Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wieviel muss ich noch einstecken?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Beach Boy, 28 April 2009.

  1. Beach Boy
    Sorgt für Gesprächsstoff
    87
    31
    0
    nicht angegeben
    -------------------
     
    #1
    Beach Boy, 28 April 2009
  2. Película Muda
    Meistens hier zu finden
    1.134
    133
    57
    vergeben und glücklich
    Hallo du,

    wieder mal ein Text von dir, der mich sehr berührt. Natürlich ist es super schwer hier hilfreiche Tipps zu geben, damit sich in deinem Leben eine Wende einstellt. Wir können leider nicht auf das offenbar sehr niedrige Niveau der Mobber Einfluss nehmen, aber vielleicht helfen dir ja auch ein paar nettgemeinte Worte.

    Ich hab es dir schonmal gesagt, ich finde es furchtbar, dass du von Mitschülern geschlagen wirst/wurdest und dass deine Eltern und Lehrer offenbar nichts dagegen machen konnten. Wobei ich finde, es sollte definitiv härtere Strafen von schulischer Seite geben, damit sich diese Idioten das zweimal wenn nicht dreimal überlegen.

    Du schreibst mehrmals, dass du dich fragst, wieso du immer automatisch ausgegrenzt wurdest. Ich glaube, das liegt daran, dass du anders bist. Ich war mit meinen Mitschülern viele Jahre lang auch nicht auf einer Wellenlänge und habe mich sehr oft einsam gefühlt, auch wenn ich nicht direkt angegriffen wurde und ein Freund sagte mir damals mal, dass man es nie einfach hat, wenn man anders ist, aber dass man irgendwann mal froh darum sein wird. Daran muss ich denken, wenn ich deinen Text lese. Es ist nicht schwer zu erkennen, dass du für einen 14-jährigen sehr reif bist. Du bist sehr intelligent, auch wenn deine schulischen Noten irgendwann nachgelassen haben. Bedenke, dass du mit all dem Mobbing ganz andere Voraussetzungen und schulische Bedingungen hast als deine Mitschüler. Du bist jedenfalls sehr weit für dein Alter, sehr reif, auch was deinen eigenen Stil angeht, das weiß ich noch aus dem anderen Thread. Du gehörst nicht zu der Mitläufergeneration, aus der der Großteil deiner momentanen Altersgenossen mit Sicherheit besteht. Vielleicht findest du das jetzt scheiße und wärst gern wie sie, aber versuch zu sehen, dass du was Besonderes bist. Du bist ihnen - meiner Meinung nach - ganz eindeutig und weit überlegen.

    Ich frage mich, was genau dazu geführt hat, dass dich deine aktuellen Mitschüler erst mochten und dann nicht mehr? Ist irgendwas vorgefallen oder hat einer begonnen und alle mitgemacht? Dass dein "bester Freund" sich so unloyal verhalten hat, ist sehr schade, lässt sich aber vielleicht damit erklären, dass es in dem Alter nicht leicht ist, gegen den Strom zu schwimmen wie du. Er war wohl zu schwach und irgendwann wird er merken, dass er einen bösen Fehler gemacht hat damals. Leider können Kinder innerhalb einer Gruppendynamik wirklich grausam sein.

    Das Beziehungs- oder gar Sexleben deiner Eltern sollte nichts sein, worüber du dir Gedanken machen musst. Dass dich die Trennung mitnimmt, ist klar. Jedes Kind leidet, wenn sich die Eltern trennen. Und jedes Kind verarbeitet das übrigens auch anders. Meinst du, es würde dir besser gehen, wenn du nicht alle 2 Wochen übers Wochenende bei deinem Vater sein müsstest? Falls das der Fall ist solltest du mit deinen Eltern sprechen und das Recht, dort nicht hinzugehen, von ihnen einfordern. Ich kenne viele Jugendliche, deren Eltern sich getrennt haben und die meisten wollten ein Elternteil erstmal nicht mehr sehen. Es wäre völlig normal, wenn du erstmal Abstand von ihm wolltest, obgleich du dir aber klarmachen musst, dass zu einer Trennung immer zwei gehören. Es hat nicht nur daran gelegen, dass dein Vater öfter Sex wollte als deine Mutter. Die Probleme bei einer Trennung sind leider meist komplexerer Art.

    Dass du von alleine erkannt hast, welche Ausmaße deine Computerliebe angenommen hatte, ist sehr gut und gleichzeitig für mich ein weiteres Indiz dafür, dass wir es hier mit einem sehr, sehr reifen jungen Mann zutun haben. Versuch bloß jetzt nicht mehr so sehr in dein VL zu rutschen. Es mag wesentlich einfacher sein, das VL auf die Reihe zu bekommen, aber egal wie weit die Technik noch fortschreitet, das reale Leben wird das wichtigere bleiben und du hast ja schon die Erfahrung gemacht, dass man das spätestens dann merkt, wenn das eine weg ist. Wie ist es dir denn in der Zeit gegangen ohne PC? Haben sich neue Interessen herausgebildet?

    Der Liebeskummer mit dem Mädchen, der noch hinzu gekommen ist, verschlimmert die Sache natürlich ganz schön. Ich kann verstehen, wie sehr dich das belastet. Aber versuch dir vielleicht mal zu überlegen wieso du sie eigentlich so toll findest? Sie beachtet dich nicht, scheint mit Jungs nur zu spielen und dich nicht genug geschätzt zu haben. Selber schuld. Ist sie wirklich trotzdem so toll bzw. kennst du sie, ihre Art, ihren Charakter überhaupt gut genug, um sagen zu können, dass es DIE sein muss? Mir hat das manchmal geholfen, mir so pragmatische Gedanken zu machen in deinem Alter.

    Dass ich es gut finde, dass du dich gegen den ekelhaften Kerl aus deiner Klasse gewehrt hast, habe ich ja schonmal gesagt. Aber ich bleibe auch dabei, dass das leider nicht viel ändern wird und Gewalt nicht mit Gewalt beantwortet werden sollte. Auch beim Beispiel mit dem Jungen im Bus. Versuch zu ignorieren so gut es geht, wenn du dich auf ihr Spielchen einlässt, haben sie umso mehr Freude daran. Hat sich irgendwas an seinem Verhalten seitdem geändert? Damit gerechnet hat er jedenfalls sicher nicht in dem Moment.

    In Punkto Selbstverletzung will ich dir wirklich raten, den Gedanken schnell wieder zu verwerfen, solange du dich noch nicht dran gewöhnt hast. Ich habe selber Erfahrung damit gemacht und auch wenn es zu Beginn alles besser zu machen scheint, kann es dein Leben zu späteren Zeitpunkten ziemlich verkomplizieren. Es hilft für den Moment, kommt aber irgendwann irgendwie zurück. Es ist jedenfalls keine Lösung. Vielleicht kann ich es dir nicht ausreden, aber es ist ein Appell an deine Vernunft. Wenn du willst bin ich auch bereit mich über das Thema mit dir ausführlicher zu unterhalten, wo anders als hier :zwinker:

    Es macht mich wirklich wütend, zu lesen wie dumm und primitiv deine Mitschüler sind. Wir hatten auch immer Aussenseiter in der Klasse und immer die coolen, die sie überhaupt erst zu Außenseitern gemacht haben. Geschlagen wurde allerdings nie jemand, zumeist wurden sie gemobbt durch konsequentes Ignorieren. Außerdem gab es auch immer die, die aufgestanden sind und sich für die schwächeren eingesetzt haben. Gibt es so jemanden denn in deiner neuen Klasse überhaupt nicht?

    Wie steht es mit deinen Freunden im Allgemeinen? Hast du Freunde an der Schule? Vielleicht gibt es ja andere junge Leute, die ausgegrenzt werden und ihre Pause alleine verbringen bzw. andere Leute in anderen Klassen, die etwas netter sind und nicht ganz so verdorben wie deine Klassenkameraden. Gibt es da irgendwelche Kontakte? Beziehungsweise außerhalb der Schule?

    Du sagst du hasst dich. Kannst du mir sagen wieso? Was magst du an dir nicht? Ich erinnere mich, dass du im anderen Thread geschrieben hast, dass du dich nicht ändern willst (v.a. optisch), dass du dich gut findest so. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass du es nicht magst, dass du ein intelligenter und reifer junger Mann bist. Magst du dich nur nicht, weil dir alle Welt scheinbar einredet, dass du nicht liebenswert bist? Dein fettgedruckter Text steht leicht abgewandelt so in vielen meiner alten Tagebücher, die ich geschrieben habe, als ich etwa so alt war wie du. Ich hab erst sehr spät gemerkt, dass vieles mit meiner Beziehung zu mir zutun hat. Ich weiß nicht, ob es die beste Lösung war, aber ich habe einfach überlegt WARUM ich mich eigentlich hasse und herausgefunden, dass ich ja eigentlich garnicht so schlimm bin. Ich habe meine Wut bald auf diejenigen gerichtet, die mich so nicht wollten wie ich war und habe begonnen, das zu mögen, was ich bin. Ich glaube du magst dich eigentlich und ich fände es furchtbar schade, wenn man dir einreden könnte, dass du nichts wert bist.

    Unter anderem deswegen glaube ich, dass es extrem wichtig ist, dass du irgedwoher Bestätigung bekommst, die das was in der Schule geschieht ein bisschen kompensieren kann. Hast du irgendwelche Hobbies, die gruppentauglich sind? Vielleicht willst du ja mal in eine Sportverein oder besser VHS-Kurs gehen. Die Gruppen dort sind meist klein, man kann sich was interessantes raussuchen und Leute kennenlernen. Und selbst wenn sich keine Freundschaft herausbildet, ist man eventuell mal mit Menschen zusammen, die nett sind, mit denen man reden kann, die einen anlächeln. Das ist wichtig. Die Welt ist nicht so böse wie deine Klasse, das ist wichtig.

    Ich glaube fest, dass sich in deiner Klasse viel ändern wird, wenn sie älter werden. Wie gesagt, du bist ihnen Voraus. Sie sind noch nicht so alt wie du (wenn sie es auch auf dem Papier vielleicht sind). Man kann nicht von dir verlangen, dass du Geduld oder gar Verständnis für sie hast, aber halt es dir wenigstens vor Augen, um nicht daran zu glauben, dass du so ein Loser bist wie sie sagen Sie haben keine Ahnung.

    Die ehemaligen Außenseiter aus meiner Klasse waren bereits vor der Oberstufe ziemlich gut integriert. Einer ist sehr aus sich heraus gekommen (er wurde auch immer als "Psycho" bezeichnet), er ist heute noch für die meisten "seltsam", aber es ist kein Grund mehr, ihn zu ärgern, es ist einfach eine Macke, die man gerne haben kann. Dieser spezielle zum Beispiel ist heute sehr gut befreundet mit einem Jungen der damals "coolen". So kann es also auch ausgehen. Wie gesagt, heute sind wir eine große Gemeinschaft, machen bald alle zusammen Abitur und es gab in den letzten Jahren öfter sogar entschuldigende Gespräche zwischen ehemaligen Mobbingopfern und den Tätern. Weil halt doch irgendwann die Einsicht kam.

    Das hilft dir jetzt nicht viel, aber ich will dir eigentlich nur sagen, dass das Leben sich schnell ändern kann und ein schönes Leben sein kann. Du bist noch sehr jung und heute ist jeder Tag die Hölle. Ich sag jetzt nicht, dass du dich an der Zukunft festhalten sollst, weil ich solche Floskeln damals gehasst habe, aber du kannst dich an dir festhalten, weil du ein toller junger Mann bist und es keinen Grund gibt, dir sowas anzutun.

    Versuch wenigstens deine Freizeit mit Menschen zu gestalten, die deine Gesellschaft wert sind.

    Das ist alles was ich dir jetzt so bieten kann, nur ein paar Worte und ein paar Tropfen auf den heißen Stein, wenn man in einer Situation wie deiner steckt. Das weiß ich.
     
    #2
    Película Muda, 28 April 2009
  3. irgendwer123
    0
    ...

    Ich hatte die selben Probleme,schon seit der grundschule wurde ich gemobbt und gehänselt weil ich anders war.Bei mir ist allerdings der Unterschied,dass ich Konflikten fast immer aus dem Weg gehen konnte,so dass ich wenigstens fast nie geschlagen worden bin.
    Ich hatte zudem schon immer sehr wenig Freunde und bin oft alleine an abgeschieden orte gegangen,weil ich mich dort sicher fühlte und mich entspannen konnte,habe dort die ganze Zeit über mein Lbene nachgedacht und mich gefragt was ich falsch gemacht habe,kam aber nie zu einer Lösung...
    In deiner Situation würde ich mir mal sinnvolle Hobbies suchen,so was wie skaten,Kampfsport,ein Instrument halt irgendwas was dir spaß macht,hab ich auch gemacht und es hilft!:zwinker:
    Wichtig ist auf jeden Fall dass du aus deinem VL rauskommst und was draußen machst auch wenn es teilweise ganz schön scheiße ist alleine was zu machen.:ratlos:
    Ach ja,und das mit deinem Projekt,da würde ich nicht zu viel Energie reinstecken,denn es kommt am Ende nie das raus was man haben möchte,irgendwann kommt nämlich ein oder mehrere Kommentare dazu,dass das eh scheiße ist,und das zieht einen dann wahnsinnig runter!:wuerg:
    Und zu der Sache dass die dich "Psycho" nennen,kann ich nur sagen dass mich viele Leute auch sehr komisch finden,das liegt einfach an der ausstrahlung wenn man gerade so frustriert und unzufrieden wie du bist,ist bei mir ja auch so,versuch da irgendwie rauszukommen ist schwer aber man sollte nie aufgeben und je älter du wirst desto besser kannst du auch mit schwierigen Situationen umgehen.:zwinker:
     
    #3
    irgendwer123, 28 April 2009
  4. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.385
    248
    557
    Single
    @Threadstarter:
    Hast du schonmal mit jemanden über deine Probleme geredet? (Mutter z.B.). Wie ist dein Verhältnis zu ihr?

    Ist natürlich schwierig dir Ratschläge zu geben. Ist sicherlich nicht einfach so wie du dich beschreibst.:ratlos: :geknickt:

    Bist du in Vereinen etc. aktiv? Hast du Freunde und wie stehst du zu ihnen?

    Allgemein würde ich dir raten kleine aber dafür konsequente Schritte zu machen die dich nach vorne bringen - alles auf einmal umkrempeln kann leicht überfordern.

    Zuerst solltest du versuchen deine Aggressionen dir gegenüber und auch anderen gegenüber in den Griff zu bekommen.

    Ein weiterer wichtiger Punkt wäre dem RL den Vorzug gegenüber den VL zu geben. Ich weiß nicht ob und welche Hobbys du hast - aber evtl. wäre da ein Ansatzpunkt zu machen.

    Mit dem Freunde finden ist es natürlich schon schwieriger - aber es ist nicht unmöglich. Das kann durch Änderungen deinerseits geschehen oder aber durch natürliche Akzeptanz durch andere. Schwierig ist das ganze da du und deine Klassenkameraden euch allesamt in der Pubertät befindet...

    Was das Mädel angeht das du beschreibst: Mach das nicht an deiner Person fest, Mädels in dem Alter sind pauschal gesprochen "einfach so".:zwinker:
     
    #4
    brainforce, 28 April 2009
  5. Beach Boy
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    87
    31
    0
    nicht angegeben
    --------------
     
    #5
    Beach Boy, 29 April 2009
  6. xcution
    xcution (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    93
    1
    Single
    Hallo Beach Boy,

    ich habe mir Mal die Zeit genommen, das was Du hier niedergeschrieben hast durchzulesen. Erst danach habe ich gesehen
    wie alt Du bist und war echt verblüfft :eek:

    Wie schon meine Vorredner muss ich gestehen, von deiner Schreibweise hörst Du dich echt sehr erwachsen und reif an.......

    ....bist Du echt 14 Jahre alt ??? :zwinker:

    Nun zu deinem Problem:

    Ich möchte Dir hier keine Ratschläge oder "Gebrauchsanweisungen" geben, wie man was besser machen kann.
    Das Leben ist eines der härtestens Dinge, die es gibt. Aber letztendlich formt das Leben den Menschen. Er selber bestimmt sein Leben und was er daraus macht.
    Wichtig ist für Dich zu wissen, dass Du nicht der Einzige Mensch auf der Welt bist, der diese Art von Problemen hat.

    Wenn ich an mein bisheriges Leben an der Schule zurückdenke, so ging es mir nicht anders als Dir.
    Auc irgendeinen Grund war ich immer anders als die anderen Schüler. Ich sah schon als Kind kein Grund immer mit dem Strom zu schwimmen. Warum sollte ich mich Leuten anschließen, welche andere mobben und fertigmachen......warum sollte ich über andere Schüler herziehen, so wie es andere machen. Ich hatte schon als Kind ein wunderbaren Charakterzug : Ich bilde mir selber meine Meinung ohne Beeinflussung Anderer.
    Das war der Grund, warum ich von allen Anderen gehasst und gemobbt wurde. Außerdem habe ich gewisse Gesundheitsbeschwerden, welche auch ein wenig am Körper sichtbar waren. Deswegen wurde ich rein systematisch gebrochen und fertiggemacht. Dies hatte nicht nur einen Einifluss auf meine Noten.....mehr hatte dies Einfluss auf mein Vertrauen zu anderen Menschen. Ich hatte nur eine Möglichkeit gesehen um mich zu wehren : Gewalt.
    Seitdem war ich nicht nur Aussenseite angesehen, sondern auch ein gewalttätiger "Psycho".
    Dies ging insgesamt von der Grundschule bis zur 9. Klasse der Realschule. Ich war fix und fertig und hatte richtige Angest vor der Schule.

    Aber ich hatte Glück und zogen in eine andere Stadt in einem anderen Bundesland und ich besuchte seit diesem Zeitpunkt eine andere Schule. Das Mobbing ging aber auch hier weiter, glücklicherweise nicht so schlimm :geknickt:
    Trotzdem wolle ich danach nie wieder eine Schule betreten !!!

    Tja, wies so kam musste ich aufgrund eine NICHT vorhandenenen Ausbildungsstelle eine Fachschule besuchen.
    Als wahrer Computerfreak besuchte ich dementsprechend auch ein IT - Fach. Habe auch die Arbeit mit dem Computer geliebt und dabei die Schule vernachlässigt.
    Zu meiner Überraschung war nicht nur diese Schule super...sondern auch die Mitschüler.
    Wir verstanden uns alle ziemlich gut und dort traf ich auch meine besten Freunde. Und mittlerweile sind wir schon seit ca. 7 Jahren befreundet :smile:
    In dieser Zeit machte es in meinem Kopf "Klick" und die Erkenntnis hat mich fast erschlagen :tongue:

    ....... und diesen Ratschlag möchte ich Dir doch geben:

    Es geht nicht darum was Andere über Dich denken oder von Dir erwarten.Es ist dein Leben und DU bestimmst, in welcher Bahn dein Leben verläuft.
    Reden andere über Dich.....dann lass sie einfach reden.
    Beschimpfen andere Dich.....lass sie einfach schimpfen.
    Beleidigen sie Dich........lass sie doch einfach.

    Du weisst was du kannst. Du weisst, was Du erreichen kannst.
    Setz Dir ein Ziel.......Tue was für dein Ziel !!!!

    Versuche deinen Hass, deine Wut und Trauer in positive Energie umzuwandeln. Besuche ein Sportverein ( Kleiner Tipp: Karate oder Ju Jutsu :zwinker: ) und lerne Dir eine innere Balance aufzubauen.


    Hier noch von meiner Seite ein ganz wichtiger Punkt :
    Tue Dir den gefallen und vernachlässige nicht die Schule !!!!!
    Du weisst, dass Du ein guter Schüler sein kannst.....also sei es auch. Der größte Fehler den Du jetzt machen kannst ist es, die Schule zu vernachlässigen.

    ......und dieser Fehler wird mind. ein halbes Leben verfolgen :kopfschue


    Versuche das Beste draus zu machen.
    Ohren steiff halten !!!!!! MEnsch Beach Boy, du hast noch das ganze Leben vor Dir ....... was soll den mit Dir während der Midlife Crisis passieren :zwinker:

    PS :
    Und zu dem Thema Mädchen :

    Sie können manchmal grässlich und grauenvoll sein.
    Meine Meinung !!!!!
     
    #6
    xcution, 29 April 2009
  7. Adonay
    Adonay (24)
    Benutzer gesperrt
    40
    0
    0
    Single
    Das was du da beschrieben hast, kenn ich selber nur zu gut.

    mir ging es lange zeit genau wie dir. und ich war nie der mensch dafür, der zurück geschlagen hat. ich hab mich z.b. in der zeit oft gefragt, warum mich eig alle so gehasst haben und so. ne ehrliche antwort drauf bekommen habe ich nie. das mit den eltern, dass diese es nicht verstehen kenn ich auch nur allzu gut.

    ich weiß nicht ob ich dir damit helfen kann. gewalt ist keine lösung. ignorier die leute die dich versuchen zu ärgern. meist hören sie damit auf weil ihn die lust daran vergeht, dass der gemobbte/geärgerte nicht drauf reagiert.

    und zum thema freundin.
    sei du selbst. wenn du dich als jmd anderes verhälst wird es nichts. genau kann ich dir nicht helfen...

    wurde von meiner ersten freundin verarscht, gedemütigt, hatte an allem schuld was passiert ist etc.

    ich weiß nicht ob es dir hilft. aber sei unbesorgt. es gibt genug menschen die genau das selbe problem haben wie du.

    mfg
    ado
     
    #7
    Adonay, 30 April 2009
  8. irgendwer123
    0
    Falsche Einstellung!
    Weil dich andere mobben und ausgrenzen würde ich auf keinen Fall mich dieser "Meinung" fügen und mich beginnen als "Loser" zu sehen...
    So wirst du dann nur noch mehr gemobbt weil du dich ja dann perfekt in deine Loser- und Außenseiterrolle eingefügt hast und du damit praktisch die anderen gerade dazu einlädst dich zu mobben...
    Außerdem solltest du auf jeden Fall aus deinem VL rauskommen und auch mal ein "reales" Leben führen,denn so wie jetzt wirst du wahrscheinlich keine Freunde geschweige denn eine Freundin finden,über den Grund solltest du dir selber im Klaren sein :zwinker:

    Also:
    VL beenden auch wenn es schwer ist!
    Selbstbewusstsein entwickeln und dich nicht selber als Loser sehen den ja eh niemand mag,das ist das wichtigste überhaupt wenn du aus deiner rolle rauskommen willst!
     
    #8
    irgendwer123, 29 Mai 2009
  9. Beach Boy
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    87
    31
    0
    nicht angegeben
    -------------
     
    #9
    Beach Boy, 8 Juli 2009
  10. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Junge, du steckst in einem teufelskreis fest. Die Einzige Möglcihkeit da wieder rauszukommen ist diesen an irgeneiner Stelle zu durchbrchen.
    Das erste was du tun musst, eine gewisse "Scheißegal-Einstellung" deinen Mobbern gegenüber zu entwickeln.

    Im prinzip haben meine Vorposter schon alles gesagt. Ich werd dir hier mal einen Link posten, der dir vielleicht eine kleine hilfestellung gibt:
    http://www.deindatedoktor.de/forum/...09/innergame-psychologie-9/15229-mobbing.html

    Ansonsten würd ich dir jezt noch was Gruppendynamik und Rollen innerhalb eines Sozialgefüges erzählen, aber ich denke, das wäre hier kontraproduktiv.

    ThirdKing

    Edit: Ein schulwechsel würde in deinem Fall nichts bringen, da dir quasi das Wort "OPFER" auf die Stirn tätowiert ist.
     
    #10
    ThirdKing, 8 Juli 2009
  11. Beach Boy
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    87
    31
    0
    nicht angegeben
    ----------
     
    #11
    Beach Boy, 8 Juli 2009
  12. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Erstmal gut, Schule wechseln für einen Neuanfang is definitiv ne Möglichkeit. Nen Neuanfang brauchste sowieso.
    Ich werd dir im Folgenen mal ein paar Tips geben, wie du verhinderst, auf deiner neuen Schule direkt wieder in die Opferrolle gedräng zu werden.

    Als Erstes beginnen wir mal mit deinem Aussehen. Ich habe keine Ahnung, wie du aussiehst, aber das spielt hier keine Rolle. Es gint ein paar allgemeine Punkte, die immer passen.
    Das Aussehen ist die äußerste Schicht von dir. Ein Mensch ist aufgebaut wie eine Zwiebel, je weiter außen eine Schicht liegt, desdo leichter lässt sich diese verändern. Je Tiefer eine Schicht liegt, desdo länger dauern Veränderungen. Veränderungen einer Tieferen Schicht wirken sich immer auf die oberen schichten auswirken. Veränderungen der oberen Schichten aber nicht auf die unteren. Dein Aussehen, ist sozusagen die Schale, es zeigt das Zusammenwirken aller darunter liegenden Schichten. Durch eine veränderung deines Aussehens, veränderst du nicht deinen Charakter. Ändert dich aber dein Charakter, wird sich auch dein Aussehen verändern. Das ersteinmal allgemein.
    Deinen Charakter zu verändern dauert lange, zu lange. Aber nur durch eine Veränderung deines Verhaltens wirst du die Rolle des ewigen Opfers los werden.
    Jezt aber erstmal genug davon. Weiter gehts mit etwas Praxis:

    In deinem Fall würde ich dir folgendes empfelen: "Fake it, unitl you make it!" zu deutsch "Teusch es vor, bis du es kannst!"
    Und zwar geht es hier um deinen Charakter. Um Punkte wie Selbstsicherheit, Selbstvertrauen, Selbstwertgefühl. All dies wirst du entwickeln müssen, wenn du innerhalb einer Gruppe aufsteigen willst. Und genau das willst du, denn der Prügelknabe auch "Omega" genannt, steht am unteren Ende der Herachie. Da willst du weg.
    Also wirst du all dies vortäuschen, bis du es enteickelt hast. Es wird Leute geben, die dir davon abraten werden. Aber ich sage dir: Es funktioniert so. Und nur so.
    Wenn du in deine neue Klasse kommt und deine Mitschüler direkt merken, dass sie es mit jemandem zu tun haben, der sich nicht wehrt, der sich alles gefallen lässt, der "das geborene Opfer ist", werden sie automatisch anfangen auf dir rumzuhacken.
    Das mobbing wird dich belgeiten, wenn du dich nicht änderst. Desshalb auch mein Hinweis, dass ein Schulwechsel nicht die alleinige lösund dastellt.

    Egal, jezt aber wirklich ein paar Praxistips:
    Das richtige Auftreten
    Es ist wichtig, dass du direkt sobald du einen Raum betritts ausstrahlst, dass du ein Selbstbewusster, dynamischer Junger Mann bist, der mit sich selbst im reinen ist. Auch wenn dus nicht bist, du musst es ausstrahlen.

    Desshalb die richtige Körperhaltung:
    Stell dich in deinem Zimmer vor eine gerade Wand. Leg deinen Kopf auf deine Brust. Hebe deinen Kopf solange bis dein Hinterkopf an der Wasn anstößt. Jezt hast du eine gerade Körperhaltung. Diese wirst du beibehalten. Das ist die Körperhaltung eines Mannes.
    Achte darauf, dass du deinen Kopf gerade hälst. Viele Mobbingopfer, ich zu meiner zeit damals auch, neigen dazu gekrümmt, wie ein altes Waschweib, durch die Gegend zu schlurfen. Dies Lässt andere sofort erkennen, dass mit dir etwas nicht in Ordnung ist. Dass du angreifbar bist.
    Achte auch darauf, dass du beim Gehen die Füße richtig vom boden hebst. Egal, wie schwer deine Probleme auf deinen Schultern lasten, heb deine Füße.

    Als Tip kann ich dir raten, etwas marschieren zu üben. Das hat mir damals wirklich geholfen. Am besten guckste da mal bei Youtube nach nem Preußischen Militärmarsch. Das ist ein sauberer 3/4 Takt. damit bekommst du auch die richtige Geschwindigkeit beim gehen drauf: 104 Schritte die Minute. Nicht zu schnell, nicht zu langsam. Mach mittelgroße Schritte. Wenn du zu schnell gehst, wirkst du auf andere nervös, gehst du zu langsam, wirkst du kraftlos und erschöpft. ist beides nciht gut. Die richtige Geschwindigkeit beim gehen ist auch wichtig für den Eye-Catcher, der Effekt, dass eine frau dich sieht und mt ihren Augen "an dir hängen bleibt" und dir eine kurze Zeit nachsieht. Dazu schreib ich dir später aber nochmal mehr.

    Du willst bestimmt aber nicht dein ganzen Leben nur durch die gegend laufen, sondern auch mal stehen bleiben. Stehen ist einfacher, als sich zu bewegen. Einfach: Rücken gerade, du musst dich nicht wegducken oder kleiner machen als du bist. Beine Schulterbreit auseinander. Wenn du nicht gerde etwas erzählst und dabei gestikulierst, lässt du die Arme einfach locker an der Seite runter hängen. Nicht die Hände in die Tsachen stekcen. Und den Kopf gereade halten. Du musst nicht dastehen, wie ein Soldat auf wachposten, lasse deinen Blcik schweifen, aber vermeide es die ganze zeit vor dir auf den Boden zu starren.

    Wenn sich die Blicke von dir und einer anderen anwesenden Person zufällig treffen, schau nicht sofort nach unten weg. Damit wirkst du unsicher und stark unterwürfig. halt seinem! Blick ein paar sekunden stand und schau dann zur Seite weg. Wenns um ein mädchen geht, dass dir gefällt, hälst du voll drauf, bis sie wegschaut. Bei einem Mann ist dies allerdings tunlichst zu vermeiden.
    Ein VErhaltensforscher, dessen Name mir gerade nicht einfällt, hat einmal gesagt: "Wenn zwei Menschen sich länger als sechs sekunden in die Augen schauen, lieben sie sich. Oder sie wollen sich gegenseitg umbringen."

    Also wir haben richtig Gehen, richtig Stehen, Blickkontakt... ach zu richtig Gehen fällt mir noch was ein. Ich will jezt nicht, dass es zu unsystematisch wird, desshalb füg ich da ein, wenns um deine neue Schule geht.

    Und um deine neue Schule gehts direkt jezt.
    Wenn du am ersten Tag in deine neue Klasse kommst, empfielt es sich etwas früher da zu sein. Dann kannst du dir den besten Platz reservieren. und der ist. Zweite Reihe, Mitte links. Die kinder in der Ersten Reihe haben immer die Arschkarte, sitzt der Leher am Pult, werden sie bei jedem Kleinscheiß erwischt, steht der Lehrer werden ihre Meldungen öfters übersehen. Dazu gibts auch eine Studie. Mitte links sitzen ist optimal, egal in welcher Reihe.
    Unabhängig davon wenn du dich in die letzte Reihe setzt wirkst du einer seits unsicher und wie ein störenfried. das ist nicht gut. Setzt du dich in die erste Reihe wirkst du unsicher und wie ein Streber. Sieh zu dass du mitten im Geschehen bist.

    Früh da sein, hat nicht nur den Sinn, dass du den besten Platz ergatterst, sondern auch, dass sich alle anderen erst nach dir einen Platz aussuchen. Beduter folgendes:
    Du bist nicht gewzungen neben jemandem zu sitzen, dem du von anfang an unsympatisch bist. Es werden sich nur leute neben dich setzen ,die dich auf den ersten Blick sympatsich finden. Mit denen wirst du dich anfreunden.
    Wenn du gefragt wirst, warum du die Schule gewechselt hast, sag du hattest "Personal bezogene Probleme". Das höhrt sich besser an als "ich war voll das Opefer und alle haben mich gehasst". Wenn sie weitere fragen stellen, weich aus und wechsel das Thema. Du musst nicht jedem auf die nase Binden, dass du Probleme mit Mobbing hattest, wobei du das Opfer warst. Das bringt die passenden Leute nur auf falsche Gedanken. Vorallem, dann wenn du genau erklärst wie du auf deiner alten Schule feritg gemacht wurdest.

    Ganz ganz wichtig: Wenn du dich vorstellst, gib ihm/ihr die Hand! Und sag: "Hi! Ich bin [....]." Sag niemals: "Hi, ich bin der neue!" oder "Hi, ich bin [...], der Neue."
    Damit verpasst du dir selbst gleich mal einen Spitznahmen (schreib ich später noch was zu) und weißt alle darauf hin, dass du noch nicht Teil der Gruppe bist. Eben weil du neu bist. Sag einfach nur deinen Namen, als ob deine Freundin dir ihren Bruder vorstellen würde.

    Sieh auch zu, dass du deine neuen "Freunde" bzw Sitznachbarn zu beginn der großen Pause nicht aus den Augen verlierst. Er kennt die leute und kann dich in eine bereits bestehende Clique integrieren.

    Wenn du auf Fluren und Gängen unterwegs bist, schleich nicht direkt an der Wand lang. Das sieht so aus, als wolltest du dich vor irendetwas verstecken. Du musst dich nicht verstcken.
    Stell dir den Flur als eine vierspurige Atuobahn vor. Du benutzt die zweite Spur von rechts. Versuch immer relativ mittig zu gehen. In kombination mit einem stabilen Gang, macht sich das immer sehr gut.

    Was fehlt jezt noch? Ah, genau, richtig reagieren!
    Du darfst nicht auf jeden kleinscheiß reagieren, der um dich herum passiert. Konzentriere dich aud deine unmittelbare Umgebung. Wirst du zum Beispiel angesprochen, drest du erst deinen Kopf, dann deinen Körper. Braucht ein bisschen Übung, kommt in der Praxis aber extrem cool.

    Wenn du Tipps zu bestimmten Mobbingsituationen willst, musste einfach mal nachfragen.
    Ich werd bei intresse deiner Seits nochwas schreiben, wie du doch am besten verhälst wenn du wöhrend des unterrichts geärgert wirst. Aufstehen ist gut, hingehen und zuschlagen hingegen nicht. Da du jezt die Schule wechselst, solltest du derartige Probleme nicht haben, solange du dich nicht in die Opferrolle drängen lässt.

    Ich hoffe mal, ich konnte dir bishierhin mal etwas helfen, auch wenn der Text jezt etwas Kinfus geraten ist.

    ThirdKing
     
    #12
    ThirdKing, 8 Juli 2009
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  13. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    @beachboy:

    Thirdking hat Dir da ein paar sehr gute Ansätze genannt, und die solltest Du wirklich in die Praxis umsetzen, auch wenn es nicht leicht ist.
    Beim Durchlesen hab ich gerade gemerkt, dass ich exakt das Auftreten habe wie er es beschreibt. Da ich ehemals auch viel gemobbt worden bin in der Schule, hat es auch Jahre gedauert, bis ich wieder ein selbstbewusstes Auftreten aufbauen konnte.
    Aber es wirkt. Vor allem, man ist dann auch nicht mehr so "angreifbar".
    Zugegeben, inzwischen habe ich schon ein Auftrete, was manche Leute schon abschreckt. Aber das ist ein anderes Thema, und soweit soll es bei Dir ja auch nicht gehen.

    Was die Schule betrifft: Wenn Du mit den Noten soweit abgesackt bist und auch sonst total unzufrieden dort bist, halte ich einen Schulwechsel für wirklich sinnvoll. Du bist noch jung und kannst nochmal neu anfangen. Aber dann musst Du die Sache auch wirklich durchstarten, denn wenn Du älter bist, und nochmal bei null anfangen musst, wird das nicht mehr so leicht sein, auch wenn es noch nicht zu spät sein mag.

    Mich hegt der Verdacht, dass die Mobber in erster Linie neidisch auf Dich sind, weil du Deine eigenen Ideen, eigenen Stil hast und auch sonst generell von der geistigen Intellekt her weiter bist als sie. Mobber wollen mit Mobbing oft ihre eigenen Defizite überspielen.
    Eigentlich bin ich der Meinung, dass Ignorieren ihnen irgendwann den Spass am Mobben nimmt, aber Du beschreibst ja, das würde nichts nützen....Aber vielleicht braucht es halt einfach nur mehr Zeit.
     
    #13
    User 48403, 9 Juli 2009
  14. Beach Boy
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    87
    31
    0
    nicht angegeben
    ----------
     
    #14
    Beach Boy, 10 Juli 2009
  15. Muso
    Muso (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    93
    5
    Single
    zunächst einmal
    du bist für mich irgendwie nicht 15
    sondern vom geistigen alter her weit darüber
    kein wunder das die "kinder" da nix mit dir anfangen können
    man hatte mir früher immer gesagt, ich rede wien erwachsener - seit dem ich 20 bin, hab ich diesen satz nie wieder gehört - ich wurde geistlich wieder eingeholt ^^

    das war bei mir damals genauso
    je einsamer man wird, desto kürzer wird die kindheit.

    ich hatte in der grundschule ebenfalls kaum jemanden der mit mir spielen oder ähnliches wollte.

    ich kann dir bevor ich dir zuspruch gebe erstmal einige tipps geben.
    wenn du nicht sonderlich stark biste, versuche irgendeine kampfsportart zu machen, die dich wenigstens halbwegs interessiert, wichtig ist, das du es aus freien stücken machst und dich darauf freust, deinen mobbern mit deinem ersten können zu beeindrucken.
    wann immer du eins aufs maul kriegst, du gibst demjenigen eine zurück.
    wenn du das jedesmal machst und immer einer zurück auf die schnüss kriegt, geben solche leute sehr schnell auf und suchen sich ein opfer das sich eben nicht wehrt, weil man an dem seinen ganzen frust ablassen kann.

    du siehst feminin aus?
    das is sowas von scheissegal.
    ich wurde in der schule als hässliches entlein bezeichnet - heute bin ich garnichtmal so unbeliebt was das angeht...
    gerade die jungs die sehr weiblich aussehen sind später mal sehr gefragt. wie gesagt, bau dir muskeln / selbstbewusstsein auf...

    eine wichtige grundregel ist: niemals nie, niemals nie darf es passieren das du dein computerleben dem richtigen leben vorziehst -> ich versuchs dir mal schonend beizubringen -> das ist dein untergang ...

    damals hatten mir meine eltern auch den pc bzw internet gekappt und es war ein schock für mich,
    man heult und kreischt da nur so rum, weil es eine sucht ist, weil man einen entzug durchmacht.
    es ist eben wie eine droge und genauso verhällt es sich.

    Wann immer du die Möglichkeit hast rauszugehen, tu es.
    Ich habe mindestens 3 jahre meines lebens ununtebrochen vorm Pc verbracht und grade noch so die kurve gekriegt.

    es ist einfach nur schlimm, man hat 100derte von icq kontakten, man denkt es wären seine freunde, aber im grunde kennst du diese menschen alle garnicht.
    Geschriebene Wörter bringen kaum Emotion wieder, das können allerhöchstens schriftsteller, und selbst dann muss man noch eine gehörige Fantasie mitbringen. Allein aus diesem grunde kann das Internet ein leben nicht ersetzen.

    egal wie schwer es wird, fülle dein leben so aus, das kein platz mehr bleibt um über irgendwelche probleme nachzudenken.
    Lerne, gehe trainieren, von mir aus noch Muckibude nebenbei.
    Je mehr Zeit man hat, desto mehr denkt man nach und desto mehr blödsinn kommt dabei raus.
    Du bist 15 Jahre alt, ich schätze mal du bist kein genie, von daher wird dein "projekt" wahrscheinlich irgendein firlefanz sein.Du hast noch genug Zeit Projekte zu gestalten und zu verwirklichen, später im Studium usw.
    Wichtig ist das du das aufschiebst.

    Du hast der Möglichkeiten Zwei:
    Entweder bleibst du bei deinem VL, bringst ein Projekt raus das keinen interessiert, hast keine Freunde und keinen guten Abschluss, kannst also auch nicht das studieren was du willst.

    oder du konzentrierst dich darauf dein selbstbewusstsein zu stärken und gibst dienem hobby einfach mal 2 jahre pause.

    und wenn du schon den mumm hast leute zu schlagen, dürfte das doch ein klacks sein ....
     
    #15
    Muso, 10 Juli 2009
  16. Beach Boy
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    87
    31
    0
    nicht angegeben
    -----------
     
    #16
    Beach Boy, 10 Juli 2009
  17. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Falscher Ansatz! Ganz falscher Ansatz!
    Du musst das folgender maßen sehen und hier sprech ich aus eigener Erfahrung:
    Wenn jemdans beispielsweise die Seite mit deinen Deutschhausaufgaben aus deinem Ordner rausreißt, so als Mobbing aktion und du ihm das ohne dich zu wehren, durchgehen lässt, sind direkt im Anschluss deine Mathehausaufgaben dran.

    Weißt duwarum? Weil du ihn damit durchkommen lässt. In so einer Situation hinzugehen und dem Kerl klarzumachen, dass er damit nicht durchkommt, erfordert Selbstvertrauen und ein paar Eier in der Hose.

    Eine solche Aktion endet leicht mal in einer Rangellei, an deren Ende ein Tornister brennt.

    Gewalt anwenden zu müssen ist schlecht, aber sich alles gefallen zu lassen ist schlechter.
    Das gilt auch, wenn jemand deine Buntstife durchbricht oder dir versucht mit einem Edding ein paar Katzenschnurrbarthaare ins gesicht zu malen.


    Zum joggen: lass es sein! Es ist sicher gut für deine Gesundheit, aber nicht für deine Entwicklung. Joggen tust du allein, such dir einen Team-Sport. Auch wenn du keine Lust auf Verein hast, besser isses. Ich kann richtung Kampfsport Krav.Maga aufs wärmste empfelen.

    Und geh nicht nur joggen, geh mal sargen. Also gezielt in die nächste fußgängerzone um flirten zu üben. Du brauchst erfolgserlebnisse, die über eine Streckt von 8km laufen zu können hinausgehen.

    ThirdKing
     
    #17
    ThirdKing, 11 Juli 2009
  18. Beach Boy
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    87
    31
    0
    nicht angegeben
    ------------
     
    #18
    Beach Boy, 11 Juli 2009
  19. ThirdKing
    ThirdKing (28)
    Benutzer gesperrt
    1.317
    88
    146
    offene Beziehung
    Dazu fällt mir nur eins ein: Kauf dir ein paar Schwimmflügel, damit du nicht in deinem Selbstmitleig ersäufst.

    Du kannst schlechte Erfahrungen aus deiner Vergangenheit nur 1:1 auf deine zukunft übertragen, wenn du dich nicht änderst. Vieles von dem was du sagst, bildest du dir nur ein. 90% deiner Probleme exestieren nur in deinem Kopf.

    Du zeigst ein typisches Verhaltens- und Denkmuster für Mobbingopfer. Erst wenn du es schaffst dieses zu durchbrechen, wird sich ein deinem Leben etwas ändern.

    ThirdKing
     
    #19
    ThirdKing, 11 Juli 2009
  20. Beach Boy
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    87
    31
    0
    nicht angegeben
    -------
     
    #20
    Beach Boy, 14 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wieviel muss noch
Rosicky83
Kummerkasten Forum
29 September 2013
11 Antworten
Staub
Kummerkasten Forum
3 Dezember 2009
5 Antworten
RoseNRW
Kummerkasten Forum
18 Oktober 2004
14 Antworten