Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wieso beschäftigt mich dieser andere Mann so sehr? (lang)

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von martini-bunny, 30 Oktober 2007.

  1. martini-bunny
    0
    Hallo Ihr,

    ich habe ein Problem.

    Seit über 2 Jahren bin ich fest vergeben und das auch glücklich.
    Im Sommer (Anfang Juni?) war ich ich auf einer Fete mit meinem Freund, der aufgrund von Problemen diese aber verlassen musste, wir haben uns gestritten und ich bin dageblieben. Aus Frust hab ich dann auch ziemlich viel getrunken.

    Ich habe mich den Abend gut unterhalten. Allerdings war auch jemand dabei ... ich weiß auch nicht. Wir kennen uns schon sehr lange. Wir haben an diesem Abend viel geredet. Rein freundschaftlich eigentlich. Wir haben uns super verstanden. Schnell auch über private Dinge gesprochen. Es war einfach sehr nett. Und eigentlich war die Situation total neutral.

    Ich hatte mir am selben Tag beim Sport die Lippe verletzt, die daraufhin angeschwollen war. Meine Lippen sind sowieso etwas gefüllter, sah ein wenig lustig aus. Ich hab schon den ganzen Abend versucht, allen Bekannten zu verkaufen, ich hätte mich gekloppt, hat mir aber niemand geglaubt. ;-)

    Als ich das auch mit diesen einem Mann versuchte, bekam ich auf die Worte "Ist dir eigentlich schon meine Lippe aufgefallen?" den Satz "Die ist mir schon so oft aufgefallen..." zurück, so bestimmt, durchdringend und toll gesagt, gefolgt von einem langen Blickkontakt und mit einem mal funkte es.
    Es war unglaublich. Der Moment... Man kann es kaum beschreiben. Es hat soviel Hintergründe, die ich jetzt noch nicht einmal erklären möchte. Aber dieser Satz... Er saß einfach. Für ein paar Minuten war ich sprachlos. Es kribbelte einfach und wir standen da und sahen uns an.

    Naja, nachdem ich mich dann lieber erst einmal einer anderen Gruppe von Kumpels angeschlossen habe, haben wir dann später doch noch was zusammmen getrunken und uns wieder nett und neutral unterhalten.
    Als ich dann mit meiner Truppe los wollte, hab ich mich auch ganz normal von ihm verabschiedet. So ganz normal freundschaftlich wie man's eben tut.

    Doch dann kehrten wir mit dieser Truppe wieder auf die Party zurück...
    Ich ging nach ner Weile wieder zu dem Bekannten zurück. Erschreckte ihn von hinten, wir tranken noch ein, zwei zusammen. Später machte ich mich dann auch mit seiner Truppe auf den Heimweg und nicht mit meinen eigentlichen Kumpels.

    Naja, irgendwann trennten sich die Wege und er und ich gingen alleine (selbe Richtung eben....). Ich entdeckte eine Telefonzelle und versuchte im betrunkenen Kopf die Telekom-Hotline zu erreichen um die Tanten da zu beschimpfen (hatte gerade Ärger mit dem Verein :zwinker:). Total bescheuert. Ich kam wieder aus der Telefonzelle - und mit einem mal versucht er mich zu küssen. Ganz kurzen Moment berühren wir uns, dann stoß ich ihn schon weg. Gleichzeitig entschuldigen wir uns. Reden gegenseitig aufeinander ein, ich glücklich vergeben, er mit meinem Freund gut befreundet, Freundschaft so wichtig, ich glückliche Beziehung... Naja... Gehen also weiter unseres Weges. Dann zieh ich ihn nochmal in ne andere Straße. Kann mit der ungeklärten Situation nicht leben. Wir setzen uns ins Gras und ich bin bitte ihn die Situation noch einmal zu klären. Wir sprechen also noch einmal über alles, dass ich eben glücklich vergeben bin und ihm auch die Freundschaft zu meinem Freund so wichtig ist. Das es eben nicht passt und total bescheuert ist.
    Kurze Pause. Er sagt nur sowas wie: "Wärst du doch eben auf der Party einfach nicht noch einmal wiedergekommen, nachdem du dich verabschiedet hast...." Ich nicke. Wir sehen uns an... Dann sagt er noch: "Falsches Timing eben." Ich nicke. Sage auch "Ja, falsches Timing..." Er gibt mir seine Handynummer, "falls doch irgendwie was sein sollte, sich etwas ändern sollte, was auch immer..", ich ruf auf sein Handy an, damit er auch meine hat. Dann will ich aufstehen, er auch. Und schwupps - versucht er noch einmal mich zu küssen. Ich kann mich nur noch erinnern, wie ich ihn rechtzeitig abwende, sogar dabei grinse und nur sowas sage, wie "Nee". Und dann sind wir irgendwie doch noch zu meiner Wohnung gekommen. Haben uns verabschiedet. Noch ein langer Schweigemoment. Wir sehen uns einfach nur an, dann umarmen wir uns und der ganze Abend ist vorbei.

    Nächster Morgen? Furchtbar. Ich war erstmal so alkoholhaltig, dass ich mich fünfmal übergeben habe... Als ich langsam realisierte, was passiert war, hab ich als allererstes seine Handynummer gelöscht.
    Die nächsten drei Tage habe ich nur geweint, sobald ich alleine in meinem Auto saß, liefen die Tränen einfach. Ich kann nicht einmal sagen warum. Ich hab tagelang nachgedacht und geweint. Letzendlich gehöre ich zu den Menschen, die der Meinung sind, dass es in einer Beziehung schonmal passieren kann, dass man sich kurzzeitig in jemand anderen "verguckt", man das aber nicht mit der wirklichen Liebe verwechseln sollte und diese dafür auch nie aufgeben sollte.

    Also habe ich alles verdrängt. Jedesmal, wenn ich diesen Bekannten getroffen habe, war ich sehr aufgeregt, ließ mir jedoch nichts anmerken. Und er war sehr kühl zu mir. Wir haben uns vorher gut verstanden, viel gelacht. Jetzt wurde ich eher ignoriert. Doch ich aktzeptierte das. Mir war meine Beziehung wichtiger, ihm seine Freundschaft.

    Zeit verging. Irgendwann hab ich in der Anrufliste (hatte ihn ja an dem abend angerufen) die Nummer doch noch wieder aufgegriffen und abgespeichert... Keine Ahnung warum...


    Noch mehr Zeit verging. Ich hab mich nicht bei ihm gemeldet, er sich nicht bei mir. Und irgendwie wuchs Gras drüber. Ich gestehe, dass ich fast jeden Tag einmal an ihn gedacht habe, aber Gefühle waren nicht da. Leider lief's die letzten Monate auch sehr schlecht in meiner Beziehung. Irgendwie hat das wohl dazu beigetragen.

    Doch wie gesagt, alles verebbte.

    Zwischenzeitlich hab ich ihm mal geschrieben, nur gefragt, was er macht, wie's ihm geht, vor nem Monat ungefähr. Also drei Monate nach dem besagten Abend. Er hat erst ne Woche später geantwortet. Auch ganz neutral.
    Irgendwie fand ich das alles schon schade, dass man sich so ignoriert hat wegen allem. Wobei das wohl auch der Preis dafür ist.


    Aber naja...
    Das eigentliche Problem?
    Es gibt immernoch Momente, so wie heute, wo ich an ihn denke und es zwischenzeitlich kribbelt, ich daran denke, wie er mich ansieht und mir heiß wird....
    Ich könnte heulen. Wie kann das sein?
    Irgendwann muss das doch weggehen?
    Zumal meine Beziehung gerade die letzten drei Wochen wieder bergauf geht und sich alles normalisiert...

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir Hoffnungen machen? Aber auch alle anderen Antworten sind natürlich gern gesehen.
     
    #1
    martini-bunny, 30 Oktober 2007
  2. Eins_Zwo
    Gast
    0
    muss schon selber wissen was du willst.
    Wenn dir deine Bezeihung nicht gefällt und es dauernd ein auf und ab gibt triff dich doch nochmal mit deinem Bekannten und schau nach ob er immer noch so anziehend ist :zwinker:
     
    #2
    Eins_Zwo, 30 Oktober 2007
  3. Inspector
    Verbringt hier viel Zeit
    932
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wo genau ist dein Problem? Hast du ein schlechtes Gewissen deinem Freund gegenüber?

    Ich würde einfach mal sagen, dass ist der Reiz des Neuen. Man kennt es doch. Man ist 2 Jahre zusammen, die Schmetterlinge im Bauch sind weg oder doch nur noch sehr verhalten oder in manchen Momente vorhanden, es gibt fast nichts, was man nicht schon miteinander unternommen hat. Der Alltag hat ein bisschen Einzug gehalten. Der Partner macht einem vielleicht auch nicht mehr so viele Komplimente, widmet einem nicht mehr so viel Aufmerksamkeit wie zu Beginn der Beziehung.

    Und dann kommt da jemand Neues. Gut, in deinem Fall nicht "neu", aber jmd. den du nie in diesem Licht gesehen hast. Er zeigt Dir, dass er dich begehrt, was wiederum etwas ist, was fast jedem Menschen gut tut und was dein Freund dir ggf. zu wenig zeigt. Wenn du diese Person dann gar nicht schlecht findest, ist es IMO ganz normal, dass es dann auch ein bisschen (viel) kribbelt. Aber wie du schon selber sagtest, in dem Moment muss man halt abwägen, ob man die Beziehung mit dem aktuellen Partner opfert, nur um noch mal für 3-6 Monate den Reiz des Neuen, das Kribbeln, etc zu haben. Irgendwann wird auch das Neue so enden wie die aktuelle Beziehung... Liebe ändert sich mit der Zeit und das ist ganz normal so. Aus dem anfänglichen Kribbeln wird eine Art Vertrautheit (ist weder besser, noch generell schlechter als Kribbeln, nur halt etwas anderes). Wer sich sein Leben mit nem festen Partner vorstellt, muss sich irgendwann eben damit abfinden, dass abgesehen von manch besonderen Momenten das Kribbeln der Vertrautheit weichen wird... Und wenn man sich erstmal damit abgefunden hat, dann wird man in Situationen wie der von dir erlebten eben entscheiden "Nein, ich will meine Beziehung nicht aufs Spiel setzen". Das man danach immer mal wieder an das Erlebte denkt seh ich nicht als tragisch an. Man kann doch auch mal nen wirklich "feuchten" Traum haben, wo man von einer / einem tollen Unbekannten träumt und der Traum kann so intensiv und schön sein, dass man später immer mal wieder dran denkt. Ähnlich ist das mit der von dir erlebten Situation und dem Kribbeln. Kein Grund zur Sorge. Und viel "Erfolg" deiner Beziehung :smile:
     
    #3
    Inspector, 31 Oktober 2007
  4. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    In Deinem Status steht "Vergeben und unglücklich". Ich vermute mal, dass man in solchen Situationen sich leichter in jem anders verguckt - in der Hoffnung, man bekomme was, was man in der Beziehung vermisst.
    Es sollte sich also wieder alles normalisieren, wenn es in Deiner Beziehung wieder bergauf geht - was ich Dir auch wünsche.

    Korrigiert mich, falls ich mit meiner Annahme falsch liegen sollte.
     
    #4
    User 48403, 31 Oktober 2007
  5. Inspector
    Verbringt hier viel Zeit
    932
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Oder sie ist ob des aktuellen Problems unglücklich, dann wäre deine Aussage ein unlogischer Zirkelschluss :zwinker:
     
    #5
    Inspector, 31 Oktober 2007
  6. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Auch wieder möglich:zwinker:
     
    #6
    User 48403, 31 Oktober 2007
  7. marta0801
    marta0801 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    42
    91
    0
    in einer Beziehung
    ich war in genau der selben situation ich war 1 1/2 Jahre mit jemandem zusammen und von Jetzt auf gleich habe ich mich unbewusst in nem Freund von mir verliebt!
    Es ist nicht mal bewusst gewesen und ich habe andauernd versucht mir ihn auszureden, doch wenn du das tust wird es immer schlimmer glaub mir!+
    meine beziehung ist daran kaputt gegangen und ich bin mit diesem freundd dann auch zusammengekommen!
    wenn du schon jeden tag an ihn denkst dann istr es echt schon zu spät, ich würde mich echt maal mit ihm treffen aber nur freundschaftlich und sehen, wie du fühlst, wenn dieser typ vor dir steht, denn vielleicht war alles nur illusion???
    aber ich glaube das deine alte beziehung ab dem tag, ab dem du an den anderen denkst keinen sinn mehr hat, sorry ist hart aber ich habe diese erfaahrung gemacht undauch freunde von mir und ich weiß, das ab dieem moment indirekt alles kaputt ist!
     
    #7
    marta0801, 31 Oktober 2007
  8. martini-bunny
    0
    Nein, ich kann doch nicht einmal eben austesten gehen, was mir besser gefallen würde. Das wäre nicht fair von mir...


    Nee, hat mit dem aktuellen Fall nichts am Hut. Meine Beziehung läuft wie schon gesagt, viel besser. Die ganzen letzten drei Monate lief's nicht. Aber jetzt geht's bergauf...

    Und gerade weil es alles wieder besser wird, kann ich nicht verstehen, warum der andere mir noch im Kopf rumschwirrt...

    Oh, das weiß ich. Und ich selber predige anderen Menschen immer, dass man vor Problemen solcher Art nicht wegrennen darf - denn sie tauchen in jeder Beziehung wieder auf.

    Aber ich hab mich ja eigentlich auch sofort entschieden. Für meinen Freund. Ich weiß, dass dieses "Vergucken" mal passieren kann, weil in einer längeren Beziehung etwas Spannendes plötzlich schöner wirken kann.

    Ich hatte mich entschieden. Hab mich monatelang nicht bei diesem Kerl gemeldet. Ich hab mich eben nicht mit ihm getroffen um zu testen, wie er heute auf mich wirken würde. Ich hab mich bewusst dagegen entschieden...

    Es ist mittlerweile über vier Monate her und ich hab mein bestes versucht diesen Kerl zu verdrängen und die Beziehung mit meinem Freund zu kitten.
    Und ich denke immernoch an diesen Kerl. Das ist mein Problem.... Das muss doch vergehen, irgendwann?

    Sollte ich?
     
    #8
    martini-bunny, 1 November 2007
  9. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    Sorry aber wenn du dich fragst ob du ihm gegenüber ein schlechtes Gewissen haben sollst, dann fragst du nicht mehr, sondern hast du eins. Die Frage ist eher ob du es zurecht hast oder nicht..

    .. ich denke dass ich dem Jemand der sagte "Verliebtheit weicht Vertrautheit" zustimmen muss.. wobei bei eurer Beziehungskrise ja die Frage ist, wie viel Vertrautheit zu diesem Zeitpunkt dagewesen ist...

    Andererseits, wenn es so gewesen ist und es doch jetzt soo berg auf geht mit euch.. wieso denkst du dann immer noch an ihn?!
    Entweder müsst ihr eurer Beziehung ein neues Kribbeln geben oder du musst ihn weiter so verdrängen wie du es bisher getan hast, um deine Beziehung zu retten..

    Meiner Meinung nach hat sich der Kumpel einfach ein fabelhaftes Timing ausgesucht um dir ein wirklich schönes! Kompliment zu machen.. Es hat dich (peinlich) berührt, vielleicht weil du es bis dato nicht gewohnt warst mit sowas überrascht zu werden oder eben weil du direkt dachtest "omg was denkt meine bessere Hälfte denn jetzt??"..

    .. wie du schon sagtest, ein Vergucken ist für die feste Beziehung nicht hinderlich- wenn sie auf Abenteuerfreude beruht- aber nicht wenn sie auf Abenteuerlust beruht!!

    vana
     
    #9
    [sAtAnIc]vana, 1 November 2007
  10. Inspector
    Verbringt hier viel Zeit
    932
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn du mit deinem Freund weiterhin glücklich bist und auch keine Intentionen hast diese andere Sache zu forcieren, dann IMO "Nein". Ich stufe das wie gesagt als normal ein, auch wenn 4 Monate natürlich eine lange Zeit sind. Solange abgesehen von eben diesem (ich nenne es mal) Schwärmen für den anderen bei dir alles i.O. ist (sprich du dich weiterhin zu ihm hingezogen fühlst), dann seh ich das nicht als bedenklich und auch nicht als schlimm an!
     
    #10
    Inspector, 2 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - beschäftigt mich andere
mozillafox
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 Mai 2016
0 Antworten
Chococat
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 Mai 2007
20 Antworten
Sabrina
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Juli 2005
12 Antworten