Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wieso Frauen Arschlöcher lieben und Männer nur nach dem Aussehen gehen!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Menni, 17 Juli 2005.

  1. Menni
    Menni (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    Single
    Hallo liebe Leute,

    in der letzten Zeit habe ich immer wieder von vielen anderen jungen frustrierten Männern die Frage gehört: „Wieso wollen Frauen Arschlöcher“. Ich habe mir genau zu diesem Thema schon sehr viele Gedanken gemacht und dachte, dass es vielleicht nützlich sein könnte, ein bisschen von meinen Ansichten weiter zu geben. Mit meinem Text richte ich mich in erster Linie an andere junge Männer, es wäre aber natürlich auch sehr interessant zu hören, was ältere Männer und Frauen zu dieser Thematik zu sagen haben. Ich beanspruche übrigens nicht für mich die Weisheit mit dem Löffel gefressen zu haben, denke aber schon, dass ich mit meiner Meinung sehr nahe bei der Wahrheit liege und würde mich natürlich über jede Diskussion zu diesem Thema freuen. Vielleicht nehmen sich ja ein paar Leute die Zeit sich meinen zugegebener Maßen langen Text zu Gemüte zu führen.

    Es geht also um die brennende Frage: „Warum nur in alles in der Welt lieben Frauen Arschlöcher?“ Man selbst ist doch nett, liebevoll, kann gut zuhören, etc. … und was man auf gar keinen Fall tun würde ist seine Freundin auszunutzen, sie zu betrügen, sie zu belügen wo es nur geht usw. Tja, wenn man denn eine hätte. Aber es sind ja meisten diese prolligen Disco-Affen, die jede Abschleppen um sie nach einer wilden Nacht wieder vor die Tür zu setzen und den 127. Strich auf der „Frauen die ich schon im Bett hatte“-Liste zu machen. Ich wette die meisten von Euch durften sich schon des Öfteren anhören, dass alle Männer ja nur Arschlöcher sind und nur Sex wollen. Da lernt man ein süßes Mädel kennen, verbringt einige Zeit mit ihr, verliebt sich und versucht sich ihr anzunähern und dann kommt: „Hat echt nichts mit Dir zu tun, aber ich hab’ so schlechte Erfahrungen in der letzten Zeit gemacht und habe im Moment einfach keine Lust auf eine Beziehung.“ … und genau das selbe Mädchen zieht dann 2 Wochen später mit dem nächsten „Arschloch“ los. Der Vorwurf liegt also bedrückend nahe. Aber stimmt es denn? Stehen wohl Frauen wirklich darauf betrogen, belogen und ausgenutzt zu werden? Klingt nicht plausibel um nicht zu sagen gerade zu unlogisch. Der Punkt ist einfach nur, dass Charakter nicht das Auswahl-Kriterium Nr.1 ist. Frauen schauen zuerst auf das Prestige eines Mannes. Sie schauen, ob er auch „seinen Mann stehen kann“. Frauen sind fasziniert von „starken“ Männern, Männern zu denen andere Männer aufschauen, Männer mit viel Durchsetzungsvermögen, Männern die von anderen Frauen begehrt werden. Frauen suchen Männer, denen niemand etwas anhaben kann, weil sie diese ganz spezielle Aura um sich herziehen, die alle in ihren Bann schlägt. Sie wollen Männer die Führungsqualitäten haben und leiten können, weil sie Verstand haben und vor allem weil andere auf sie hören. Es sind die Männer mit Charme und vor allem verdammt viel Selbstvertrauen, denen die Frauen zuerst hinterher schauen. Ihr wisst genau, was ich meine. Man muss keine Frau sein um zu wissen, welchen Typen sich eine Frau wohl am ehesten aussuchen wird, wenn sie die Wahl hat. Wie gesagt, das ist das Kriterium Nr.1, dass ich jetzt mal als „Prestige“ zusammenfasse. Ein solcher Mann hat eine Frau schnell in seinen Bann gezogen und sie wird sich hoffnungslos und verloren in ein Abenteuer mit ihm stürzen. Erst dann merkt sie, worauf sie sich eingelassen hat und schaut hinter die Fassade. Vielleicht hat sie Glück und ihren Märchenprinzen gefunden. Meistens muss sie aber dann dem Wolf den Schafspelz abziehen und ist um eine weitere enttäuschende Erfahrung reicher. Aber wieso geht es denn meistens schlecht aus? Müsste es nicht in dieser herausragenden Gruppe von Männern auch viele nette geben? Ja, die gibt es in der Tat, aber es ist doch ganz einfach: Wenn eine Frau einen solchen Mann findet, der all die oben beschriebenen Eigenschaften hat und zudem auch noch ehrlich, lieb, zärtlich, anständig usw. ist, dann wird so ihn wohl nicht so schnell wieder laufen lassen. Wenn aber hinter der glänzenden Fassade nur ein großer Haufen Unrat zu finden ist, dann wird sie ihn schnell wieder in den Wind schießen. Damit steht dieser Mann dann dem Frauenmarkt aber erneut zur Verfügung und kann die nächste unglücklich machen. Viele Kerle werden sagen: „Aber ich bin doch lieb und ehrlich und treu … . Ich steh dem Frauenmarkt doch auch zur Verfügung." Tja, aber das ist eben nur Auswahlkriterium Nr.2 und Charakter kann man außerdem auch nicht an der Nasenspitze ablesen. Ganz schön unfair möchte man meinen, wie oberflächlich Frauen scheinbar sind, wenn sie denn nur darauf achten, ob man seine Autorität vor anderen behaupten kann. Aber sind wir Männer denn besser? Ich als Mann sage da ganz offen und ehrlich: „Nein!“ Während Frauen als erstes nur auf das Prestige schauen, gucken wir als erstes nur aufs Aussehen. Wenn eine dicke zum Schreien hässliche Frau beklagt, dass sie keinen Freund abbekommt, obwohl sie doch so liebevoll, schlau und verständnisvoll ist, wird sie von uns Männern nur müde belächelt werden. Ich weiß, dass das eigentlich nicht richtig ist und manchmal hasse ich es auch. Ich brauche keine Schönheits-Prinzessin, eine ganz normale durchschnittliche Frau reicht meinen Ansprüchen völlig aus, aber ich könnte mich niemals in eine Frau verlieben, die abgrundtief hässlich ist, egal wie lieb und vorbildlich sie sonst ist und egal wie sehr ich es doch versuche. Ich wette das geht euch genauso. Aber genauso wie es uns schwer fällt uns für eine hässliche Frau zu begeistern, wird es einer Frau schwer Fallen sich für einen Mann zu begeistern, denen andere Männer in den Arsch treten.

    Das ist aber noch nicht alles. Ich behaupte und bin sicher damit Recht zu haben, dass es für Jungen im Alter zwischen 16 und 18 ohnehin verdammt schwer ist an eine Freundin zu kommen und für junge Männer zwischen 18 und 20 immer noch schwierig genug, wenn auch schon um einiges leichter. Tja, wie kann ich wohl so etwas behaupten? Wusstet ihr, dass in der Altergruppe von 35 bis 45 ein erstaunlich großer Anteil an Frauen ohne Mann da steht. „Was interessieren mich alte Frauen, die keinen abbekommen haben“, werdet ihr jetzt denken, aber aufgepasst. Die Männer ihrer Altergruppe sind es, die uns letzt endlich die Frauen weg schnappen. Wie kann das sein? Ich mach mal eine kleine Beispiel-Kalkulation, die das einleuchtend macht. Stellen wir uns mal eine Disco voller Singles vor, Männer und Frauen im gleichen Verhältnis und alle Altersgruppen von 16 – 35 gleichmäßig verteilt. Was wird passieren? Die Männer aus der Altergruppe 30-35 werden sich erstmal umschauen, was denn für nette Damen in der Kategorie 30-35 zu ergattern sind, nicht wahr!? Nein! Natürlich nicht. Sie werden sich die knackigsten Mädels aus den jungen 20ern herauspicken. Wer will denn eine verbrauchte 35jährige, wenn er auch eine junge verspielte 20jährige haben kann. Männer schauen eben zuerst meist aufs Äußere und eine 20jährige sieht einfach besser aus als eine 35jährige. Bitte sagt jetzt nicht: „Aber, aber, es gibt doch noch die Liebe und viele werden doch zusammen alt.“ Das ist eine völlig andere Geschichte. Ich hoffe wir werden alle mal die Frau fürs Leben finden, mit der wir dann alt und grau werden, weil die Liebe für die Ewigkeit verbindet, aber wenn eben keine Liebe da ist, dann regiert der Instinkt und der sagt: Männer wollen schöne Frauen. Also zurück zum Thema: Was machen denn jetzt die 25-29jährigen, wenn doch ihre etwas älteren Kollegen schon alle Zuckerschnecken abgefischt haben? Versuchen sie sich jetzt bei den 30-35 jährigen, wo ja noch etliche zu haben sind? Eher nicht, sie werden sich dann mit dem Durchschnitt der jungen Ladies zufrieden geben. Das wiederum bedeutet, dass die 20-25jährigen nicht einmal mehr bei den durchschnittlichen Mädels ihrer Altergruppe gute Chancen haben. Für einen normalen 18jährigen bleibt da kaum noch was übrig. Er kann entweder Kindergärtner spielen oder eben doch leer ausgehen. Die Tatsache, dass unter den 35jährigen noch viele Frauen frei sind, nützt ihm nicht viel. Allein die Vorstellung, dass ein 18jähriger eine 35jährige Freundin hat, ist schon sehr belustigend. Den umgekehrten Fall sehen wir dagegen öfters und wir haben uns daran gewöhnt. Man sieht also, dass ein junger Mann mit einer sehr großen Gruppe von Männern um eine kleine Gruppe von Frauen konkurriert. Jetzt habe ich die ganze Sache natürlich bis jetzt etwas einseitig beleuchtet nämlich nur aus der Sicht der Männer. Die Frauen haben natürlich auch noch ein Wörtchen mitzureden, wie wir wissen. Ich hatte oben bereits erklärt, dass Frauen gerne einen Mann haben, der sie leiten kann. Das kann ihr natürlich ein gleichaltriger nur selten bieten. Denn der hat ja gerade mal die gleiche Lebenserfahrung wie sie selbst, wahrscheinlich sogar noch weniger, denn Mädchen sind ja in der Regel etwas weiter als Jungen. Sie wird sich also bevorzugt jemand suchen, der älter ist. Außerdem ist auch das Ansehen, das ein Mann vor anderen Männern genießt, sehr entscheidend. Ein älterer Mann strahlt natürlich von Natur aus mehr Autorität aus als ein jüngerer Mann. Ihr wisst doch selbst wie Jungen, die 4 Jahre jünger sind als ihr, zu Euch aufschauen und wie ihr von ihnen respektiert werdet. Wenn ein Mädchen also die Wahl hat, dann wird sie sich in der Regel eher für den älteren Mann entscheiden. Ich mache darauf aufmerksam, dass das nur ein einfaches Beispiel ist und die Wirklichkeit natürlich etwas komplizierter ist und Ausnahmen wie immer die Regel bestätigen, aber schaut Euch doch mal um: Wie viele Paare kennt ihr, bei denen die Frau älter ist? Ich kenne nur einen einzigen Fall und das ist eine echte Ausnahme. Wie viele Fälle kennt ihr, bei denen Mann und Frau in etwa gleich alt sind? Ich kenne nur wenige. Wie viele Fälle kennt ihr, bei denen der Mann älter ist als die Frau? Ich könnte da unzählige Beispiele aufzählen. Es wird bei euch nicht anders sein.

    Kommen wir also zum letzten und vielleicht sogar interessantesten Punkt. Warum haben sich die Dinge denn so entwickelt, wie sie sind? Diese Verhaltensweisen sind nicht etwa allein eine Prägung durch unsere heutige Gesellschaft sondern vielmehr ein Relikt aus sehr alten Zeiten weit vor den ersten menschlichen Hochkulturen. Ich rede von Evolution. Bei der stammesgeschichtlichen Entwicklung einer Spezies wie dem Menschen werden im Verlauf seiner Entwicklung Eigenschaften und Verhaltensweisen, die sich als Vorteil herausgestellt haben, positiv und solche, die das nicht sind, negativ ausselektioniert werden. Das bedeutet, dass sich in einer Population nach und nach solche Individuen anreichern, die eben Träger von vorteilhaften Genen sind. So weit zur Theorie, die wahrscheinlich jeder aus der Schule bereits kennt, aber wieso war es in frühen Zeiten ein Vorteil, wenn sich Männchen für schöne und junge Weibchen begeistern und wieso ist es ein Vorteil gewesen, wenn sich Weibchen für ältere und vor allem respektierte Männchen interessiert haben? Beides lässt sich recht leicht und plausibel erklären. Schönheit ist in der Regel auch ein Indiz für Gesundheit. Wenn also ein Männchen bevorzugt schöne Weibchen begattet, steigt damit die Chance, dass er gesunden lebensfähigen Nachwuchs zur Welt bringt. Für eine Spezies ist es auch immer ein Vorteil, wenn die Weibchen möglichst schnell die Geschlechtsreife erlangen, weil sich diese Spezies somit schneller ausbreiten kann. Eine Menschensippe, bei denen Weibchen in der Regel erst mit 25 das erste mal trächtig sind, hätte sich also langfristig nicht gegen eine Sippe durchsetzen können, bei denen Weibchen im Schnitt schon mit 16 Jahren das erste Mal Nachwuchs austragen. Es ist also in jedem Fall vorteilhaft, wenn Weibchen mit dem Erreichen ihrer Geschlechtsreife besonders attraktiv sind, weil somit die Chance steigt, dass sie gleich begattet werden und das erste Mal Nachwuchs produzieren. Bei älteren Weibchen ist dagegen das genetische Material schon nicht mehr so optimal und die Chance dafür behinderten Nachwuchs zur Welt zu bringen sehr viel größer. Wahrscheinlich hat sich deshalb die Natur die Menopause ausgedacht um so zu verhindern, dass zu alte Weibchen Nachkommen in die Welt setzen. Für die Weibchen auf der anderen Seite ist es natürlich deshalb vorteilhaft sich an die mächtigsten Männchen zu halten, weil damit die Wahrscheinlichkeit steigt, dass sie ihren Nachwuchs unbeschadet aufziehen können. Bei Sippentieren dürfen die Leitmännchen und ihre Weibchen meist als erstes speisen. Die starken Männchen können ihre Familie auch am besten versorgen und beschützen, sowohl vor Artgenossen als auch vor Feinden. In der freien Natur waren die Begebenheiten auch viel härter, als sie es heute sind. Schwache Männchen sind in der Regel nicht allzu alt geworden. Ein Männchen, das eine Herde anführt und zudem noch ein beträchtliches Alter erreicht hat, konnte das, weil es genetisch sehr gut bestückt ist. Diese Gene wird es dann auf seinen Nachwuchs übertragen. Damit erhöht ein Weibchen die Chance besonders lebensstarken Nachwuchs zur Welt zu bringen, der sich dann seinerseits auch optimal vermehren kann, wenn es sich nur mit den stärksten Männchen paart. Es ist also letzt endlich langfristig gesehen ein Vorteil für die ganze Spezies. (Ich wollte an dieser Stelle noch mal darauf hinweisen, dass „Stärke“ natürlich auch, aber nicht allein im Sinne von körperlicher Stärke gemeint ist.) Wir können auf diese Art auch eine ganze Reihe Fragen beantworten, die für uns auf den ersten Blick nicht ganz verständlich sind. Warum zum Beispiel ziehen sich Frauen schnell zurück, wenn man zu anhänglich wird, während Männer es ja gerade schätzen, wenn eine Frau ihnen Zuneigung offenbart und warum interessieren sich Frauen gerne für Männer, die auch von vielen anderen Frauen begehrt werden? Wenn ein Männchen sehr an einem Weibchen klammert, dann wohl deshalb, weil es sonst keine Alternative hat und dieses Weibchen die einzige Chance darstellt zu kopulieren. Ein starkes Männchen dagegen, das viele Frauen um sich schart, hat es nicht nötig einem einzelnen Weibchen hinterher zu laufen. Indem das Weibchen um die „abweisenden“ Männer mit vielen Frauen kämpft, erhöht sie ihre Chance etwas von den „starken Genen“ für ihren eigenen Nachwuchs zu ergattern.

    Um Missverständnissen vorzubeugen: Mir ist völlig klar, dass unsere Gesellschaft heute völlig anders strukturiert ist und diese primitiven Verhaltensmuster in dieser Form heute keine Bewandtnis mehr haben, aber wir sind eben das Erbe von Menschen aus einer Zeit, in der eben genau diese Verhaltensstrukturen dazu bei getragen haben, dass wir zu dem geworden sind was wir heute sind. Wir sind genetisch durch unsere Vorfahren geprägt und können uns nicht völlig gegen unsere Natur behaupten. Deswegen verhalten sich auch heute Männer und Frauen bei der Partnersuche immer noch nach den gleichen Prinzipien wie noch vor vielen tausend Jahren, als diese Verhaltensmuster noch eine viel größere Daseinsberechtigung hatten.

    Das war’s erst einmal von meiner Seite. Ich hoffe auf eine schöne Diskussion!

    Gruß Menni
     
    #1
    Menni, 17 Juli 2005
  2. FreeMind
    Gast
    0
    Sehr gute emprische Beobachtung des Paarungsverwalten von geschlechtfähigen Menschen ;-). Ich kann deinen Beobachtungen nur zustimmen, jedoch ist es wie bei fast jeder These einige fallen definitiv aus dem Rahmen.

    Das was du beschreibst trifft bestimmt auf einen Teil der Paarungswilligen zu, aber es gibt durchaus 18jährige mit Freundin ;-). Und es gibt auch Paare unter 30 (sogar unter 20) die eine glückliche Beziehung ohne "Arschloch" haben.

    Wenn du von den pauschalisierungen Abstand nehmen kannst, ist es eine gute Beschreibung und erklärt einige Verhaltensweise sehr genau. Aber viel interessanter ist die Frage, was an den Frauen mit glücklicher Beziehung zu unter (20/)30jährigen anders ist als bei denen die du beschreibst. Denn du möchtest ja sicherlich dieses erkennen können.

    AleX
     
    #2
    FreeMind, 17 Juli 2005
  3. TheDoenerKing
    Verbringt hier viel Zeit
    163
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Sehr schön geschrieben, stimme dir auch voll und ganz zu....
    Ich würde mal sagen, wir müssen kein Arschloch sein um eine Frau abzubekommen, wir brauchen nur diese furchtlose und selbstbewusste Ausstrahlung. Aber so ein grenzenloses Selbstbewusstsein hat eben nicht jeder und sowas muss man sich erarbeiten.
     
    #3
    TheDoenerKing, 17 Juli 2005
  4. Ernie321
    Gast
    0
    Das deckt sich in gewisser Hinsicht mit meinen eigenen Überlegungen, allerdings würde ich den anthropologischen Begründungsteil auslassen.
     
    #4
    Ernie321, 17 Juli 2005
  5. ankchen
    Gast
    0
    ....
     
    #5
    ankchen, 17 Juli 2005
  6. a-girl
    a-girl (31)
    Toto-Champ 2009
    855
    103
    2
    in einer Beziehung
    Hallo!

    Ich finde so Prolls mit Goldkettchen und coolen Sprüchen doof.
    Genauso finde ich Jungs mit ner fetten Karre doof.


    Ich suche einen bodenständigen Jungen.
    Er kann ruhig etwas schüchtern sein. Mir ist es egal ob er schon Erfahrungen hat oder nicht. Er sollte aufrichtig und treu sein.

    Cool wäre noch wenn er sich für Sport interessiert.
    Er brauch nicht wie Brad Pitt ausehen oder Leonardo di Caprio.
    Er brauch auch keinen Waschbrettbauch und Muskelberge haben. Das gesamtbild sollte stimmen und er muss mich in erster Linie mit seinen inneren Werten überzeugen.

    Ich stehe keines Falls auf den durchgebräunten Sunnyboy der sich an jeder Ecke ne neue anlacht. Er sollte ein Stück weit ein Familienmensch sein. Und im übrigen ich gehe nie/seltens in die Disko, weil mich das null reizt. ich setze mich in die Kneipe um zu quatschen oder Karten zu spielen und ich ziehe einen gemütlichen Kuschelabend bestimmt tausendmal einer Partynacht vor.

    Ich bin Nichtraucher und gelegenheitstrinkerin. Ich würde mir einen Nichtraucher als Freund wünschen. Und es wäre toll wenn er nicht jede/s Woche/ende besoffen in der Ecke liegt.

    Ich glaube ich bin unnormal und stelle zu hohe Ansprüche?!
    Suche ich ein Arschloch? Wissentlich zumindest nicht, weil ich viel zu viel ANgst habe verarscht zu werden!!!






    Wie definiert ihr Arschlöcher???

    Was denkt ihr über mich???

    a-girl

    PS Ich würde mich über Kommentare freuen...
     
    #6
    a-girl, 17 Juli 2005
  7. h&r
    h&r
    Gast
    0
    a-girl:

    Du bist echt TOP !
    So eine Freundin hätte ich gern !
     
    #7
    h&r, 17 Juli 2005
  8. ankchen
    Gast
    0
    .....
     
    #8
    ankchen, 17 Juli 2005
  9. a-girl
    a-girl (31)
    Toto-Champ 2009
    855
    103
    2
    in einer Beziehung
    Hallo!
    Ich befürchte und lebe in der Angst "ungeöffnet zurück" zu gehen. Ich habe Panik für immer alleine zu sein. Denn in den fast 20 Jahren meines Lebens hat mich noch niemand ernstahft geliebt und ich hatt enoch nie einen richtigen Freund.

    Manchmal frag ich mich ob ich überhaupt beziehungsfähig bin nach soner langen Solozeit.

    Man kann sagen ich habe Zukunftangst :geknickt:

    a-girl

    P.S: Inzwischen bin ich davon so gut wie überzeugt das Jungs unbedingt Mädchen mit langen blonden Haare haben wollen und die immer ELegant rumläuft. Jemand wie ich ist dann doch eher chancenlos...
     
    #9
    a-girl, 17 Juli 2005
  10. Schödi
    Gast
    0
    wow mit der länge deines Beitrag's könntest du ja gleich ein Referat halten :eek4:
    Hat sicher was wahres drann , aber man darf das nicht immer veralgemeinern , das ganze spricht vieleicht einen grossen Teil der Frauen an, solche die sich gerne in der Partyszene aufhalten aber es gibt genug andere Frauen die eine andere Vorstellung von einem Typ haben.
     
    #10
    Schödi, 17 Juli 2005
  11. h&r
    h&r
    Gast
    0
    genau diese angst hab ich auch das ich für immer aleine jetzt bin :-(
     
    #11
    h&r, 17 Juli 2005
  12. a-girl
    a-girl (31)
    Toto-Champ 2009
    855
    103
    2
    in einer Beziehung
    h&r:
    wo kommst du her?
    wieso bist du noch solo???

    a-girl
     
    #12
    a-girl, 17 Juli 2005
  13. ankchen
    Gast
    0
    ....
     
    #13
    ankchen, 17 Juli 2005
  14. Fireblade
    Benutzer gesperrt
    2.529
    0
    0
    nicht angegeben

    ich hatte geschrieben :
    kategorie 1) ist selbstbewußter, dominanter mann ...
    wenn das für dich gleich arschloch ist, dann kennst du die falschen typen.

    a) ein arschloch ist selbstbewußt, dominant .. und gibt nen scheiß drauf wie frau sich fühlt.

    b) ein echter mann ist selbstbewußt, dominant, aber respektiert die frauen .. fordert aber im gegenzug seinen respekt ein, und läßt keine spielchen zu.

    c) der nice-guy vergöttert frauen, weil er verzweifelt ist .. macht alles für sie um dann am ende als fußabtreter zu dienen ..

    wenn frau auswahl zwischen a) und b) hat, werden die meisten wohl b) nehmen, weil "der echte mann" die positiven eigenschaften des arschlochs hat, ohne die negativen zu besitzen.
    aber wenn man nur auswahl an a) und c) oder b) und c) , wird c) wahrscheinlich nicht genommen, weil die anderen beiden einfach interessanter und attraktiver sind ..
    c) wird nur genommen zum heiraten, oder wenn frau grad von a) verarscht wurde. das hält dann aber auch nur so lange bis ein neuer a) oder b) daherkommt, und sie fremdgeht, weil ihre gefühle verrückt spielen.

    hoffe man kann mir folgen *g*

    gruß
    Fire
     
    #14
    Fireblade, 17 Juli 2005
  15. ankchen
    Gast
    0
    ....
     
    #15
    ankchen, 17 Juli 2005
  16. Heretic
    Gast
    0
    @ a-girl

    Ich glaube nicht, dass du zu hohe Ansprüche stellst, ich gehe ähnlich wie du nach deinen genannten Vorstellungen. Jedoch stelle ich mir auch die Frage, warum ich keine abkriege, halte ich mich doch für einen ganz netten Kerl. Das Problem liegt vielleicht darin, dass wir zu schnell voreingenommen sind und um es an deinem Beispiel festzumachen, dem Kerl nur einen kurzen Blick zuwerfen weil er raucht oder gar kifft. Das Problem ist der Ersteindruck, oder gar sich nicht zu trauen wen anzusprechen. Du solltest die Menschen mehr an dich ran lassen um selbst hinter die Fassade blicken zu können, ähnlich wie ich auch. Schüchternheit ist dann die andere Sache...
     
    #16
    Heretic, 17 Juli 2005
  17. Fireblade
    Benutzer gesperrt
    2.529
    0
    0
    nicht angegeben
    ich bin so wie ich bin .. und damit perfekt :zwinker:

    klar stell ich es jeder frei .. wobei ich aber weiß, dass nur a) und b) chancen auf dem ansprechmarkt haben ... c) kommt nur sehr schwierig an frauen, über langjährige freundschaften, die sich dann eventuell irgendwann zu liebe entwickeln. oder halt durch pures glück *g*

    gruß
    Fire
     
    #17
    Fireblade, 17 Juli 2005
  18. ankchen
    Gast
    0
    ....
     
    #18
    ankchen, 17 Juli 2005
  19. Fireblade
    Benutzer gesperrt
    2.529
    0
    0
    nicht angegeben
    was hindert dich daran die haare lang wachsen zu lassen und blond zu färben ?
    und elegant rumlaufen is doch auch nichts schlimmes, oder ?
    heißt ja nicht, dass man aufgetakelt sein muss ...

    ich sag mal so .. haare sind mir auch sehr wichtig .. haarfarbe nicht so .. aber länge .. mindestens schulterlang sollte es schon sein .. aber lieber noch länger.
    richtig kurze haare bei frauen ist bei mir ausschlußkriterium ..

    gruß
    Fire

    was bekomm ich als entschädigung für meine weisheiten die ich mit dir teile ? :zwinker:

    wir hören beide "die ärzte" *g*

    falsch .. :smile:

    gruß
    Fire
     
    #19
    Fireblade, 17 Juli 2005
  20. Heretic
    Gast
    0
    Klar fallen Mädels mit blonden Haaren auf. Andere müssen deswegen aber nicht uninteressant sein. Dein Selbstwertgefühl muss schon sehr gelitten haben wenn du so von dir denkst. Geschmäcker sind verschieden, und es wird auch mal ein Typ vorbeikommen der dich nach deinem Befinden fragt, und nicht nach deiner Körbchengröße, ums mal krass auszudrücken.
     
    #20
    Heretic, 17 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Frauen Arschlöcher lieben
Schnucki001
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 März 2015
87 Antworten
daniel86
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Januar 2006
70 Antworten
Joyenergizer
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Oktober 2005
3 Antworten
Test