Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wieso werde ich nicht fitter?

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von *PennyLane*, 10 Januar 2007.

  1. *PennyLane*
    0
    Hallo:smile:.

    Im Moment fühl ich mich immer total schlapp. Ich hab bis April nichts zu tun (Uniwechsel) und bin in der Zeit zuhause. Ich arbeite jedes Wochenende und ein paar Stunden durch die Woche, einen anderen Job habe ich leider noch nicht gefunden, der mich mehr ausfüllt.

    Ich hab schon alles gemacht, was ich hier machen kann. Ich hab alles für das neue Studium vorbereitet, hab sogar schon was dafür gelernt, ich hab einen Großputz gemacht, hab angefangen selber zu kochen für meine Familie (hab ich vorher nie gemacht, und mittlerweile machts mir auch richtig Spaß).

    So, und in meiner Unistadt bin ich in einem Fitnessstudio angemeldet. Da das hier auf dem Land für die drei Monate 135 Euro kosten würde:wuerg:, hab ich mein altes Trainingsrad aus dem Keller geholt und so ein Ab-Roller-Ding. Außerdem hab ich Hanteln. Mit den Sachen trainiere ich jeden Tag 30-40 Minuten. Man muss dazu sagen, dass ich nicht besonders fit bin:schuechte, weil ich das mit dem Fitnessstudio in letzter Zeit echt schleifen gelassen hab. Drei Tage die Woche gehe ich zusätzlich noch mit einer Freundin Nordic Walken (jaaaaaaa, nicht lachen:grin:), auch jeweils 40-60 Minuten.

    Dazu ernähre ich mich in letzter Zeit echt gesund, was man von der Zeit davor nicht behaupten kann:schuechte. Da musste es immer schnell gehen und hauptsächlich satt machen.
    Aber jetzt esse ich nur noch Schwarzbrot und Putenschinken und Fitnesskäse und sowas anstatt Weißbrot mit Nutella, und ich esse jeden Tag Möhren und Paprika und anderes Gemüse. Und einen Apfel und eine Banane, und beim Mittagessen achte ich auch darauf, dass es fettarm und nicht zu schwer ist. Ich trinke auch drei Liter Wasser ohne Kohlensäure am Tag. Und Tee.

    Aber ich werd einfach nicht fitter :frown:. Ist das immernoch zu wenig Sport? Sollte ich noch mehr machen? Ich habe morgens immernoch das Gefühl, als sei nachts ein Bagger über mich gefahren, und das geht auch im Laufe des Tages nicht weg. Nur nach dem Sport geht es mir ca. eine Stunde besser, dann könnte ich schon wieder schlafen.

    Das belastet mich wirklich, denn ich fühle mich außerdem auch noch lust- und antriebslos. So kann ich echt überhaupt nichts mit mir anfangen. Ich bin auch ab und zu in meiner Unistadt. Nur kann ich mir das nicht dauerhaft leisten, wenn ich dort nicht studiere, es mir also effektiv nichts bringt.

    Hat vielleicht jemand noch einen Tip, was ich außerdem machen könnte? Und was der Grund sein könnte für dieses ständige Plättegefühl? :frown:
     
    #1
    *PennyLane*, 10 Januar 2007
  2. Vel
    Vel (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    8
    86
    0
    Verliebt
    hast du irgendwelche anderen ungeklärten faktoren in deiner umgebung? (Kummer/Stress/Streit/familiäre Probleme/Kindheits"traumas)

    Wäre jetzt so mit das einzige was mir spontan einfallen würde... sowas kann einem sehr viel Energie rauben und ich würde da mal ansetzen und gucken obs da nicht doch irgendwas gibt was man noch nicht "mit sich geklärt hat".
     
    #2
    Vel, 10 Januar 2007
  3. Raptor1983
    Raptor1983 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    Verliebt
    Hm, es kann auch sein, dass Du zu viel tust.

    Also erstmal, was heißt für Dich "fitter werden"? Also wenn Du das Training erst seit ein paar wochen aufgenommen hast, kannst Du davon noch nicht viel merken. So schnell geht's (leider) nicht. Und von ein paar Möhrchen und Fitnesskäse (so schön dieses Wort auch klingt) wird man nicht fitter, egal wer das behauptet.

    Für mich klingt es auch etwas so, als hätte der Sport, den Du machst kein Systhem. Aber das ist das a und o, gerade beim Fitness-Sport.
    Also jeden Tag 40-60 Min Hanteltraining (ich weiß nicht wie intensiv Du das ausführst) ist definitiv viel zu viel. Da wär ich auch den Ganzen Tag im Ar***.
    Zusätzlich noch 3 mal die Woche Nordic-Walking (wovon ich übrigens wenig halte bei einer 22-Jährigen Frau) könnten einen Untrainierten Menschen schnell ins sog. "Übertraining" reißen. Und so wie es klingt, war Dein Trainingszustand davor nicht gerade der Beste. Da kannste Dich noch so gesund ernähren, das klingt für mich nach zu viel Motivation.

    Der Text klingt vielleicht etwas "böse", soll er aber garnicht.
    Hast Du keinen im Freundeskreis, der sich genug mit der Materie auskennt um Dir mal nen "geordneten" Plan zusammenstellen kann?

    Wenn nicht, schreib mir mal ne PN mit'n paar Daten von Dir, dann helf ich Dir da'n bischen weiter.


    LG

    Raptor
     
    #3
    Raptor1983, 10 Januar 2007
  4. Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.891
    121
    0
    nicht angegeben
    also leg dir am besten nen genauen trainingsplan für dich zurecht..das mit der ernärhung ist klasse..ich denk nicht dsass du zu viel tust sondern es braucht viel zeit bis man das fitter sein auch merkt..das ja das problem man muss lange genug und dauerhaft das ganze durchhalten...dann hats erst nen effekt..also viel glück und durchaltevermögen wünsch cih dir!:smile:
     
    #4
    Decadence, 10 Januar 2007
  5. *PennyLane*
    0
    Hallo :smile:.
    Anderen Kummer habe ich zur Zeit schon. Aber der ist nicht so massiv, dass er meine Physis irgendwie beeinträchtigen kann. Denke ich. Was mich eben nervt, ist dieses "in der Luft hängen". Ich hab lieber einen klaren Tagesablauf mit Aufgaben und Zielen. Aber das dauert ja wieder bis April jetzt.:geknickt:

    Fitter werden bedeutet für mich vor allem, dass ich mich besser fühle, und nicht mehr immer so träge und antriebslos bin.

    Ich mache nicht 40 Minuten Hanteltraining. Ich bin erstmal 20 Minuten auf dem Fahrrad. Mehr schaff ich leider im Moment noch nicht. Dann kommen die Bauchübungen und die Hanteln, je 3x15.
    So wie ichs auch im Fitnessstudio gesagt bekommen habe. Und dann nochmal 15-20 Minuten Fahrrad. Und das jeden Tag. Und das Nordic Walking, was hat das mit dem Alter zu tun? Ich hab früher auch immer über die mit den Stöckchen gelacht, aber das ist wirklich super. Mir bringt das auf jeden Fall mehr als Joggen. Und ich finde es ist ein schöner Ausgleich zu dem anderen Sport, den ich ja nur drinnen mache.
    Aber ZU viel Sport ist das doch nicht. Da gibts doch ganz andere, die mehr machen.

    Danke :smile:. Ok, dann sollte ich vielleicht nicht immer so ungeduldig sein. Nur ich mach das halt schon eine Zeit jetzt und an meinem allgemeinen Wohlbefinden hat sich nicht viel geändert. :frown:
     
    #5
    *PennyLane*, 10 Januar 2007
  6. Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.891
    121
    0
    nicht angegeben
    achso..ja und was du mesint mit "kein fester tagesablauf weil du noch warten msust" das hab cih noch bis oktober leider..weil cih mein studium erst dann beginnen kann weil cih unglücklicherweise das andre in oktober 06 abgebrochen ahb schon weils totaler gorror war...mittlerweile bin ich super dabei meinen tag zu planen und mein eigener taktgeber zu sein. ich wechsel, sport, meine hobbys, meinen haushalt und unibesuche ab. ich schua mir halt verschiedene vorlesungen an. das füllt gut den tag..aber da msste ein wenig selbstdisziplin haben das selbst zu planen. :smile:
     
    #6
    Decadence, 10 Januar 2007
  7. R4g3
    R4g3 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    100
    101
    0
    Single
    ich denk eher, dass du unterfordert bist. Wenn man den Trainingsplan nicht steigert, istz is egal, wieviel du tust. Schonmal dran gedacht anstatt zu walken zu joggen? Schwerere Gewichte nehmen? Die Aussage "lieber viel einfach als wenig schwer" stimmt nämlich ncihht ganz. ES muss insgesammt eine Steigerung vorhanden sein. Also geh lieber 2 bis 3 mal für ne stunde laufen und steiger langsam das lauftempo. Und wenn dich DAS nicht fitter macht, dann würde ichmal zum Arzt gehen ^^
     
    #7
    R4g3, 10 Januar 2007
  8. Raptor1983
    Raptor1983 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    Verliebt
    Boaaar, wieder so'n Müll von planlosen Ratgebern.
    Also 40 Min Radfahren tägl. plus Hanteltraining plus 3x die Woche Nordic-Walking (ich weiß, das ist ansträngend, hab's schon gemacht) ist ne ganze Menge.
    An der Häufigkeit würd ich da ganz sicher nix steigern, ganz im Gegenteil.
    Und dass man unso "fitter" wird desto zügiger man läuft ist so'n Quatsch, mal ehrlich woher hat man den Scheiß... Lernt man sowas im Schulsport?

    Das mit dem Nordic Walking 3x die Woche würde ich beibehalten. Optimal wäre, wenn Du eine Pulsuhr hättest (da gibt's günstige) und beim gehen darauf achtest, dass Du mit dem Puls nicht über 140 kommst. Zwischen 120 und 140 wäre ok.
    Das mit dem Radfahren würde ich lediglich an den Tagen machen, an denen Du nicht Walken bist. Beides zusammen an einem Tag erscheint mir eindeutig zu viel. ´

    Wie lange geht Ihr denn Walken? Bzw wieviele Km in welcher Zeit?
    Hanteltraining (vorausgesetzt Du machst bei jedem Hanteltraining die gleichen Muskelgruppen) würde ich auf jeden zweiten Tag stagnieren.
    Machst Du immer unterschiedliche Muskelgruppen, kannst Du es von mir aus auch täglich machen. Allerdings auch nicht jeden Tag Bauch trainieren, das ist ebenfalls zu viel.

    Und "fit" sein, heißt ja nicht zwingend, dass man den ganzen Tag rumhüpft wie ein HB Männchen. Fitter wirst Du mit Sicherheit oder bist Du auch bestimmt schon geworden. Das stellt sich aber meistens nur unter Belastung raus.
    Wenn Du rumhängst wie ein nasser Sack:zwinker: weil Du Deinen Tag einfach nicht mit genug Aktivitäten gefüllt bekommst ist es klar, dass Du schlapp bist. Das geht doch jedem so. Das wird sich bestimmt ändern wenn Dein Studium wieder richtig los geht.

    Also dann, viel Spaß beim trainieren:cool1: :zwinker:

    LG

    Raptor
     
    #8
    Raptor1983, 10 Januar 2007
  9. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    :anbeten: Da hat mir einer viel Tipperei erspart.
     
    #9
    Miss_Marple, 11 Januar 2007
  10. *PennyLane*
    0
    Hey:smile: Vielen Dank für die tolle lange Antwort!
    Eine Pulsuhr hab ich schon :cool1: , und ich achte auch immer ganz brav darauf, dass er konstant unter 140 bleibt, also in der Regel so bei 130, 135. Beim Joggen wäre ich ganz schnell darüber und es würde nicht mehr viel bringen, darum möchte ich das auch (erstmal) nicht machen.
    Wir gehen immer 40-60 Minuten, die Zeit liegt immer so bei 50, 55 Minuten, manchmal eben ein bisschen mehr und manchmal ein bisschen weniger. Wieviele km das sind...hmmm das weiß ich jetzt so nicht, aber wir gehen schon schnell. Ich kann das nicht so gut einschätzen.:schuechte
    Ja, ich mache immer unterschiedliche Muskelgruppen. Ok...dann werd ich nicht mehr beides an einem Tag machen, wenn das zu viel ist. Danke füe den Tipp, ich dachte nur eben, je mehr bzw. je länger, desto besser.
    Ja genau...ich hänge meistens nur rum, am Tag hab ich vielleicht 4, 5 Stunden die mit Aktivitäten gefüllt sind. Das macht mich auch echt fertig. Und die Freunde von mir, die im Moment nicht in ihrer Unistadt sind (und das sind die meisten), haben im Moment viel Stress mit Klausuren und Hausarbeiten usw. Darum haben die auch meistens keine Zeit.
    Ich freu mich auf jeden Fall wieder echt darauf, was sinnvolles zu tun zu haben :smile:.
    Danke nochmal für die Hilfe!!!
     
    #10
    *PennyLane*, 11 Januar 2007
  11. dopace
    Gast
    0
    Bevor du dich jetzt auf die Kommentare von den Usern über uns verlässt lass dir ein bisschen was gesagt sein,

    Fitness ( Fitter sein ) ist nicht gleich Ausdauer.
    Ausdauer nicht gleich Training oder Übungen.

    Es sind sehr sehr viele Faktoren die dazu beitragen ein fitterer Mensch zu sein, ich mache selber BodyBuildung und kann dir sagen wodrauf du wirklich achten solltest.

    Ausreichend Schlaf
    Dein schlaf sollte zwischen 7 - 8.5 Stunden liegen.

    Gib deinem Körper Energie
    Iss vorallem Morgens was vernünftiges , Haferflocken, Banane & Schwarzbrot.
    Verteile deine Mahlzeiten auf 5 pro Tag, so gibt es kein Heisshunger.

    Wasser !
    Trink viel, so 2-4 Liter am Tag !
    Der Mensch besteht zu 60-70% aus Wasser.
    Wie sollst du also gesund leben und dich gesund fühlen,
    wenn du deine Hauptenergiequelle nicht "ernährst".

    Sport
    Jetzt kannst du schaun ob du immernoch schlapp bist, wenn ja, fange ein leichtes Ausdauertraining an, steiger dich Woche für Woche, aber überstürtze nichts, und bitte... kein Hanteltraining für die Ausdauer :kopfschue

    Ab einem Puls von 130 machst du was für deine Kondition, Pulsuhr hast du ja schon !

    Viel Erfolg !
     
    #11
    dopace, 11 Januar 2007
  12. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Erst die anderen User als ahnungslose Schwätzer hinstellen und dann so ein Satz....

    Bei welcher Herzfrequenz man trainieren sollte, um was für die "Kondition" zu tun, ist so individuell, dass Pauschalangeben wie "ab Puls 130" wirklich Ratschläge zum in die Tonne kloppen sind :mad_alt:
    Trainingsstand, Alter, genetische Faktoren, Wetter..... spielt alles mit rein.
    Ich kenne Leute, die mit einem Puls von knapp über 100 sehr effektives Grundlagentraining machen und andere, für die 150 noch locker ist.

    Wenn es nur darum geht, fitter zu werden, ist es meiner Meinung nach absolut ausreichend, darauf zu achten, dass man nicht zu sehr außer Atem kommt und sich die meiste Zeit des Trainings noch unterhalten kann.
    Und wer auf technischere Spielereien mit der Pulsuhr steht, der sollte sich die Mühe machen, seine individuellen Pulsbereiche mittels Laktattest (zB im Fitnessstudio) zu bestimmen.
    Wer nur mit Faustformeln rechnet, kann es eigentlich gleich bleiben lassen.
     
    #12
    Miss_Marple, 11 Januar 2007
  13. Raptor1983
    Raptor1983 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    Verliebt
    Jep, so sieht's aus:zwinker:
    Hey, wir ergänzen uns prima, hehe:grin:


    @dopace

    Du bist gerade mal aus der Pupertät raus. Hast bestimmt schon viel gerissen im Bodybuilding und vor allem alles was Du behauptest durch eigene Erfahrungen belegt....
     
    #13
    Raptor1983, 11 Januar 2007
  14. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    ein anderer ansatz: es ist jetzt januar, bis april ist noch einiges an zeit. überlegt, nach einem praktikum zu suchen? oder was ehrenamtliches zu machen? obs alte leute im altenheim besuchen und denen vorlesen ist oder sonstiges: ich denke, dass du mit der vielen zeit nicht gut zurechtkommst und deine stimmung einfach im keller ist - wie sollste da dich fit fühlen?

    zum sport: hast du in deinem fitnessstudio denn mal einen test deiner maximalen herzfrequenz durchgeführt? oder sowas wie einen vitalitäts-check? denn richtlinien, was den optimalen puls angeht, sind halt nur pi mal daumen. wer eh einen höheren ruhepuls hat, dürfte oft auch andere optimale pulsbereiche im training haben. und die maximale herzfrequenz ist individuell SEHR verschieden - da gibts auch kein "gut" oder "schlecht". wenn du zeit hast und dein vertrag in deiner unistadt noch läuft, dann gönn dir doch mal so eine genaue beratung - falls die das anbieten.

    ich kenne es so, dass zu anfang zehn minuten wärmen mittels ausdauersport, dann krafttraining ratsam sind. und der körper benötigt regenerationsphasen... also verlang dir nicht zu viel ab.

    du könntest auch noch mal in deinem fitnessstudio dir einen trainingsplan machen lassen - und dabei auf dein konditonstraining draußen per nordic walking hinweisen, dass sollten die trainer wissen.
     
    #14
    User 20976, 16 Januar 2007
  15. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Mit deinem Fitnessplan komme ich auch nicht ganz klar. Vergiss bitte nicht die Schonzeiten. Muskeln, ect. können sich nur in Ruhephasen entwickeln. Mindestens vier Liter ist bei dem Sport ein Muss. Das solltest du aber nicht runter würgen, sondern gerne trinken. Dann ist es auch richtig.
     
    #15
    Witwe, 16 Januar 2007
  16. *PennyLane*
    0
    Hallo:smile:,

    also ich habe in meinem Fitnessstudio einen auf mich zugeschnittenen Plan. Der besagt eben auch zehn Minuten Warmmachen, dann Krafttraining und dann nochmal 15-30 Minuten Ausdauer. Und so in der Art versuche ich es auch, zuhause zu halten.

    Wegen der Beschaeftigung: Wegen Praktika hab ich in meiner Heimatstatdt schon bei mehreren Stellen nachgefragt, habe aber bis heute leider noch keine Antwort bekommen (bei Telefonanfragen hiess es immer, ich solle was Schriftliches schicken. Hab ich, allerdings eben noch keine Antworten.) Und - jetzt konkret auf den Altersheimvorschlag bezogen - ich habe schon mehrere Monate in einem Alten- und Pflegeheim gearbeitet. Aber das konnte ich leider nicht verarbeiten, ich habe an den Abenden nur noch geheult und bin da leider nicht mit fertig geworden. Ich konnte mir noch so sehr einreden, dass ich ja versuche, etwas zu verbessern. Aber das ging einfach leider nicht.
    An sich ist das aber ein sehr guter Vorschlag. Ich werde mich da nochmal nach anderen Moeglichkeiten in meiner Umgebung umhoeren.
     
    #16
    *PennyLane*, 16 Januar 2007
  17. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    von wann ist denn dein letzter trainingsplan? sollte man ab und an auch anpassen...

    okay, wenn du schon erfahrungen mit arbeiten im altenheim hast und das nicht so dein ding war, dann ist das nicht der optimale vorschlag. tierheim? rotes kreuz? musikinstrument lernen? fremdsprache lernen? computersprache lernen oder webseitengestaltung? alle museen der stadt abklappern und wirklich bewusst die ausstellungen ansehen und so was lernen? zimmer renovieren, dachboden oder keller entrümpeln? hunde ausführen? im kindergarten hospitieren? (keine ahnung, ob das einfach so geht; vielleicht in privaten kinderläden? könnte ergiebiger sein und positiver als im pflegeheim.) oder... kinder im krankenhaus besuchen - oder wär dir das auch zu "schwer" und belastend?

    sieh es so: die zeit bis april, die du frei hast, ist auch ein Geschenk. du hast vermutlich nicht genügend geld, um mal eben länger zu verreisen; aber du könntest dich auch informieren, ob du vielleicht im ausland irgendwo jobben könntest (tourismusbereich)?

    und mit dem sport nicht übertreiben, das führt eher zur überlastung als zum fitterwerden.

    ach ja, schwimmen ist übrigens auch ein toller sport...
     
    #17
    User 20976, 17 Januar 2007
  18. shiri
    shiri (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    131
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich mache ja auch seit paar Monaten "sport" und "training" und kann nur sagen das was Raptor1983 sagt ist 100% richtig !!
     
    #18
    shiri, 18 Januar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - fitter
Kitty22
Lifestyle & Sport Forum
13 Juni 2009
13 Antworten