Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wieso suche ich mir eigentlich immer die falsche beste Freundin?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 52152, 22 November 2007.

  1. User 52152
    Meistens hier zu finden
    1.311
    148
    169
    in einer Beziehung
    Irgendwie hab ich immer Pech damit, welche meine beste Freundin ist. Egal wie es zunächst ausschaut, es endet immer mit der gleichen scheiße.
    Irgendwo ist nochn anderer, etwas älterer Thread zu meiner alten besten Freundin.
    Tja, mit der ich jetzt mich eigentlich dachte saugut zu verstehen, geht es jetzt langsam aber sicher auch den Bach runter und was ist wieder das Problem? ich bin es natürlich wieder alles shculd. So wie immer, ist ja auch immer schön leicht, die gesamte Schuld bei wem anders abzuladen. Dabei lief es echt sehr gut. Wir haben so eigentlich fast alle Interessen gemeinsam, waren zusammen im Urlaub und haben auch so immer viel Spaß miteinander gehabt. Gab also nichts zu bemäkeln, außer eben so kleinere Streitigkeiten mal zwischendurch, was ja auch noch normal wäre.
    Ich muss nun zunächst um das andere zu erklären, dass sie nen Unfall hatte kurz vor ihrem geburtstag. Das schrieb sie mir in ner Simse, als ich im Unterricht saß. Ich war natürlich total geschockt. Zwei weitere aus dem Kurs saßen eben neben mir, die kennt sie aber gut. Na ja, die haben das dann eben mitbekommen. Später hab ich es eben wirklich nur in unserem Freundeskreis den anderen erzählt, weil die auch gefragt haben, wo sie denn wäre. An sich ist das ja nicht shclimm, man macht sich eben Sorgen. Jetzt haben diese alle allerdings im Unterricht darüber gesprochen, andere Leute, die es eigentlich nichts angeht, haben es mitbekommen und somit hat es sich wie ein Lauffeuer in unserer Stufe verbreitet.
    Na ja, ich hab sie jedenfalls nen paar Mal dann besucht und auch an ihrem Geburtstag war den ganzen tag von mittags bis nachts da.
    Als sie dann ne Woche wieder in der Schule war, fing es auf einmal an, dass ich mitbekam, dass sie mich irgendwie anfing zu ignorieren. Am Anfang hab ich mir nichts dabei gedacht. Nur irgendwann fand ich es eben komisch, dass sie all den anderen Dinge erzählt hat, nur mir eben nicht, andere freudig begrüßt hat, nur an mit nur mit nem freudlosen Hallo vorbeiging. Auf dem Schulweg warse dann auf einmal so schweigsam, wenn ich nichts gesagt hätte, dann wäre es komplett still gewesen. Kaum sind wir dann bei den anderen angekommen ist sie alle fröhlich am begrüßen und schwatzt munter drauf los. Kaum sind wir zwei wieder allein, ist sie wieder verstummt und sagt fasst gar nichts mehr. War auch shcon so scheiße, als wir zusammen zu nem Konzert gefahren sind. ich hatte ihr dir Karte mit anderen zum geburtstag geschenkt. DIe hat in der ersten halbe Stunde einfach so gut wie nichts gesagt. Das ist ziemliuch untypisch, normalerweise redet sie wie ein Wasserfall. Na ja, nach dem Konzert ging es dann wieder für ne Woche und aufeinmal fing das mit dem ignorieren nochmal an.
    Heute war ich es dann mal komplett Leid, weil es mittlerweile solche Ausmaße angenommen hat, dass sie mich nicht mal mehr anschaut und bloß nicht neben mir stehen will. Da hab ich sie eben mal gefragt, ob sie mir mal sagen könnte, was denn ihr Problem ist. Tja, da meinte sie, vielleicht hat sie eins, vielleicht auch nicht. Fand ich ja mal als Antwort shcon kacke. Dann hab ich eben weiter nachgebohrt fing sie an, es gäbe ja viele Sachen, die sie stören würden an mir. Hab ich eben gefragt welche. Meinte sie, wolle ich mal selbst drüber nachdenken, alle anderen würden das ja auch wissen, nur ich würde das ja nicht sehen. :what: Ich hab mir ja schon Gedanken gemacht und hatte keine Ahnung, was ich ihr schon wieder getan haben sollte, dass sie mich so dermaßen ignoriert. Dann irgendwann fingse an und meinte eben, ich wäre es ja shculd, dass die ganze Jahrgangsstufe und auch Leute, mit denen sie nichts zu tun hätte, von dem Unfall wussten. Die anderen hätten ja gesgat sie hätten nichts weitergesagt, also war ich der Buhmann. Dabei hab ich das keinem gesagt, außer eben unserer Gruppe und das sehe ich auch nicht als shclimm an, besonders weil sie eben nicht gesagt an, sie wolle nicht, dass die das nicht wissen. Dann meinte sie noch, ich wäre ja immer so neugierig, wenn sie mir was zu erzählen hätte, würde sie das schon tun. Ich bin es eben nur, weil sie ständig Kram anderen erzählt und ich es immer als Letzte erfahre und ich sehe es eigentlich so, dass man sich unter besten Freunden alles erzählt, scheint sie wohl nicht so zu sehen.
    Na ja, und ignoriert hat sie mich, weil sie keinen Bock auf ne Auseinandersetzung hatte. So was regt mich so was von dermaßen auf. Lieber nicht drüber reden und ignorieren. Ich hab echt den Eindruck, der ist die Freundschaft so was von scheißegal. Hab dann auch gesagt, sie würde ja schienbar nur die schlechten Seiten an mir bewerten und das, was ich für sie tue außer acht lassen. Meinte sie, würde sie ja nicht. Wenn sie es nicht un würde, hätte sie mich ja nich so offensichtlich ignoriert.
    Tja, das war dann Ergebnis der Unterhaltung. In der Pause fragte ich dann die anderen, ob die wirklich alle von wussten. Wusstense, haben die mir eben nur nicht gesagt, wiel die mir das slebst sagen sollte. Sehe ich ja auch ein. Nur eben, dass sie es nicht von sich aus getan hat.
    Ich find das einfach nur armselig und finds echt behindert, dass es immer wider nach dem gleichem Schema abläuft. Ich könnt echt kotzen.....Und wissen, was ich jetzt tun soll weiß ich auch nicht. Alles endgültig den Bach runter laufen lassen, oder schon wieder auf sie zugehen und mich schon wieder zum Affen machen...
    Na ja, danke fürs durchlesen und vielleicht hat ja jemand von euch nen Tipp oder so. Aber ich musste den Frust jetzt mal niederschreiben..:geknickt:
     
    #1
    User 52152, 22 November 2007
  2. _chris_
    _chris_ (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    26
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hey Kopf hoch !!

    Ich würde jetzt erstma abwarten und nich die ganze Zeit auf sie zugehen. Könnte sie nerven und unter druck sätzen.

    Lass ihr Zeit und vorallem lass dir zeit !!!!

    Ist alles scheisse gelaufen aber wenn du andauernt zu ihr gehst wirds nicht besser !!!
     
    #2
    _chris_, 22 November 2007
  3. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Auf´s Thema (Ex)Beste Freundinnen bin ich ja nicht gut zu sprechen aber ich werd versuchen beim Thema zu bleiben. :zwinker:

    Also, erstmal finde ich es von ihr unfair dich dafür "büßen" zu lassen, dich zu ignorieren denn du hast ja nicht gewusst dass du das nicht weitersagen darfst, dies hätte sie dir ja auch sagen können.

    Ihr Verhalten ist ziemlich unreif, zu sagen du weißt ganz genau was los ist, alle anderen merken es nur du nicht bla bla bla, was soll das? Wenn was ist soll sie es sagen und nicht so kindisch sich verhalten.

    Warum sollst immer nur du geben und in die Freundscahft investieren? Macht sie denn gar nichts dergleichen? wenn nicht, hör auch du auf etwas zu machen. Wenn ihr die Freundschaft egal ist, und so scheint es, dann hilft es nichts da noch weiter zu machen, wenn sie das nicht will.

    Normalerweise sagt man ja alle guten Dinge sind drei. Ob man das austesten sollte bezüglich beste Freundin bezweifle ich sehr. Lass es einfach. Ich denke mir, lieber KEINE beste Freundin als eine falsche, blöde, kindische usw. Verstehst was ich meine?

    Es zerrt ja an deinen Nerven die Sache sonst hättest ja keinen Thread eröffnet, ihr scheint es egal zu sein.

    Alles Liebe!
     
    #3
    capricorn84, 22 November 2007
  4. User 52152
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.311
    148
    169
    in einer Beziehung
    Danke shcon mal für eure beiden Antworten!:smile:
    Die Gedanken, dass sie sich total kindisch verhält hatte ich eben auch. Und das eben nicht nur dabei. Bei so manchen Sachen kommt mir oft mal der Gedanke, dass da manche Sachen noch nicht so passen. Das Problem ist eben, dass sie sich irgendwie für die Größte hält und denkt, dass sie alles kann und alles darf und sich jedes Recht der Welt herausnehmen darf. Ihre Eltern zB tun alles für sie. Und was kriegen sie als Dank? Abscheu und freche, unverschämte Antworten. Wie sie sich denen gegenüber verhält ist unglaublich. Und genau solche Reaktionen von ihr bekomme ich jetzt auch ab. Sie explodiert nahezu wegen jedem scheiß, der ihr nicht in den Kram passt. Sobald etwas nicht nach ihrem Kopf geht, dann ist Ende im Gelände. Und genauso scheint es momentan auch bei uns zu sein. Si ekann furchtbar lieb sein, wenn sie das will und man kann verdammt viel Spaß mit ihr haben, aber bei solchen Situationen wie heute kommt mir das Grauen. Dieses Ignorieren und dieses Ich sag dir nicht worum es geht denk selber nach, geht mit eben auch auf den keks. Ich weiß, dass sie niemals auf mich zukommen wird, dazu ist sie viel stolz. Und fühlt sich viel zu sehr im Recht. Na ja, also wirklich was für die Freundschaft getan hat sie vielleicht nur am Anfang mal. Das hat aber recht schnell aufgehört, sie fühlt sich irgendwo als dominanter Part der Freundschaft, wo es eben nach ihr zu gehen hat. Und genau damit komme ich im Moment nicht klar.
     
    #4
    User 52152, 22 November 2007
  5. User 52152
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.311
    148
    169
    in einer Beziehung
    Jetzt nimmt es noch weitere Ausmaße an. Hab endlich mal mehr erfahren, nciht von ihr, aber von ner guten Freundin, der sie scheinbar so gut wie alles erzählt hat was sie so sehr an mir stört.
    Die Punkte mit dem Unfall und der Neugier standen dann da shcon eher weit im Hintergrund.
    Sie findet es komisch, dass ich mich mit meinem Ex treffe und kann das ja überhaupt nicht verstehen. Im grunde geht sie das ja nen feuchten Dreck an.
    Dann meint sie ich würde noch an dem hängen, in den wir beide vor nem 3/4 Jahr verknallt waren, obwohl ich ja nen Freund hab. Irrsinnig. Ich sag vll mal was über den, aber ich hab kein Interesse mehr an dem.
    Aber der Gipfel des Ganzen ist, dass sie scheinbar darauf eifersüchtig ist, dass ich mich mit ihrem Freund gut verstehe und sie wieß Gott was denkt. Finde ich echt mal schlimm dieses Misstrauen. Als ich nur mal mit dem geredet hab im ICQ oder als der mich im STudiVZ geadded hat, da ging sie schon krass ab, aber ich hätte niemals gedacht, dass sie deshalb so ne Show macht. Ich mein, sie springt ihre besten Freunde ständig an, knuddelt mit denen, während ihr Freund daneben steht. Sie sagt ihrem Freund wenn sie ihren Lieblingsgitarristen treffen würde, würde sie sofort mit dem fremdgehen. Und dann so was..ich könnt schon wieder kotzen...
     
    #5
    User 52152, 25 November 2007
  6. Gazalia
    Verbringt hier viel Zeit
    514
    103
    12
    Verheiratet
    und brauchst du so eine Freundin überhaupt?
    Mir wäre das zu blöd.
    Wie Capri schon gesagt hat, dann lieber keine als so eine Zicke:smile:
     
    #6
    Gazalia, 25 November 2007
  7. User 52152
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.311
    148
    169
    in einer Beziehung
    Klar ist mir das irgendwo zu blöd, aber irgendwie finde ich es eben auch schade alles wegzuwerfen. Auch wenn sie es im Moment natürlich weg wirft. Ich mein, niemand versteht es, wie sie handelt. Im grunde stehen ja die restlichen Freunde auf meiner Seite. Vll bleibt sie auch sitzen und kriegt jetzt in 3 Wochen ihre Zulassung fürs Abi nicht und dann wendet sie sich eh ab, ich wieß es einfach im Moment nicht..alles hart..
     
    #7
    User 52152, 25 November 2007
  8. Gazalia
    Verbringt hier viel Zeit
    514
    103
    12
    Verheiratet
    ich habe auch eine Freundin mit der ich schon seit 8 Jahren befreundet bin. Jetzt haben wir aber leider überhaupt keinen Kontakt mehr, weil ich mich nicht mehr länger von ihr zu Narren halten lassen will. (sagt man das so?:ratlos_alt: )
    Ich finde es auch so schade nach einer so langen Freundschaft sie wahrscheinlich nie mehr zu treffen, aber ich will mich auch nicht ständig verarschen lassen.
    Und ich scheine ihr nicht so wichtig gewesen zu sein wie sie mir - und da muss man sich halt dann mal entscheiden, entweder läuft man jemandem ständig nach oder man lässt es sein, auch wenns noch so traurig ist. :geknickt:
     
    #8
    Gazalia, 25 November 2007
  9. tortenesser
    Verbringt hier viel Zeit
    404
    113
    75
    nicht angegeben
    Hm... um einmal ganz allgemein etwas zu dem Thema zu sagen:
    Ich habe das Gefühl, das Frauen oftmals mehr die Worte "beste Freundinnen" sagenals sie es tatsächlich sind.
    Häufig sind damit unglaublich hohe Erwartungshaltungen an den anderen verbunden, mitunter auch ein wirklich hoher Druck dadurch aufgebaut.
    Manche Frauen führen ihre "Freundschaften" wie Beziehungen, allerdings auf eine Weise, die kein Mann willkommen heißen würde. Da entsteht oft ein Geflecht aus gegenseitigen Abhängigkeiten, verletzten Gefühlen und Neid- und Eifersuchtsmomenten, das von außen betrachtet oft kaum noch als Freundschaft verstanden werden kann.

    Freundschaft bedeutet nicht, "immer über alles reden". Man kann auch mal gemeinsam schweigen. Man kann dem anderen zugestehen, Geheimnisse und Privatspäre zu haben. Ich hab solch ein Vertrauen zu meien engsten Freunden, daß ich ihnen gerne viele private Dinge erzähle. Aber mein Vertrauen in die Freundschaft ist noch größer, da ich weiß daß sie genauso halten würde, wenn sie wissen, daß ich ihnen manches nicht erzählt habe und erzählen werde.
     
    #9
    tortenesser, 26 November 2007
  10. treuerLöwe
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    in einer Beziehung
    @Falliga

    Also ich weiss nicht aber ich glaube du gehst mit dem Begriff "beste/r Freund/in" ziemlich freizügig um.

    Meiner meinung nach kann man sich keinen besten Freund/in suchen !
    Das ergiebt sich von alleine im Leben und von der Sorte hat man in der Regel auch nicht viele (eben Beste/r = 1).
    Natürlich könnten es kurzfristig mehr sein die diese Bezeichnung tragen könnten aber das stellt sich oft erst nach Jahren heraus ob es wirklich der/die beste Freund/in ist.
    Aus meinem Leben weiss ich was ein bester Freund ist und auf wen man zählen kann.
    Ich sag mal von mir aus ist es so, ich hab einen besten Freund und eine beste Freundin ! Beide kenne ich schon über einige Jahre. Meinen besten Freund (kenn ich übrigens schon mein Leben lang) hab ich schon öfter über längere Zeit nicht gesehen und dennoch verstehen wir uns wenn wir uns sehen prima und haben eine menge Spaß und Unsinn im Kopf. :zwinker:
    Mit beiden kann man über alles Reden,.... toll.
    Und man kann immer auf sie zählen !

    Einen besten Freund kann man nicht suchen,...
    soviel zur Überschrift.

    Das was du meinst sind Bekanntschaften, ob sich daraus wirklich eine gute Freundschaft entwickelt zeigt nur die Zeit bzw. das Leben und dessen Ereignisse !
    Für mich reichte es nicht wenn ich mich mit jemandem 1 Jahr gut verstehe denjenigen gleich als besten Freund zu bezeichen.

    Sei nicht zu freizügig mit dem Wort "beste/r Freund/in"
     
    #10
    treuerLöwe, 27 November 2007
  11. User 52152
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.311
    148
    169
    in einer Beziehung
    Hm, ich denke mal, du hast den Threadtitel wohl etwas falsch verstanden!:zwinker: Genauso wenig wie ich einen Partner gesucht habe, habe ich eine beste Freundin gesucht. Hat sich eben entwickelt. Nur eben wusste ich nicht, wie ich es anders beschreiben soll. Freunde sucht man sich im Grunde schon aus. Das einfach so. Familie kann man sich nicht aussuchen, Freunde schon, so kenn ich das.
    Ich bin nunmal erst ab 18 Jahre alt und noch nicht 26^^. Menschen verändern sich, klar verstehe ich mich auch noch mit Leuten ausm Kindergarten. Aber die sind eben nimma diesselben, wie ich sie damals kannte. Ich selbst wahrscheinlich auch nicht. Na ja, und wenn man eben mit einer Person am meisten macht, am meisten Spaß hat und die gleichen Interessen hat und alles einfach perfekt passt, dass ist das für mich EINE beste Freundin. Ich hab nicht mehrere, das hab ich nie gesagt. Ich hatte in meinem Leben vll in einzelnen Lebensabschnitten unterschiedliche, aber niemals 2 paralell. Das wäre dann falsch rüberkommen.
    Außerdem geht es mir ja nicht um den Begriff, den kann jeder Mensch anders definieren. genau wie jeder Mensch das Wort Liebe anders definiert. Mir geht es einzig und allein um ihr Verhalten. Und dass das schmerzhaft ist, sollte wohl klar sein, dass man einen nicht ewig kennen muss, um dass einen so etwas verletzt ist eben nunmal so. Wenn jemand einem wichtig ist es egal wie lange man ihn kennt. Es tut ja jetzt nicht wneiger weh, nur weil ich sie jetzt nur zwei Jahre kenne..
     
    #11
    User 52152, 27 November 2007
  12. Tutti
    Tutti (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    28
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Ich glaube das Mädchen braucht einfach nur jemanden, der ihr in den Arsch kriecht und wenn sie mal nicht im Mittelpunkt steht (wenn du mit ihrem Freund schreibst zb) stehen ihr die Haare zu Berge :rolleyes:
    Ich würde ihr vor versammelter Mannschaft (ohne die gehts ja anscheinend nicht^^) im ruhigen Ton sagen, dass du es sehr Schade findest, dass sie sich überall über dich aufregt, anstatt mit dir das ganze wie erwachsene Leute zu besprechen und nach einer Lösung zu suchen. Dann ist sie sicher auch wieder eingeschnappt und wird sich aufregen aber sie wird schon merken, dass du Recht hast.

    Aber wenns nach mir geht, die würde ich auf meiner Freundesliste abhaken, gibt doch nur Stress und Ärger mit solchen Personen...
     
    #12
    Tutti, 28 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - suche mir eigentlich
SoLovely2013
Kummerkasten Forum
4 Juni 2016
6 Antworten
xSonnenmaedchenx
Kummerkasten Forum
4 April 2016
1 Antworten
Mobinetter
Kummerkasten Forum
17 Februar 2016
42 Antworten