Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Wieviel Zeit zwischen Beziehungen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von reflective, 13 Mai 2005.

  1. reflective
    Verbringt hier viel Zeit
    64
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo Leute!

    Vor einigen Wochen schrieb ich schon, dass ich mich von meiner Freundin nach achtjähriger Beziehung getrennt habe. Dies ist jetzt sieben Wochen her. Mittlerweile geht's mir auch schon wieder ganz gut, d.h. ich blicke recht zuversichtlich in meine Zukunft. Nur manchmal bin ich für ein paar Stunden wieder total am Boden, vor allem, wenn die Ex mal wieder vorbeilief und irgendwas von sich gab.
    Nun habe ich in meinem Verein eine Frau kennengelernt, etwa in meinem Alter, die offensichtlich ähnliche Interessen hat wie ich (fängt schon bei der Sportart an), und die sich scheinbar auch für mich interessiert (es scheint so zu passen, dass ich mir schon dachte: wenn es einen Gott gibt, dann hat er mir jetzt soviel Zeichen geschickt, dass ich Esel es auch kapiere). Bisher haben wir schon ein paar mal gegeneinander gespielt und hatten gemeinsam Spaß dabei. Nun hab' ich für morgen Abend ein Date mit ihr abgemacht.
    Eigentlich wünsch ich mir ja nix sehnlicher als wieder eine Partnerin zu haben, zumal ich mich in den letzten Monaten meiner Beziehung eh nur als ("alleinerziehender") Single fühlte. Nur jetzt ist mir auf einmal richtig übel.

    Was ist, wenn ich morgen den Kopf nicht frei bekomme und alles daneben läuft?
    Kann ich von einer neuen Freundin verlangen zu akzeptieren, dass ich manchmal noch etwas down bzw. psychisch lädiert bin, und mich dabei zu unterstützen (normalerweise helfen bei mir ein paar aufmunternde Worte)?
    Soll ich ihr sagen, dass ich deswegen manchmal noch etwas down bin?
    Hindert die neue Beziehung einen, die alte Beziehung zu überwinden?
    Oder muss man sowas mit sich selbst erst mal klären?
    Könntet Ihr mir mal bitte von Euren Erfahrungen berichten?

    Ich lauf jetzt auch nicht permanent mit Trauermine rum, sonst hätte sie sich wohl nicht für mich interessiert, aber jetzt bekomm ich plötzlich Zweifel, dass ich mich richtig verlieben kann und sie wegen meiner Skepsis morgen vielleicht verunsichere. Was mich noch verunsichert ist, dass sie eine einjährige Beziehung vor etwa 10 Monaten beendete und ihr das scheinbar jetzt alles egal ist. Versteht sie mich denn dann überhaupt?

    Danke schonmal,
    reflective
     
    #1
    reflective, 13 Mai 2005
  2. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Also bevor du in eine neue Beziehung reinschlitterst, solltest du dir darüber im KLaren sein, dass deine alten beziehungsprobleme deine neue Beziehung erheblich schädigen können.
    Wie würdest du dich denn fühlen,wenn du ne Freundin hättest, die ab und an völlig am Boden zerstört ist und dir dann erzählt,dass es wegen ihrem Ex ist? Du würdest denken,dass du etwas zum Überbrücken bist. Und ich bin der Meinung,dass ne neue Beziehung den alten Scmerz nicht lindern kann/soll. Werd erstmal mit deinen Problemen allein fertig, durchkau deine Probleme noch einmal Stück für Stück und werd dir dann über deine Gefühle bewusst!

    Zu mir: Ich hab eine neue Beziehung angefangen,nach dem ich etwa 2,5 Monate solo war. Für meinen Geschmack ist das etwas zu früh, aber ich muss dazu sagen,dass meine vorherige Beziehung schon sehr viel länger kaputt war, ich mir dessen bewusst war und somit offen für Neues sein konnte.

    Ich bin der Ansicht,dass man erst eine neue Beziehung anfangen sollte, wenn man die alte schon verdaut hat
     
    #2
    SexySellerie, 13 Mai 2005
  3. Cinnamon
    Cinnamon (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.172
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich glaube, da kann dir keiner von uns ne wirkliche Antwort geben. Es gibt auch keine ideale Zeit meiner Meinung nach.
    Aber wenn dir überhaupt schon der Gedanke kommt, dass die Zeit zwischen den Beziehungen vielleicht zu kurz sein KÖNNTE, dann ist das schonmal ein Zeichen, dass du dir nicht sicher bist bei der Sache.
    Klar, deine Beziehung war lang und ich sehe dabei auch die Gefahr, dass du deine neue Flamme mit der alten vergleichen könntest und das wird nicht hinhauen, weil die andere Frau das vermutlich nicht mitmachen wird.
     
    #3
    Cinnamon, 13 Mai 2005
  4. Touchdown
    Touchdown (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.220
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Geh die Sache einfach locker an. Triff dich ein paar mal mit ihr und überstürze nichts. Wenn es dir wichtig erscheint, dann erzähl ihr, dass dich deine letzte Beziehung noch belastet, dass du etwas Zeit brauchst, aber gerne zu mehr bereit wärst. Hüte dich aber davor ständig von deiner Ex zu erzählen, sowas kommt ganz beschissen.
    Grundsätzlich sollte man mit der letzten Beziehung innerlich abgeschlossen haben, bevor man eine neue beginnt.
    Ansonten klingt das ganze soch sehr gut für den Start in ein neues Glück.
     
    #4
    Touchdown, 13 Mai 2005
  5. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Ich denke, einfach nur Kennenlernen und Zeit miteinander zu verbringen sollte ja eigentlich kein Problem sein. Und der "Neuen" solltest du vielleicht schon sagen, daß du gerade erst aus einer langen Beziehung raus bist und dich das manchmal noch etwas mitnimmt (kommt natürlich auch darauf an, wie gut ihr euch schon kennt).

    Ich hab mich in meinen jetzigen Freund auch ziemlich schnell nach der Trennung von meinem Ex (waren drei Jahre zusammen) verliebt. Wir haben uns oft getroffen, es hat auch einfach so perfekt gepaßt, daß ich wußte: WENN schon einen Neuen, dann definitiv ihn.

    Zum Glück wußte er, was mit meinem Ex war und hat es mir auch nicht übelgenommen, wenn ich da am Anfang manchmal noch ziemlich fertig war. Denn es kam noch vor, daß mein Ex mir da irgendwelche Szenen gemacht hat, oder auch einfach so, daß ich mich mies gefühlt hab, traurig war (obwohl ich die Beziehung selbst beendet hatte und auch nicht mehr zurückwollte, aber sowas "überfällt" einen eben ab und zu, daß man nachdenklich wird usw...).

    Ich war froh, daß er selbst auch sehr, sehr unsicher war und Zeit gebraucht hat, weil ich mir nach ein paar Wochen noch keine neue Beziehung hätte vorstellen können. Auch aus der Angst, mich zu schnell in was reinzustürzen, was dann doch nicht hält, auch weil ich mir nicht vorstellen konnte, plötzlich mit jemand anderem zusammenzusein (klingt blöd, aber ist so. Auch als ich schon total verliebt in meinen jetzigen Freund war, hab ich ihn manchmal angeschaut, und der Gedanke, ihn zu küssen kam mir irgendwie so "fremd" vor).

    Bei mir war's wie gesagt eine Art "Kombinationslösung".

    Die neue Beziehung bin ich erst wirklich eingegangen, als ich mir sicher war, daß ich die alte Beziehung verarbeitet hatte, als ich alles mit mir selbst geklärt hatte, als ich wußte, was ich wollte, als ich sicher war, daß die neue Beziehung keine "Ersatzbeziehung" wird, als die "akute" Angst, daß es sowieso früher oder später wieder vorbei sind wird, nicht mehr da bzw. die Verliebtheit stärker war.

    Mein jetziger Freund wußte davon, hat mich auch das eine oder andere Mal getröstet (das war aber BEVOR wir wirklich zusammen waren) - ich weiß aber nicht, wie ich das gehandhabt hätte, wenn wir uns nicht davor schon so gut gekannt hätten.

    Ich kann nur sagen, ich hab die Zeit gebraucht, mir hat sie gutgetan. Kennenlernen, Verlieben, Vertrauen finden, das ging schon vorher. Aber wirklich eine Beziehung einzugehen, das hat bei mir gedauert, bis ich dazu wirklich bereit war. Ich wollte eben auch nichts "Halbes", ich wollte keinen neuen Freund, solange die alte Beziehung noch so präsent war und mich auch noch beschäftigt hat. Erst als ich gespürt hab, daß ich damit auch für mich selbst 100%ig abgeschlossen hatte, war ich 100%ig bereit für eine Beziehung.

    Davor war ich auch schon krass verliebt - aber dann hab ich mir irgendwann mal vorgestellt, wie das wäre, mit ihm so eine "richtige Beziehung" zu haben, und plötzlich hab ich so eine HÖLLISCHE Angst bekommen, ohne überhaupt so wirklich zu wissen, wovor eigentlich. Vor der Verpflichtung, vor einer überstürzten Entscheidung, davor, enttäuscht zu werden oder ihn zu enttäuschen, vor ALLEM irgendwie. Das war ein Moment, wo ich sehr deutlich gespürt hab, daß ich einfach noch Zeit brauche.

    Wie das bei dir ist, weiß ich nicht. Es gibt Leute, die können ohne Probleme von einer Beziehung in die nächste "wechseln", da läuft das ganz locker. Für mich wäre das nicht gegangen, zumindest nicht innerhalb einiger Wochen.

    Sternschnuppe
     
    #5
    Sternschnuppe_x, 13 Mai 2005
  6. Quarry
    Quarry (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    101
    101
    0
    nicht angegeben
    Bei mir hat es 2 Jahre und nen paar Monate gebraucht, bis ich wieder frei genug für ne neue Beziehung war. Nach 8 Jahren zusammen leben mit meiner Ex.
    War ne harte und üble Zeit.
    Hat sehr lang gedauert, bis ich überhaupt wieder ernsthaft nachgedacht haben ne Beziehung einzugehen.
    War fast soweit, daß nie wieder zu tun.
    Tja bis mir meine Freundin über den Weg gelaufen ist, dann änderte sich diese Zustand in ein paar Tage.
    Kann man schlecht sagen wie man das handhaben sollte. Muß jeder selber für sich klar machen. Wenn du im Kopf noch nicht frei bist, dann laß es besser.
    Viele Anschlußbeziehungen gehen kapput, weil man noch nicht frei für was neues ist.
     
    #6
    Quarry, 13 Mai 2005
  7. Chefbienchen
    0
    Genauso dacht ich auch. Ich hatte mich gerade von einer langjährigen Beziehung getrennt und wollte auf jeden Fall 'ne Weile Single beliben, Sachen ausprobieren, den Kopf frei kriegen. Zumal ich bei vielen Bekannten gesehen habe, dass Beziehung, die kurz nach einer Trennung von was langem anfingen gleich wieder scheiterten.
    Ja und dann nur einen Monat später, war da diese Nacht mit 'nem eigentlich guten Freund von mir, mit dem ich so unglaublich viel gemeinsam ab und plötzlich war ich verliebt und er auch. Da wusste ich auch nicht was ich damit jetzt anfangen soll, zumal ich mir auch nicht sicher war, ob er es ernst meint und ich hab mich gefragt, ob ich gleich wieder was festes will.
    Hab es deshalb eher langsam (nach dem schnellen Start dieser Nacht) angehen lassen, zumindest was Gefühle betrifft, aber die gingen nicht mehr weg, sondern wurden nur stärker.
    ...Sonntag werden es 7 Monate...
     
    #7
    Chefbienchen, 13 Mai 2005
  8. reflective
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    64
    91
    0
    nicht angegeben
    Also mit meiner alten Beziehung hatte ich schon über ein Jahr lang abgeschlossen. Es ging hauptsächlich drum, meine Angst vorm Beenden zu überwinden (hab's vorher schonmal versucht, ging in die Hose) und den richtigen Zeitpunkt zu finden (wenn sie keinen Prüfungsstress hat,...). D.h. ich trauer ihr nicht hinterher und rede auch mit keinem über sie, hab ich auch keine Lust mehr zu. Und vergleichen bestimmt nicht, schlimmer geht nimmer. Was mich in einer "Depressionsphase" bedrückt, kann ich auch nicht richtig beschreiben, ich schätze mal Sorgen um mein weiteres Leben. Sollten die durch eine neue Beziehung nicht gelindert werden?
    D.h. ich will keine neue Beziehung, um die alte zu überwinden. Ich weiß nur nicht ob das eine das andere behindern kann. Ich will einfach irgendwann mal anfangen zu leben.

    Naja, das Date absagen werd' ich sicherlich nicht. Wie vorgeschlagen lass ich's einfach mal auf mich zukommen. Ich will sie auch nicht zulabern mit meinen geschichten, aber wir werden zumindest kurz mal drüber sprechen (das hat schließlich mein Leben acht Jahre lang geprägt, da werd' ich ja nie sagen können: "ach, da war nix"). Dabei versuch' ich mal rauszufinden, wie's ihr erging nach ihrer Trennung und ob es möglich ist, dass sie mich versteht. Am besten einfach drüber reden, dann können wir immernoch entscheiden, was zu machen ist. Schließlich gehören zum Anfangen einer Beziehung immernoch zwei. Ich brauch morgen nur 'nen klaren Kopf, den ich bisher, wenn ich sie sah auch hatte. Bis zum Abmachen vom Date...
     
    #8
    reflective, 13 Mai 2005
  9. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    also bei mir hat es ein jahr gedauert bis ich wieder etwas ernsthaftes nach meiner andern (nur eineinhalb jährigen aber dennoch längsten) beziehung anfangen konnte,alles was ich zwischendrin so versucht habe ist schon im ansatz gescheitert!....

    lass dir lieber etwas zeit,7 wochen sind nun wirklich kurz!
     
    #9
    Sonata Arctica, 13 Mai 2005
  10. reflective
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    64
    91
    0
    nicht angegeben
    So, hab' grade noch die neueren Beiträge gesehen:
    Also ich hatte auch nicht vor, so schnell wie möglich eine neue Beziehung anzufangen, wir haben halt miteinander gesprochen, uns verstanden und dann meinte sie, dass wir viele Gemeinsamkeiten hätten, ging auf alle Vorschläge ein, die ich gemacht habe,...
    Ja, genauso gings mir auch schon. Nach dem Verabreden kam sie in der Spielpause auch schon dichter an mich ran, war schon ein seltsames Gefühl. Aber war das damals, als man vorher noch keine Freundin hatte nicht auch so?
    Das mit der "HÖLLISCHEN Angst" kann ich mir gut vorstellen, so könnte man meine Gefühle, die ich manchmal habe, beschreiben.
    Jedenfalls bin ich froh, dass die Möglichkeit besteht, dass es klappen könnte. Wenn ich mit ihr jetzt nix anfange, dann werd' ich mit ihr wohl nie was anfangen, sie sucht dann wohl weiter nach 'nem Freund. Wenn's mit ihr nicht klappen sollte, dann klappt's halt nicht, ändert an der Endsituation allerdings nix!? (wenn's mich dann nicht wieder Jahre zurückwirft, aber man gewöhnt sich bestimmt dran ;-)).
    Naja, wie gesagt, es gehören schließlich zwei dazu, sie muss ja auch eine Meinung haben. Wenn sie's unter den Randbedingungen will, kann man's ja versuchen.
     
    #10
    reflective, 13 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Wieviel Zeit zwischen
robkleinert
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 Mai 2008
64 Antworten
ITALIA
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 November 2006
10 Antworten
Laragena
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Mai 2005
33 Antworten
Test