Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wieso bin ich nur so verklemmt....

Dieses Thema im Forum "Stellungstipps, Sex & Co." wurde erstellt von JennyLia, 13 April 2008.

  1. JennyLia
    Gast
    0
    edit
     
    #1
    JennyLia, 13 April 2008
  2. X-Dream
    X-Dream (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    458
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Kopf ausschalten!
    Das einzige was Dich da hemmt, sind die ganzen Gedanken, die Dir im Hinterstübchen rumschwirren!
    Da musste Dir nur klar drüber werden, dann passt das schon!
    So wirklich was flasch machen kann man eh nicht! :zwinker:
    Die Erfahrung hats du ja auch schon gesammelt :smile:

    LG Christoph
     
    #2
    X-Dream, 13 April 2008
  3. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo JennyLia,

    als erstes muss ich dir schreiben, dass du dir ja nicht einreden sollst, du seist verklemmt.
    Ich bin mit ziemlich sicher, dass du das nicht bist, sondern dich unnötig unter Druck setzt und voller Selbstzweifel bist.

    Kann es vielleicht sein, dass du dich und deinen Körper nicht lieben gelernt hast? Siehst du dich mit Mängel behaftet und hast Angst, dass diese beim Sex besonders hervortreten?
    Hattest du in der Vergangenheit irgendwelche Negativerlebnisse, die dich immer noch verunsichern oder war im Elternhaus das Thema Sex tabu?


    Selbstbewusstsein ist der Schlüssel zum guten Sex...das heißt, du musst lernen, dich selbst zu mögen und nicht "runterzumachen" bzw. als "Niete" zu sehen, denn das grenzt ja fast an Selbstzerstörung!

    Ich weiß ja nicht, ob du im sonstigen Leben auch eher da Gefühl hast, irgendwelchen Ansprüchen nicht gerecht zu werden und vielleicht irgendwie das Ziel anstrebt, immer die "Beste" zu sein.
    Aber lass dir sagen, dass das nicht optimal ist...auch nicht beim Sex. (und sich eventuell bewusst oder unbewusst mit den Vorgängerinnen zu messen, macht auch keinen Sinn. DU bist DU...ein liebenswerter und eigenständiger Mensch, den dein Partner sicherlich schätzt, denn sonst würde er sich ja nicht mit dir abgeben, oder?)

    Natürlich ist es irgendwie verständlich, dass frau gerade bei dem Mann, der es einen wahnsinnig angetan hat und dermaßen fasziniert und verrückt macht, besonders zeigen möchte, wie sehr er begehrt wird.
    Und er wird alles genießen, was du mit ihm anstellst!
    Aber wenn du wirklich so voller Ängste, Sorgen und Zweifel bist, dann rede doch mit deinem Freund darüber und teile ihm mit, dass du "Probleme" mit deiner Sexualität hast.
    Er wird mit Sicherheit Verständnis dafür haben und wenn du ihn lieb bittest, dass er vorerst mal die etwas "führende" Rolle übernimmt, dir zeigt und sagt, was er gerne hätte und du eventuell machen sollst, dann bin ich mir ziemlich sicher, dass er das wahnsinnig gerne tut und nicht von dir denkt "Mensch, muss ich ihr erst zeigen, was sie machen soll..."
    Ehrlichkeit ist angesagt und auch Mut, die Dinge anszusprechen, die dich bewegen...und hab nicht gleich wieder Angst, dass du dann als verklemmt und prüde dastehst, denn nur zusammen werdet ihr einen Weg finden und auch Lösungsmöglichkeiten.
    Aber wenn du schweigst, dann riskierst du eventuell, dass er dein "Verhalten" nicht so ganz versteht und es als "Angriff" auf seine Person bzw. auf dein Lustempfinden sieht.
    Sag ihm auch, dass er dir hin und wieder durch gewisse Fragen bezüglich Sex gezielt Worte entlocken soll, so dass du "gezwungen" bist, darauf zu antworten.
    Ein "gefällt dir das?" oder "was soll ich jetzt mit dir anstellen?" wird dich zum Reden bringen und dadurch gewinnst du an Sicherheit und hörst irgendwann auf darüber nachzudenken, ob es jetzt okay ist, was du von dir gibst und was er um Gotteswillen von dir denkt.
    Dann gibst du dir noch einen kleinen Ruck und sagst z. B. mal ganz frech. "Süßer, ich will jetzt mit dir ficken!"
    Glaub mir, selbst wenn dir bei den Worten das Herz bis auf den Boden plumpst...wenn du einmal den Mut aufgebracht hast und siehst, welche Wirkung es hat, dann gewinnst du von Mal zu Mal mehr Sicherheit. Du musst es nur regelmäßig üben, denn kleine Schritt werden zum Ziel führen.

    Und höre bitte auf, dich "schlecht" zu machen...wer sagt denn, dass du nix machst und dich "nur" verwöhnen lässt?
    Hat er darüber je ein Wort verloren oder zeigt dir, dass du eine "Enttäuschung" bist?
    Auch etwas "passivere" Frauen haben ihren Reiz, wenn sie genießen können, ihn mit verklärten Lächeln und großen Augen anblicken, sich von seiner Lust mitreissen lassen und verzückt stöhnen.

    Natürlich möchte er auch hin und wieder das Gefühl bekommen, dass du ihn begehrst und spürenwillst...aber wenn du ihn z. B. gekonnt entkleidest, am ganzen Körper massierst, liebkost und verwöhnst...die Augen verbindest und seinen Schwanz mit angewärmten Massageöl bearbeitest...er wird hoch erfreut sein, wenn du signalisierst, dass du verrückt nach ihm bist.
    Glaub mir auch, du kannst nicht falsch machen - es sei denn, vor lauter Scham und Angst überhaupt nichts zu tun.
    Aber das heißt noch lange nicht, dass du das versiert-versaute Luder mimen musst, was du letztendlich (noch) nicht bist, denn er wird dich mit Sicherheit durchschauen und deine "Schauspielerei" als nicht besonders lustig empfinden.
    Und orientiere dich ja nicht an den Medien und denke auch nicht, dass alle anderen viel heißeren und wilderen Sex haben.
    Was dir eventuell noch helfen könnte, wäre der Austausch von detaillierten Phantasien, der auf verschiedene Weige erfolgen kann. (erotische geschichten, Mails, SMS, Telefonate, "Gespräche" während des Sexes u.s.w.)
    Wenn du ungefähr weißt, was ihn antörnt und gefällt, dann hättest du zumindest beim nächsten intimen Zusammensein einen Anhaltspunkt im Kopf, den du eventuell abrufen kannst und dich nicht erst lange überlegen lässt.

    Jetzt wünsche ich dir viel Glück, Mut und Spaß beim gemeinsamen Finden deines sexuellen Weges...ich bin mir ganz sicher, dass dein Kerle es sicherlich spannend findet und jeden (Fort)Schritt von dir bezüglich Öffnung und Fallenlassenkönnens freuen und honorieren wird, denn er ist bestimmt absolut happy, wenn er der Grund ist, dass du lernst, richtig aus dir herauszugehen ohne dass du dich großartig verbiegen musst.
     
    #3
    munich-lion, 13 April 2008
  4. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.384
    248
    556
    Single
    Hmm als verklemmt würd ich dich ja jetzt wirklich nicht bezeichnen wenn du bereits drei Sexpartner gehabt hast...:zwinker:

    Das du dich selber als verklemmt bezeichnest ist eigentlich ein Schlag in das Gesicht all derer die schon massivste Schwierigkeiten haben überhaupt nen Kerl oder ein Mädel anzusprechen...:schuechte :ratlos:

    Würde dein Handeln eher als Unsicherheit bezeichnen in Bezug auf Beziehungen. Empfehle dir auf jeden Fall mit dem Partner drüber zu sprechen das ist eines der wichtigsten Sachen in der Beziehung das man offen und ehrlich miteinander umgeht.
    Dazu gehört auch seine Schwäche zuzugeben um dann gemeinsam eine Lösung zu finden.
     
    #4
    brainforce, 13 April 2008
  5. XyLiLiana
    XyLiLiana (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    280
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hmm so ähnlich war das bei mir auch am anfang ... zum beispiel wenn es richtung blassen oder gar wichsen ging ... ich hab mich einfach nicht getraut und mich geweigert.. irgend wann hat mein freund versucht raus zu kriegen wieso das so ist. weil ich muss zu geben ein wenig geeckelt habe ich mich zwar auch aber ich wusste einfach nicht wie ich das machen sollte und hab mich einfach nicht getraut weil ich halt nicht wollte das ich z.b. mir voll mühe gebe und er das voll langweilig findet und so.. ich hab mit ihm über meine gedanken gesprochen. das ich halt noch nie gemacht habe und voll pammel und so habe. und er hat dann halt keine ruhe gegeben und meinte ich solls einfach ausprobieren hat mir gesagt wie ich das machen soll und so. und er leitete mich in der hinsicht halt an. in zwischen hab ich damit absolut keine probleme und bin da total selbstbewusst sag ich mal.

    ich denke das könnte dir auch helfen. wenn du diese gedanken mit deinem freund besprichst.. das du gerne mehr machen würdest aber dich nicht traust und nicht weißt wie quasi.. ich denke er versteht das und wird dir da gerne helfen und quasi mit dir üben ^.^

    liebe grüße
     
    #5
    XyLiLiana, 13 April 2008
  6. Akara
    Akara (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    91
    1
    Verliebt
    Hallo!

    Also ich glaub, die Formel ist

    1. reden. Rede mit deinem Freund erstmal über deine Ängste. Und dann vielleicht darüber, was er mag und wie er es mag. Also quasi eine Bedienungsanleitung.

    2. tun. Probier die Dinge aus. Auch wenn es überwindung kostet, ich denke da ihr schon so lange zusammen seid, wird seine Reaktion da lieb und Verständnisvoll ausfallen. Ich würd zwar grundsätzlich nicht sagen, dass ich verklemmt bin, aber ich habe z.B ein Problem mit Strippen. Letztens habe ich mit meiner Freundin dann so eine Art Wette abgeschlossen, dass wir jeweils vor unseren Freunden strippen. Als es dann soweit war, habe ich mich in GRUND UND BODEN geschämt. Aber was sehr cool war, mein Freund hat total aufmuntert reagiert, mich quasi angefeuert. Und da gings leichter. Ich glaube auch, dass ich das letzte mal jetzt nicht mehr so ein Problem mehr damit hätte.

    Wenn du dich überwindest und die Dinge einfach tust, wirst du seine Reaktion merken. Z.B. wenn du ihm einen bläst und er anfängt zu stöhnen. das zeigt ja dann, dass ihm das gefällt.

    Ich wünsch dir ganz viel Erfolg!

    Die Akara
     
    #6
    Akara, 13 April 2008
  7. XyLiLiana
    XyLiLiana (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    280
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich würd auch net freiwillig strippen :tongue:
     
    #7
    XyLiLiana, 13 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - nur verklemmt
killakitty1989
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
23 Mai 2015
36 Antworten
Ravas
Stellungstipps, Sex & Co. Forum
24 Mai 2014
7 Antworten