Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wieso

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Keks333, 17 Mai 2007.

  1. Keks333
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich habe ein grosses Problem mit meinem Freund. Ich hoffe, es kann mir jemand weiter helfen!

    Nun, es ist folgendermassen: Mein Freund und ich sind 4 Jahre zusammen und haben momentan seit Februar nur noch Probleme. Das grösste Problem ist: Sein bester Freund! Er ist ein Alkoholiker und will es nicht wahr haben. Mich hat dieser Freund schon immer mächtig gestört und wollte darum auch nicht, dass mein Freund mit ihm fort geht. Und da sind wir schon beim zweiten Problem! Mein Freund lässt sich soooo leicht beeinflussen. Würde jemand zu ihm sagen, trink Gift, würde er es machen! Aus diesem Grunde habe ich natürlich Angst, dass er genauso Alkohol abhängig wird...

    Nun ja, gestern war es wieder so weit und er ging mit seinem Kumpel auf ein Fest, was mich störte und ich ihm auch sagte. Natürlich durfte ich auch nicht mit, da ich ja "störe". Ich verstehe es ja, dass sie alleine sein wollen, doch langsam kotzt es mich wahrlich an!!!! Habe heute den ganzen Tag nichts von ihm gehört.

    Doch wenn ich nur dieses eine Problem hätte... :cry: Er hat mich ausserdem vor etwa einem Jahr so dermassen belogen, dass ich bis heute wenig Vertrauen zu ihm hab und darum (immer noch) Probleme hab, ihm irgendetwas zu glauben. Ich male mir die schlimmsten Sachen aus, wenn er mit seinen Kumpels weggeht, die er anstellen könnte.

    Langsam glaube ich, dass in meinem Kopf was schief geht, aber ich halte es nicht mehr aus, wenn er mit seinem "Alki" weggeht, sich am nächsten Tag nicht meldet!!!! Dass sind für mich alles klare Anzeichen dafür, dass er mich wieder belügt und vielleicht beeinflusst wird, auch massenhaft Alk zu trinken..
     
    #1
    Keks333, 17 Mai 2007
  2. lost Romance
    Verbringt hier viel Zeit
    313
    101
    0
    vergeben und glücklich
    also, Vertrauen solltest du schon haben, für mich kann eine Beziehung nicht gut ohne Vertrauen halten, wenn man seiner Partner/in nicht mehr vertrauen kann, wem sonst?

    Ob er nun zum Alki wird oder nicht, das ist seine Entscheidung, da kannst du nicht wirklich etwas beeinflussen.

    Sag es ihm doch, dass es dich ankotzt, redet. Denn irgendetwas stimmt allgemein nicht ganz wenn du ihm nicht mehr vertrauen kannst.
     
    #2
    lost Romance, 17 Mai 2007
  3. Keks333
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    151
    101
    0
    nicht angegeben
    Nein, ich bin anderer Meinung lost Romance! Wenn er ein Alki werden würde, wäre das auch MEIN Problem! Würdest du deinen Freund nicht davon abhalten, einer zu werden? Ich denke nicht, dass du sagen würdest "Ach Schatz, werd ein Alki, ich unterstütz dich da voll und ganz in deiner Entscheidung"!

    Ich hab ihm schon tausendmal gesagt, dass es mich ankotzt, aber nichts ändert sich. Es wird sich wahrscheinlich nie was ändern. Für ihn ists ja ok, ich hab ja ein Problem damit. Er "leidet" nur darunter, wenn ich ihm jedes mal sage, dass mich das Ganze Drama mit seinem Freund stört.
     
    #3
    Keks333, 17 Mai 2007
  4. lost Romance
    Verbringt hier viel Zeit
    313
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich habe nicht gesagt dass es dich nichts angeht (jedenfalls wollte ich das nicht:ratlos:), ich meine damit dass du es nicht beeinflussen kannst. Wenn er es will dann will er es.

    Kannst du mit ihm eine Beziehung weiterführen wenn er sich nicht ändert?
     
    #4
    lost Romance, 17 Mai 2007
  5. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    wenn du versuchst ihm etwas zu "verbieten" wird er erst Recht mit dem "Alki" weggehen..

    Du scheinst echt NULL Vertrauen zu ihm zu haben! Oo

    vana
     
    #5
    [sAtAnIc]vana, 17 Mai 2007
  6. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    ich versteh auch nicht ganz wo genau dein problem liegt... was passiert denn wenn er mit seinem "alki-freund" weggeht? säuft er sich die rübe zu? pöbelt rum? macht dich dumm an? wie oft geht er denn mit ihm weg?
    und warum sollte er denn zum alkoholiker werden, wenn er mit nem kumpel feiern geht?
    :grrr_alt:
     
    #6
    sweetgwendoline, 17 Mai 2007
  7. *Luna*
    *Luna* (34)
    Meistens hier zu finden
    2.674
    133
    14
    Single
    Gibt es irgendwelche Anzeichen das er auf dem Weg ist ein Alkoholiker zu werden? Nur wenn sein Freund Alkoholiker ist, heißt das noch lange nicht, dass er es auch wird.
     
    #7
    *Luna*, 17 Mai 2007
  8. Schnecke87
    Schnecke87 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    182
    103
    1
    Verlobt
    Das stimmt genau, man wird nur Alkoholiker, wenn man Probleme hat, die man mit Alkohol versucht zu unterdrücken. Solange er keine massiven Probleme hat, wird er auch nicht so schnell zum Alkoholiker!
    Ich verstehe nicht, dass du von deinem Freund verlangst, den Kontakt zu seinem Kumpel abzubrechen! Wenn seine Mutter Alkoholikerin wäre, dann würdest du es von ihm gewiss auch nicht von ihm verlangen, oder?

    Wenn du jedoch sagst, dass du kein Vertrauen mehr zu ihm hast und das schon seit 1nem Jahr, würde ich mir doch sehr Gedanken machen!
     
    #8
    Schnecke87, 17 Mai 2007
  9. Keks333
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    151
    101
    0
    nicht angegeben
    Nun, ich habe Angst, dass auch er so wird, weil er leicht zu beeinflussen ist. Das ist das grosse Problem! Man kann ihm alles sagen und er macht / glaubt alles.

    Natürlich habt ihr recht, dass wenn ich ihm etwas "verbiete", er es recht macht. Doch ich halte es nicht aus so! Ich möchte eifach nicht, dass er mit seinem Freund weggeht und sich die Rübe voll säufft. Anzeichen dafür, dass auch er ein Alki wird, gibt es eigentlich nicht... ich merke nur, dass wenn er mit diesem einen Freund weggeht, halt auch mehr Alkohol trinkt als sonst... auch wenn ich dabei bin! Und Schnecke, natürlich würde ich ihm den Kontakt zu seiner Mutter nicht verbieten...

    Ich mache mir auch grosse Gedanken, dass ich fast kein Vertrauen mehr zu ihm habe. Am besten und einfachsten wäre es, wenn es seinen Freund gar nicht gäbe, aber das ist wohl ein Traum:tongue:

    So langsam glaube ich, dass ich so die Beziehung nicht weiterführen kann, obwohl wir schon 4 Jahre zusammen sind...
     
    #9
    Keks333, 17 Mai 2007
  10. [sAtAnIc]vana
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    nicht angegeben
    na ja, wer trinkt in Gesellschaft denn nicht mehr als sonst? :smile:

    du musst wissen ob du nicht so verärgert darüber bist, weil generell bei euch was nicht stimmt oder ob es doch nur wirklich um seinen Kumpel und das Verhalten deines Freundes geht.


    vana
     
    #10
    [sAtAnIc]vana, 17 Mai 2007
  11. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Setz ihm ein Ultimatum. Entweder du oder sein Freund.
     
    #11
    capricorn84, 17 Mai 2007
  12. lost Romance
    Verbringt hier viel Zeit
    313
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich glaub eher das grössere Problem ist das Vertrauen, wenn sie ihm vertraut muss sie sich auch keine gedanken über seinen Freund machen.
     
    #12
    lost Romance, 17 Mai 2007
  13. sweetgwendoline
    Verbringt hier viel Zeit
    519
    103
    3
    Single
    sehr gut! das ist der richtige weg in eine unglückliche beziehung! (oder gar keine mehr) :smile:
    wie wärs mit nem kompromiss?
    immerhin hat sie ja selbst gesagt, dass SIE das problem hat, nicht er. außerdem gibts keinerklei anzeichen dafür, dass ihm der umgang mit dem "alki-freund" in irgendeiner weise nachteilig prägt:

    aber warum denn nicht?! er geht weg und hat spass. solange er da keinen mist macht, kann er sich doch auch ruhig mal besaufen...?!

    kein wunder, dass sie dich nicht dabei haben wollen, wenn du deinem männe bei jedem schluck bier nen bösen blick zuwirfst...da kann ich durchaus verstehen, dass du dann "störst".

    dieses beziehungsproblem ist (in meinen augen) tatsächlich DEIN problem! nämlich das nicht vorhandene vertrauen in deinen freund. du solltest dir überlegen ob du dieses "problem" in den griff kriegen kannst und willst (abhängig davon was er damals angestellt hat und wieviel einsatz er zeigt im wieder-grade-biegen...) und dementsprechend an DIR arbeiten. andernfalls wirst du mit sicherheit bald einen neuen punkt in seinem leben finden, der dich stört (bzw. in den du (nicht vorhandene(?)) sachen reininterpretierst.)

    *gwendoline*
     
    #13
    sweetgwendoline, 17 Mai 2007
  14. Keks333
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    151
    101
    0
    nicht angegeben
    Nun, also ein Ultimatum will ich ihm nicht stellen, das wäre nicht fair! Es ist eben so: Wenn er mit anderen Kollegen weggeht, trinkt er nicht so viel, wie wenn er mit dem "Alki" weggeht. Das ist eben die Sache, die mich stört. Das ist genau das, was ich sagen möchte. Es ist immer nur der eine Freund, die andern sind keine Alkis und trinken daher auch nicht so viel.

    @sweet gwendoline Also meine Meinung ist, dass ich persönlich KEINEN Freund haben möchte, welcher sich immer und immer wieder besäuft. Einmal ist mir schon zu viel. Klar, man kan ein wenig angetrunken sein, aber völlig besoffen?! Da such ich mir lieber einen neuen... Und dass er mich nicht dabei haben möchte, war schon von Anfang an so. Ich hab ihn immer gefragt, ob er mit meinen Kolleginnen und mir mit will, er hat das jedoch nie gemacht oder nur sehr selten...

    Ihr habt recht, es ist nicht nur das Alkohol-Problem, sondern wichtiger ist, dass alles andere auch nicht stimmt. Es stört mich momentan einfach alles an ihm! Und er macht aber auch keine Anstalten, was zu ändern. Er sagt immer nur, ich wäre "komisch", hinterfragt aber nie. Was ich bei ihm (vielleicht zu oft?!) mache.
     
    #14
    Keks333, 17 Mai 2007
  15. edit
     
    #15
    Sklaventreiber, 18 Mai 2007
  16. Keks333
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    151
    101
    0
    nicht angegeben
    @Sklaventreiber: Dieser "Alki" trinkt unter der Woche jeden Abend jeden Tag mindestens 5 Bier, ohne hält er es nicht aus. Am Wochenende (welches bei ihm schon am Donnerstag beginnt) wird es immer derber. Kaum ein Tag, an dem er nicht vollgedröhnt nach Hause torkelt. Und wenn grad mal nichts läuft, holt er halt paar Kumpels zu sich nach Hause, damit er nicht alleine sauffen muss. Er kann halt nicht mehr ohne Alk sein. Seine Eltern haben ihn schon oft gesagt, er soll zu einer Beratung, aber er hört auf niemanden...

    Darum hab ich ja auch Angst, dass mein Freund auch so wird (leicht zu beeinflussen!). Mein Gott, wenn dieser Alki nur nicht so wäre wie er ist, hätte ich auch keinerlei Probleme damit, aber so...

    Ich probiere es ja meine Angst / Wut zu unterdrücken, aber es klappt nicht. Wenn er mit dem Alki ins Kino geht oder so, dann hab ich kein Problem damit, weil ich weiss, dass man dort normalerweise nicht / oder nicht so viel Alkohol trinkt. Aber kaum geht es darum, auf ein Fest oder in ein Club zu gehen, rast ich aus!
     
    #16
    Keks333, 18 Mai 2007
  17. beacher
    Verbringt hier viel Zeit
    874
    113
    55
    Single
    naja so leicht zu beeinflussen ist dein freund ja doch nicht, denn bei dir bleibt er ja hartnäckig :zwinker:
     
    #17
    beacher, 18 Mai 2007
  18. Keks333
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    151
    101
    0
    nicht angegeben
    @beacher da hast du wohl recht:grin: Aber mit dem Beeinflussen mein ich halt, den Alkohol und sonstige Sachen
     
    #18
    Keks333, 18 Mai 2007
  19. edit
     
    #19
    Sklaventreiber, 18 Mai 2007
  20. Keks333
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    151
    101
    0
    nicht angegeben
    Er hat definitiv ein Suchtproblem! Aber er selbst sieht das natürlich anders, wie es halt immer so ist... Alle merken es...

    Ich habe schon tausendmal mit meinem Freund darüber geredet. Ich weiss nicht, wie ich ihm noch klar machen kann, dass ich Angst habe, dass auch er so wird. Und ja, ich weiss, dass er sich auch voll laufen lässt, wenn er mit "dem" Freund weggeht. Natürlich nicht so enorm, aber für seine Verhältnisse ist es doch sehr viel. Er trinkt nämlich sehr wenig Alkohol und da wird es halt jedes mal zu viel für ihn... Natürlich bin ich nicht jedes Mal (oder so gut wie nie) dabei, aber die Male, wo ich gsehen hab, haben mir schon gereicht, zum mir eine Meinung bilden zu können.
     
    #20
    Keks333, 18 Mai 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten