Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wieso kriege ich keine Kündigung ?

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von schoko_boy, 7 Mai 2008.

  1. schoko_boy
    Gast
    0
    Hallo Leute

    ich spreche euch hier da drauf an, weil ihr vielleicht eine Ahnung haben könntet !

    Also ich fasse es so kurz wie es nur geht zusammen:

    Ich habe (hatte ?) seit Juli 2007 einen 1-Jahres-Vertrag in einer Bäckerei hier in meiner Stadt.

    Ich war dort Aushilfe im vielseitigen Tätigkeitsbereich. Also mal vorne, mal hinten in der Küche.

    Urlaubsanspruch hatte ich keinen. Ich bin jetzt 20 Jahre alt.

    Irgendwann im Februar überkam mich der Wille dort nicht mehr zu arbeiten. Ich habe nämlich immer samstags und sonntags da gearbeitet. Es wurde mir einfach neben dem Zivi unter der Woche einfach zu viel.

    Ich konnte mich aber einfach nicht dazu überwinden es meiner Chefin (eigentlich nur betriebsleiterin) zu mitteilen. Weil immerhin hab ich auch mein Geld verdient...

    Jedenfalls komme ich an einem besagten Sonntag 10 min zu spät. Es war das erste mal, dass ich zu spät gekommen bin.

    Der "Küchenmann", also angeblich sei er der Chef in der Küche, und ich habe ja in der Küche die letzte Zeit gearbeitet schickt mich nach Hause mit Worten wie etwa "Kannst gehen!"

    Da ich sowieso von diesem Verein genervt war, fragte ich einmal noch nach "Meinst du wirklich?" - er :" Ja , geh geh !"

    Habe mich umgedreht und gedacht "Ihr könnt mich mal !"

    So das war ein Sonntag. Sie rufen die darauffolgende Woche nicht an. Ich bin sehr wüttend und gehe eiskalt am nächsten Samstag nicht hin.

    Sie rufen mich auch nicht an und fragen "Wo steckst du denn? Deine Schicht beginnt doch schon längst"

    So geht es die einige Wochenenden weiter bis ich einfach eine SMS schreibe "wann soll ich meine Kündigung einreichen oder falls Sie eine schon geschrieben habe, wann krieg ich diese endlich?"

    erst dann kommt eine sms zurück (von der betriebsleiterin übrigens): "Sie kommt aus dem Büro Gruß xx" Also die kündigung.

    Diese Sms habe ich im März bekommen. Ich habe keine Kündigung bis heute. Habe vor 2 wochen angerufen direkt im Büro. Die Frau da meint, sie versuche es nochmal zu schicken. (lächerlich wie ich finde)

    So...IMMER NOCH KEINEN BRIEF VON DIESEN LEUTEN !

    ich versteh das nicht, wollen die meinen vertrag einfach so auslaufen lassen ?!

    was soll ich nur machen ?

    wie soll ich die situation eurer meinung betrachten wenn man auf seine kündigung besteht, aber keine bekommt ?

    und by the way: darf man überhaupt einen nach hause schicken, nach 10 min zu spät kommen ohne dass man zuvor schon mal gewarnt worden ist ?!

    Liebe Grüsse

    Ich brauche euren Rat :geknickt:
     
    #1
    schoko_boy, 7 Mai 2008
  2. Reset
    Verbringt hier viel Zeit
    30
    93
    16
    Single
    Dort mal vorbeischauen und mit den Leuten reden hilft bestimmt.
     
    #2
    Reset, 7 Mai 2008
  3. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    was genau willst du denn eigentlich? also da nich mehr arbeiten oder doch??

    also es sieht so aus, als wenn sie den vertrag einfach auslaufen lassen wollen, find ich schon, ja
     
    #3
    Beastie, 7 Mai 2008
  4. Dr-Love
    Verbringt hier viel Zeit
    815
    103
    9
    nicht angegeben
    Da Du nicht mehr zur Arbeit kommst und einfach fern bleibst (Du solltest längst mit den Chef/in gesprochen haben, SMSen ist ziemlich blöd!) Wirst Du wohl eine Kündigung bekommen. Solltest Du Gelder vom Amt beziehen, könnte es Probleme geben, wenn Du eine fristlose erhälst.

    Reden wäre nicht schlecht.
     
    #4
    Dr-Love, 7 Mai 2008
  5. schoko_boy
    Gast
    0
    geredet habe ich ja am telefon doch !

    ich will da nicht mehr arbeiten !

    aber wenn ich da nicht gekündigt bin und ein arbeitsverhältnis noch besteht, kann ich mich nicht für einen neuen 400 €-Job bewerben !

    und warum sollen die am längeren hebel sein ? ich find das ungerecht.
     
    #5
    schoko_boy, 7 Mai 2008
  6. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ja das musste dann schon dazu schreiben :zwinker:, also dass du einen anderen job suchst
    und natürlich kannst du dich bewerben. darfst halt nur nich anfangen, bevor du die kündigung hast

    geh doch einfach vorbei und hol sie dir ab
     
    #6
    Beastie, 7 Mai 2008
  7. Desperados-AC
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    Single
    Solche Sachen kenn ich bei uns aus der Firma, wir haben immer Aushilfen, und wenn sich in deren persönlichem Umfeld etwas ändert, ist es gar kein Problem mit dem Chef darüber zu sprechen. Wichtig ist aber darüber zu REDEN, und nicht einfach nicht mehr hinzugehen bzw sms/emails zu schreiben. Das findet der Chef nämlich gar nich gut. Also kommuniziere mit den Leuten, und zwar persönlich oder wenigstens telefonisch.

    Hinzu kommt noch, dass du einen 1-Jahres-Vertrag hast, der auch frühestens nach einem Jahr endet, sofern er nicht verlängert wird. Einfach nicht mehr zur Arbeit zu gehen ist also ein Vertragsbruch von deiner Seite, und das kann Ärger geben. Das hat nämlich rein gar nichts mit Wollen zu tun, du hast das unterschrieben und fertig. Am besten gehst du sofort dahin und verlangst die fristlose Kündigung, dann ist das kein Problem.
     
    #7
    Desperados-AC, 7 Mai 2008
  8. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Ungerecht??? Sorry, da lach ich aber!

    1. Verträge sind beidseitig bindend. Dein Arbeitgeber hat sich zur Leistung des Arbeitsentgelts verpflichtet, Du Dich zur Leistung von Arbeit.

    2. Du verletzt Deine Dir aus dem Vertrag bestehenden Pflichten, wenn Du nicht am Arbeitsplatz erscheinst.

    3. "Ich will da nicht mehr arbeiten" - ist ja schön für Dich, aber das Leben ist kein Wunschkonzert. Kein Arbeitgeber zahlt gern Gehalt, trotzdem erwartest Du Geld für Arbeitsleistung. Da kann sich auch kein Arbeitgeber rausreden.

    4. Wenn der "Küchenchef" Dir nach einer Verspätung sagt, dass Du gehen kannst, dann ist das seine Sache (sofern er dafür verantwortlich ist). Das kann er tun. Wenn ein festes Monatsgehalt vereinbart wurde, muss Dein Arbeitgeber trotzdem die Stunden bezahlen. Bei stundenbasierter Abrechnung sieht das anders aus.

    5. Erhältst Du eine fristlose Kündigung, ist diese selbstverschuldet. D.h. die Arbeitsagentur zahlt 3 Monate lang null komma gar nichts. Abgesehen davon kann Dir der Arbeitgeber ungestraft (das gilt nicht als Passus, der Dir im weiteren Arbeitsleben Steine in den Weg legt) den Satz "Sollten Sie Fragen haben, rufen Sie mich gerne an" ins Arbeitszeugnis schreiben - und wenn ein potenzieller Arbeitgeber dann da anruft, erfährt er von Deinem Verhalten. Was meinst Du wohl, wie sich das bei Arbeitssuche und Gehaltsvorstellungen auswirken wird?

    6. Befristete Arbeitsverhältnisse müssen nicht gekündigt werden. Sie enden mit dem Ablauf des Vertrages, können aber auch nur beidseitig verlängert werden. Einseitige Verlängerungen sind nichtig, weil sie dem Prinzip der freien Arbeitsplatzwahl widersprechen. Aber bis zum letzten Tag bist Du verpflichtet zu arbeiten.

    Werd erwachsen!
     
    #8
    User 76250, 7 Mai 2008
  9. schoko_boy
    Gast
    0
    wow du held !

    dann hätten die mich doch schon längst verklagt wenns so wär wie du es hier beschreibst.

    ich hatte nie einen festen monatsgehalt ! die stunden, die ich geleistet habe wurden notiert und dann fürs monatsende berechnet. es war demnach immer unterschiedlich.
     
    #9
    schoko_boy, 7 Mai 2008
  10. Hase2008
    Hase2008 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Aber er kann doch auch kündigen, mit der jeweiligen Frist? 1 oder 3 Monate, oder was in seinem Vertrag steht?!!

    Schreib doch selbst einfach eine Kündigung und geh dahin und lass sie unterschreiben. Oder geh dahin und hol dir eine ab. Wo ist das Problem???
     
    #10
    Hase2008, 7 Mai 2008
  11. User 64931
    User 64931 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    113
    81
    Verheiratet
    Er mag da nicht hingehen und wartet lieber drauf, dass sich das Problem von alleine löst :tongue:

    @TE: Ob die dich so kündigen können, ist fraglich. Zumal die dich ja eigentlich erst Abmahnen müssten. Allerdings besteht sicherlich die Möglichkeit, in gegenseitigem Einvernehmen deinen Arbeitsvertrag aufzuheben. Dazu musst du aber persönlich hingehen und das mit der Chefin diskutieren. Da hättet ihr beide mehr davon...
     
    #11
    User 64931, 7 Mai 2008
  12. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Natürlich hast du an Urlaubssanspruch.- sogar als Aushilfe oder Minijober steht dir der gesetzliche Mindesturlaub zu!

    Nunja sie haben schon das Recht dich von der Arbeit freizustellen. Allerdings müssen sie dich weiter bezahlen.

    Allerdings das du nicht zur Arbeit erschienen bist (Mangelende Kommunikation von beiden seiten mal hin oder her) könnte als Arbeitsverweigerung ausgelegt werden.

    DAnn geh vorbei und besteh auf die Ausstellung einer Kündigung.

    Schon mal auf die Idee gekommen, das es diesen Aufwand seitens des AG gar nicht werd ist wegen ner 0815 400€ Aushilfe?

    Fakt ist aber rechtlich wäre der AG auf der besseren Seite. Du bist einfach wochenlang nicht zur Arbeit erschienen, das ist rechtlich nunmal Arbeitsverweigerung und damit ein Vertragsbruch deinerseits.

    Kat
     
    #12
    Sylphinja, 7 Mai 2008
  13. User 12370
    User 12370 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.096
    123
    7
    nicht angegeben
    Überwinde dich, geh hin, und red mit denen

    rechtlich gesehen könnte man dir als arbeitsverweigerung auslegen, die haben aber durch den nicht gewährten Urlaub auch nicht alles richtig gemacht

    Ein aufhebungsvertrag auszuhandeln wär wohl das beste, falls sie darauf nicht eingehen, einfach wieder hingehen und drauf bauen dass die auch nicht besonders scharf drauf sind dich da wieder zu beschäftigen - solang du hingehst und die dich wieder heimschicken müssen sie dir sogar gehalt zahlen - frechheit siegt.
     
    #13
    User 12370, 7 Mai 2008
  14. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Der Vertrag war doch aber befristet, oder? Dann müsste separat was stehen von wegen Kündigungsfristen (zumindest ist das, wenn ich mich recht entsinne, in der CH so - befristet Verträge haben keine gesetzlich vorgeschriebenen Kündigungsfristen - gilt natürlich für beide Parteien). Ich vermute stark, dass das auch hier der Fall ist, daher kriegst du keine Kündigung.

    Wird denn der Lohn nach wie vor bezahlt (falls Monatsgehalt)?

    Und Abmahnen müssen die nur vor fristlosen Kündigungen, sonst können die dir jederzeit kündige.

    Zum Thema "ich will da nicht mehr arbeiten und ihr könnt mich alle mal" nur so viel: du bist dir hoffentlich bewusst, dass das in Zukunft bei einem richtigen, echten Vollzeitjob dann nicht mehr immer so leicht geht. Falls nicht, solltest du was an deiner Arbeitshaltung ändern, am besten jetzt schon.
     
    #14
    Samaire, 7 Mai 2008
  15. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Wenn beide Seiten einverstanden sind, dass das Arbeitsverhältnis nicht mehr bestehen soll, dann können sie einen Aufhebungsvertrag schließen.

    Wenn Du doch eh einen anderen Job willst, dann kündige doch Du - was hindert Dich daran?
     
    #15
    User 20976, 7 Mai 2008
  16. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Stimmt. Dazu müsste aber einer mal mit dem anderen reden :grin:

    Manche Leute machen's schon unnötig kompliziert ;-)
     
    #16
    Samaire, 7 Mai 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - kriege keine Kündigung
Ostwestfale
Off-Topic-Location Forum
29 Juli 2015
13 Antworten
Tokala
Off-Topic-Location Forum
13 November 2014
7 Antworten
Alisara
Off-Topic-Location Forum
11 August 2013
29 Antworten
Test