Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wielange mit Sex warten nach Sterilisation?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von User 71335, 1 März 2007.

  1. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.905
    398
    4.246
    Verliebt
    Ich habe mir schon weitestgehend alles ergoogelt und auch schon mit meinem FA alles grob durchgesprochen, allerdings habe ich vergessen zu Fragen wie lange ich keinen Sex nach der OP haben darf.
    Die verhütende Wirkung des Eingriffs scheint nahezu sofort gegeben zu sein, aber es handelt sich ja doch um einen Eingriff im Bauchraum, wenn auch nur mit geringen Ausmaß (endoskopisch).
    Ich glaube bei meinem ebenfalls endoskopisch durchgeführten Blindarm-OP sollte ich ca. 10 Tage pausieren, aber bei einer Sterilisation wird ja eigentlich nicht wirklich was entfernt und es entsteht auch keine innere Wunde?:ratlos:

    Da ich gerade einen passenden Termin suche, spielt das für mich schon eine Rolle, da ich durchaus kurz darauf einen Kurzurlaub mit meinem Mann (ohne die Kinder plane!) und ganz gerne schon da von der Sterilisation profitieren würde:zwinker: :schuechte .
     
    #1
    User 71335, 1 März 2007
  2. Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.891
    121
    0
    nicht angegeben
    Ruf am besten mal beim Arzt an. Alels andre wäre mir zu unsicher. viel erfolg!
     
    #2
    Decadence, 1 März 2007
  3. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kann dir leider deine Frage nicht beantworten (schließ mich an, ruf am besten bei deinem Arzt an und frag...) aber was ich sagen wollte, ich würde dir abraten, "gleich" nach der OP in Urlaub zu fahren, denn auch ne Sterilisation ist ein Eingriff in den Körper und es kann immer kurz drauf irgendwas passieren wie Schmerzen, Entzündung, Blutungen... Was im Urlaub - womöglich noch in nem fremden Land - ziemlich problematisch sein kann....

    Ich wünsch dir natürlich alles Gute und dass die OP gut verläuft!
     
    #3
    tierchen, 1 März 2007
  4. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    8.905
    398
    4.246
    Verliebt
    Nein, nein, keine Angst ich fahr nicht gleich allzuweit weg, nur eine kleine Auszeit um die Ecke:grin: und es sind mindestens 6-7 Tage dazwischen, wahrscheinlich langt das auch als Pause.

    Ich werde nochmal beim Arzt nachfragen, habe halt schon 2x angerufen und wollte nicht nochmal nerven:grin: :schuechte .

    Ich dachte vielleicht hat ja jemand aktuelle Erfahrungen, diejenigen die ich kenne bei denen ist die OP schon ewig her und da hat sich inzwischen ja schon was verändert.

    Danke für die guten Wünsche.:smile:
     
    #4
    User 71335, 1 März 2007
  5. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denk nicht dass du den Arzt damit nervst, immerhin gehts hier um deinen Körper und es ist verständlich dass man Fragen hat die einem nicht alle gleich in der Sprechstunde einfallen! :tongue: Zudem denke ich mal, der ist auch dämliche Fragen gewohnt, sodass er über qualifizierte Fragen vllt sogar froh ist! :engel: also anrufen, fragen und hier posten (damit die anderen es auch wissen :grin: )
     
    #5
    tierchen, 1 März 2007
  6. User 38494
    Sehr bekannt hier
    3.930
    168
    395
    Verheiratet
    ist tatsächlich schwer zu googeln. :grin:

    das einzige was dir vielleicht hilft ist das hier:


    mein schatz ist auch grad aufgestanden und macht mich ein bischen schlauer. :grin:
    wenn sie durch die gebärmutter gehen, dann würde sie zu 2-3 tage pause raten und naja, wenns durch die bauchdecke geht, länger, weil ja die wunden erst verheilen sollten.

    letztlich sind wir aber beide doof was dieses thema angeht und das beste wird sein, du fragst mal deinen doc und machst uns dann alle hier schlau. :zwinker:
     
    #6
    User 38494, 3 März 2007
  7. User 53463
    Meistens hier zu finden
    724
    128
    189
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #7
    User 53463, 3 März 2007
  8. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Na ich würde das auch machen, wenn ich alt genug wäre (und die TS ist 39) und "genügend" Kinder habe. Meine Güte, Männer können noch bis vor ihren Tod Gene weitergeben, bei Frauen ist sowieso irgendwann Ende (Wechseljahre). Und wenn der Mann das nicht will, die Frau nicht breit ist vielleicht weiterhin für die Verhütung zu sorgen, dann müssen eben drastische Sachen gezogen werden.

    @TS
    Ich hoffe, dass ihr euch das gut überlegt habt. Aber mit 39 ist wohl die Kinderplanung schon abgeschlossen.

    Was mich interessiert, geht das zur Not auch rückgängig zu machen? Bei Männern scheint das ja zu gehen.

    LG
     
    #8
    Lysanne, 3 März 2007
  9. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    8.905
    398
    4.246
    Verliebt
    Inzwischen ist das auch bei Frauen ein relativ kleiner Eingriff, preislich gibt es auch kaum Unterschiede und da ich gesundheitlich wesentlich fitter bin als mein Mann (Bluthochdruck, Übergewicht und beruflich zu stark eingespannt) hat sich das eigentlich angeboten.
    Grundsätzlich hätte aber auch mein Mann keinerlei Vorbehalte und würde die OP auch auf sich nehmen.

    Bei mir hat es neben dem Alter und der abgeschlossenen Familienplanung (ich habe zum Glück bereits zwei perfekte Kinder:smile: auch noch andere Gründe, ich habe kaum eine Chance anders vernünftig zu verhüten, Schwangerschaft und Geburt währen für mich an sich ein Kinderspiel, leider leide ich nach jeder Geburt an extremen postnatalen Depressionen z.T. über Jahre (suicid nicht ausgeschlossen) und freue mich gerade das es sich stabilisiert hat und möchte das nicht noch einmal riskieren. Nicht mit meinem Mann und auch garantiert nicht von einem evt. nachfolgenden Partner (das weiß man ja nie).

    Rückgängig machen kann man diesen Schritt bei einer Frau nicht, das ist mir aber auch voll bewusst.

    @ haarefan, danke fürs googln den Artikel hatte ich auch gefunden fand jetzt 5-6 Wochen megaübertrieben, solange habe ich noch nicht einmal nach der Geburt gewartet.

    @all, ich habe nächste oder übernächste Woche das Vorgespräch beim operrierenden Arzt und werde da nochmal nachfragen und euch dann des Rätselslösung bekannt geben. Habe den Urlaub aus anderen Gründen eh schon so gut wie abgeschrieben, von daher hat sich das weitgehend erledigt, solange können wir dann auch noch warten.
     
    #9
    User 71335, 5 März 2007
  10. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    8.905
    398
    4.246
    Verliebt
    So da sich das Ganze nun ja noch ewig verschoben hat und das mit dem anschließenden Urlaub sich eh erledigt hat, will ich euch doch die erfragte Antwort nicht vorenthalten:grin: .

    Ich bin ja erst heute Morgen vom OP-Tisch gehüpft und habe dann mal beim Abschlußgespräch ganz frisch von der Leber weg direkt und unverblümt gefragt, zwei Männer erstarrten zu Salzsäule, zum einen mein Mann:grin: und zum anderen der Arzt:grin: .

    Anscheinend fragen andere Frauen als erstes, wann sie wieder Duschen oder Sport machen dürfen :schuechte?
    Nun ja, ich wollts ja eigentlich nur wissen ,nicht sofort umsetzten:grin:

    Der Arzt meinte darauf , halb selber fragend: "Können sie vielleicht noch warten bis die Fäden gezogen sind, vielleicht ne Woche?:grin:

    Meinem Mann war das glaub ich ziemlich peinlich:schuechte .

    Wen der Rest auch noch interessiert: Duschen darf ich sofort, Sport so in 1-2 Wochen.:grin:
     
    #10
    User 71335, 24 April 2007
  11. fractured
    fractured (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.571
    121
    1
    Single
    Tja, so schnell bringt man zwei erwachsene Männer aus der Fassung.... einfach mit ner kleinen Frage :zwinker:

    Aber schön, dass alles ganz gut geklappt hat, auch wenn es sich verzögert hat :smile:
     
    #11
    fractured, 24 April 2007
  12. Eisblumenstrauß
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    93
    1
    vergeben und glücklich
    Oh, das geht durch die Bauchdecke ODER durch die Gebärmutter. Wusste ich gar nicht.. Bei der zweiten Variante hat man später keine Narben, aber ist der Eingriff nicht auch etwas komplizierter?

    Und noch eine Frage: einerseits lese ich oft, der Eingriff wäre kaum rückgängig zu machen und andererseits soll es Fälle geben, wo die Frau dann trotzdem schwanger geworden ist... Wovon hängt das ab? Wurde die OP nicht richtig durchgeführt oder kann sich der Körper etwa selbst wieder "reparieren"?
     
    #12
    Eisblumenstrauß, 24 April 2007
  13. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    das frauen wieder schwanger werden können liegt daran das die eileiter nur durchtrennt werden.....wenn die wieder zusammenwachsen (was halt passieren kann)- kann frau wieder schwanger werden

    Kat
     
    #13
    Sylphinja, 24 April 2007
  14. pappydee
    Verbringt hier viel Zeit
    878
    101
    0
    nicht angegeben
    da wo ich zur zeit arbeite werden die eileiter üblicherweise quasi in eine schlaufe gelegt, dann ligiert (mit nicht resorbierbarem nahtmaterial zusammengenährt oder geclipt, z.t. auch mit dem elektrokauter ligiert), und dann wird die schlaufe, die nun oben steht, durchtrennt. dann besteht, selbst bei durchlässigkeit der ligaturen, keine kontinuität mehr in den tuben. und ein zusammenwachsen ist unwahrscheinlich, da sie durch die schlaufe in verschiedene richtungen stehen.
    oft wird die tube dann an einer anderen stelle nochmals ligiert, nur um sicher zu gehen.

    bei einer solchen operationstechnik ist eine schwangerschaft, bei der die eizelle durch die tube in die gebärmutter gelangt, nicht mehr möglich. die versagerquoten sind auf andere operationstechniken oder evtl. ungenaues arbeiten zurückzuführen.
     
    #14
    pappydee, 24 April 2007
  15. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    8.905
    398
    4.246
    Verliebt
    Die Variante durch die Gebärmutter, soll angeblich nicht immer funktionieren und man muss dann während der OP doch auf eine andere OP Technik umsteigen und deshalb machen das viele Ärzte erst gar nicht.
    Es gibt nur ein kleines Schnittchen am/im Bauchnabel und ein kleines Schnittchen im Schambereich, beides kann man hinterher (ich habe so schon mein Blindarmentfernt bekommen) nur bei ganz genauem hinsehen erkennen. Der Schnitt am Nabel verschwindet in der Nabelkuhle, sobald der Bauch wieder abflacht (wenn das Gas raus ist, das reingepumpt wird).

    Wie es dennoch zu Schwangerschaften kommt ist ja schon oben beschrieben worden, so wie sich nach jeder OP Fisteln bilden können kann auch der Eileiter "einen neuen Weg" bauen, es handelt sich bei den wenigen eintretenden Fällen (1 von 1000, Pearlindex 0,1) meist um Eileiter- oder Bauchfellschwangerschaften, nicht schön und kann auch gefährlich werden aber, es kommt auf jeden Fall kein Kind raus.

    Dann gibt es auch die Möglichkeit, dass eine Frau schon bei der Sterilisation unentdeckt Schwanger ist, deshalb werden Sterilisationen nur in den ersten Tagen des Zyklus durchgeführt (das hat bei mir ja auch zu Verschiebung geführt) und vorher ein Bluttest gemacht.

    Bei mir ist die OP mit Elektroverschorfung und irgendwie verclippt worden.

    Bin jetzt nach 24 Stunden sehr fit, habe nur ein leichtes Ziehen im Unterleib und mit der Nervenreizung durch das Gas im Bauchraum zu kämpfen, das ist arg nervig:cry: , kenne ich aber schon von meiner Blindarm-OP.
     
    #15
    User 71335, 25 April 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wielange Sex warten
HappyMiri
Aufklärung & Verhütung Forum
19 September 2005
15 Antworten