Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wieviel Freiraum in einer Fern- Wochenendbeziehung?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Phasus, 10 Mai 2002.

  1. Phasus
    Verbringt hier viel Zeit
    63
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    dieser Thread richtet sich hauptsächlich an alle, die eine Fernbeziehung haben, hatten oder eine eingehen würden.

    Mit Fernbezeihung meine ich eine Beziehung, in der man sich nur alle zwei wochen für ein Wochenende oder etwas länger sieht und die Zeit dazwischen mailt, chattet oder telefoniert. Natürlich ist auch der alte Postweg erlaubt.

    Bei solchen Beziehungen stellt sich ja immer wieder die Frage, welchen Freiraum man dem Partner lässt und was man tolleriert, stillschweigend hinnimmt oder natürlich auch am Verhalten des anderen kritisiert.

    Man hat ja keinen wirklichen Einfluss auf das Leben des anderen und eine solche Beziehung beruht fast ausschließlich auf Vertrauen. Denn man kann ja nicht kontrollieren, was der andere in der Zeit macht, in der man nicht zusammen ist.
    Ich habe in einem Buch über Fernbeziehungen gelesen, dass "jeder das machen kann, was er will".
    Das sehe ich aber ganz und gar nicht so, da vieles ja den Partner auch indirekt betrifft.

    Eine sehr strittige Frage, die mich sehr beschäftigt, ist die Frage des Fremdgehens bzw. Seitenspringens (kann man das so sagen?)
    In dem besagten Buch über Fernbeziehungen stand auch, dass Seitensprünge nichts schlimmes seien und einer Beziehung nicht weiter schaden würden. Im Gegenteil, es wurde sogar positiviert, was mich entrüstet hat.

    Es kann doch nicht sein, dass der Partner in der Beziehung fremdgeht. Dann stellt man sich doch die frage, was man falsch macht oder was dem Partner fehlt.
    Es ist ja - meiner Meinung nach - nichts normales, in einer intakten Beziehung Sex mit einem anderem Partner zu haben.

    Da würde ich mich "betrogen" fühlen, wenn mein Partner mir das erzählt oder ich das herausbekommen würde.
    Außerdem wäre mein Vertrauen zutiefst gebrochen und ich würde sicherlich sofort die Beziehung beenden.
    Ich stelle an eine Beziehung die Ansprüche, dass man dem Partner treu ist (also nicht fremdgeht) und das man seine Intimität nicht mit einer anderen Person teilt.
    Ich habe auch den Anspruch an meine Freundin, dass nur ich sie "haben" kann und nur ich ihr so nah (auch körperlich gemeint) wie möglich sein darf und keiner anders.

    Oder sehe ich das alles zu krass?
    Wie seht ihr das? Würdet Ihr eurem Partner verzeihen, wenn er fremdgeht? Was würdet ihr machen, wenn er es euch sagt oder ihr es herausbekommt?

    Wie viel Freiheit lasst ihr eurem Partner? Was kann man in einer solchen Beziehung tollerieren und was nicht?

    Ich fühle mich irgendwie in manchen Bereichen ziemlich hilflos und wüsste nicht, wie ich ggf. reagieren sollte.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand etwas dazu sagen würde, vielleicht auch aus eigener Erfahrung.
    Danke schon im voraus für eure Threads.
     
    #1
    Phasus, 10 Mai 2002
  2. nelchen
    Verbringt hier viel Zeit
    59
    91
    0
    Verlobt
    seltsam dieses buch *kopfschüttel* ...
    ... bin zwar wahrscheinlich eher altmodisch denkend im bereich beziehungen, aber ich sehe das ganze so:
    bin auch in einer sogenannten fernbeziehung mit meinem schatz, wir sehen uns allerdings gottseidank wirklich fast jedes wochenende.
    in dem punkt hast du recht, dass solche beziehungen wahrscheinlich sogar mehr als andere auf vertrauen aufbauen, weil man eben wirklich keinen einfluss darauf hat, was der partner macht, wenn man nicht da ist.
    und ich vertraue meinem schatz wirklich 100%ig, dass er mir treu ist und auf keine dummen gedanken kommt.
    umgekehrt weiß das mein süßer von mir auch.
    und bezüglich des anspruchs, der einzige sein zu dürfen, auch in dem punkt stimme ich mit dir vollstens überein...obwohl ich das wort anspruch nicht ganz passend finde.
    aber bei mir ist es auch so, dass mein schatz der einzige ist (der erste und hoffentlich für immer der einzige), der mir so nah sein darf, geistig, seelisch und körperlich.
    und diese einstellung beruht auf gegenseitigkeit, und diese auffassung ist es, meiner meinung nach, die eine Beziehung zu etwas ganz ganz besonderem macht.
    ich denke, genau das ist liebe, naja, nicht nur das, obwohl das eigentlich schon sehr sehr viel ist ;o) ... aber ohne diese einstellung ist es für mich persönlich keine liebe, verliebtsein ja, aber liebe nein.
     
    #2
    nelchen, 11 Mai 2002
  3. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    also eigentlich is das buch sogar eine frechheit. wie kommen die darauf, dass man in einer fernbeziehung fremdgehen darf?? eine fernbeziehung is doch nix anderes als eine normale Beziehung auch, nur dass man sich nich sehen kann, wann man will.
    ich hab auch eine fernbeziehung (durch den beruf meines schatzes bedingt). im prinzip kann er machen was er will, also weggehen wohin und mit wem er will, wann er will usw. allerdings schließt das fremdgehen natürlich nicht mit ein. eine fernbeziehung ist nicht das gleiche wie eine 'offene' beziehung. da haben diese sogennanten autoren wohl etwas verwechselt!
    eben weil ich ihm vertrauen muss, da ich ihn nich kontrollieren kann (was ich aber auch nicht will und auch nicht machen würde, wenn er nicht mehr in der woche wech müsste) und es auch so wahrscheinlich nicht rauskommen würde, würde ein seitensprung alles kaputt machen, weil ich ihm dann nich mehr vertrauen kann!

    wie hieß denn das buch?? gib bloß nix auf solche geschwätz! klar gibt es beziehungen, die so sind, aber dass siend dann eben diese 'offenen' beziehungen, wo jeder mit jedem poppen kan und sie es sich gegenseitig hinterher auch erzählen. aber das als fernbeziehung zu verallgemeinern is eine riesenfrechheit und bringt ein völlig falsches licht auf die ganze sache.
     
    #3
    Beastie, 11 Mai 2002
  4. Phasus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    63
    91
    0
    nicht angegeben
    Also nicht das ihr denkt, ich lese so etwas.
    Das Buch lag bei meiner Freundin herum, sie hat sich das gekauft.

    Ich habe mich auch aufgeregt als ich das Kapitel gelesen hatte und mit meiner Freundin etwas darüber gesprochen.
    Sie meinte nur, dass man nicht alles glauben soll, was in Büchern steht aber ich habe eben Angst, dass sie trotzdem vieles für wahr hält, was in solchen Büchern steht. Vor allem, weil es von Pärchen handelt, die Erfahrung mit solchen Beziehungen haben und daher ist es authentisch.
    In dem Buch haben die Autoren viele Wochenend-Beziehungen interviewt zu verschiedenen Themen und das dann in Kapitel zusammengefasst und dargestellt.

    Details zu dem Buch:
    "In der Ferne so nah. Lust und Last der Wochenendbeziehungen"
    von Karin Freymeyer, Manfred Otzelberger
    ISBN: 3861532220
     
    #4
    Phasus, 11 Mai 2002
  5. Jocelyn
    Verbringt hier viel Zeit
    528
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also mich wundert diese Buch auch sehr!!! *kopfschüttel* Für mich wäre das keine Beziehung, wenn mein Parter auch mit anderen Frauen rummacht! Ob Fernbeziehung oder "normale Beziehung", ich finde, dass Treue neben Vertrauen das Wichtigste in einer Beziehung ist. Wenn mein Schatz nur eine Andere küssen würde, dann wärs für mich schon vorbei. Und egal ob Fernbeziehung, oder nicht, natürlich kann auch jeder machen, was er will. Mein Freund kann/darf und geht auch mal ohne mich weg, trifft sich auch mit anderen Mädels. Das ist ja auch ok, solange er eins bleibt: treu!!!
     
    #5
    Jocelyn, 11 Mai 2002
  6. Jocelyn
    Verbringt hier viel Zeit
    528
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das erklärt natürlich einiges! Kann ja sein, dass es Paare gibt, denen es nix ausmacht, wenn der Parter mit jemand anderem schläft. Aber wie gesagt, für mich wär das nix! Entweder ganz oder garnicht!!!
     
    #6
    Jocelyn, 11 Mai 2002
  7. Bea
    Bea (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.311
    121
    0
    vergeben und glücklich
    *zustimm*

    Also ich stimme den beiden anderen zu! Ich bin auch in einer Fernbeziehung und kann meinen Schatz NUR in den Ferien sehen und das ist verdammt wenig! Wir vertrauen uns und das ist die Basis unserer Beziehung! Fremdgehen erlaubt? Was reden die Autoren denn bitte für nen Stuss zusammen? Also ... wenn er es mir selber sagen würde, würde ich ihm nichtmehr so vertrauen wie früher, das ist klar, aber sofort schlussmachen - das weiß ich nicht... das würde auf meine persönliche augenblickliche verfassung ankommen... wenn ich das über zig tausend ecken rausfinden würde, würde ich wahrscheinlich sofort schluss machen!!
    Was ist erlaubt, was nicht? Das ist schwer zu sagen... Also ich hab über meinen Schatz einen Kumpel von ihm kennengelernt mit dem ich das recht locker seh, den mal knuddel und an der Hand nehm oder so - das seh ich recht locker.. .Und ich hab das acu hmti meinem Süßen geklärt!! Also wie weit da die Tolleranzgrenze geht, würde cih sagen, hängt von beiden Partnern ab!! Bei mir und meinem Süßen ist das halt so,dass ich mich mal bei Marxie (so heißt der kumpel) einhäng und er sich bei Sille ('ne Freundin von Marxie und ihm)... Das ist nicht so schlimm... aber weiter würd ich auch abblocken! Vielleicht noch Wangen-Bussis okay, das geht noch... Aber sonst? Näää!

    Sodelle, ich hoffe geholfen zu haben
    Bea
     
    #7
    Bea, 11 Mai 2002
  8. DerKeks
    DerKeks (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.242
    121
    0
    nicht angegeben
    Hmm das wäre als wenn Mausi in Urlaub ist und ich in der Zeit aus reiner "Sehnsucht" mit einer anderen in die Kiste springe...
     
    #8
    DerKeks, 11 Mai 2002
  9. Mieze
    Mieze (31)
    Sehr bekannt hier
    5.579
    173
    3
    vergeben und glücklich
    Beziehung ist Beziehung und damit basta!
    Wenn einer der Partner das Bedürfnis hat, fremdzugeen oder mit anderen Sex zu haben, wenn der andere nicht da ist, sollte meiner Meinung nach von vornherein geklärt werden, das es sich um eine offene Beziehung handelt.
    Wenn die Beziehung fest ist, sollte man treu sein, egal wie weit der Partner weg ist und wie oft man sich sieht und wenn man noch so juckig ist.
     
    #9
    Mieze, 11 Mai 2002
  10. The Saint
    Gast
    0
    wie kommen die autoren denn dazu zu sagen das fernbeziehung einer legitimation fürs fremdgehen gleich kommt?

    ich kan das nicht verstehen.
    wenn ich in einer fernbeziehung lebe dann hat das doch seine gründe aber eine fernbeziehung ist genauso eine beziehung wie jede andere "normale" beziehung auch.
    für mich ist das fremdgehen in einer normalen beziehung das selbe wie in einer fernbeziehung, warum sollte man da denn unterschiede machen?
    wenn jemand meint in einer beziehung fremdzugehen dann stimmt etwas mit der beziehung nicht mehr, und da ist es egal welche art der beziehung man führt.
    für mich mich bleibt fremdgehen fremdgehen und ein grober vertrauensbruch!
     
    #10
    The Saint, 11 Mai 2002
  11. Phasus
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    63
    91
    0
    nicht angegeben
    Wenn ich sage, dass ich Schluss mache, wenn meine Freundin (kurz) fremdgeht oder eine kleine Affäre hatte, während ich nicht da war, ist das zu hart?

    Sie hat mir gesagt, dass sie mir wahrscheinlich super-böse sei aber mir dann auch eine zweite chance geben würde, wen ich fremdgehen würde.

    Würdet ihr Schluss machen, wenn ihr herausbekommt, dass eurer Partner kurzzeitig Sex mit einer anderen Person hatte?
     
    #11
    Phasus, 11 Mai 2002
  12. Nicole
    Gast
    0
    Halloechen!!!

    ich bin ja nun auch in einer fernbeziehung, und eigentlich macht ja schon jeder was er will wenn wir nicht zusammen sind, zB weggehen mit freunden....!
    aber fremdgehen da wuerde ich auch nicht mitspielen. und das das gut sein soll in einer beziehung kann ich mir nicht vorstellen, also ich wuerde ausflippen!

    MfG Nic
     
    #12
    Nicole, 11 Mai 2002
  13. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Fernbeziehung sind auch nix anderes, als stinknormale Beziehungen - nur, dass man sich halt ne so oft sieht. Deswegen gelten für mich dieselben Regeln, wie in einer normalen Beziehung.

    Dh, eben auch, fremdgehen wird net toleriert. Ansonsten neige ich kaum dazu, meinen Partner zu kontrollieren. Er hat die ganze Woche Freiraum genug, um zu tun und zu lassen, was er will (solangs keine Beziehungsgrenzen verletzt) - und entweder er erzählts mir von sich aus, oder wenn ich frag oder eben gar net.
    Natürlich gehört auch ne Ecke Vertrauen dazu, sonst gehört man dann eher zu den Leuten, die alle 3 Minuten anrufen um zu fragen, was der liebe Partner den gerade macht, wo er ist und mit wem.... und sowas ist ja nun wirklich ein Unding.
     
    #13
    Teufelsbraut, 11 Mai 2002
  14. The Saint
    Gast
    0
    @Phasus

    kannst du mir mal den unterschied zwischen sex mit einem anderen partner und kurzzeitigem sex mit einem anderen partner erklären ?
    also für mich ist fremdgehen gleich fremdgehen ( hab ich glaube ich schon mal gesagt ) und ich könnte meinem partner das nicht verzeihen und ne 2te chance ist da auch nicht drin, auch wenn ich die person noch so sehr liebe das wäre mir dann egal.
    ich würde mich dann immer fragen wenn ich nicht in ihrer nähe wäre was sie gerade macht und ob sie nicht schon wieder fremd poppt !
    daher fremdgegangen gleich finito !!!
     
    #14
    The Saint, 11 Mai 2002
  15. Metall-Hase
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    nicht angegeben
    hoi

    schön schatz das du das genauso siehst wie ich :zwinker:


    MFG

    Metall Hase
     
    #15
    Metall-Hase, 11 Mai 2002
  16. Micha1177
    Gast
    0
    Also ich lebe (noch) in einer Fernbeziehung. Meine Verlobte wohnt über 700km von mir entfernt und wenn's gut läuft alle zwei Wochen für 4 Tage am Wochenende, mitunter auch mal länger, je nachdem wie die Firma Urlaubstechnisch mitspielt.

    Wir versuchen uns eigentlich größtmögliche Freiheiten zu lassen, hängen aber doch so sehr aneinander dass wir den täglichen Kontakt pflegen (sonst hätten wir uns auch nicht verlobt). Dass ich diese Freiheiten genieße ist für mich aber nicht gleichbedeutend mit "ich darf Fremdgehen". Treue ist in meinen Augen immer noch ein wichtiges gut und auch wenn man in einer Fernbeziehung seine Lust leider nicht so ausleben kann wie man das gerne hätte würde ich trotzdem niemals eine andere Frau als "Ventil" benutzen. Sie vertraut mir in der Beziehung und dieses Vertrauen will ich auch rechtfertigen, ich setze es ja auch in sie. In meinen Augen unterscheidet sich in diesem Zusammenhang eine Fernbeziehung nicht von jeder anderen Beziehung. In unserem Fall muss ich sogar fast sagen dass durch die Distanz die Bindung schon sehr früh sehr stark wurde, weil wir uns viel mehr Gedanken um die Beziehung selber gemacht haben.

    Was in diesem Buch steht will ich jetzt nicht unbedingt als blanken Unfug abstempeln, aber meiner Auffassung von einer Beziehung entspricht es nicht. Wer eine derartig offene Beziehung führen will soll es tun. Letztendlich legt das aber jeder für sich selber fest, da kann kein Buch als Ratgeber dienen - meiner Meinung nach.
     
    #16
    Micha1177, 12 Mai 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wieviel Freiraum Fern
Moana
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 November 2016
19 Antworten
BigDick
Beziehung & Partnerschaft Forum
5 März 2014
49 Antworten
nizi97
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 September 2010
8 Antworten