Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wieso Kinder?

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von nighti, 4 Januar 2007.

  1. nighti
    nighti (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    Verheiratet
    Hi werdende Mütter und Väter,

    ich wollte euch etwas fragen: Worauf basiert eure Entscheidung Kinder zu bekommen?

    Wieso ich frage? Nunja es ist einfach so dass ich ganz bestimmt auch Kinder haben möchte! Ich werde jetzt 23 und heirate im Oktober. Und danach haben wir schon recht bald geplant schwanger zu werden (also so in 2 Jahren)! Einfach aus dem Grund nicht als Alter Herr mit ca. 50 eine 15jährige Tocher oder Sohn zu haben die in einer komplett anderen Welt leben (klar tun sie das sowieso, aber man versteh noch ein "bisschen" *g*)! Es ist so dass das für mich schon immer feststand, ich mag Kinder sehr. Immer wenn ich zur Zeit eins sehe, sonen süssen Fratz, dann stell ich mir vor wie es ist Papa zu sein und freu mich dann wahnsinnig schon drauf! Habe auch in einer sozialen Einrichtung für Kinder und Jugendliche als Zivi gearbeitet, was supercool war!

    Nunja aber vorhin hab ich dann ein bisschen rumgelesen, und dabei wird einem aber auch bewusst dass es viele Sachen gibt mit dennen man(n) erstmal fertig werden muss:

    Z.b. dass sich meine Frau dann erstmal ziemlich verändert. Das ist zwar alles normal und das weiss ich, aber das meine Frau dann Milch (das nur als Beispiel) produziert ist doch etwas...naja man kanns nich beschreiben, aber jeder werdende Papa wird das im Ansatz kennen. Auch das Leben an sich verändert sich, es ist ja nicht leicht ein Kind gross zu ziehen, diese "stressigen" Zeiten sind mir durch aus klar!

    Ich frag mich dann auch ob ich denn ein guter Vater sein werde, einer der mit 50 zwei Kinder hat die zu ihm aufblicken und einen guten Umgang haben. Da werd ich mich natürlich sehr anstrengen.

    Aber auch so der Gedanke sie mal unbeaufsichtigt zu lassen und loszulassen, hach das ist jetzt schon schwer auch wenns noch lang net soweit ist! Z.b. wenn meine Frau alleine zur Arbeit fährt, und dann Abends nach Hause, wenn sie mit ner Freundin weg ist oder einkäuft. Immer wenn ich dran denke dass ihr was passieren könnte, z.B. eine Vergewaltigung auf dem Weg nach Hause im Dunklen, in der S-Bahn in der Früh wenn noch net viele Leute da sind etc! Das macht mich schier wahnsinnig, deswegen verdräng ich das immer, sonst würd ich den ganzen Tag ja nur mit Sorgen rumlaufen, das geht ja nicht! Aber wenn das schon bei ihr so ist, WIE soll das erst mit sonem kleinen Würmchen bzw. mit einem Kind dann sein??? Versteht ihr was ich meine, geht es euch auch so oder denkt ihr darüber garnicht nach? Ich mein es passieren soviele schreckliche Sachen da draussen,so viele kranke Menschen die nur Mist im Kopf haben.....

    Einerseits freu ich mich eben total, andrerseits hab ich etwas Angst in wie fern es das Leben verändert, und Angst um die Kinder dann Angst zu haben! Ich hab mich einfach grad gefragt ob meine Entscheidung Kinder zu bekommen so etwas ist wie "gott sind die süss, will auch eins", oder ob es wirklich aus meinem Inneren kommt?

    Postet doch mal was euch dazu bewogen hat diesen Schritt zu gehen...und sorry dass es so viel geworden ist...
     
    #1
    nighti, 4 Januar 2007
  2. D in love
    Verbringt hier viel Zeit
    1.111
    123
    2
    in einer Beziehung
    Hmm,warum ich später einmal Kinder haben möchte?Ganz einfach,wenn ich den Mann gefunden habe,mit dem ich den Rest meines Lebens verbringen möchte,dann ist alles was unsere Liebe krönt ein Baby.Ein Wesen,dass aus den Genen zweier Menschen entstanden ist,die sich lieben.:herz:
     
    #2
    D in love, 4 Januar 2007
  3. Schildkaempfer
    Verbringt hier viel Zeit
    511
    101
    0
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Mich persönlich würden jetzt langsam mal Argumente zum Thema interessieren. Die Frage ist ja nicht uninteressant!
     
    #3
    Schildkaempfer, 4 Januar 2007
  4. User 37900
    User 37900 (32)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.798
    148
    145
    vergeben und glücklich
    Entweder ihr klärt das per PN oder ihr lasst die Diskussion komplett. Aber ich möchte nicht noch mal solche Off-Topic-Beiträge in diesem Thread lesen.
     
    #4
    User 37900, 4 Januar 2007
  5. D in love
    Verbringt hier viel Zeit
    1.111
    123
    2
    in einer Beziehung
    Ich finde das Thema auch interessant!:smile:
     
    #5
    D in love, 4 Januar 2007
  6. sunny-banny
    Verbringt hier viel Zeit
    142
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Ich denke....

    Ich denke auch oft darüber nach und mein Freund will auch am liebsten jetzt schon ein Kind, doch liegt es auch immer an dem was man dem Kind dann bieten kann.
    Meine Schwester bekommt auch diese Woche ihr erstes Kind und freut sich schon riesig drauf. Sie meinte Silvester zu meiner Familie sie sei froh eine solche Familie, wie wir es sind, zu haben.
    Ich selber will Erzieherin erlernen und möchte mir eine Leben ohne ein Kind gar nicht vorstellen, denn Kinder können das eigene Leben noch mal toppen.
    Ich denke, da du dich sehr mit dem Thema auseinander zusetzen scheinst,dass dieses Gefühl oder der Wunsch ein Kind zu bekommen, nicht eine Modeerscheinung deinerseits ist, sondern du diesen Wunsch schon länger hegst.
    Kinder sind das Beste was uns passieren kann, darum sollten wir immer darauf achten, dass wir unser Bestes geben, um dem Kind ein schönes Leben zu geben.
     
    #6
    sunny-banny, 4 Januar 2007
  7. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    Warum ich mal Kinder haben will ???

    - weil ich es schön finde sachen weiterzugeben, das Heißt erfahrungen oder schöne Erinnerungen na SAchen die ich in meiner kindheit erlebt habe.
    - Weil ich sehr viel mit kindern arbeite und ich ihre art liebe, wo begegnet man sonst so ehrlichen Menschen, die sich so wenig verstellen und deren augen so unverhohlen Begeisterung zeigen!
    - weil ich ein leben ohne Kinder leer udn für mich nicht als sinnvoll ansehen würde!
    - weil es sehr schön sein kann mit dem menschen den man liebt etwas neues zu erschaffen, da einen teil von jedem enthält!
     
    #7
    Tinkerbellw, 4 Januar 2007
  8. BeastyWitch
    Verbringt hier viel Zeit
    736
    101
    0
    nicht angegeben
    Weil es nichts schöneres gibt, als ein herzliches Kinderlachen.

    Klar macht man sich Sorgen und das nicht zu knapp, grade in der heutigen Zeit.
    Aber man darf sich auch nicht verrückt machen.

    Bei einer vernünftigen Erziehung, mit viel Liebe, aber auch Konsequenz, bekommt man was wundervolles wieder.

    Es ist doch schön, einen Menschen geprägt und fürs Leben vorbereitet zu haben.

    Kinder sind einfach unbezahlbar und gehören für mich dazu.

    Ich möchte meine nicht missen, auch wenn sie mal recht zickig werden können :herz: :herz: :herz:
     
    #8
    BeastyWitch, 4 Januar 2007
  9. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    einfach weil Kinder ein superschönes Wunder sind.
    Es gibt nichts das Menschen so sehr begeistern kann und in seinen Bann nehmen kann wie das unschuldige Gucken oder das herzhafte und vollkommen unverfälschte Lachen eines Kindes.

    Also ich kann dir aus der Sicht meines Mannes sagen, das sieht man in dem Moment wos soweit ist vollkommen anders.
    Für meinen mann war und ist es was vollkommen natürliches wenn ich Eileen stille (das war es von Anfang an) selbst wenn das mal nicht in vertrauter Atmospähre daheim ist.

    Doch ich denke jedes Elternteil versteht dich da nur zu gut, was denkst du wie oft mir die Tränen in die Augen kommen wenn man in den Medien hört was wieder mit irgendwelchen anderen Kindern passiert ist.
    Und glaub mir ich habe eine Heidenangst davor.
    Ich mach mir auch so ab und an meine GEdanken,(das bleibt leider gar nicht aus)
    *was wenn sie einen Unfall hat (im laufalter in irgendein Tümpel fällt und ertrinken könnte
    * was wenn sie in der Schule irgendwelche blöden Mitschüler hat, die alle anderen fertig machen
    * was wenn irgendein perverse Schwein sie sich krallt
    * was wenn sie später mal mit besoffnen Kumpels im Auto mitfährt und der Depp nen Unfall baut
    uswusw

    Glaub mir die Liste ist echt wahnsinnig lang - aber man muss versuchen das runterzudrücken, und einfach darauf hoffen das sowas eben nicht passiert.

    Kat
     
    #9
    Sylphinja, 4 Januar 2007
  10. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Finde ich ein wenig seltsam so ein Argument. Auch mit 50 ist man geistlich noch ganz da, wenn nicht sogar reifer für solch wichtigen Entscheidungen.
    Ich bin immer froh gewesen, das ich mit 15/16 keine 30 jährigen Eltern gehabt habe, die wären ja dann fast jünger gewesen als mein eigener Freund :kopfschue


    Ich würde sagen, heirate jetzt erstmal :zwinker: Damit ändert sich eine ganze Menge bei euch zwei, auch wenn mans nicht glaubt.
     
    #10
    Witwe, 4 Januar 2007
  11. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich hab' letztens mal über wirkliche Gründe dafür nachgedacht und traurigerweise fiel mir als erstes folgendes ein:

    Damit man als ältere Person nicht völlig allein ist! Das klingt sicher komisch, aber wenn man wie ich oft Leute im Altersheim oder in ihrer Wohnung sieht, die niemanden mehr haben, weil der Partner schon gestorben ist, dann findet man das wichtig. Wen hat man sonst im Alter, wenn nicht sein Kind? Die Verwandten sterben in der Regel früher als man selbst (also Großeltern, Eltern, Tante, ...) und viele Leute vereinsamen dann. Die hingegen, die Kinder haben, sind im Normalfall nicht so einsam.

    Nur aus dem Grund würde ich kein Kind kriegen, aber es ist das Logischste, was mir einfällt.
     
    #11
    User 18889, 4 Januar 2007
  12. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    wir haben ein kind und wollen noch mehr, weil es uns ein inneres bedürfnis war bzw immer noch ist.

    das hat nix mit: damit wir später nich alleine sind zu tun (meine kinder werden ja wohl hoffentlich auch wieder ausziehen)

    wenn man kinder nicht ungeplant sondern geplant bekommt ist das ein ganz anderes gefühl als wenn es: ups.. ich bin schwanger! passiert...

    also das gefühl, warum man sich für kinder entscheidet mein ich

    übrigens: ich krieg jetz schon ne mittelschwere krise, wenn ich daran denke, dass mein kleiner jetz bald in den kiga geht :cry::zwinker:
     
    #12
    Beastie, 5 Januar 2007
  13. rada
    rada (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2
    86
    0
    Single
    Ich möchte Kinder, obwohl sie viel Arbeit sind. Aber ich glaube sie geben noch viel mehr an Liebe zurück als man sich erdenken kann. Und außérdem will ich ja, dass mich jemand besucht wenn ich alt und faltig bin. :drool:
     
    #13
    rada, 5 Januar 2007
  14. nighti
    nighti (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    369
    101
    0
    Verheiratet
    Hmm das Argument mit dem Alter, daran hab ich jetzt garnicht gedacht, soll heisse im Altersheim etc....! Ich finde das kann auch nicht richtig sein, ich z.b. bin heidenfroh dass meine Eltern klipp und klar sagen dass sie sich ihr Geld fürs Alter sparen und dann in ein Altersheim gehen werden wenn die Zeit gekommen ist und mich nicht damit unter Druck setzen dass sie erwarten dass ich sie eines Tages mal pflege! Ich hab das bei meinem Opa miterlebt, der hat das erwartet! Es war wahnsinnig schwierig und meine Mutter hat es kaum noch ausgehalten!!!

    Wieso ich nicht mit 50 eine15 Jährige Tochert bzw. Sohn haben will? Naja ich denke mit 50 hat man viel erlebt und sich auch ein Stück festgefahren (gefestigt). Die neusten Trends etc sind nicht mehr so von Interesse da man ja sein altbewährtes Leben hat und sich damit auskennt und zurechtkommt. Tja und dann ist da ne Tochter die etwas komplett andres macht und erlebt, neumodische Sachen mit dennen man ja eigentlich nicht viel am Hut hat! Und genau das will ich nicht unbedingt! Mein Dad ist jetzt 50 geworden, ich bin fast 23, das ist eine Mischung die ist wirklich ok! Nur wenn ich da nen Kumpel von früher sehe, dessen Eltern waren fast 60 als wir 16 - 17 waren, die ham fast nur noch zuhause gesessen und nichts mehr unternommen etc, auch ihre Ansichten waren seeeehr altmodisch! Klar wird jedes Kind die Eltern immer ein bisschen als altmodisch betrachten, aber es muss ja nicht gleich wie in der Steinzeit sein!
     
    #14
    nighti, 5 Januar 2007
  15. Toffi
    Toffi (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.869
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo nighti

    Das, was Du beschreibst hat aber nichts mit dem Alter, sondern mit dem Charakter der einzelnen Personen zu tun. Mein Vater ist heute 66 Jahre alt und ich habe eine wunderbare Beziehung zu ihm. Meine Erziehung war hier und da etwas strenger als bei denjenigen die jüngere Eltern hatten. Aber ich könnte nicht sagen, dass es mir geschadet hat, eher im Gegenteil. Auf jeden Fall bin ich sehr behütet in einer gefestigten Ehe aufgewachsen (meine Eltern waren schon 16 Jahre verheiratet als ich kam).

    Zum Thema: Ich möchte auf jeden Fall ein oder zwei Kinder haben. Warum? Weil das zu meinem Lebensplan einfach dazugehört. Ich möchte es aber erst dann, wenn ich mich persönlich von allen Seiten abgesichert habe. Ich denke auch, dass Kinder einfach ein Wunder sind. Es gibt keine ehrlichere Umarmung als die eines kleinen Kindes.

    Gedanken und Sorgen wird man sich immer machen um seine Kinder, das gehört dazu. Meine Schwester wird dieses Jahr 41 Jahre alt und meine Eltern machen sich noch immer ständig Sorgen um sie.
     
    #15
    Toffi, 5 Januar 2007
  16. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.437
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich glaube, ich werde hier missverstanden. Ich meine damit nicht den Fall, dass sie mich pflegen sollen. Sondern den, dass man -falls Altersheim- überhaupt mal besucht wird. Die meisten Leute vegetieren da vor sich hin und sehen niemanden außer ihrem Arzt und den Pflegekräften.



    Auch du hast mich wohl falsch verstanden. Natürlich ziehen die Kinder aus. Wäre ja schlimm, wenn nicht. Aber wer besucht eine 75-Jährige Zuhause? Richtig, überwiegend die Kinder und evtl. Enkelkinder. Viele ältere Leute gehen ja nicht mehr oft raus und haben deshalb keinen oder einen kleinen Freundkreis.
     
    #16
    User 18889, 5 Januar 2007
  17. Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ich liebe Kinder und finde es toll, mit ihnen zusammen zu sein. Ich möchte sehen, wie sie sich entwickeln und wie sie heranwachsen, und ihr Lachen hören!
    Und dass dann mit meinem Freund zu teilen, stelle ich mir wunderbar vor.
    Außerdem will ich meine Lebensfreude weitergeben. Es gibt leider zu viele Menschen, die keine schöne Kindheit hatten oder die aus anderen Gründen viel zu viel jammern und sich Sorgen machen. Deshalb will ich meinen Optimismus weitergeben...

    Übrigens, die Angst vor der Angst um die Kinder hab ich auch, aber ich denke auch, dass das eben dazugehört.
     
    #17
    Olga, 5 Januar 2007
  18. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich hab dich schon richtig verstanden, ich hatte nur keine lust, noch mehr dazu zu schreiben, denn dieses 'argument' ist einfach nur.. naja, dämlich und wenn das dein grund für kinder wäre, dann lass es lieber
     
    #18
    Beastie, 5 Januar 2007
  19. Duffy3872
    Duffy3872 (44)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    103
    19
    Verheiratet
    Komische Frage an sich.
    Das kommt einfach so. Irgendwann stellt sich das Gefühl ein ich will auch ein Kind.
    Und sorgen, die hat man sich immer gemacht ,sowol gestern als auch vor 400 Jahren.
    Hätten sich meine Großeltern gedacht die Welt ist ja so schlimm( es war der 2.WK) wäre ich heute auch nicht hier. Einige andere wohl auch nicht.
    evtl. will der Mensch an sich ,durch seine Erfahrungen die er weitergeben kann, die Welt wieder verbessern!?!
    Ich zumindest wollte schon lange ein Kind, nur meine Frau hat erst 2006 ihr Kinderwunschgefühl bekommen:grin:
    Ja und nu muß das kleine nur noch" ausgebrütet "werden:zwinker:
    Frage dich doch lieber mal selber: Was hast Du erreicht und was willst Du noch erreichen.
    Wenn Du dann irgendwann alles erreicht hast,brauchst Du ja auch eine neue Herrausforderung.:grin:
    grüßchen
    Björn
     
    #19
    Duffy3872, 6 Januar 2007
  20. nighti
    nighti (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    369
    101
    0
    Verheiratet
    Hmm die Frage kann ich dir schon beantworten! ich bin niemand der hoch hinauswill, weil ich weiss das man auch "bescheiden" sein Glück finden kann. Ich will eigentlich nur so leben wie es bei mir und meinen Eltern der Fall war. Wir hatten immer eine tolle Famile. Klar mit Höhen und Tiefen! Aber mein Dad hat gearbeitet, meine Eltern hatten ihr eigenes Haus gebaut und es war einfach sehr harmonisch, nie zu wenig Geld aber auch nicht Zuviel (obwohl das geht ja angeblich nicht*g*), und es war immer sehr schön! Naja ich will im Prinzip einen Job, ein Haus im Grünen und eine tolle Familie, genauso wie es zuhause immer war. Naja ob das jetzt zuviel ist oder nicht muss man später beurteilen, aber ich hab nich vor eine Riesenkarriere zu starten etc. Will später lieber Zeit für meine Frau und die 2 Kinderchen (ja 2 sollen es werden)!......
     
    #20
    nighti, 7 Januar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Kinder
Alexiaa
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
1 November 2016
21 Antworten
GalaxyT
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
10 November 2016
178 Antworten
Edelweiss
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
2 Dezember 2016
49 Antworten