Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wieso will ich nicht mehr?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Shagaya, 17 April 2009.

  1. Shagaya
    Shagaya (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    28
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Guten Tag ihr Lieben!!

    Ich habe mich heute mal bei Google umgeschaut wegen einem Forum... und da traf ich auf dieses und ich find es schon mal richtig klasse das es sowas gibt...

    Aber ich habe da ein Problem... Ich muss sehr weit ausholen... um es verständlich zu machen...

    Also mit 15 Jahren hatte ich ungewollt mein erstes Mal.. mein Damaliger Freund hatte mich zum Sex gezwungen, geschlagen und all sowas... Darüber bin ich hinweg, nur das Problem ist, das ich seit dieser Zeit keinen Sex mehr mag... Klar ab und zu will ich auch total Sex haben und sehen mich danach mit meinem Freund zu schlafen... Aber jetzt ist es so, das wir Monate gar keinen Sex haben, weil ich einfach keine Sehnsucht danach habe... Weil es mir zu eintönig wird... Wir machen viel im Bett, aber trotzdem möchte ich es nicht... es wird auch nie langweilig, aber irgendwie bin ich doch nie befriedigt... Es liegt nicht an meinem jetzigen Freund, das weiß ich, weil er wirklich alles macht um es mir so leicht wie nur möglich zu machen und ich habe auch Spaß dabei mit ihm zu schlafen... Nur bis es dazu kommt, muss ich mich erst überwinden und wenn es dann passiert, dann macht es Spaß und ich will gar nicht mehr aufhören... Nun haben mein Freund und ich schon seit 2 Monaten keinen Sex mehr, dabei sind wir beide erst 19 Jahre. Er axeptiert es sehr, wenn ich mal nicht will und er geht auch nicht fremd, aber ich habe schon Angst davor, das es irgendwann mal so kommt, weil ich eben nicht wollte... Ich weiß nicht woran es liegt... Kann es was mit damals zutun haben, das ich eben mit 15 Jahren dazu gezwungen wurde?

    Lieben Gruß...
    Shagaya...
     
    #1
    Shagaya, 17 April 2009
  2. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    Natürlich kann es was damit zutun haben. Aus meiner Sicht. Ich bin aber kein Fachpersonal. Womit wir schon bei meiner ersten Frage wären: hast du mit einem solchen Fachpersonal mal über das Erlebnis damals gesprochen? Mit einem Psychologen zum Beispiel? Nicht nur, dass du zum Sex gezwungen wurdest, auch dass du geschlagen und offenbar mies behandelt wurdest, kann Spuren in deiner Psyche hinterlassen haben, die du vielleicht selbst garnicht sofort mit "bloßem Auge" siehst.

    Die Sache mit dem Sex... kannst du die genauer beschreiben? Warum genau du nicht willst? Du sagst ja, es ist dir irgendwie zu "langweilig", aber es ist schon abwechslungsreich. Es macht Spaß und wenn es dazu kommt kannst du nicht genug kriegen, aber du bist auch nie so ganz befriedigt. Was für Fantasien hast du, wie könnte es besser sein? Wenn du dich mal nach Sex sehnst, wie sieht das dann aus? Denkst du an deinen Freund und wie gerne du mit ihm schlafen würdest oder stellst du dir eine ganz andere Situation vor? Betreibst du Selbstbefriedigung oder hast du auch danach kein Verlangen?

    Ich kann mir schon vorstellen, dass diese Hemmschwelle vor dem Sex irgendwie noch in Zusammenhang mit deinem schlimmen Erlebnis von damals steht. Aber es ist natürlich schwer, das so zu sagen. Das müsstest du vielleicht wirklich in einer Art Therapie oder Gesprächsführung herausfinden.

    Was den Sex an sich angeht. Wenn du nicht befriedigt bist, meinst du damit, dass du nicht zum Orgasmus kommst, oder dass es dir einfach nicht so viel gibt? An der Technik kann man immer - am besten gemeinsam - arbeiten und generell hat nicht jeder Mensch dieselbe Libido. Ich kenne beispielsweise 1-2 Mädchen in deinem Alter, die hatten nie ein schlimmes sexuelles Erlebnis und haben auch mal 2 Monate keinen Sex mit ihrem Freund, weil sie keine Lust haben. Andere hingegen treibens 3 Mal am Tag mit ihrem Typen, da sind die Bedürfnisse eben verschieden. Mach dir jedenfalls mal keinen solchen Druck, du scheinst einen sehr lieben und toleranten jungen Mann zum Freund zu haben. Nimm dir die Zeit, um für dich rauszufinden woran es liegt.

    :zwinker:
     
    #2
    Película Muda, 18 April 2009
  3. Shagaya
    Shagaya (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    28
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo Película Muda!

    Als erstes möchte ich dir dafür danken, das du mir geantwortet hast... Ich versuche so gut es geht, auf deine Fragen und deinen Text zu antworten...

    Wie soll ich das mit dem Sex nur genau beschreiben? Damals mit 15 Jahren hat mich dieser besagte Kerl zum Sex gezwungen und ich habe einfach mitgemacht, weil ich dachte, das es dazu gehört... Ich habe ihm zwar gesagt das ich nicht will und noch nicht bereit bin, aber ihn hat es nicht gestörrt er hat mich unter Druck gesetzt und es sich dann irgendwann einfach genommen... Aber hey ich habe mich nicht mal gewehrt... Ich konnte es auch nicht... Ich war dumm und naiv und hatte nur ihn... Und dann war ich auch noch ein einhalb Jahre mit dem zusammen... Ja ich wurde von ihm geschlagen, beschimpft und einfach nur schrecklich behandelt... Und auch die Beziehungen danach waren nicht viel besser... Aber ich habe die schlechten Dinge eigentlich im Griff... Bei mir ist sowieso sehr viel los... gewesen... Mit 10 Jahren bin ich total abgerutscht und wollte nur noch sterben... mit 14 fing ich an mich zu ritzen mit 15 dann der erste Selbstmordversuch mit 16 noch einen und dann mit 18 hatte ich auch zwei... Ich ritze mich zwar nicht mehr, aber irgendwie will ich mir doch immer noch schaden...
    Bei einem Psychologen war ich schon, allerdings nur 2 Stunden... Ich habe ihm alles geschildert und ihm alles gesagt, aber er, er hat nur genickt und genau die Sachen gesagt, die ich alle schon wusste... Ich weiß das ich Anzeichen auf Borderline haben, ich weiß das ich mich ritze und das es schlecht ist, aber ich weiß auch, das ich dass Ritzen unter Kontrolle habe, bis jetzt habe ich mich ein Jahr lang nicht mehr geritzt...
    Aber dieser Psychologe konnte mir einfach nicht helfen, auch nicht mit dem Sex...

    Es ist wie verhext in Moment... Ich bin meinem Freund seit 2 Jahren treu und habe auch nie einen Gedanken an andere Kerle verschwendet.. Ich kannte nur meinen Freund und wollte auch nur ihn... Ich habe mit ihm zwar nie oft geschlafen, aber schon mehr als jetzt... Doch jetzt ist es so, das ich mich schon nach Sex mit einem anderen sehne... Klar ich liebe meinen Freund und will ihn nicht verlieren, ein Leben ohne ihn, das kann ich mir nicht Vorstellen... Aber diese andere Person ist so... wie soll ich sagen... geil? Faszinierend? Ganz anders? Es ist für mich wie ein Abenteuer, eines wodurch ich alles auf Spiel setzen könnte... doch irgendwo ist es mir egal... Mein jetziger Freund hat mich auch schon oft enttäuscht, mein Vertrauen missbraucht und gelogen... wieso darf ich dann nicht mal Spaß haben? Mein Gott ich fühle mich so schlecht wegen diesen Gedanken, die ich wegen diesem anderen habe... und bis jetzt ist auch noch nichts gewesen... aber ich denke eben bei Sex nur an diese andere Person, dabei liebe ich diese person nicht mal... ich find sie nur geil... es ist nur auf eine Sexuellenbasis.. Ich weiß nicht was mit mir los ist, noch nie hatte ich das Verlangen danach, jemanden einfach mal so an mich rann zu lassen... Ich war immer strickt dagegen und auch gegen das Fremd gehen! Im Leben wäre mir das nicht eingefallen und da taucht dieser Typ auf und er schmeißt mich vollkommend um... er wirft mich vollkommend aus der Bahn und ich fühle mich nun echt scheiße wegen diesen Gedanken, dem Verlangen wegen allem, weil es total gegen das ist, was ich gesagt habe oder mein Leben lang gemacht habe... ich verstehe mich selbst nicht mehr...

    Ich hoffe ihr/du denkt nun nicht falsch von mir, es ist das erste mal, das ich dieses aufschreibe oder darüber rede...:schuechte :kopfschue
     
    #3
    Shagaya, 18 April 2009
  4. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    In deinem Leben scheint ja leider wirklich eine Menge schief gelaufen zu sein. Das tut mir sehr leid für dich. Aber trotzdem beziehungsweise genau deswegen denke ich, musst du das alles verarbeiten. Und alleine ist das oft sehr schwierig. Ich habe einige der Sachen, die du erleben musstest, auch erlebt und mir ging es auch im Bezug auf Psychologen damals nicht anders. Ich war 2-3 Stunden bei einer Psychologin und ca. 6 Monate später eine Weile bei einem Psychologen, beide haben mir Dinge gesagt, die ich schon wusste und ich habe nicht viel davon gehalten. War regelrecht enttäuscht. Erst als ich ca. 1,5 Jahre später im Krankenhaus gelandet bin und dann als "Entlassungsauflage" eine Therapie machen musste (die ich freiwillig immer wieder verlängert habe, bis heute) hat sich das Blatt etwas gewendet. Heute behaupte ich für mich einfach mal, dass ich eigentlich keine Hilfe mehr bräuchte, aber mein Therapeut hat mir nie das Gefühl gegeben, jemand zu sein, der von außen reinbohrt, es besser weiß und da irgendwas biegen will. Es kam von alleine und er war immer mehr ein Wegbegleiter bzw. Freund. Ich habe jedenfalls trotz anfänglicher Abwehrhaltung gegenüber der Therapie sehr, sehr viel über mich und das Leben gelernt in dieser Zeit und bin im Nachhinein froh, dass man mich quasi dazu "gezwungen" hat. Vielleicht wäre es auch der richtige Schritt für dich, denn was dir alles widerfahren ist, vergisst die Seele sicher nicht so leicht ... :kopfschue

    Oha - es gibt direkt einen bestimmten Anderen? Das ist natürlich problematisch. Ich bin selbst schon lange in einer Beziehung (die zwar Pausen hatte und in den Pausen gab es auch andere Männer) und kenne dein Problem. Es ist für mich sehr logisch, dass dein sexuelles Interesse an deinem Freund abnimmt, wenn ein anderer in deinem Kopf herumschwirrt. Mit dem Anderen wäre Sex was ganz neues, etwas das man entdecken kann, neu erfinden kann. Aber wie du schon sagtest, für so etwas könntest du sehr viel aufs Spiel setzen und auch verlieren. Wenn es mehr als pures Verlangen wäre, solltest du natürlich überlegen wen du willst und ob du die Beziehung vielleicht garnicht mehr willst. Aber du sagst ja, dass keine Gefühle im Spiel sind.

    Ich kenne das, wenn jemand kommt und alles umwirft und obwohl ich Treue in einer monogamen Beziehung sehr groß schreibe, hatte auch ich schon kleine Momente, in denen ich mich allen Ernstes gefragt habe, wie ich wohl reagieren würde, wenn sich nun die Möglichkeit ergäbe und so weiter ... aber im Endeffekt weiß ich, dass ich es nicht könnte. Selbst wenn ich meinen Partner nicht mehr lieben würde, könnte ich sowas nicht tun. Es ist in meinen Augen einfach feige und ich würde es stark bereuen, ihm so weh getan zu haben. Und du solltest es dir auch sehr genau überlegen, auch wenn er dich schon oft enttäuscht hat - Betrug ist etwas sehr schmerzhaftes für den Betrogenen.

    In welchem Verhältnis stehst du zu dem "Anderen" ? Ist es überhaupt wahrscheinlich, dass es da jemals zu irgendeiner Art sexuellem Kontakt kommen könnte? Falls ja, dann würde ich mit ihm auf Abstand gehen, sofern du dir sicher bist, dass du deinen Freund nicht verlieren willst wie du schreibst. Denn es mal ausprobieren, in der Hoffnung, ihn nicht zu verlieren... das ist gefährlich und ich rate davon ab. Du könntest natürlich auch mit deinem Freund ein bisschen auf Abstand gehen und dir darüber klarwerden ob dieses "ihn nicht verlieren wollen" eigentlich noch mehr ist als das bloße Festhalten an einer langen und innigen Freundschaft. Allerdings ist es sehr schwer, sowas herauszufinden.
     
    #4
    Película Muda, 18 April 2009
  5. Shagaya
    Shagaya (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    28
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Ja in meinem Leben ist vieles schief gegangen, nicht nur mit meinen damaligen festen Freunden, sondern auch mit meinen Eltern und Freunden... Wurde oft verletzt, benutzt und belogen, aber ich bin drübe weg... Ab und zu kommt alles mal wieder hoch, aber ich verdränge das Gefühl von der Tiefe lieber und lebe mein Leben so wie ich es kann... Ich bin froh darüber das ich vom Ritzen nicht abhängig geworden bin und froh darüber das ich es unter kontrolle habe, denn noch mehr solcher Narben möchte ich patu nicht haben... Ich find sie hässlich, aber sie gehören leider zu mir... Und jeder kann sie sehen und jeder guckt dann und jeder fragt nach... Aber ich stehe dazu und sage dann das, was eben wahr ist...

    Ja über eine Therapie habe ich nachgedacht und rede auch oft mit einer Sozialpedagogin an meiner Schule... Nur in Moment geht es mir einfach zu gut, als das ich über das ganze Schlechte noch mal reden könnte... ich habe es schon so vielen erzählt und nochmal alles hoch holen, das möchte ich jetzt nicht, deswegen warte ich einfach etwas ab. In Moment bin ich glücklich über mein Leben und das was ich habe und bin :grin:

    Ja es gibt direkt einen bestimmten anderen, schon vor 2 Jahren habe ich ihn auf einer Fete gesehen, er hatte da eine Freundin und ich war Single, doch er war nichts für mich, weil er ja vergeben war... Nun ja, in diesen 2 Jahren habe ich ihn immer mal wieder gesehen und vor ein paar Monaten kamen wir dann ins Gespräch auf einer Fete... Ich war da aber vergeben... Habe ihn dann im Studi aufgenommen und seine ICQ-Nummer bekommen... Wir schrieben lange und sehr viel... haben uns sehr gut unterhalten und bald auch mal getroffen... Mein Freund wusste das alles und hatte da nichts gegen, das ich mich mit diesem anderen treffe... Bei diesem Treffen kamen wir uns auch näher, nichts mit küssen oder sex... sondern wir lagen im Bett und haben geredet.. Nichts schlimmes... lagen ja nur neben einander, haben geredet und n Film geschaut... Doch irgendwann kam er näher und streichelte mich dann auch am Bein... Davon weiß mein Freund natürlich nichts, ich wollte nicht das er was falsches denkt... und mehr ist ja auch wirklich nicht gelaufen... Naja nach diesem Treffen hat er den Kontakt abgebrochen, weil seine Schwester mit einem Kollegen von mir befreundet ist und alle haben dann geredet... Sie haben es irgendwie erfahren, das ich dort war und somit hat er mich sitzen lassen... Für mich war es nicht schlimm, ich habe ihn schnell wieder vergessen...
    Doch dann habe ich mit meinem jetzigen Freund Pause gemacht für 2 Monate.. Wir hatten also mehr schluss... In dieser Zeit habe ich diesen anderen wieder auf einer Fete gesehen und am nächsten Tag habe ich ihm dann geschrieben. Er antwortet dann auch endlich und ich sagte ihm, das ich nun Single sei... Wir trafen und dann wieder, doch wieder klappte nichts, weil es einfach nicht hat sollen sein...

    Genau wie du halte ich sehr viel von der Treue und ich wüsste auch nicht wie weit ich mit einem anderen gehen würde. Aber diese Versuchung ist so groß, auch weil es sowas anderes ist, weil ER so anders ist als mein Freund... Sowas wie ich haben wollte... Man kann es nicht beschreiben... Er ist einfach nur geil... aber ich liebe ihn nicht... ich liebe meinen Freund immer noch nach allem was war... Nach 2 Jahren liebe ich ihn nur noch mehr, als weniger... Und ich bin noch nie Fremd gegangen ich hatte noch nie einen anderen Mann.. Selbst als ich Single war, habe ich nie mit anderen Männern rum gemacht oder sonst was... Ich war immer eine, die nur die wollte, aus denen auch was werden konnte... Nie nur fpr eine Nacht... Noch nie... nicht mal im Küssen...

    Oh wie stehe ich zu dem Anderen? Zu ihm stehe ich nur auf Sexuellerbasis... Wir kennen uns nun zwei Monate ca... immer wieder ein hin und her, ohne dsa etwas gelaufen ist... Kein Sex, kein Küssen nichts... Bei uns klappt es einfach nie, weil immer was dazwischen kommt... Und wie wahrscheinlich es ist das was geht? Sehr, denn er will nur Sex und ich will nur Sex, wir haben da sehr genau drüber geredet und sind und sehr einig... aber ich weiß nicht was ich machen soll.. Das verlangen nach dem anderen ist so groß, das ich meinen Freund unabsichtlich vernachlässige... Ihm fällt es nicht auf, weil er es so haben wollte, aber ich merke es wie ich bin... Abweisend und das nur wegen dem Anderen, nur weil ich daran denken muss, wie es wohl mit IHM wäre... ob es anders wäre, besser, schlechter, wie er wohl küsst usw... Nur daran denke ich und irgendwie vergesse ich dabei sogar meinen Freund, dabei liebe ich ihn... so sehr...
     
    #5
    Shagaya, 18 April 2009
  6. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    Wegen der Therapiesache, denke ich das ist eine gute Lösung. Offensichtlich hast du in dieser Sozialpädagogin ein offenes Ohr gefunden und das ist wichtig, nicht unbedingt der Berufsstand des Zuhörers. Oftmals sagt man, dass man eben nicht verdrängen & warten soll bis alles wieder hoch kommt, sondern es gleich behandeln. Aber ich verstehe dich gut und würde es wohl nicht anders machen und genau wie du abwarten und auf eine Therapie verzichten, solange ich mich gut fühle wie es ist. Ich wünsch dir, dass alles so bleibt.

    Die Sache mit den "Männern" ist wirklich schwierig. Mir ging es lange wie dir und ich kenne es wirklich gut. Ich weiß auch nicht wie es bei mir ausgegangen wäre, aber in meiner Beziehung kam dann etwas "dazwischen", dass mir gezeigt hat, dass mein Freund keine Selbstverständlichkeit ist und ich ihn auch verlieren könnte. Ab diesem Zeitpunkt war er wieder voll präsent, ich habe mich wieder ganz auf ihn konzentrieren können und war mir meiner Gefühle zu 100% sicher. Das hielt nicht für immer so, aber es war in dem Moment die "Heilung" - mir bewusst zu werden, dass er nicht selbstverständlich ist. Damit war der Andere wie weggewischt. Da es eben bei mir wie bei dir in erster Linie um sexuelles Verlangen ging.

    Bist du denn in deiner Beziehung momentan glücklich? Ich glaube, wenn man sich so sehr zu jemand Beziehungsfremden hingezogen fühlt, hat das immer auch mit Problemen in der Beziehung zutun. Mit dem Anderen verbindest du vielleicht Eigenschaften, Tugenden, Dinge, die dein Freund dir nicht so geben kann wie du sie gerne hättest oder brauchst. Ist es so, dass es Dinge in deiner Beziehung nicht gibt, die du dir wünscht bzw. auch Dinge an deinem Partner und die der Andere in deiner Fantasie erfüllen könnte?

    Wenn es so klar ist, dass ihr beide Sex wollt und für dich aber auch ganz klar ist, dass du mit deinem Freund zusammenbleiben willst - geh auf Abstand. Es hat schonmal geklappt, dass du ihn wieder vergessen hast, als er dir wieder aus den Augen war. Es ist ein hohes Risiko, wenn ihr euch immer wieder durch den Kontakt gegenseitig heiß macht. Würde es doch mal passieren, würdest du nachher im Zweifelsfall stark bereuen was du gemacht hast - das sage ich, weil ich mir gerade kurz mal anmaße aus deinen Posts heraus zu lesen, dass du kein Mensch bist, der für Sex eine Beziehung gewillt opfern wollen würde. Meide den Anderen und widme dich den Problemen, die es in deiner Beziehung gibt.

    Vielleicht macht auch Abstand zum eigenen Freund viel aus. Ich weiß nicht wie eure Beziehung aussieht, aber nach 2 Jahren kann der Alltag eine Beziehung schon lange eingeholt haben und eventuell würde es helfen, wenn du ihn neu entdeckst. Wenn ihr wieder mehr Unternehmungen macht, den Alltagstrott durchbrecht, euch seltener seht, u.s.w.
     
    #6
    Película Muda, 18 April 2009
  7. Shagaya
    Shagaya (26)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    28
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Hey!

    Anstand zu meinem Freund habe ich schon, weil ich selber mehr mit meinen Freunden machen möchte...
    Nur das mir dem Anderen... Ich habe ihn ja was weiß ich vielleicht 2 3 Monate nicht gesehen, nachdem er den Kontakt abgebrochen hatte... Nur die Disco in die ich immer, jeden Freitag gehe (normal), ist auch seine Disco...
    In diesen 2-3 Monaten habe ich den anderen nicht gesehen, weil ich nicht weggegangen bin und dann bin ich einmal wieder weggegangen, eine Woche nach meinem Geb. ein Freitag und da steht dieser Andere bei meinem Freunden... ich gehe hin und begrüße sie, beachte den anderen gar nicht und da geht er weg... ich bleib bei meinen Freunden, rede mit denen über dies und das, habe was mit denen getrunken und da kommt der Ander wieder, seht direkt neben mir und sagte: "Hey glückwunsch nachträglich!" Dabei wollte er NICHTS mehr mit mir zutun haben, keinen Kontakt und nicht reden, wie nicht kennen und ich war damit einverstanden. Als er diesen satz sagte, schaute ich ihn doof an und sagte nur: "Oh danke, ich wusste gar nicht, das du noch mit mir redest, geschweige denn was du mich noch kennst..." Und darauf hin sagte er dann: "Naja reden kann man ja!"
    So das wars dann auch, für mich war ER erledigt, gegessene Sache... Nach einer Zeit und nach einigen Getränken bin ich dann mit einem Kollegen auf die Tanzfläche. Mit ihm habe ich getanzt und das auch sehr anmacherisch :grin:... war geil und da kommt dieser Andere zu mir und tanzt mich einfach an... dabei wollte er mich doch gar nicht mehr kennen. Naja kein Ding hat er mich eben angetanzt und ich habe weiter mit meinem Kollegen getanzt... gut und schön, da tanzt der andere wieder seinen Tanz, diesen tanz zum Techno, den ich so toll finde, wo ich immer so drüber lachen muss.. Es war der hammer....
    Doch dann wurde er irgendwann von einem Russen und einem Türken verhauen, weil er ausversehen die angeschupst hat... Danach war die Fete für ihn gelaufen und er fuhr nach Hause. Ich ihm dann eine Sms geschrieben in der Stand: "Du wieso sagst du mir herzlichen glückwunsch, wenn du nichts mehr mit mir zutun haben willst?" Er schrieb zurück: "Ach reden kann man ja und am Liebsten hätte ich dich gleich mit auf Klo genommen!"

    Wie soll ich dem Anderen dann aus dem Weg gehen, wenn er jedes mal in dieser Disco bei mir ankommt, wenn er jedes mal so was schreibt, wenn er mich jedes mal anmacht und ich nur mit Mühe und Not wiederstehen kann? Wie soll das dann gehen? Er macht es mir ja nicht gerade leicht, sondern nur schwer...
     
    #7
    Shagaya, 19 April 2009
  8. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    Schwer ist das wohl, ja. Das größte Problem dabei ist, dass du dich zu ihm hingezogen fühlst. Ich denke du musst eine Entscheidung treffen und die dann konsequent durchziehen. Möglichkeit a) - du sagst für dich, dass die Beziehung dir im Moment nicht mehr reicht bzw. du nicht mehr genug für deinen Partner empfindest oder einfach der Sex mit nur diesem einen Mann nicht reicht, trennst dich und kannst dann legitim Spaß mit dem Anderen haben. Möglichkeit b) - du sagst, dein Freund ist dir wichtiger, die Beziehung soll bestehen bleiben und du bleibst 100% treu. Dann solltest du den Kontakt zu dem Anderen aber wirklich minimieren, auch ums dir selbst leichter zu machen.

    Ich hatte auch mal einen "hartnäckigen" Verehrer, der auf Parties gleich was wollte oder öfter SMS geschrieben hat, dass er gerne wieder was mit mir hätte. Ich hab das damals zuerst klargestellt, dass ich vergeben bin und sowas während meiner Partnerschaft nicht in die Tüte kommt, das hat ihn schonmal ein bisschen ruhiger werden lassen, schließlich fühlt Mann sich da auch etwas vor den Kopf gestoßen bzw. enttäuscht. Ansonsten habe ich die SMS und Anrufe dann gekonnt ignoriert bzw. nett beantwortet, aber immer sehr bestimmt distanziert. Flirtgespräche habe ich komplett nicht mehr zugelassen. Das rate ich dir auch. Ihr wisst ja beide, dass ihr nur Sex wolltet und habt wohl auch mindestens einmal drüber gesprochen - das ist nicht förderlich. Wenn du ihn im Club siehst, sag Hallo, meinetwegen unterhaltet euch ein bisschen. Tanzen und Körperkontakt würde ich mit ihm meiden und SMS würde ich ihm wohl auch erstmal keine mehr schreiben. Ich denke, wenn du ihm sagst, dass du vergeben bist und einfach nix geht, dass er dann von alleine etwas auf Distanz geht. Sehen wirst du ihn wohl trotzdem, wenn er mit deinen Freunden ausgeht, aber man kann den Kontakt ja trotzdem etwas abkühlen.
     
    #8
    Película Muda, 19 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - will mehr
Mummelbärchen
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 November 2016
4 Antworten
Unforgettable
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 November 2016
12 Antworten
Feuerfrau
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 November 2016
16 Antworten
Test