Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wieviel Eigeninitiative?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von LiLonJu, 7 April 2008.

  1. LiLonJu
    Gast
    0
    Hallöchen,

    also ich hab zwar schon ne mehrjährige Beziehung samt Ehe hinter mir aber grad das macht mich so furchtbar unsicher und daher frag ich euch einfach mal nach eurer Meinung :smile:

    Und zwar habe ich nun seit 2,5 Monaten einen neuen Mann an meiner Seite. Is auch alles schick soweit aber ich achte irgendwie ziemlich darauf das von ihm genauso die Initiative kommt wie von mir, denn in meiner Ehe damals war ich diejenige die immer gemacht und getan hat und am Ende kam doch nichts bei raus ausser 40kg mehr auf der Waage und unglückliche Jahre.

    Also mein Schatz macht schon auch von sich aus. Er holt mich von arbeit ab wenn er es schafft (zwar selten das er pünktlich feierabend machen kann aber er hats schon gemacht), wir unternehmen viel zusammen und da lässt er sich auch oft was einfallen, er kommt schon auch mal von allein und kuschelt sich an und sowas...

    Naja, nun hab ich gestern bemerkt das wir eigentlich nur noch rumknutschen wenn wir Sex haben und das hat mich doch sehr beunruhigt irgendwie. Klar, nen Kuss hier und da gibts natürlich zwischendurch und zur Begrüßung sowieso.
    Hab ihn dann jedenfalls gleich drauf angesprochen und er meinte das es ihm zwar bisher nicht auffiel aber ich hätte recht.

    Ich denk mir nun ich könnte das ja eigentlich leicht ändern, genauso wie die Tatsache das er meinte wir sehen uns zu wenig.
    Eigentlich war er derjenige der am Anfang meinte man sollte sich nicht zu oft sehen. Fand ich zwar komisch aber gut, ich hab ne Menge zu tun immer und so vermisse ich ihn eigentlich auch nicht so arg unter der Woche wenn wir uns nur von Fr-So sehen.
    Nun meinte er eben das wir uns zu wenig sehen und nur am WE is das ja auch nix...

    Aber ICH soll ihn fragen ob er rumkommt. Er meinte so das es ja schöner ist wenn er nach nem harten Arbeitstag nach Hause kommt und er dann gefragt wird "Schatz ich würde dich heut gern sehen" und so.
    Ich frage mich natürlich wieso er nicht einfach anruft und sagt ER würde MICH heut gern sehen und er kommt rum. Irgendwie hab ich bei sowas den Eindruck ich würde wieder mehr machen in der Beziehung...

    Ich weiß auch nicht, ich bin so darauf bedacht nicht wieder in diese Einseitigkeit zu verfallen das ich wahrscheinlich viele Sachen zu eng sehe..
    Was meint ihr???
    Achtet ihr auch darauf das es ein "geben und nehmen" ist oder is das egal und man macht einfach ohne groß drüber nachzudenken ob vom anderen jetzt genausoviel kommt ??
     
    #1
    LiLonJu, 7 April 2008
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.919
    898
    9.083
    Verliebt
    Es gibt eben solche und solche Menschen.
    Mein Freund ist auch ein Exemplar, dem Gefühlsäußerungen ÄUßERST schwer fallen!!
    Er kann mich noch so sehr vermissen, über die Lippen bringt er´s nicht. Schade zwar, aber ändern konnte ich es bislang nur teilweise. Er ist so groß geworden. Gefühlsäußerungen hat er sich immer verkniffen bzw. verkneifen müssen.

    Vielleicht hat dein Mann einen ähnlichen Hintergrund.
    Obwohl es natürlich auch Bequemlichkeit sein kann.
    Natürlich solltest du nicht alles machen und dich ruhig auch mal zurücknehmen, denn zu viel Einseitigkeit ist sicherlich nicht gut und dann merkt er auch nie, dass du dir auch mal was wünschst.

    Notfalls einfach mal einen Gang zurückschalten, mal nicht anrufen oder so. Dann kommt er schon mal wieder! :zwinker:
     
    #2
    krava, 7 April 2008
  3. matthes
    matthes (34)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    Das sehe ich ähnlich. Er kennt ja jetzt deine Bedenken und deine Wünsche, und vielleicht erinnert er sich, wenn er das nächste Mal an dich denkt: Dann wird er dich anrufen, dich sehen wollen, dich küssen wollen.
     
    #3
    matthes, 7 April 2008
  4. LiLonJu
    Gast
    0
    Danke für eure Antworten :smile:

    Ich habs ihm heut auch mal gesagt bzw. geschrieben (über sowas kann ich schlecht reden irgendwie) und nun weiß er auch von meinen Bedenken.
    Mein größtes Problem ist wohl auch das ich schlecht vertrauen fassen kann. Mein Ehemann hat mich damals ja überraschend sitzen lassen samt gemeinsamen Kind knapp ein Jahr nach der Hochzeit für meine beste Freundin, damals war mein Leben vorbei...

    Das Ganze ist zwar 1,5 jahre her inzwischen aber da mein Schatz jetzt meine erste richtige Beziehung seitdem ist, sind natürlich schon ängste da. Mein Schatz meinte nun das das mit dem Vertrauen sicherlich noch zeit braucht aber er vertraut mir jedenfalls und ist glücklich mit mir.
    Er hat gleich gemeint das er morgen nach der Arbeit vorbeikommt :smile: und das er sich nen Bild von meinem Sohn hingestellt hat (is das nich niedlich?) Er macht das so toll mit meinem Zwerg :herz:

    Wir sind momentan auch dabei eine Woche Urlaub im August zu buchen, die Zeichen stehen also gut und ich bin ja auch glücklich mit ihm. Meine Ängste haben irgendwie auch gar nich direkt mit ihm zu tun sondern hauptsächlich mit meiner Vergangenheit.

    Er weiß jetzt jedenfalls bescheid. Hab ihm auch gesagt das ich manchmal die Bestätigung brauche wichtig zu sein und so...

    Ich denk das Schicksal wirds schon richten, entweder es passt oder eben nicht und dann soll das so sein. Ich versuch mein Bestes aber ich werde nie wieder an einer Beziehung festhalten die mich nicht glücklich macht, nur um dann verlassen zu werden weil ich den absprung nicht geschafft habe.
    Die Bedenken werden sicherlich bleiben aber vll wirds ja echt mit der zeit.. wir sind ja nun noch frisch zusammen und sehen uns auch nicht sooo oft, schon allein weil wir beide arbeiten aber das ändert sich ja nun auch und das er mich öfter sehen will zeigt mir ja auch das ich wichtig für ihn bin :smile:

    Das ich mich ab und an zurücklehne, mache ich sowieso ^^ Ich achte sehr darauf was von ihm kommt ohne das ich mal was mache und da ist schon was.. Also das er sich ankuschelt, er nen Kuss fordert, er nachfragt was los ist wenn ich mal ruhiger bin, er meine Hand nimmt wenn wir spazieren gehen *schmacht*

    Klar gibts auch die momente wo er sich abends im bett einfach umdreht und einschläft, wo ich vll gern angekuschelt eingeschlafen wäre aber er ist dann einfach supermüde und denkt nicht dran. Ich reagiere da bei einigen Sachen wahrscheinlich auch ziemlich sensibel aber bin eben auch nur ne Frau :zwinker: und dann zusätzlich noch ne Beziehungsgeschädigte, das macht das Ganze sicherlich noch schlimmer aber ich arbeite dran und es wird...
     
    #4
    LiLonJu, 7 April 2008
  5. it's me
    it's me (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    276
    101
    0
    Single
    Das Schicksal wird es bestimmt richten, aber zum Glück hast Du einen Einfluss drauf.

    Denn zu den wichtigsten Dingen in einer Beziehung gehören die Balance und das Vertrauen. Deshalb hast Du Recht, wenn Du auf diese Balance achtest, auf ein ausgewogenes Geben und Nehmen. Nur solltest Du da nicht zu penibel sein, denn es muss auch immer jemand eine Vorleistung bzw. einen ersten Schritt erbringen. So kann es auch in Ordnung sein, wenn Du zwar fast immer zuerst Anrufst, er aber beispielsweise immer zuerst Ausflüge vorschlägt.

    Die Sache mit dem Vertrauen ist nach Deiner geschilderten Erfahrung nicht einfach, das wird ihm sicherlich auch einleuchten. Du solltest aber nicht erwarten, dass er "nur" deshalb immer (zuerst) ein Zeichen ausstrahlt. Schließlich ist er -glücklicherwiese- nicht der Grund für die Geschehnisse in Deiner Vergangenheit. Falls Du Dir dessen bewusst bist, dann ist das prima, im Notfall kannst Du es Dir ja auch immer wieder vorsagen. :zwinker:

    Ich denke, dass dies sowieso das Wichtigste ist, achte einfach mal darauf, wie sehr er Dir Vertrauen entgegenbringt, achte auf die kleinen Dinge. "Kann man denn seinem Partner, der das Bild des Kindes aufstellt, ernsthaft nicht vertrauen?"

    Nach dem Lesen Deines Textes und dieser Gedanken - die ich Dir deshalb hier aufgeschrieben habe - bin ich sicher, dass das werden wird.
     
    #5
    it's me, 7 April 2008
  6. matthes
    matthes (34)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    So wie du das schreibst, scheint er sehr viel Verständnis für dich aufzubringen und dir gut zu tun. Gleichzeitig weißt du um deine "Macken", die von deinen unglücklichen Erfahrungen herrühren. Du bist dir sehr bewusst darüber, dass du dich einlassen willst und musst, vertrauen willst und musst, und er bringt Verständnis dafür auf, dass du dich noch nicht in vollem Maße einlassen kannst und vertrauen kannst: Das klingt für mich alles sehr gut; sowohl dass du dir selbst bewusst ist als auch dass er sich bewusst ist, dass du vielleicht länger brauchst und mehr positive Zeichen "benötigst" als andere! (Obwohl ich glaube, dass viele gerne viele klare und positive Zeichen vom Gegenüber möchten, um sich sicher zu sein und sich geborgen zu fühlen; da bist du sicher nicht übertriebenermaßen drauf aus, Feedback zu bekommen!)

    Ich wünsch dir viel Glück und Freude mit deinem Freund!
     
    #6
    matthes, 7 April 2008
  7. LiLonJu
    Gast
    0
    Danke für eure Antworten :smile:

    Es freut mich das meine Antwort so positiv gewertet wird, denn genau das ist es auch was ich brauche. Einfach mal eine Einschätzung von aussen...

    Ich muss dazu sagen das ich so eine Beziehung noch nie geführt hab wie jetzt. Meine erste Beziehung war eine Fernbeziehung und meinen Exmann habe ich mit 17 kennengelernt, ich bin nach 2 Wochen bei ihm eingezogen und von da an waren wir selten einen Tag getrennt in den 5 jahren.
    Nun ist es ja so das mein Schatz zwar nur 5min mit Auto wegwohnt von mir, wir uns aber teilweise nur am Wochenende sehen. Inzwischen ist es wieder mehr, also so 1-2x die Woche und von Fr-Mo früh.
    Eben eine normale Beziehung aber es ist schon ungewohnt wenn man damit keine Erfahrungen hat.

    Er schlägt nun auch öfter vor von sich aus zu mir zu kommen seitdem wir darüber gesprochen haben. Auch so kuscheln wir viel und es kommt schon einiges von ihm, auch bevor wir darüber gesprochen hatten :smile:
    Nächstes WE haben wir wieder kindfrei und er hat schon überlegt was wir machen können und so...

    Ich denk er hat schon echt viel Verständnis und achtet auch auf mich... Er weiß ja was damals passiert ist und wie unglaublich schlimm ich damals verlassen wurde. Er weiß auch das ich deswegen in psychologischer Beratung war und auch eine Art Essstörung hatte weil wir uns ja damals erst freundschaftlich kennenlernten und ich so natürlich auch offen über meine letzte Beziehung gesprochen hab.

    Hmm, der Satz mit dem Schicksal hat mich nachdenklich gemacht, denn es stimmt schon. Man selbst kann das Schicksal sicherlich auch zu einem Teil selbst bestimmen, es ist einem immer selber gegeben wie man sich verhält.

    Jaaa, das mit dem Bild von meinem Kleenen stimmt natürlich. Es ist nicht sein Kind und wir sind erst 2,5 Monate zusammen aber er macht das so klasse mit dem Zwerg. Er kümmert sich aufmerksamer und liebevoller um ihn als der eigene Papa das je konnte, selbst als wir noch zusammengelebt haben.
    Dabei hat er keinerlei erfahrungen mit Kindern gehabt, er ist sogar Einzelkind aber mein Zwerg hat beim ersten Treffen schon "Papa" zu ihm gesagt, also war von seiner Seite aus ja sympathie da *g* (Natürlich spricht er ihn inzwischen mit dem Vornamen an) aber auch gestern z.B. da kam Schatzi ja nach der arbeit zu uns und war voll fertig weil er echt nen anstrengenden job hat aber er hat trotzdem mit ihm gespielt und getobt.
    Er unterstützt mich immer bei dem Kleenen und ist teilweise mehr darauf bedacht das der Kleine nicht zu oft bei Oma & Opa ist als ich :smile:

    Ich denke das diese Unsicherheiten bei mir immer wieder vorkommen werden aber ich weiß ja auch woher es kommt und er weiß es nun auch.

    Danke euch für die Ratschläge und die lieben Einschätzungen :smile:
     
    #7
    LiLonJu, 9 April 2008
  8. Witwe
    Witwe (35)
    Benutzer gesperrt
    1.979
    0
    3
    nicht angegeben
    Menschen wie sie leben und lieben sind unterschiedlich wie Tag und Nacht. Auch er wird es nicht anders gewohnt sein.
    Ihr müßt euch da irgendwie einigen. Es gibt Leute die küssen überhaupt nicht gern. Manche nur ein bißchen und andere wiederum ganz viel.
    Man muß nehmen was man kriegen kann. Und wenns nicht anders sein soll, dann soll es halt nicht anders sein.

    Seh da jetzt kein großes Problem. Du hast ja jetzt mit ihm darüber geredet. Noch ist noch alles drin in eurer Beziehung.
    Aber mach auch jetzt nicht den Fehler, daß ihr euch ständig sieht. Was spricht gegen eine Wochenendbeziehung? Du hast doch sicher auch viel mit deinem Kleinen zu tun. Und letztendlich ist es halt wirklich noch dein Kind und nicht seins. Ich finde, er sollte anfangs da nicht soviel eingespannt werden.
    So kann jeder unter Woche seinem Ding nachgehen. Finde es auch wichtig, daß man sich nicht ständig auf der Pelle hängt. Vielleicht wird dann auch das Küssen wieder ein bißchen mehr. Ich kennt euch grad zwei Monate, du redest aber schon so, als wärd ich mehr als zwei Jahre zusammen.
    Lass es einfach bißchen lockerer angehen und lernt euch erstmal nach und nach näher kennen.
     
    #8
    Witwe, 9 April 2008
  9. LiLonJu
    Gast
    0
    Danke für deine Antwort.

    Wir sehen uns nicht megaviel... Bisher haben wir uns eben 1x die Woche und am WE gesehen, war auch toll. Diese Woche haben wir uns nun 2x in der Woche gesehen und am Wochenende. Ich denk das die Sache mit dem sehen auch abhängig von den Partnern ist, manche kommen damit gut klar, für andere isses nen Horror.
    ER meinte ja wir sehen uns zu wenig also scheint es ihm ja so nur am WE nicht zu reichen und ich hab kein Problem damit ihn öfter zu sehen, warum also nicht.

    Übrigens arbeitet er auch recht lang. Er kommt also meist erst um 19/20uhr, da is mein Kleener dann schon im Bett und gegen 21:30uhr geht mein Schatz auch schlafen, am nächsten morgen verlässt er gegen 05:15uhr die wohnung, so übermäßig sehen wir uns also selbst dann nicht ^^

    Mit dem Kind... tja.. weil wir uns freundschaftlich kennengelernt haben war er natürlich von anfang an dabei. Mein Schatz hat dann auch gleich nen gutes Verhältnis zu ihm gehabt und sicherlich hat er sich auch nach kurzer Zeit schon eingebracht aber solange es nicht zuviel wird isses okay.
    Er richtet sich da auch nach mir und ich bin ja eh auch Hauptbezugsperson für den Kleenen.

    Das mitm küssen haben wir übrigens inzwischen auch ergründet ^^ Mein Kleener war nämlich am anfang super eifersüchtig und hat immer gemeckert und sich dazwischengedrängelt wenn wir uns geküsst haben und er meinte dadurch hat er das dann unbewusst wegen ihm sein lassen bzw. reduziert wenn er dabei war aber inzwischen is das für den Zwerg kein Ding mehr *g*
     
    #9
    LiLonJu, 11 April 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wieviel Eigeninitiative
Moana
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 November 2016
19 Antworten
BigDick
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 März 2014
49 Antworten
blondi445
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 Januar 2006
1 Antworten