Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wieso bin ich so abhängig von ihm??

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Browneyedsoul, 10 Februar 2007.

  1. Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit
    527
    101
    0
    Verheiratet
    Mir gehts grad ziemlich beschissen.
    Ich hab mich heut mal wieder mit meinem Freund gestritten.
    Er belügt mich schon seit längerem immer wieder wegen Kleinigkeiten und ich habe auch schon oft mit ihm darüber gesprochen und er hat mir immer versprochen sich zu ändern und alles.
    Aber jedesmal, wenn er sich etwas in den Kopf gesetzt hat zu machen, vergisst er immer wieder was wir ausgemacht hatten und das er ehrlich zu mir sein wollte. Dann werd ich immer vor vollendete Tatsachen gestellt ohne noch etwas sagen zu können.

    Wir sind fast 5 jahre zusammen und waren in der Zeit auch schon öfter getrennt, auch wegen den Lügen und weil er mich auch mal betrogen hatte.

    Irgendwie hab ich ihm diesen Fehltritt noch nie verzeihen können und denke oft daran. Aber da ich ihn geliebt habe, hab ich ihm wieder ne Chance gegeben, das ganze ist fast 3 Jahre her.
    Mein Vertrauen ist seitdem am Tiefpunkt und ich bin extrem eifersüchtig, was ich vorher nie war.

    Immer wenn wir uns heftig gestritten haben und ich an der Beziehung zweifle, halt ich es doch irgendwann nimmer aus und melde mich bei ihm oder versuche es zumindest.

    Doch immer hat er sein Handy extra ausgeschaltet - so wie heute wieder. Dann werd ich immer ganz hysterisch und heule nur noch und mir zerreißt es immer das Herz und ich habe die schlimmsten Gedanken. Wenn ich daran denke, dass er eine andere haben könnte - das macht mich einfach wahnsinnig!

    Mittlerweile weiß ich, dass ich emotional wahnsinnig abhängig von ihm bin und er weiß das auch ganz genau und das nutzt er aus.
    Er denkt sich dann immer "ach lass ich sie einfach mal, die meldet sich eh wieder" und ich bin immer so dumm und mach es auch, weil es mich einfach zerreißt.
    aber warum bin ich so abhängig von ihm? ich versteh es nicht und ich weiß absolut nicht, wie es so weit kommen sollte.

    ich rede mir immer ein, dass unsere beziehung eigentlich super ist und das erzähl ich auch jedem, aber ich bin nicht glücklich damit.

    Aber ich komm aus der ganzen Scheiße nicht raus und ich weiß net warum. Das ganze lässt mich so verzweifeln!!

    Ich kann nichtmal sagen ob ich ihn liebe oder nicht.
    Ist es die lange Zeit und die Gewohnheit, die mich abhängig macht? Ist es mit 20 Jahren die Angst alleine zu sein? Aber das kann doch nicht sein!

    Ich hab schon oft mit meiner Mutter und ihrem Freund darüber gesprochen und in den Momenten bin ich auch entschlossen einen Schlussstrich zu ziehen, aber dann kann ich es doch nicht.

    Ich versteh mich selbst nicht. Ich konnte meine Mutter nie verstehen, wie sie sich so von meinem Vater abhängig machen konnte und es ihr so schwer gefallen ist, ihn zu verlassen und jetzt? jetzt bin ich genauso.

    Ich bin den halben Abend nur am heulen und weiß einfach nicht mehr weiter.
     
    #1
    Browneyedsoul, 10 Februar 2007
  2. Mirabelle
    Gast
    0
    Hey du,

    ja das ist wirklich ne ganz verzwickte Situation, aber eins liegt ja mal klar auf der Hand, dein Freund hat keinen Respekt dir gegenüber, aber wie sollte er den denn auch haben, du sagst ja selber, dass er machen kann was er will und du dennoch immer wieder zu ihm zurück gehst, ganz klar, dass er das ausnützt.

    Was du tun kannst? Höre auf rumzujammern und dich selbst zu bemitleiden, wenn du etwas an deiner Situation ändern willst, dann krieg auch den Arsch hoch (sorry, für die Wortwahl), aber nur rumzujammern hilft mal gar nichts.
    Melde dich nicht bei deinem Freund, warte bis er einen Schritt auf dich zu macht, zeige ihm ganz klare Grenzen auf, denn nur so verschaffst du dir den Respekt den du auch verdient hast. Und vorallem, hol dir deinen Stolz zurück, kannst du denn überhaupt noch in den Spiegel schauen, wenn du dich als Fussabtreter behandeln lässt?

    Du lie´bst ihn und willst mit ihm zusammen sein? Dann zeige mal ein wenig Rückrad oder mach eben Schluss, wenn es dich zu sehr belastet, aber MACH endlich mal was.

    LG
    Mira
     
    #2
    Mirabelle, 10 Februar 2007
  3. Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    527
    101
    0
    Verheiratet
    es ist ja nicht so das ich mich nur bemitleide. ich weiß, dass ich an der situation selbst schuld bin und ich weiß auch, dass sich was ändern muss und das dringend.

    aber es is so verdammt schwer, ich halt es für einige stunden aus, mich wirklich gar nicht zu melden. aber das funktioniert nur, solange ich noch sauer auf ihn bin und dann bin ich wieder verzweifelt.

    ich hab ja gesagt, ich bin mir mittlerweile selbst nicht mehr sicher, ob ich ihn liebe oder ob es einfach die Gewohnheit ist. Ich weiß es einfach nicht.

    Ich will nur verstehen, wie es so weit kommen kann, dass man von einer person so abhängig werden kann. Aber wenn ich das schon nicht verstehen kann, wie soll ich mich dann verstehen?
     
    #3
    Browneyedsoul, 10 Februar 2007
  4. Mirabelle
    Gast
    0
    Wie du so abhängig von ihm werden konntest, kann ich dir leider auch nicht sagen, das kann viele Gründe haben, aber frag dich mal, wielange du dich noch so behandeln lassen möchtest und wenn alles nichts nützt, dann gib deiner Mum das Handy und sage ihr, sie soll es dir unter gar keinen Umständen vor morgen mittag ioder was weiss ich wiedergeben. Aber so inkonsequent bist du ja wohl hoffentlich nicht und was das fremdgehen angeht, das Gefühl kenne ich, aber mal im Ernst, wenn dein Freund vorhat es wieder zu tun, dann bist du der aller Letzte Mensch, der ihn daran hindern wird. Sowas kann schon beruhigend sein, dass man ohnehin nichts an der Tatsache ändern könnte.

    Ich kann dir nur empfehlen, endlich mal wieder ein bisschen mehr Stolz zu zeigen und dich nicht melden, wenn er dich liebt, wird er sich melden, wenn nicht, dann war er es nie wert gewesen.

    LG
    Mira
     
    #4
    Mirabelle, 10 Februar 2007
  5. milchfee
    Gast
    0
    hi..

    diese situation, die du da schilderst kommt mir sehr bekannt vor..
    mir gehts ähnlich. früher, am anfang meiner Beziehung, hatte ich gerne mal ein bisschen distanz, freiraum für mich, hab ich auch mal länger nicht gemeldet und das alles nicht so ernst genommen.
    doch nachdem er mal schluss gemacht hat und wir ne ziemliche krise hatten, werd ich meine verlustangst nicht mehr los. ich kanns nicht mal ertragen wenn er mit ner alten schulkollegin redet. ich komm nicht damit klar, wenn er keine zeit für mich und schon gar nicht, wenn er die zeit mit anderen verbringt. ganz schlimm ist es, wenn er nicht ans telefon geht oder meine sms nicht beantwortet, manchmal hab ich das gefühl, er macht das extra. ich habe angst ihn einzuengen etc aber ich kanns nicht lassen. kann ihm auch nicht böse sein, ich verzeih ihm alles. auch wenn er lügt oder mich verletzt.
    trotzdem würd ich uns als sehr glücklich beschreiben. die meisten probleme machen mir die erinnerungen und demnach handle ich anders.

    ich hoffe, dass du nicht so schnell aufgibst und schluss machst. wie mirabelle aber schon sagte, versuch dich hin und wieder nicht gleich zu melden, lass ihn auch mal einen schritt auf dich zu gehen, zeige ihm, wie sehr dich seine lügen verletzen.
     
    #5
    milchfee, 10 Februar 2007
  6. Dark Soul
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Eine weitere Idee deinen Stress mit ihm mal zu beseitigen.
    Sprecht euch aus. Schreibt jeder von euch eine liste was er an dem anderen mag und was nicht und arbeitet wirklich einmal jeden Punkt haarklein ab.
    dabei könnt ihr die Grenzen auch ein bisschen besser definieren. Und seit dabei ehrlich zueinander. Es bringt nichts, wenn er es wieder verspricht nicht zu tun und dann wieder da steht usw... frag ihn, wrum er das macht, diskutiert darüber und versucht gemiensam eine Lösung zu finden.
     
    #6
    Dark Soul, 10 Februar 2007
  7. Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    527
    101
    0
    Verheiratet

    wir haben schon sooooo oft darüber gesprochen und er verspricht mit immer hoch und heilig es nicht mehr zu tun und das sich ändern wird. immer wieder kommt sein "tut mir leid" , ich kenn das alles schon, es is jedesmal der selbe film der abläuft.
    man könnte fast meinen er müsste lügen, weil er es einfach nicht anders könnte (was nicht heißt, dass ich ihn in schutz nehme, das ändert ja nix daran).

    wenn er wieder gelogen hat und ich ihn dann direkt damit konfrontiere tut es ihm alles leid und er bereut es und kaum ist so eine situation wieder da, ist es ihm sch***egal und er meldet sich einfach nicht mehr und macht das Handy aus und ist die ganze nacht irgendwo unterwegs.
     
    #7
    Browneyedsoul, 11 Februar 2007
  8. endless enigma
    Verbringt hier viel Zeit
    88
    91
    0
    nicht angegeben
    Du beschreibst eine Beziehung, in der ein Partner es durchgesetzt hat, als der wertvollere Teil zu gelten. Seine Versprechen hält er deshalb nicht, weil er dir nicht annähernd denselben Wert zuschreibt, wie du ihm.


    Du spürst, dass du ihn nicht kontrollieren kannst und dass er im Wesentlichen tut, was er will - unabhängig von dir.


    Du wirst anfangen müssen, mit der harten Tatsache zu leben, dass du für ihn auch in Zukunft keine große Rolle spielen wirst. Liebe und Anziehung ist nichts, was man herbeireden oder sich herbeiwünschen kann. Die traurige Wahrheit ist, dass sich aller Wahrscheinlichkeit an dem Zustand eurer Beziehung nichts ändern wird.

    Du solltest deshalb Kontakt zu anderen Männern suchen. Er ist nicht der einzige Mann auf dieser Welt!


    Weil dich deine instinktive Programmierung zwingt, Männern hinterherzulaufen, die sich auf diese Art und Weise benehmen. Was du in deiner Verzweiflung spürst, sind ganz starke, primäre und instinktive Gefühle. Diese Gefühle wirst du bis zu einem gewissen Grad kontrollieren müssen.


    Das ist nicht nötig. Melde dich erstmal nicht mehr bei ihm, und zwar KONSEQUENT so lange, bis ER anruft. (Wenn er es nicht tut, ist ohnehin schon alles verloren.) Geh ihm keinen Schritt entgegen. Sei guter Dinge und erzähl ihm eine nette Story von einem anderen Mann. Dann schau genau hin, ob er eifersüchtig wird ...


    Söhne kommen nach ihren Vätern, Töchter nach ihren Müttern. Und dein "Freund" hat mit Sicherheit Ähnlichkeit mit deinem Vater.
     
    #8
    endless enigma, 11 Februar 2007
  9. Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    527
    101
    0
    Verheiratet
    Heute Mittag haben wir uns gesehen und natürlich auch darüber geredet.
    Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass er nicht zu Hause ist und wollte noch ein paar Sachen von mir holen. Aber wie es kommen musste, war er natürlich doch da.

    Er wollte dann unbedingt mit mir sprechen, ich hab ihm zugehört, er hat wieder unter Tränen gesagt wie Leid ihm alles tut und das er nicht weiß, warum er in dem Moment so handelt und mich ignoriert.
    Er meinte, er hätte in dem Moment irgendwie keine Lust und denkt, dass man das auch später klären könnte.
    Am nächsten Tag würde er es wieder bereuen und er würde sich über sich selbst ärgern.

    Ich hab ihm dann gesagt, dass ich das so nicht mehr kann und ich genau weiß, dass es in ein paar Monaten wieder so abläuft, wenn ich bei ihm bleibe.

    Wieder hat er versprochen sich ändern zu wollen, aber ich weiß ja selbst, dass er es nicht schaffen wird und das hab ich ihm auch gesagt.

    Er hasst sich selbst dafür, dass er nicht in der Lage ist, sich zu ändern, nur er versteht selbst nicht, wieso er es nicht schafft.
    Er meinte, in dem Moment wär er einfach ein anderer Mensch.

    Ich bin dann nach einer Stunde oder so gegangen, mit meinem Krempel und hab ihm gesagt, dass ich die Beziehung beenden möchte, eben aus dem Grund, dass ich nicht damit leben könnte, dass er mich in 3 Monaten wieder so behandelt.
    Erst wollte er mich nicht gehen lassen, er wollte die Situation retten , hat mich aber nach langem hin und her gehen lassen.

    jetzt gehts mir natürlich erst recht schlecht und ich wünsche mir so sehnlichst, dass er sich ändert, auch wenn ich genau weiß, dass es nicht passieren wird.

    Aber er hat schon gemerkt, dass es mir ernst ist und das er es diesmal nicht einfach haben wird.
    ich hoffe nur, er kapierts und tut vielleicht endlich was dafür, sich zu ändern.

    tja, das ist der aktuelle stand.

    ich liebe ihn wirklich über alles, aber leider nicht so wie er im moment ist :cry:
     
    #9
    Browneyedsoul, 11 Februar 2007
  10. PinkButterfly
    0
    Hey,

    ich habe eine solche Situation zwar selbst noch nicht erlebt, aber meine beste Freundin. Sie ist verrueckt nach ihrem Freund, wirklich abhaengig. Er betruegt sie, nutzt sie aus, flirtet mit anderen usw. Sie liebt ihn aber so sehr, dass sie sich nie trennen wuerde und alles mitmacht, egal wie weh es tut. So gesehen kann ich in gewisser Weise nachvollziehen, wie es dir geht. Ihr unterscheidet Euch dahingehend, dass meine Freundin nicht zugibt, dass es sie verletzt und sie ihn IMMER in Schutz nimmt, auch wenn er luegt usw. Von daher finde ich, dass du schon einen grossen Schritt weiter bist. Ich denke, dass dein Freund dich nicht liebt, auch wenn es hart klingt. Und ich denke, dass du einfach (tief im Inneren) Angst davor hast, alleine zu sein. Du weisst ja nicht, ob du dich ohne ihn nicht schrecklich einsam oder so fuehlen wirst (was sicher am Anfang noch so ist. So geht es den meisten die sich nach langen Beziehungen trennen). Im Moment hast du ja auch eine gewisse Sicherheit. Denn du weisst zumindest, was dich erwartet und hast dich darauf eingestellt. Das klingt dumm, ich weiss, aber viele Menschen gewoehnen sich daran belogen oder verarscht zu werden und sehen darin eine Art Sicherheit, festen Anker oder sowas.
    Dein Freund kommt mir so vor, als wuerde es es geniessen eine Freundin zu haben, bei der er sich alles erlauben kann und die ihm immer verzeiht. Seine Weinerei und "Bleib bei mir"-Saetze, wenn du die Beziehung beenden willst, zeigen, dass er mit falschen Karten spielt, denn wuerde es ihm wirklich leid tun, wuerde er sich aendern. Zum Luegen wird man nicht gezwungen. Er nutzt seine Traenen als Druckmittel und das ist ein Zeichen von Schwaeche.

    Wenn du meinen Rat willst: trenn dich von ihm. Solche Menschen aendern sich nicht und du gehst daran kaputt :frown: Du hast einen Partner verdient, der dich gluecklich macht und dich schaetzt und deine Wuensche respektiert, oder?

    Ich wuensche dir alles Gute, obwohl es natuerlich ne schwierige Situation ist. Aber ich bin sicher, dass du das packst!

    LG PinkButterfly :smile:
     
    #10
    PinkButterfly, 12 Februar 2007
  11. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Es liegt alles bei dir deine Situation zu verändern. Abhängig ist, wer sich abhängig macht.

    Du schreibst er denkt sich "ist ja egal, sie meldet sich sowieso". Wieso tust du es dann? Wenn du sauer bist, dann lass ihn ruhig mal zappeln und sortiere deine Gedanken bis du wieder mit ihm sprichst.

    Es ist doch so. Wenn er sich von allein nicht meldet dann kannst du ja eigentlich wissen woran du bist. Wenn du ihm immer hinterher telefonierst wirst du es nie wirklich erfahren. Wenn du ihm wichtig bist wird er sich bei dir melden. Es ist zwar mit viel Geduld und Selbstdisziplin verbunden, aber nur so kannst du es wirklich rausfinden. Weiterhin machst du dich wieder interessant und zeigst ihm das du nicht auf ihn angewiesen bist. Wenn er dann auch mal dieses Gefühl bekommt, welches er dir immer gibt wird er sich melden, von ganz allein.
     
    #11
    LaPerla, 12 Februar 2007
  12. Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    527
    101
    0
    Verheiratet
    Ich glaube sehr wohl, dass er mich liebt.
    Er macht das ja nur, wenn wir Streit haben,er will dann einfach aus der Situation abhauen und es eben "später klären". So hat er es mir gesagt.

    Wenn wir keinen Streit haben, ist er wirklich ein Traumfreund und zeigt mir mehr als ich ihm, dass er mich wirklich liebt.
    Das ist jetzt auch keine Schönrederei, das ist definitiv so.

    Er sagt, er weiß selbst nicht, warum er lügt.
    Und er will sich selbst ändern, er hasst sich selbst, so wie er im Moment ist.
    Nur weiß ich aus eigener Erfahrung, dass man sowas eben nicht immer aus eigener Kraft schafft und sich eben professionelle Hilfe suchen muss.

    Er sagt, er hat eben gemerkt, dass es mit Lügen oft einfacher ist, womit er ja auch Recht hat und das hat er sich eben "angewöhnt" auch wenn es ihm absolut nicht gefällt.

    Ich will ihn hier keineswegs in Schutz nehmen, aber ich weiß 100%ig, dass er mich liebt und ich hoffe, dass er es diesmal kapiert und sich auch Hilfe sucht und wirklich mit seinem Problem befasst.
    Vorher werd ich mich auch nicht mehr mit ihm treffen und den Kontakt nicht pflegen und das weiß er diesmal auch. Er hat gemerkt, dass es diesmal eben anders läuft als sonst und nicht Sonntags alles wieder Friede Freude Eierkuchen ist.

    Und seine Tränen waren echt, ich kenn ihn mittlerweile sehr lange und kann einschätzen, ob er nur so tut oder ob er es wirklich ernst meint.

    Im Moment bin ich sehr stabil und ich bin auch fest entschlossen durchzuhalten, sofern er mir wirklich nicht beweist, dass er sich geändert hat.
     
    #12
    Browneyedsoul, 12 Februar 2007
  13. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    hey! :knuddel:

    Mich würde mal interessieren, in welchen Situationen er dich anlügt, sind das wichtige Dinge oder nur Kleinigkeiten? Natürlich sollte man nie lügen aber dennoch macht es für mich ein gewaltiger Unterschied...

    Nun, das Problem an der Sache ist ja, dass du ihm gerne die Chance geben würdest aber im Prinzip einfach nicht weißt, ob er sie auch nutzt. An deiner Stelle würde ich mich erstmal etwas zurückhalten um ihm wirklich klarzumachen, dass du es diesmal ernst meinst! Dann führt nochmal ein Gespräch und sag ihm, dass es diesmal wirklich seine allerletzte Chance sein wird und wenn er sie diesmal nicht nutzt, du ein für allemal weg bist!
    Ich könnte mir schon vorstellen, dass es ihm dann so langsam klar wird und er eben auch versuchen wird sein Verhalten zu ändern!
     
    #13
    User 37284, 12 Februar 2007
  14. Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    527
    101
    0
    Verheiratet
    Hey San :knuddel:

    Eigentlich sind es nur Kleinigkeiten, aber die häufen sich eben.
    Er lügt immer dann, wenn er weiß (oder zumindest glaubt) ich könnte sauer deswegen werden.
    Er hat sich das eben irgendwann mal angewöhnt, weil es so schien als würde es funktionieren, zwar is immer wieder alles aufgeflogen oder er hat sich selbst verraten, aber er hat das dann beibehalten, weil zumindest ja am anfang alles gut geklappt hat damit.

    Er will es jedem Recht machen und deswegen lügt er eben, weil er eben besser dastehen will, als er in dem Moment vielleicht ist.
    Er will einfach perfekt sein, aber das funktioniert ja nicht.

    Deswegen kann ich ja auch so klar behaupten, zu wissen, dass er mich 100%ig liebt, weil er es eigentlich nicht tut um mich zu verletzten, sondern ganz im gegenteil, perfekt zu sein.

    Im Moment geht es ihm glaub ich sehr schlecht, weil er es auch nicht gewöhnt ist, von mir so hart abgewiesen zu werden, wie ich es gestern gemacht hab.
    Er bereut seinen Fehler mit Sicherheit und leidet wohl jetzt im Nachhinein genauso wie ich am WE.


    Du sagst es! Ich weiß nicht, ob ich ihm die Chance noch geben kann, aus Angst, dass er sie wieder nicht nutzt.
    Er hatte ja schon einige und er war auch wirklich noch nie so gaubwürdig wie gestern und hatte auch vorher noch nie richtig geweint.

    Ich hab ihm dann auch mal gesagt, er würde mich in denen Situationen behandeln wie mein Vater.
    Mein Vater hat mich ja immer ziemlich ignoriert und mir das Gefühl gegeben, ich wär ihm egal.
    Als ich ihm das gesagt hab, war er so geschockt und hat so geweint.
    Er kennt ja die ganze Geschichte und hat immer gesagt, er kann gar nicht verstehen, wie mein Vater mich so behandeln kann.
    Als ihm DAS bewusst geworden ist, war er fertig mit der Welt.
    Er hasst meinen Vater mindestens genauso wie ich ihn hasse und damit konfrontiert zu werden hat ihn echt getroffen.
     
    #14
    Browneyedsoul, 12 Februar 2007
  15. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Habt ihr denn jetzt nochmal über euer Problem geredet und hat sich etwas neues ergeben? :schuechte
     
    #15
    User 37284, 15 Februar 2007
  16. Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    527
    101
    0
    Verheiratet
    Ja, er war vorgestern unangekündigt schon bei mir zu hause, als ich von der arbeit gekommen bin.

    wir haben ziemlich laut diskutiert, auch über andere sachen und er war sich eigentlich ziemlich sicher, wieder eine chance von mir zu bekommen und ist davon ausgegangen, dass wir uns an dem abend wieder vertragen.

    ich hab dann aber gesagt, dass ich da noch zeit brauch und hab ihm meine angst, dass er es wieder macht auch erklärt.

    Gestern hat er mich dann nur von der Werkstatt abgeholt, weil mein Auto zum TÜV muss und ich net wusste, wie ich sonst heimkommen soll. Haben nochmal kurz geredet, teilweise im icq geschrieben.

    Er hat echt gemerkt, dass ich nimmer alles mit mir machen lassen und er sich echt ins zeug legen muss.

    Er is schon kräftig dabei sich zu ändern und rennt mir jetzt hinterher *hihi* :grin:

    Ich denke schon ,dass er noch ne chance bekommt, will mir da aber noch ein paar tage zeit lassen.
    beim nächsten mal (was hoffentlich net passiert) is aber schluss und das weiß er.

    und ich hab endlich wieder das gefühl stark zu sein und nicht mehr abhängig von ihm zu sein. Ja, ich bin sehr stolz auf mich :herz:
     
    #16
    Browneyedsoul, 15 Februar 2007
  17. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    wow, super! Das freut mich für dich und da hast du auch richtig Stärke bewiesen, ich weiß wie schwer es ist, nicht nachzugeben sondern hart zu bleiben und meistens klappt das meistens nicht!

    Ich würde einfach mal schauen wie er sich weiterverhält und ihm dann aber wohl wirklich noch eine Chance geben, ihm muss nur klar sein, dass es die letzte sein wird :zwinker:
     
    #17
    User 37284, 15 Februar 2007
  18. Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    527
    101
    0
    Verheiratet
    das weiß er schon glaub mir :grin:

    er hats echt kapiert, ich glaub bei ihm hats einfach "klick" gemacht.

    ich hab auch nie dran gezweifelt, dass er mich liebt, weil er mir eben ausserhalb von einem streit wahnsinnig doll zeigt ,wie sehr er mich liebt :herz:

    ich lass ihn jetzt noch ein paar tage zappeln und dann steht ägypten wohl doch nix mehr im weg:grin:
     
    #18
    Browneyedsoul, 15 Februar 2007
  19. Viktoria
    Viktoria (29)
    kurz vor Sperre
    2.378
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Hey, das ist doch echt gut :smile:

    Ich weiß ja, wie es ist, vor seinem Partner erstmal Stärke zu beweisen, und das ist alles andere als leicht!

    Freue mich sehr für dich :smile:
     
    #19
    Viktoria, 15 Februar 2007
  20. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Das ist sehr gut! ich kenne solche Situationen von meiner ersten Liebe, wir waren zwar nie zusammen aber ich war quasi richtig abhängig von ihm, bin nicht von ihm weggekommen und es ging gar nicht weiter! Von daher Respekt, dass du das so geschafft hast, finde ich klasse :smile:

    Und ich denke, dass sich dein Freund jetzt wirklich Mühe geben wird! :smile:
     
    #20
    User 37284, 15 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - abhängig ihm
s ayapo
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 März 2016
8 Antworten
igual
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Februar 2015
4 Antworten
Daniel3333
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Oktober 2013
4 Antworten
Test