Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wieso komme ich mit dem Alter nicht klar?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ClariFari, 18 Oktober 2009.

  1. ClariFari
    Sorgt für Gesprächsstoff
    190
    43
    8
    nicht angegeben
    Hi :smile:
    Ich hab ein Anliegen, bei dem ich echt nicht weiß, wieso ich so ein Problem damit habe.

    Ich treffe seit einiger Zeit einen Jungen, der knapp 5 Jahre jünger ist als ich (er ist 18)...Als wir uns kennenlernten, fand ich ihn schon ziemlich toll, weil es mich faszinierte, dass er so viele Eigenschaften hatte, die ich mir bei einem Mann wünsche. Wir landeten sehr schnell im Bett, was irgendwie falsch war und danach hat sich der Kontakt etwas verflüchtigt und ich hatte was anderes, was aber nun wieder vorbei ist.

    Gegen Ende traf ich besagten Jungen dann wieder öfter und seit 3 Wochen ungefähr treffen wir uns regelmäßig und haben viel Spaß zusammen, erzählen uns inzwischen auch sehr private Sachen und gehen auch Händchen haltend durch die Stadt, kuscheln viel und machen einfach ganz normale, schöne Sachen, ganz unbeschwert...Nun fragte er neulich, ob ich einen Freund haben will...Ich wusste genau, worauf er hinauswollte, aber ich wich irgendwie total aus :hmm:

    Ich hab ihn wirklich gern und ich vermisse ihn auch und denke viel an ihn und habe dann ein warmes Gefühl im Bauch und freue mich auch immer mehr, ihn wieder zu sehen...aber ich komme mit diesem Altersunterschied irgendwie nicht klar :schuettel:
    Er geht noch zur Schule, macht erst in ein paar Monaten Abi und lebt dadurch irgendwie noch in einer anderen Welt als ich...Wenn ich mit ihm zusammen bin, denke ich durch die Gesprächsthemen ständig an meine Schulzeit damals und daran, wie ich vor 5 Jahren war und dann wird mir bewusst, wie unglaublich viele Erfahrungen ich seitdem gewonnen und wie sehr ich mich inzwischen verändert habe...und dann denke ich, dass er das alles noch vor sich hat...Und dann komme ich mir plötzlich so alt und so abgestumpft vor. Mich macht das traurig, weil ich auch gerne wieder so jung und unbekümmert wär...außerdem muss ich dauernd daran denken, dass er, als ich schon meinen ersten Freund hatte, noch ein Kind von 11 Jahren war :confused:
    Und irgendwie fänd ich es auch peinlich, meinen Bekannten zu sagen, dass mein Freund erst 18 ist :ratlos: Meine Freunde wissen das alles, keine Frage...aber was sagen denn die anderen? Und wieso interessiert es mich überhaupt, was die sagen...? :confused:
    Außerdem ist es so, dass ich ihm kaum was von meinem Studium erzählen kann, weil er noch gar nicht weiß, wie das Studentenleben so ist und auch mit dem Fach kennt er sich nicht aus, weswegen ich über das, was einen großen Teil meines Lebens ausmacht, nicht richtig reden kann...

    Ich würde mich trotzdem so gerne auf ihn einlassen können, weil er mir wichtig ist und so viel von dem hat, was ich mir an einem Mann wünsche, aber ich habe so Angst, dass ich ihn vielleicht verletzen könnte...er hat so viel Schlechtes erlebt, so wie ich auch damals, und ich fühle mich so verantwortlich und so alt :geknickt:
    Ich weiß auch nicht, ob ich ihm meine Bedenken mitteilen sollte... Ich mache schon dauernd Scherze über den Altersunterschied, aber er meint dann immer nur, dass ihm das egal sei.
    Ich finde es so süß und so schön, wenn ich sehe, wie er sich mir immer mehr öffnet und zugleich tut mir das auch weh, weil ich mich frage, wie eine Beziehung zwischen uns funktionieren soll, wo wir doch noch quasi in zwei verschiedenen Welten leben...Wenn er anfängt zu studieren, werde ich schon fast fertig sein...

    Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich diese blöden Gedanken einfach lassen kann oder was ich tun soll?? Er hat echt so viel, was ich immer gesucht habe, darum verstehe ich meine Zweifel einfach nicht so recht...er scheint doch auch keine zu haben :geknickt:
     
    #1
    ClariFari, 18 Oktober 2009
  2. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Dann schieb deine Zweifel weg und probier´s mit ihm! Schau, mein Freund ist 9Jahre älter als ich. Der hat auch schon vieles mehr erlebt als ich aber trotzdem sind wir seit 2 Jahren zusammen und das läuft super gut. :zwinker:
     
    #2
    capricorn84, 18 Oktober 2009
  3. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    können deine Zweifel vielleicht auch daher resultieren, dass du dir Gedanken darüber machst, weshalb du in letzter Zeit immer auf Männer stehst, die nicht ganz so "gesellschaftsfähig" sind?
    Erst war es ein Mann, der vergeben war, ein Kind hatte und sich nicht für dich entscheiden konnte...jetzt ist ein
    18 Jähriger, der zwar vieles mitbringt, was du immer gesucht hast, dich scheinbar sehr mag, aber den du unbewusst doch nicht für "Ernst" nehmen kannst, weil du ihm indirekt die nötige Reife absprichst.
    Vielleicht bist du auch noch nicht bereit, etwas Neues zu beginnen, weil du mit dem Alten nicht wirklich abgeschlossen hast, so dass du diesen Altersunterschied als Schutz und Gegenargument vorschiebst.

    Wenn man sich Gedanken macht, was andere von einem Partner denken könnten, dann liegt das oftmals auch am eigenen Selbstbewusstsein...bin ich mit mir im Reinen, dann dürfte es mich doch nicht die Bohne jucken, dass ich 4 Jahre älter bin als der Mann.
    Heutzutage sollte das doch auch kein Problem mehr darstellen, aber letztendlich spielt wohl immer noch eine gewisse gesellschaftliche Norm eine Rolle, weil viele nachwievor denken, dass der Mann älter sein muss und genau darauf "fällst" du momentan rein.

    In die Zukunft denken und planen schön und gut, aber wer nicht im Jetzt und Heute leben kann, der tut sich verdammt schwer, seinen Kopf auszuschalten, um das genießen zu können, was er gerade hat...
    Wieso machst du dir also das Leben unnötig schwer? Hast du Angst, dass du seine Gefühle verletzt, wenn es doch zu keiner Beziehung kommt, weil dir Selbiges erst gerade widerfahren ist?

    Letztendlich wird dir keiner die Bedenken nehmen können...aber vielleicht solltest du endlich beginnen, diesen Mann auch als Mann anzuerkennen und ihn auch nicht als "Jungen" zu bezeichnen und anzusehen...so lange du das nämlich tust, wirst du ihn nie richtig akzeptieren und dann dürfte es in der Tat schwer werden, frei und unbeschwert die Zeit mit ihm zu genießen.

    Alles Gute!
     
    #3
    munich-lion, 18 Oktober 2009
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Du bist gesellschaft lich geprägt und euer Altersunterschied entspricht nicht der Norm, nicht dem Normalen, deswegen kommst du damit nicht klar. Und entweder du unterliegst dem gesellschaftlichen Zwnag oder du überkommst ihn.
     
    #4
    xoxo, 18 Oktober 2009
  5. User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.291
    348
    2.134
    Verheiratet
    das Alter kann in dieser lebensphase schon ein problem sein. habe ich erst vor kurzem wieder gemerkt.

    mein letzter freund war 5 jahre älter und fast fertig mit dem studium, während ich erst im frühjahr mein abi gemacht habe und jetzt mit dem studium begonnen hab.
    zunächst war alles super, und uns hat das nicht gestört. aber als es dann zu ende ging, meinte er, dass er immer das gefühl hatte alles besser zu wissen, mehr erfahrung zu haben, mich regelrecht beleren zu müssen...
    tja meine güte, ist halt so, wenn er n paar jahre älter ist (also im bezug auf die erfahrung, das beleren natürlich nicht).
    mit diesem gefühl der überlegenheit konnte er nicht umgehen. es war zwar nicht der auschlaggebende punkt, dass es bei uns nicht geklappt hat, aber es hat das ganze auch nicht erleichtert...

    deine bedenken wegen der öffentlichen meinung kann ich auch verstehen, mein erster freund war damals 15 und ich 17. da hab ich auch gedacht, dass mich alle auslachen. und es ist nichts passiert. er wurde super aufgenommen und sein alter fiel nie auf. außerdem, sollten deine freunde, wenn es richtige freunde sind, deine wahl akzeptieren. darüber solltest du dir also keine gedanken machen.

    wenn er mit dir zusammen ist, wird er zwangsläufig einen einblick ins studentenleben bekommen. habe ich durch meinen letzten freund auch und hat bei mir die vorfreude aufs studentenleben erst recht geweckt :zwinker:
    er wird verstehen, dass du viel arbeiten musst und warum du das tust. wegen dem studium würde ich mir also eher weniger gedanken machen.
    dann schon eher über deine zweifel ob das funktionieren kann. vllt solltet ihr euch noch besser kennenlernen. er scheint es ja ernst mit dir zu meinen, es liegt also an dir es zu probieren oder es sein zu lassen. und es gibt genug beweise, dass es funktionieren kann, aber eben nicht muss....
     
    #5
    User 90972, 18 Oktober 2009
  6. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    an deiner stelle würd ichs auf jeden fall probieren.
    meine schwester hat auch nen freund der 3 jahre jünger ist als sie (sie ist 22 und er 19). zusammengekommen sind die beiden als er 16 war. meine schwester hatte grade abi gemacht und hat angefangen zu studieren. mittlerweile sind sie seit 3 jahren zusammen und hatten nie probleme wegen des altersunterschieds. klar gucken manche leute mal nen bisschen komisch wenns heißt, dass er 3 jahre jünger ist (wenn man die beiden zusammen sieht fällts jedoch überhaupt nicht auf) aber was solls??
    wenn du mit ihm glücklich bist dann solltest du das auch zulassen. hör auf darüber nachzudenken was die leute über dich denken könnten. es gibt immer leute, die etwas an deinem freund auszusetzen können. sei es das Alter, nen ausgefallenes hobby, dass er jedes wochenende feiern geht....
    wenn man sich davon beeinflussen lässt könnte sich die suche nach nem passenden partner, den alle um dich rum und auch noch alle anderen leute auf der welt als gut absegnen, kompliziert gestalten :zwinker:
     
    #6
    dollface, 18 Oktober 2009
  7. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Eine Freundin von mir kam auch mit einem knapp 17-Jährigen zusammen, als sie schon 22 zwar. Die beiden sind zwar nicht mehr zusammen, aber der Altersunterschied war kein Trennungsgrund. Das Ganze hat über 2 Jahre gut funktioniert. Sie meinte zwar, dass er sich nicht so gut in ihren Freundeskreis integriert hätte, aber das lag weniger am Alter als an seiner Persönlichkeit. Er war halt eher ein Ruhiger und ist nicht so darauf eingegangen, wenn die anderen sich mit ihm unterhalten wollten. Ernst genommen hat ihn dort aber jeder.

    Ich denke, wenn man findet, dass alles stimmt, sollte man es einfach probieren. Deine Angst ihn zu verletzen in allen Ehren, aber das könnte dir auch bei einem gleichaltrigen oder älteren Partner passieren. Da kann es ganz andere Probleme geben als vielleicht (noch) unterschiedliche Lebensumstände.
     
    #7
    User 92211, 18 Oktober 2009
  8. ClariFari
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    190
    43
    8
    nicht angegeben
    Danke für eure Antworten :smile:

    Ja, auch...Aber ich will auch einfach nicht, dass er noch mal was Schlimmes erlebt (hat er wohl schon bei seiner 1. Freundin) und ich weiß noch, dass mich damals die riesige Enttäuschung mit meinem ersten Freund so unglaublich negativ geprägt hat...Ich will nicht, dass er auch so wird wie ich...So abgeklärt, misstrauisch und unfähig zu vertrauen :confused: Er hat mir so viel von sich erzählt und ich habe jetzt das Gefühl, ihn mit Samthandschuhen anfassen zu müssen...Ich bin regelrecht gerührt davon, wie weich sein Kern doch trotz dieser harten Schale ist :confused:

    Ich weiß nicht, wie ich das schaffen soll...Manchmal merkt man ihm sein Alter schon an und ich hab das Gefühl, ihm noch was beibringen zu können, weswegen ich mich dann wiederum zu alt und überlegen fühle, was ich vermutlich aber überhaupt nicht bin. Das Schlimmste ist vermutlich einfach, dass ich durch ihn immer wieder daran erinnert werde, wie offen und unbeschwert und hoffnungsvoll ich in seinem Alter noch war.

    Da bin ich mir nicht so sicher. Selbst ich hätte das vorher nicht geglaubt, wie viel man in diesem Studium machen muss :ratlos:
    Aber letztendlich würde es wohl auch sonst kein anderer Außenstehender glauben, darum kann ich das ja gar nicht aufs Alter schieben...

    Ich weiß nicht, wie ich diese Gedanken loswerde...Vielleicht habe ich selbst auch einfach Angst vor Enttäuschung. Hmmm...:hmm:
     
    #8
    ClariFari, 18 Oktober 2009
  9. User 90972
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.291
    348
    2.134
    Verheiratet
    das ist keine gute vorraussetzung. mein ex dachte auch, er müsse vorsichtig mit mir umgehen, weil er eben meine vorgeschichte kannte. wenn dieses vorsichtig aber heißt, dass man nicht offen über probleme spricht, geht daran die beziehung kaputt.
    du musst dir einfach klar machen, dass es ihm und dir absolut nicht weiterhilft wenn du ihn nur "mit samthandschuhen" anfässt. sicher, muss man darauf eingehen, was der partner erlebt/ mitgemacht hat. aber irgendwie hat jeder ein laster,dass er mit sich rumschleppt und so muss auch jeder lernen damit umzugehen...

    vllt machst du dir wirklich nur deshalb diese gedanken, weil du nicht wieder enttäuscht werden willst. aber wenn du die zeit mit ihm wirklich genießt und gefühle für ihn hast, solltest du der sache eine chance geben.
     
    #9
    User 90972, 18 Oktober 2009
  10. Wipf
    Wipf (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    525
    113
    32
    vergeben und glücklich
    Weiß er denn von deinen Sorgen? Wenn nicht solltest du ihm das spätestens beim gestarteten Versuch sagen.

    Und er ist ja kein kleines Kind mehr, dass nicht versteht was du von ihm willst. Er mag zwar noch hin und wieder kindlich sein, aber - ich bin mal so frech :zwinker: - kommt das bei dir mit Sicherheit auch noch vor. Die Frage ist, ob damit umgehen willst.
     
    #10
    Wipf, 18 Oktober 2009
  11. purzeline
    purzeline (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    60
    33
    2
    vergeben und glücklich
    bei meinem freund und mir ist das genau andersrum. uns trennen fast 14 jahre, die er älter ist als ich.
    eigentlich hab ich mir nie was aus altersunterschieden gemacht ( meine freunde waren bisher alle etwas älter als ich). für mich war das nie ein problem, solange die beziehung sich nur auf die beziehung bezog.mein jetziger freund entpuppte sich dann allerdings als dipl. ing., was mich dann doch überlegen ließ. bis dato war ich meinen ex-freunden immer etwas überlegen in der bildung, da ich so unterbewusst irgendwie die sache mit dem altersunterschied abtun konnte. doch diese beziehung sollte nicht nur zwischen uns beiden ablaufen....denn er wollte mich auch in sein leben integrieren, wie ich das vorher nicht kannte...

    das hieß für mich, ich muss mit zu seinen eltern, zu seinen verwandten und vor allem.....mit zu seinen freunden :O .....

    oh mein gott hatte ich bammel....alles studierte leute, mit nem dipl vorm namen oder nem doktortitel....mir gings gar nicht gut damit....

    (zu meiner eigenen geschichte: gymnasium abgebrochen wegen psych. krankheit, dann berufsunfähig....)

    wie hatte ich bloß so einen mann verdient?-garnicht.....

    war meine damalige befürchtung.....

    da waren auch die bedenken mit den zwei welten und dass der eine dem anderen dies und jenes aus seinem leben nicht verklickern kann, weil der das ja nicht nachvollziehen kann, usw...

    mittlerweile denk ich anders darüber....vielleicht auch durch die tatsache, dass ich jetzt endlich eine ausbildung angefangen habe, aber eher dadurch, dass wir enorm viel miteinander reden, uns so nahe gekommen sind...
    er kann mir mittlerweile auch sachen über seine arbeit erzählen, dabei irgendwelche fachbegriffe verwenden, von denen ich früher keine ahnung hatte, und ich weiß nun was er meint :zwinker:

    5 jahre sind nicht die welt! meiner meinung nach solltest dus einfach ruhig angehen lassen, viel und ehrlich mit ihm drüber reden und zusammen werdet ihr schon einen weg finden...

    wer nicht wagt, der nicht gewinnt

    drücke euch ganz fest die daumen
     
    #11
    purzeline, 18 Oktober 2009
  12. steamy
    steamy (29)
    Benutzer gesperrt
    316
    53
    41
    offene Beziehung
    Probier es auch und warte ab was passiert.
    Wahrschienlich wird mit der Zeit der Altersunterschied immer unwichtiger. Und lass Dich nicht von der Meinung anderer beeinflussen.
     
    #12
    steamy, 18 Oktober 2009
  13. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Hmm, um dir ein bisschen Mut zu machen: Mein Freund ist drei Jahre jünger und sieht auch ziemlich jung aus. Eine Freundin von mir kann ihn tatsächlich nicht für voll nehmen, sie ist so eine Prestige-Jägerin. Mit dieser Freundin habe ich jetzt tatsächlich weniger zu tun.

    Aber dafür sind andere Freundschaften inzwischen tiefer geworden. Andere Freunde, die mir viel mehr bedeuten, sehen in ihm die gleichen guten Dinge, die ich auch in ihm sehe, und freuen sich für mich, dass ich durch ihn mehr ins Gleichgewicht gekommen bin. Ich habe durch ihn andere gute Freunde kennengelernt.

    ***

    Wie du selbst schreibst, kann so was aber nicht funktionieren, wenn der ältere glaubt, den jüngeren belehren zu müssen. Überlege dir selbst: Hast du ehrlichen Respekt vor ihm, vor dem, was er ist, bereits erreicht hat und noch erreichen kann?

    Dann mach dir diesen Respekt bewusst und sieh ihn als jungen Mann. Denn mit einem Jungen solltest du in deinem Alter nicht rumbandeln. Nur mit einem etwas jüngeren Mann.
     
    #13
    Shiny Flame, 18 Oktober 2009
  14. NikeGirl
    Verbringt hier viel Zeit
    842
    103
    22
    vergeben und glücklich
    Als ich damals Abi gemacht habe war mein damaliger Freund auch 5 Jahre älter und stand mit beiden Beinen fest im Berufsleben. Da hat auch keiner zu ihm gesagt "Boah, hast du aber ne junge Freundin, das geht ja gar nicht..." Nur umgekehrt wirds immer zu so nem Problem gemacht...
    Das die Beziehung gescheitert íst, hatte übrigens nichts mit dem Alter zu tun...
     
    #14
    NikeGirl, 18 Oktober 2009
  15. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Ich kann mich munich-lion und Flame hier anschließen: Du solltest mehr Respekt für ihn zeigen und ihn nicht als "Jungen" bezeichnen oder ansehen. Wenn er für dich die wichtigen Dinge hat, die du an Männern so schätzt, dann ist er kein kleiner Schuljunge sondern ein schätzenswerter Mann!

    An der Altersdifferenz lässt sich nichts ändern, genauso, dass es zwischen euch aufgrund der Lebensabschnitte verschiedene "Welten" gibt, in denen ihr lebt. Soetwas macht meiner Ansicht nach aber eine Beziehung nicht unmöglich. Eine Beziehung ist nicht dafür gedacht, dass man sich exakt in derselben Biosphäre bewegt. Es ist doch schön, dass er dich an frühere und unbeschwertere Zeiten erinnert! Warum verziehst du das ins Negative? Du willst, dass er keine schlechten Erfahrungen macht und dass du ihn nicht verletzt, aber warum willst du ihm denn auch die schönen Erfahrungen, die eine Beziehung mit sich bringt, verwehren? :frown:

    Ob sowas funktioniert, kann dir niemand hier sagen - das ist immer das Risiko, was man eingehen muss. Im Gegensatz zu dir scheint Er aber bereit dazu zu sein, also warum zögerst du? Das einzige, was du beachten musst, ist, dass du ihn in irgendeinerweise als Partner auf Augenhöhe akzeptieren kannst. Von der (Fach-)Bildung und der Lebenserfahrung wird er dir nicht das Wasser reichen können, weshalb ein Vergleich auf dieser Ebene einfach unfair ist. Allerdings wird es andere Dinge geben, in denen er schon ein alter Hase ist und du das kleine Kind, dem es noch gewaltig an Erfahrung fehlt. Lernt doch einfach voneinander! :smile:

    Meine letzte Partnerin war 4 Jahre älter als ich und wir führten auch eine Beziehung, während ich noch zur Schule ging und sie studierte. Zudem war ich noch Jungfrau und ein unselbstständiges Muttersöhnchen, wohingegen sie schon mehr erlebt hatte. Ich habe sie häufiger mal gefragt, warum sie ausgerechnet mich als Partner genommen hatte und warum sie dieses ganze Unselbstständige und "Jungenhafte" von mir nicht abgeschreckt hatte. Sie meinte daraufhin nur, dass sie es niemals getan hätte, hätte ich diese Defizite nicht auf anderer Ebene ausgeglichen. Sie war mir an Lebenserfahrung bei weitem überlegen, aber es gab wohl auch Dinge, in denen ich mindestens auf Augenhöhe mit ihr war, wenn nicht sogar besser als sie. Damit respektiere sie mich und ich respektierte sie.

    Die Beziehung war nicht leicht, aber glücklich und hat so einige Jährchen gehalten. Wenngleich es auch wegen dem Umfeld nicht immer einfach gewesen ist und ich auch viel Schmerzen mit der Sache verbinde, bin ich doch so froh wie um nichts in der Welt, dass sie mir - im Gegensatz zu so ziemlich allen anderen Leuten - nicht meine Männlichkeit und Mündigkeit abgesprochen hat und mir die Chance gab, mich als Partner zu beweisen. Darum plädiere ich auch aus eigener Erfahrung darauf, dass du ihm eine realistische Chance geben solltest.
     
    #15
    Fuchs, 18 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - komme Alter klar
iamhere
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 Oktober 2016
7 Antworten
Playboy1998
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 November 2011
17 Antworten
Königstiger1987
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 Januar 2007
12 Antworten