Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

wieso denken männer immer, man suche einen ernährer???

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Crazyhorse, 22 August 2004.

  1. Crazyhorse
    Crazyhorse (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    Verheiratet
    wljerhueiw
     
    #1
    Crazyhorse, 22 August 2004
  2. Maus_86
    Gast
    0
    Du verallgemeinerst hier aber etwas. Ich glaube nicht, dass jeder Mann so denkt. :what:

    Wieso fragst du eigentlich? Schlechte Erfahrung gemacht?

    Kann mir aber schon vorstellen, dass ein paar so sind, warum auch immer... entweder sollte man denen klarmachen, dass man keinen "Ernährer" sucht, oder den Mann vergessen.

    Jeder der so denkt ist meiner Meinung nach eh primitiv.
     
    #2
    Maus_86, 22 August 2004
  3. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    hm.. also ich kann mittlerweile recht gut kochen.. das hat sich der ernäherer wohl auch gedacht.. :grin:

    oki spaß beiseite...

    also ich versteh nicht ganz wo das Problem ist, denn es kann ja net besonders schwer sein einem Mann zu sagen das man sich schon selbst über Wasser halten kann..

    Du musst aber zugeben das wir Männer von der Gesellschaft quasi geschult werden der Frau gern arbeit abzunehmen.. ist doch eine nette Geeste oder?? Wenn du es so schlecht bewertest dann nimmst Du eben sehr ungern hilfe an bzw. Du bist eine typische Emanze.. daher hoffe ich mal das Du es doch nicht sooooo schlecht bewertest das Mann Dir eigentlich nur unheimlich gern behilflich sein möchte..
     
    #3
    Baerchen82, 22 August 2004
  4. engel193
    engel193 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    496
    101
    0
    Verheiratet
    Sorry, aber ich gehe eher davon aus, das der Ex von Crazyhorse ein Problem damit hatte u. nicht sie.

    @crazyhorse:
    Bin auch alleinerziehende Mutter, hatte deswegen aber nie Probleme, einen Partner zu finden, der mit mir u. meiner Tochter klar kam.
    Bisher hatte auch nie einer die Meinung, dass ich nur aus finanziellen Aspekten eine Beziehung suche. (gehe meiner geregelten Arbeit nach, hab meine eigene Wohnung ...)
    Kommt vielleicht auch ein bißchen darauf an, wie du dich den Männern "verkaufst", damit meine ich, wie eigenständig du bist.
    Wie du z.B. für deinen Lebensunterhalt aufkommst oder dich von deinen Partnern "aushalten" läßt.
    Kann es sein, dass dein Ex der Meinung war, du hattest es nur auf sein Geld abgesehen ?
     
    #4
    engel193, 22 August 2004
  5. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    Bitte etwas aufmerksamer lesen...!!!

    Wenn du es so schlecht bewertest dann nimmst Du eben sehr ungern hilfe an bzw. Du bist eine typische Emanze.. daher hoffe ich mal das Du es doch nicht sooooo schlecht bewertest das Mann Dir eigentlich nur unheimlich gern behilflich sein möchte..

    Der Ex hatte ein Problem womit?? willst Du damit sagen das er weniger hilfsbereit sein sollte?? Ein Mann iss doch nicht nur dazu da um die Art zu erhalten oder?? Wenn er ihr gerne zur Seite steht, dann wirds wohl kaum sein Problem sein.. :rolleyes2
    EDIT: Wer das ganze verstehen möchte sollte auch die anderen Beiträge von Crazyhorse lesen... engel193 hat mich grad drauf aufmeksam gemacht... da ich nur diesen Thread als Quelle verwendet habe konnte ich die Situation nicht richtig einschätzen, daher nehme ich meine liebgemeinten aber in dem falle wenig sinnvollen Hilfestellungen zurück.. :zwinker:
     
    #5
    Baerchen82, 22 August 2004
  6. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Um deine Frage mal kurz und bündig zu beantworten: Ich denke, weil es oft so IST! Natürlich nicht immer, aber in manchen Fällen schon.

    Ich hab das bei meinem früheren besten Freund gesehen. Er und seine Frau haben sich scheiden lassen, und kurze Zeit später hat er mir erzählt, daß er "DIE" große Liebe seines Lebens kennengelernt hat und sie demnächst auch bei ihm einzieht. Er kannte sie 2 Wochen! :eek: Sie hatte eine 4-jährige Tochter und keinen Job (bzw. nur irgendeinen Aushilfsjob an 'ner Tankstelle, den sie dann aber gekündigt hat, weil er ein bißchen von ihr entfernt wohnt und sich das dann nicht mehr gelohnt hätte). Dazu einen Ex-(bzw. Noch-)Ehemann, mit dem sie zwar noch in einer ziemlich kleinen Wohnung zusammen gewohnt hat aus Geldgründen, allerdings schon getrennt war. Mein bester Freund hatte noch keine Kinder, ein riesengroßes Haus mit Garten und ein gutgehendes Geschäft. Sorry, aber was soll man da denn anderes denken?!

    Von der kleinen Wohnung mit dem Ex (wo's nur noch Streit gab) halt mal schnell der Umzug ins großzügige Heim mit Garten, auch ohne Job ein sorgenfreies Leben... an sich ja nicht verwerflich, aber eine Frau, die einem frisch getrennten Mann nach grade mal 10 Tagen Bekanntschaft die große Liebe vorspielt und ihn dazu bringt, sich und ihre Tochter bei sich einziehen zu lassen - die hat's schon faustdick hinter den Ohren meiner Meinung nach!

    Ich denke nicht, daß das immer so ist, aber es gibt eben so Fälle. Und ich denke, daher kommt auch die Einstellung vieler Männer, daß es solchen Frauen nur darum geht, einen "Ernährer" zu finden. Was anderes ist es natürlich, wenn die Frau absolut unabhängig ist, d.h. eine Wohnung, einen Job und genug Geld zum Leben (und auch für alles, was dazugehört --> Kleidung, Weggehen, Kinderspielzeug etc...) hat.

    Sternschnuppe
     
    #6
    Sternschnuppe_x, 23 August 2004
  7. Uwe
    Uwe
    Verbringt hier viel Zeit
    342
    101
    0
    Single
    Weil es ne Menge Frauen gibt, die das zum Thema machen. Da kann man es niemandem verübeln, dass er in ersten Moment genauso verallgemeinert wie du gerade :zwinker:

    Gruss Uwe
     
    #7
    Uwe, 23 August 2004
  8. LadyEttenna
    0
    Zum Thema ,aus eigener Erfahrung:
    Man (Frau) sollte schon von Anfang an klarstellen, das man finanziell unabhängig ist und das auch so bleiben soll . Ich für meinen Teil möchte darauf nie verzichten. Somit wären die Fronten in dem Fall klargestellt.
    Das mit dem Kind ist schon problematischer. Schließlich bekommt der Partner nicht nur eine Frau sondern von jetzt auf gleich auch noch ein Kind dazu.....normal kann man sich an diese Situation neun Monate lang gewöhnen und dann ist es nicht mal das eigene Kind. Das kann für einen Mann schon ein gewaltiges Problem darstellen und schreckt viele von einer Partnerschaft mit einer Alleinerziehenden ab. Hinzu kommt die Aussicht auf möglichen Kontakt mit dem leibl. Vater ( so vorhanden und noch Kontakt besteht von Seiten der Mutter ).
    Von der Problematik die das Kind mit dem möglichen Partner haben kann, mal ganz abgesehen......es ist schwierig, aber nicht unmöglich :zwinker:

    Es spielen halt viele Faktoren eine Rolle, vorallem auch Erfahrungen, meistens schlechte, die sowohl Mann als auch Frau (schließlich gibts auch alleinerziehende Väter ) in ihrer Meinungsfindung ungünstig beeinflussen.

    meine bescheidene Ansicht

    lg
    LadyEttenna
     
    #8
    LadyEttenna, 23 August 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - denken männer immer
Polly
Kummerkasten Forum
4 Oktober 2016
7 Antworten
Selex
Kummerkasten Forum
31 August 2016
7 Antworten
Lumey
Kummerkasten Forum
12 Mai 2016
5 Antworten