweise 1x pro Woche, zumindest anfangs.
    5.) Nein, leider nicht.
     
    #10
    Ambergray, 9 März 2007
  11. Nice__guy
    Verbringt hier viel Zeit
    97
    91
    0
    Single
    Ähm... hatte ich noch vergessen: berichte doch mal wie es Dir geht und ob und was Du unternommen hast, ja? :smile:
     
    #11
    Nice__guy, 10 März 2007
  12. Liebesengel
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    378
    101
    1
    Single
    danke erstmal :grin:

    werde weiterberichten wobei ich gestehen muss.... es geht mir heute schon wieder besser und ich denk mir halt ich hab eh so wenig zeit, jetzt gehts eh wieder blabla.... bis zur nächsten krise... hätte nicht gedacht, dass es so eine überwindung ist!!

    naja, also erstmal versuch ich es mit bachblüten, bin aber eher der meinung, das die meinen seelischen zustand zwar stabilisieren aber nicht heilen können....

    ausserdem möchte ich nicht zu "irgendeinem" psychologen gehen, ich würde gerne einen empfohlen bekommen!

    aber auf jeden fall danke danke für eure Tipps und ich halt euch am laufenden!!!!
     
    #12
    Liebesengel, 11 März 2007
  13. Liebesengel
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    378
    101
    1
    Single
    so, soviel zu es geht mir besser :geknickt:

    war grade beim auftritt von der band von meinem freund... es ging mir gut, wir haben gescherzt, sind vor der halle gestanden. dann sind wir rein, da hat die band davor noch gespielt... es waren soviele leute in so einem kleinen raum deswegen bin ich beim ausgang stehen geblieben wos nicht so schlimm war... aufeinmal konnte ich nicht anders als heulend rauszulaufen, ich weiß wirklich nicht warum!!! meine cousine ist mir dann hinterher und eine freundin hat meinen freund geholt, der mich dann 10 min vor ihrem auftritt beruhigen musste :geknickt:

    als ich an der frischen luft gings wieder, ich hab zwar noch weitergeheult, wusste aber nicht warum, als mein freund mich gehalten hat wurde es besser.... sassen dann noch ein wenig draussen und sind dann rein, um wenigstens einen teil ihres auftrittes zu sehen (meinen freund hab ich davor schon reingeschickt). da waren dann weniger leute, da konnte ich drinnen stehen.

    so, und jetzt weiß der halbe freundeskreis meines freundes was ich für eine psycho bin :flennen:

    nächste woche geh ich zu unserer hausärztin, da werd ich sie nach einem psyhcologen fragen!!!!!!!
     
    #13
    Liebesengel, 11 März 2007
  14. S1lenc3
    S1lenc3 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    vergeben und glücklich
    tipp bachblüten --> hast du sie schon?
    Hatte Probleme mit Nervössein bzw. von Unruhe wenn ich nichts zu tun hatte, Konzentrationsschwächen usw. und seit den Bachblüten sind sie verflogen
    vlt. ist dass auch eine sache der überzeugung.

    ich selbst bin auch aus ö-reich. so konkret kann ich dir auch nicht helfen aber probier es echt mal mit bachblüten. meiner meinung nach können die viel
     
    #14
    S1lenc3, 12 März 2007
  15. Nice__guy
    Verbringt hier viel Zeit
    97
    91
    0
    Single
    Mach Dir keinen Kopf darüber. Wenn man zu Dir hält, weisst Du, dass es gute Freunde sind. Und: Gefühle zeigen zu können, ist ein Zeichen von Stärke und gerade eben NICHT nicht von Schwäche.

    Sehr gute Idee :smile:. Nichts gegen Bachblüten als Ergänzung zu einer anderen Therapieform, aber alleine angewendet scheint mir das nicht auszureichen von dem was Du so erzählt hast. Und Du hast ganz recht - die nächste Krise kommt bestimmt. Ging mir die Tage ähnnlich.

    Alles Gute! Halt uns auf dem Laufenden! :smile:
     
    #15
    Nice__guy, 12 März 2007
  16. Apfeltasche
    Verbringt hier viel Zeit
    735
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich wurde damals von meiner hausärztin zum psychologen überwiese,sie wusste von meinem "krankheitsbild".
    meine therapie wird von der krankenkasse übernommen,bin bei der aok.
    die sitzungen finden in der regel einmal in der woche statt.
     
    #16
    Apfeltasche, 13 März 2007
  17. Liebesengel
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    378
    101
    1
    Single
    so.

    da ich meiner hausärztin nicht so vertraue hab ich beschlossen, zur psychologischen beratungsstelle für studenten zu gehen. war da schon mal zwecks orientierung bez. studium und die sind da sehr nett...

    hoffe ich schaffs nächste woche, die haben irgendwie komplizierte öffnungszeiten...

    hab gestern einfach klartext mit meinem freund geredet, ihm (fast) alles erzählt (also dass ich panikattacken, angstanfälle und depressionen habe, aber nicht das ich mich selbst verletze...) und er hat voll zugehört und nachgefragt und mich einfach nur gehalten... er steht (trotzdem) zu und hinter mir und hat nochmal betont das er immer für mich da ist etc. :herz:

    achso, bachblüten nehm ich seit samstag...hab das gefühl sie dämpfen das alles eben ein bisschen, aber sie bekämpfen nicht die ursache...

    danke! ich halt euch am laufenden!
     
    #17
    Liebesengel, 13 März 2007
  18. Adriaaan
    Adriaaan (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    Single
    Mal ein Auszug aus Wikipedia: :zwinker:

     
    #18
    Adriaaan, 14 März 2007
  19. Nice__guy
    Verbringt hier viel Zeit
    97
    91
    0
    Single
    Na is doch super! Vielleicht denkst Du ja mal drüber nach, ihm auch die Sache mit den Verletzungen noch zu erzählen. Ich glaube nicht, dass das negative Folgen haben wird. Aber verlass Dich einfach auf Deine Intuition was das angeht.

    Wenn er weiter zu Dir steht, hast Du ja einen Verbündeten, der versteht, was manchmal mit Dir passiert, und der dann zu Dir hält. Das macht es doch um einiges leichter :smile:
     
    #19
    Nice__guy, 14 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - psychologen
Milky22
Kummerkasten Forum
16 August 2016
36 Antworten
Sabrina.96
Kummerkasten Forum
31 Januar 2016
13 Antworten
mary jane
Kummerkasten Forum
25 Mai 2015
16 Antworten
Test