Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

wieso sind manchne ....

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von baerle79, 22 April 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. baerle79
    baerle79 (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    193
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ... leute so unvernünftig??? ich kann das nicht verstehen. wenn man ohne Verhütung GV hat sollte man sich doch über die konsequenzen bewusst sein. oder seh ich da was falsch? und dann zu sagen ich treibe ab.Man das ist doch klar wenn man nicht verhütet das man Schwanger wird.
    MIch regt das einfach auf das alles zu lesen. und mir tut es weh sowas zu lesen.
    Da ich keinen persönlich angreifen will hab ich einen neuen beitrag aufgemacht. .
    Ich mußte das einfach mal los werden.

    lg baerle
     
    #1
    baerle79, 22 April 2005
  2. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    spielst du auf den aktuellen "schwanger" Thread an?

    Da bin ich voll deiner Meinung. Wenn man so dermaßen blöd ist, ohne jede Verhütung GV zu haben, sollte man auch die Konsequenzen tragen.
    Meiner Meinung nach ist das echt das allerletzte! :angryfire :angryfire :angryfire
     
    #2
    Malin, 22 April 2005
  3. Cats
    Cats (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.084
    123
    1
    Verheiratet
    mir tun die würmchen leid die keine chance bekommen*schluchz

    aber ehrlich gesagt wenn ich in der schulzeit schwanger geworden wäre dann hätte ich wohl auch abgetrieben.
    aber nur wenn das herzchen noch nicht geschlagen hätte und ich keine bilcchen gesehen hätte, würde es nicht übers herz bringen
     
    #3
    Cats, 22 April 2005
  4. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    ich bin in der Schulzeit und ich würde nicht Abtreiben. Und mir ist klar, dass ein Kind erziehen eine große und schwere Aufgabe ist.
    Die einzigsten Fälle, bei denen ich persönlich vielleicht abtreiben würde, wäre bei einer Vergewaltigung oder wenn ich aus irgendeinem Grund die Geburt nicht überleben würde oder wenn das Kind so krank wäre, dass es kaum eine Chance hat zu überleben. Aber dann auch nur vielleicht, eventuell...
     
    #4
    Malin, 22 April 2005
  5. Cats
    Cats (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.084
    123
    1
    Verheiratet
    ja da hast du recht. aber mit 12/13 wollte ich kein kind- wäre ja selber noch eins.
    so mit 16 hätte ichs behalten
     
    #5
    Cats, 22 April 2005
  6. Knuffeline19
    Verbringt hier viel Zeit
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    *autsch*...
     
    #6
    Knuffeline19, 22 April 2005
  7. baerle79
    baerle79 (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    193
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ja malin das tu ich mit unter auch. aber ich seh leider so viel hier das so manche probs mit der Verhütung haben und das echt schade. ich versteh es einfach nicht es ist doch klar das man ohne verhütung schwanger wird egal wie alt. und wenn man einmal abgetrieben hat wieso muß es dann soweit kommen das man es ein 2.mal tun muß ?!
     
    #7
    baerle79, 22 April 2005
  8. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    ich sag das nicht nur so, ich bin wirklich traurig und unglaublich wütend, das schon wieder ein unschuldiges Kind umgebracht wird, wie soviele andere auch.
     
    #8
    Malin, 22 April 2005
  9. nooneelse
    Gast
    0
    SO!

    und jetzt hab ich mal ne kurze Frage.. ihr verhütet, ja?

    aber ihr seid gegen einen schwangerschgaftsabbruch... ehm... oaky.... !!
    Eigentlich dürfet ihr aber mit eurer einstellung gar nicht verhüten, da:
    ihr verhindert duch verhütung ja, dass sperme in die eizelle kommt, also... tötet ihr ja im prinzip es auch? weil.. ihr gebt dem leben dadurch ja auch keine chance! Ich verhinder nur dass es sich wieter zu einem kind entwickelt so wie ihr verhindert dass das sperma seinen zeck erfüllt,also... wnen ihr gerade @malin soooooooo arg dagegen seid.. solltet ihr auch eine verhütung weglassn!!!!!!!!

    Das wollte ich nur mal loswerden!
     
    #9
    nooneelse, 22 April 2005
  10. Cats
    Cats (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.084
    123
    1
    Verheiratet
    es entwickelt sich erst nach der befruchtung ein kind und nicht vorher!!!!
     
    #10
    Cats, 22 April 2005
  11. nooneelse
    Gast
    0
    ja... aber.... ich mein wenn man so enorm gegen abbruch ist, dann ist das mit der verhütung falsch.. weil es heißt ja z.T. dass ein leben nicht abgerbochen werden darf... aber wnen man es verhindert obwohl leben entstadnern wäre.. sit dass dnan owhl auch nicht vollkommen korrekt.. und wenn man echt soooo arg dagegen ist... oO
     
    #11
    nooneelse, 22 April 2005
  12. Marla
    Marla (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.436
    123
    1
    nicht angegeben
    ich glaube es geht hier nicht darum das man eine eizelle oder ein spermium töten könnte, sondern um ein kind! nichtmal katholiken erschlagen männer die nen feuchten traum hatten,.. das hätten ja gaaanz viele kinder werden können

    jetzt alles so hin zu stellen als sei man auch gegen verhütung ist das allerletzte! was einfach derbe ankotzt sind diese ganzen gören die zu dämlich sind einmal kurz nachzudenken, und dann noch am rechnen sind wie lange sie wohl noch abtreiben können. sowas is echt zum KOTZEN!

    das musste mal raus - nen sorry gibts dafür nicht
     
    #12
    Marla, 22 April 2005
  13. nooneelse
    Gast
    0
    ABER: Katholiken.. haben auch diese diskussion, ob es dann , also mit verhütung auch nicht so eine art abbruch ist.. wiel man dadaurch ja leben verhindert....!! naja....
     
    #13
    nooneelse, 22 April 2005
  14. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    @nooneelse eine einzelen Eizelle oder Spermium ist aber noch kein Leben. Verhütung ist keine Abtreibung eine Abtreibung liegt erst dann vor, wenn eine Eizelle befruchetet wurde UND richtig eingenistet ist in die Gebärmutter.

    Ansonsten müstest du dem weiblichen Körper erst recht vorwerfen das er selber jeden Monat abtreibt indem er zuläst das eine nicht befruchtete Eizelle innerhalb von 24 h abstirbt und dann paar Tage später die Menstruation einsetzt.

    Und auf das was die Katholiken denken gebe ich nen feuchten.....

    Kat
     
    #14
    Sylphinja, 22 April 2005
  15. nooneelse
    Gast
    0
    ja... aber... ich will doch damit sagen, wnen amn soooo arg gegen einen abbruch ist, mit verhütung vehrindert man, dass das leben entsteht.. also.... ich iwll odhc bloß sagen, dass wnen man sooooo dagegen ist... sollte man wohl auch nciht verhüten.. denn.. so verhindert man leben auf eine andere wiese uach.. wenn das der körper sleber macht sit es natürlich keine frage.. aber duch verhütung sorgt man ja dafür dass das leben erst garnicht entstehen kann un wenn man soooo gegen abbrihc ist.. sollte man auch gegen verhütung sien... bin grad sehr genervt dvaon.... !!!
     
    #15
    nooneelse, 22 April 2005
  16. baerle79
    baerle79 (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    193
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also ich verhüte nicht da ich schwanger bin.
    aber man sieht auch ier das es leute gibt die keine ahnung von verhüten haben mit Pille zb. also weiß ja nicht. *motz*
     
    #16
    baerle79, 22 April 2005
  17. Sylphinja
    Sylphinja (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.817
    123
    7
    vergeben und glücklich
    Das eine hat mit dem anderen soviel zu tun wie ein schwein mit dem eierlegen.

    Verhütung ist einfach nur eine Schutzmasnahme weil man eben noch nicht schwanger werden möchte, das haben selbst die Ägypter schon gemacht die ja nu paar Tausend Jahre vor uns ihre Hoch Zeiten hatten.

    Ein Abbruch passiert nachdem ein Leben enstanden ist und das ist nunmal erst nach Befruchtung und Einnistung der Fall.

    Und wieso ist die "Natürliche Verhütung des Körper" etwas anderes als künstliche.... wenn ne Frau schwanger war und stillt kann sie in der Zeit auch erstmal ne Weile net schwanger werden...alles natürliche Mechanismen.
    Verhütung unterstüzt nur den Körper indem es dafür sorgt das zu ungünstigen Zeiten eine Befruchtung stattfindet

    Da ist zwischen Abbruch und Verhütung ein himmelweiter Unterschied.


    Achso aber was sagst du dazu, trotz Befruchtung kanns dazu kommen das der Körper die Schwangerschaft nicht will......und die Eizelle abstößt......was sagst du dazu? Soll ich dann meinen Körper verurteilen?

    Kat
     
    #17
    Sylphinja, 22 April 2005
  18. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Mich kotzt es auch total an, wie manche Leute mit dem Thema Abtreibung umgehen. Als ob ein Studium oder irgendwas in der Art ein Grund wäre, weshalb man ein Kind umbringen muss (und in meinen Augen ist es bereits ein Kind). Das Studium kann man nach der Unterbrechung fortsetzen. Eine Kindesbetreuung zu organisieren, verlangt halt Organisationsvermögen und Willensstärke - aber klar ist es einfacher, ein paar Pillen einzuschmeißen und gut ist. Ich wüsste gern mal, wie die vorgeschriebenen Schwangerschafts-Konfliktberatungen laufen, die ja vor der Abtreibung durchgeführt werden.
     
    #18
    Kathi1980, 22 April 2005
  19. birdie
    birdie (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.939
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Jede Frau hat das Recht selbst zu entscheiden, ob sie ein Kind austragen möchte oder nicht. Klar ärgere ich mich auch manchmal über die Kinder (das sag ich jetzt bewusst da ein Großteil der User hier unter 18 ist und die blödesten Fragen stellt) die scheinbar keine Ahnung von Verhütung haben aber groß am Poppen sind. Aber genauso ärgere ich mich auch über die Leute, die einer verzweifelten Threadstarterin vorwerfen, dass sie abtreiben möchte. JEder wie es ihm beliebt, sie wird schon drüber nachgedacht haben.
    Und nun zu der Sache mit dem Studium: Ich weiß nicht wie das bei euch in Deutschland ist, aber in Österreich zahle ich Studiengebühren pro Semester, ich muss in jedem Semester eingeschrieben sein (also auch gezahlt haben), wenn ich Prüfungen ablegen möchte. Die Unterstützung vom Staat ist minimal, und selbst die bekomme ich nur wenn ich in der Mindeststudienzeit mit dem Studium (auch jeder einzelne Abschnitt) fertig werde. Bei meinem Studium ist es so dass wegen niedriger StudentInnenanzahl die Lehrveranstaltungen des 2. Abschnitts nur alle 2 Jahre angeboten werden. Würde ich jetzt schwanger werden (bin am Anfang meines 2. Abschnitts) würde ich nicht nur das eine Semester verlieren kurz vor und nach der Geburt, sondern dadurch zwei Jahre, weil erst danach die LVs angeboten werden, die ich als Pflichtfächer brauche. In dieser Zeit bekomme ich dann natürlich keine Studienbeihilfe vom Staat mehr. Und mit welchem GEld soll ich mein Kind aufziehen? Klar bekommen ich auch Kindergeld für mein Baby, aber davon können keine zwei Personen leben...wenn man mal davon ausgeht dass der Kindsvater nicht zahlt und auch die eigenen Eltern nicht helfen. Also erklärt mir mal wie man so einem Kind eine angemessene Umgebung bieten soll. Und außerdem bräuchte man wieder Geld um das Kind unterzubringen wenn man dann nachher wieder auf der Uni sitzt, weil man kann es schlecht in die Vorlesungen und Kurse mitnehmen.

    ALso hört mal auf darüber zu motzen, nicht nur die persönliche Einstellung zählt bei der Entscheidung für oder gegen das Kind, sondern auch die finanzielle und wirtschaftliche. Ich will für mein Kind auf jeden Fall was besseres als Essensreste unter der Brücke essen zu müssen.
     
    #19
    birdie, 22 April 2005
  20. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    @bierdi ist ja sehr löblich, dass du deinem Kind nur das beste bieten willst, aber wie ich hier oder in dem anderen thread schonmal gesagt habe, meine Cousine ist auch während des Studiums schwanger geworden und schläft ganz sicher nicht unter der Brücke! Keiner hat gesagt, dass es einfach würde, aber wenn mans schon quasi drauf anlegt (gar nicht erst verhütet), sollte man nicht seinen Kopf aus der Schlinge ziehn, indem man so herrlich leicht mordet.
     
    #20
    Malin, 23 April 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Test